Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Stuhlgang bei Karotten

Stuhlgang bei Karotten

8. Juni 2004 um 8:55 Letzte Antwort: 14. Juni 2004 um 15:46

Hallo!

Nachdem ich meine Tochter (4 M.) nun wirklich den ganzen Tag lang nur an der Brust hatte, habe ich vor 3 Tagen beschlossen ihr Gläschen zu füttern. Sieha da, ich darf jetzt sogar nachts wieder schlafen!

Ich habe mit ein paar Löffeln angefangen und habe das jetzt immer um ein paar Löffelchen gesteigert. Die Kleine haut auch ordentlich rein und scheint fast enttäuscht zu sein, daß es noch nicht mehr gibt, aber wir müssen ja langsam anfangen wegen der Verdauung. Nun auch meine Frage: Bisher war der Stuhlgang ja eher senffarbend und recht "flüssig", manchmal auch dunkelgrün und eher trocken. Je mehr Karotte sie ißt, desto orangener ist er nun. Mir ist schon klar, daß das normal ist, aber bleibt das so oder ändert sich die Farbe wenn sich die Verdauung verändert hat? Nicht, daß ich ihr für den Anfang zu viel davon gebe.

Würde mich über Antwort freuen!

Gruß
Nixe

Mehr lesen

8. Juni 2004 um 9:25

Hallo Nixe
das war bei meinem Sohn genauso. Irgendwann war der Stuhl so rot, daß wir dachten, es wär Blut. Aber nix - eben nur Karotte.
Solange sie hauptsächlich Karotten ist, bleibt auch der Stuhl so. Das ändert sich, wenn man anfängt, ihr andere Sachen zu füttern.
Außerdem denke ich, daß es gut ist, daß Du langsam damit anfängst, sie zuzufüttern. Wenn es zuviel ist, wird sich Deine Tochter schon bemerkbar machen.
LG
Magda

Gefällt mir
8. Juni 2004 um 20:49

Bei Spinat ist er sogar grün
Alles normal. Bei meinen beiden Kindern war es ebenso. Auch jetzt, wenn mein Sohn Gläschen ist, kann man später genau sehen, was in dem Gläschen war (bei Brokkoli etwas brauner, bei Bolognese rot). Wenn es Spinat gibt, ist der Stuhl sogar dunkelgrün. Es ist alles normal, nur wenn er entweder sehr trocken/hart oder flüssig ist und sehr sauer richt, dann sofort zum Kinderarzt!
Mach Dir also keine Gedanken.

Liebe Grüsse
Kudlick

Gefällt mir
8. Juni 2004 um 22:08

Hallo Meerjungfrau
Ist doch alles okay.Meiner war anfangs auch ziemlich enttäuscht, das es nur so wenig gab.Hab dann innerhalb von einer Woche auf kleines Gläschen gesteigert. Hat alles vertragen. Hab übrigens damals doch mit Karotten angefangen.Und wegen meiner Allergien gebe ich frühestens nach einer Woche ein neues Lebensmittel hinzu.
LG
Anja

Gefällt mir
8. Juni 2004 um 23:55
In Antwort auf hotaru_11888304

Hallo Meerjungfrau
Ist doch alles okay.Meiner war anfangs auch ziemlich enttäuscht, das es nur so wenig gab.Hab dann innerhalb von einer Woche auf kleines Gläschen gesteigert. Hat alles vertragen. Hab übrigens damals doch mit Karotten angefangen.Und wegen meiner Allergien gebe ich frühestens nach einer Woche ein neues Lebensmittel hinzu.
LG
Anja

Hallo Anja!
Ach ja, da war ja was... Habe auch nix mehr darüber gehört wg. der Karotte. Im Gegenteil, es steht ja auch noch drauf "allergiebewußt". Ich gebe auch erst nach frühestens einer Woche etwas neues dazu. Aber wenn ds so weiter geht, putzt meine Maus am Ende der Woche mehr als nur so ein kleines Gläschen weg. Wenn sie Zähne hätte, hätte sie schon den Löffel aufgefuttert

Liebe Grüße
Nixe

Gefällt mir
8. Juni 2004 um 23:57

Danke für die Antworten!
Plötzlich mache ich mir Gedanken über alles mögliche. Bisher habe ich alles auf ich zukommen lassen und alles recht cool gesehen, aber irgendwie werde ich immer unsicherer. Komisch.

Gruß
Nixe

Gefällt mir
9. Juni 2004 um 14:10
In Antwort auf carmo_12347681

Danke für die Antworten!
Plötzlich mache ich mir Gedanken über alles mögliche. Bisher habe ich alles auf ich zukommen lassen und alles recht cool gesehen, aber irgendwie werde ich immer unsicherer. Komisch.

Gruß
Nixe

Warum?
Warum wirst du unsicher? Du machst doch alles richtig! Ich find das toll, wie Du dir Gedanken machst, wenn ich so Deine Beiträge lese. Du machst nicht einfach aus dem Bauch heraus, sondern wiegst immer das Für und Wider ab, bevor du dich entscheidest.Das mag ich echt an Dir
Und du bist eine tolle Mutter, nachdem was ich von Dir kenne.
Darum gibt es auch keinen Grund unsicher zu sein.
Mußte richtig schmunzeln, über die Eßgewohnheiten Deiner Tochter.Wußte gar nicht,daß Babys auch Löffel essen
Liebe Grüße

Anja

Gefällt mir
10. Juni 2004 um 14:10
In Antwort auf hotaru_11888304

Warum?
Warum wirst du unsicher? Du machst doch alles richtig! Ich find das toll, wie Du dir Gedanken machst, wenn ich so Deine Beiträge lese. Du machst nicht einfach aus dem Bauch heraus, sondern wiegst immer das Für und Wider ab, bevor du dich entscheidest.Das mag ich echt an Dir
Und du bist eine tolle Mutter, nachdem was ich von Dir kenne.
Darum gibt es auch keinen Grund unsicher zu sein.
Mußte richtig schmunzeln, über die Eßgewohnheiten Deiner Tochter.Wußte gar nicht,daß Babys auch Löffel essen
Liebe Grüße

Anja

Ach ich weiß auch nicht.
Eigentlich meine ich ja auch, daß ich bisher alles ganz gut gemeistert habe. Vielleicht ist es auch die Langeweile die mich manchmal plagt und dann mache ich mir nen Kopp. Vielleicht ja auch deshalb, weil mir ja immer so viele gesagt haben ích sei total eingeschränkt mit Kind und alles würde so anstrengend und stressig werden. Aber außer an manchen Tagen, an denen Vivien einfach nur rumgetragen werden will, klappt eigentlich alles gut und ich habe überhaupt nicht das Gefühl im Streß zu sein. Vielleicht denke ich ja im Unterbewußtsein, daß ja irgendwas falsch laufen muß, gerade weil ich keinen Streß habe? Wirre Gedanken, oder? Ich glaub das sind die Hormone... oder ich saß zu lange in der Sonne...? Aber eigentlich wurde mir die Panik fast nur von denen gemacht, die selbst gar kein Kind haben und nur zu viel Schnulleralarm gesehen haben. Also Quatsch!

Aber danke für die aufbauenden Worte! Das ging runter wie Öl!

LG
Nixe

Gefällt mir
10. Juni 2004 um 20:56
In Antwort auf carmo_12347681

Ach ich weiß auch nicht.
Eigentlich meine ich ja auch, daß ich bisher alles ganz gut gemeistert habe. Vielleicht ist es auch die Langeweile die mich manchmal plagt und dann mache ich mir nen Kopp. Vielleicht ja auch deshalb, weil mir ja immer so viele gesagt haben ích sei total eingeschränkt mit Kind und alles würde so anstrengend und stressig werden. Aber außer an manchen Tagen, an denen Vivien einfach nur rumgetragen werden will, klappt eigentlich alles gut und ich habe überhaupt nicht das Gefühl im Streß zu sein. Vielleicht denke ich ja im Unterbewußtsein, daß ja irgendwas falsch laufen muß, gerade weil ich keinen Streß habe? Wirre Gedanken, oder? Ich glaub das sind die Hormone... oder ich saß zu lange in der Sonne...? Aber eigentlich wurde mir die Panik fast nur von denen gemacht, die selbst gar kein Kind haben und nur zu viel Schnulleralarm gesehen haben. Also Quatsch!

Aber danke für die aufbauenden Worte! Das ging runter wie Öl!

LG
Nixe

Siehst Du
Mach dir nicht soviele Gedanken.Es klappt doch alles. Genieß lieber die unstressige Zeit mit Deiner Süßen.Wenn man selbst keine Kinder hat,kann man sich nicht wirklich so reinversetzen.Außerdem ist jedes Kind anders.
Ich wünsch Dir eine weiterhin harmonische Zeit!!!

LG
Anja

Gefällt mir
13. Juni 2004 um 16:53
In Antwort auf carmo_12347681

Hallo Anja!
Ach ja, da war ja was... Habe auch nix mehr darüber gehört wg. der Karotte. Im Gegenteil, es steht ja auch noch drauf "allergiebewußt". Ich gebe auch erst nach frühestens einer Woche etwas neues dazu. Aber wenn ds so weiter geht, putzt meine Maus am Ende der Woche mehr als nur so ein kleines Gläschen weg. Wenn sie Zähne hätte, hätte sie schon den Löffel aufgefuttert

Liebe Grüße
Nixe

Karotten und Allergien
Hi Nixe,

habe heute in einem Infoheft für allergiegefährdete Kinder gelesen, daß Karotten nur dann nicht gefüttert werden sollen, wenn sie roh sind. Gekocht ist überhaupt kein Problem. Dazu gab es sogar eine Studie mit 170 Kindern.Nicht eines der Kinder hatte bei gekochten Möhren eine Allergie.
Damit ist unsere Frage wohl geklärt.
Noch einen schönen Sonntag
Anja

Gefällt mir
14. Juni 2004 um 15:46
In Antwort auf hotaru_11888304

Karotten und Allergien
Hi Nixe,

habe heute in einem Infoheft für allergiegefährdete Kinder gelesen, daß Karotten nur dann nicht gefüttert werden sollen, wenn sie roh sind. Gekocht ist überhaupt kein Problem. Dazu gab es sogar eine Studie mit 170 Kindern.Nicht eines der Kinder hatte bei gekochten Möhren eine Allergie.
Damit ist unsere Frage wohl geklärt.
Noch einen schönen Sonntag
Anja

Hallo anja!
ja super! dann haben wir das ja endlich geklärt!

lg
nixe

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers