Home / Forum / Meine Familie / Studie Uniklinik Frankfurt - Diagnostik und Behandlung von Kindern und Jugendlichen verbessern!

Studie Uniklinik Frankfurt - Diagnostik und Behandlung von Kindern und Jugendlichen verbessern!

14. August 2015 um 14:18

Liebe Eltern,

wir möchten die Diagnostik von seelischen Schwierigkeiten bei Kindern und Jugendlichen und damit auch deren Behandlung verbessern. Dafür haben wir Elternfragebögen, die bereits seit vielen Jahren im englischsprachigen Raum eingesetzt werden, ins Deutsche übersetzt. Um einstufen zu können, wie betroffen ein Kind ist, brauchen wir allerdings viele Eltern gesunder Kinder, die ebenfalls die Fragebögen ausfüllen. So können wir ein Bezugssystem erstellen.

Wenn Sie also Eltern/enge Bezugsperson eines Kindes im Alter von 4 17 Jahren sind, können Sie uns helfen, die Diagnostik und Behandlung von psychisch kranken Kindern zu verbessern! Dafür müssen Sie nichts weiter tun, als die Fragebögen online auszufüllen.

Mit Ihrer Teilnahme tun Sie außerdem gleich in doppelter Hinsicht etwas Gutes:
Der Frankfurter Verein zur Unterstützung von psychisch kranken Kindern und Jugendlichen e.V. spendet für jede ausgefüllte Befragung je 1 an das Autismus-Therapie-Zentrum in Frankfurt, wovon dann Therapiematerialien finanziert werden können.

Der Zeitaufwand für die Beantwortung der Fragen wird ca. 25 bis 45 Minuten in Anspruch nehmen.

Es werden keine Daten erhoben, die Ihnen zugeordnet werden können. Die Umfrage ist also ganz anonym.

Der folgende Link führt Sie zur Befragung:
http://ww3.unipark.de/uc/Uniklinik-Frankfurt/Normierungsstudie/

Gerne können Sie den Link auch an Freunde und Bekannte verschicken, die ein 4 17-jähriges Kind haben.

Bei Fragen schreiben Sie uns gerne eine E-Mail: Onlinestudie-Normierung@gmx.de

Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme und bedanken uns schon einmal ganz herzlich!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Studienteam aus Frankfurt!

Mehr lesen

24. August 2016 um 12:50

Eltern gesucht! (Kind von 4 17 Jahren)
Liebe Eltern,

wie wir schon vor einiger Zeit geschrieben haben, möchten wir gerne die Diagnostik von seelischen Schwierigkeiten bei Kindern und Jugendlichen und damit auch deren Behandlung verbessern.

Dafür haben wir Elternfragebögen, die bereits seit vielen Jahren im englischsprachigen Raum eingesetzt werden, ins Deutsche übersetzt. Um einstufen zu können, wie betroffen ein Kind ist, brauchen wir allerdings viele Eltern gesunder Kinder, die ebenfalls die Fragebögen ausfüllen. So können wir ein Bezugssystem erstellen.
Leider war die bisherige Resonanz nicht ausreichend und wir benötigen immer noch Teilnehmer. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie bei unserer Umfrage mitmachen würden!

Als kleines Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmern, die die Befragung beendet haben:
1) einen Restaurant-Gutschein im Wert von 50 (Yovite)
2) 4 Kinoboxen
3) 6 Thalia-Gutscheine à 10.

Wenn Sie also Eltern/enge Bezugsperson eines Kindes im Alter von 4 17 Jahren sind, können Sie uns helfen, die Diagnostik und Behandlung von psychisch kranken Kindern zu verbessern! Dafür müssen Sie nichts weiter tun, als die Fragebögen online auszufüllen.

Bei unserer Studie geht es vor allem um drei wichtige Gruppen von Kindern, welche wir in sehr ähnlichen Befragungen, erheben:

- Kinder/Jugendliche mit einer Autismus-Spektrum-Störung (https://ww3.unipark.de/uc/Normierung/ASS/)

- Kinder/ Jugendliche mit einer geistigen Behinderung (http://ww3.unipark.de/uc/Uniklinik-Frankfurt/Normierung/GB)

- Kinder/ Jugendliche ohne eine psychische Erkrankung (http://ww3.unipark.de/uc/Uniklinik-Frankfurt/Normierungsstudie)

Wählen Sie bitte den Link, der zu Ihrem Kind passt!

Mit Ihrer Teilnahme tun Sie außerdem gleich in doppelter Hinsicht etwas Gutes: Der Frankfurter Verein zur Unterstützung von psychisch kranken Kindern und Jugendlichen e.V. spendet für jede ausgefüllte Befragung je 1 an das Autismus-Therapie-Zentrum in Frankfurt, wovon dann Therapiematerialien finanziert werden können.

Der Zeitaufwand für die Beantwortung der Fragen wird ca. 35 Minuten in Anspruch nehmen. Es werden keine Daten erhoben, die Ihnen zugeordnet werden können. Die Umfrage ist also ganz anonym.

Bei Fragen schreiben Sie uns gerne eine E-Mail: Onlinestudie-Normierung@gmx.de

Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme und bedanken uns schon einmal ganz herzlich!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Studienteam aus Frankfurt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2016 um 17:55
In Antwort auf normistud

Eltern gesucht! (Kind von 4 17 Jahren)
Liebe Eltern,

wie wir schon vor einiger Zeit geschrieben haben, möchten wir gerne die Diagnostik von seelischen Schwierigkeiten bei Kindern und Jugendlichen und damit auch deren Behandlung verbessern.

Dafür haben wir Elternfragebögen, die bereits seit vielen Jahren im englischsprachigen Raum eingesetzt werden, ins Deutsche übersetzt. Um einstufen zu können, wie betroffen ein Kind ist, brauchen wir allerdings viele Eltern gesunder Kinder, die ebenfalls die Fragebögen ausfüllen. So können wir ein Bezugssystem erstellen.
Leider war die bisherige Resonanz nicht ausreichend und wir benötigen immer noch Teilnehmer. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie bei unserer Umfrage mitmachen würden!

Als kleines Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmern, die die Befragung beendet haben:
1) einen Restaurant-Gutschein im Wert von 50 (Yovite)
2) 4 Kinoboxen
3) 6 Thalia-Gutscheine à 10.

Wenn Sie also Eltern/enge Bezugsperson eines Kindes im Alter von 4 17 Jahren sind, können Sie uns helfen, die Diagnostik und Behandlung von psychisch kranken Kindern zu verbessern! Dafür müssen Sie nichts weiter tun, als die Fragebögen online auszufüllen.

Bei unserer Studie geht es vor allem um drei wichtige Gruppen von Kindern, welche wir in sehr ähnlichen Befragungen, erheben:

- Kinder/Jugendliche mit einer Autismus-Spektrum-Störung (https://ww3.unipark.de/uc/Normierung/ASS/)

- Kinder/ Jugendliche mit einer geistigen Behinderung (http://ww3.unipark.de/uc/Uniklinik-Frankfurt/Normierung/GB)

- Kinder/ Jugendliche ohne eine psychische Erkrankung (http://ww3.unipark.de/uc/Uniklinik-Frankfurt/Normierungsstudie)

Wählen Sie bitte den Link, der zu Ihrem Kind passt!

Mit Ihrer Teilnahme tun Sie außerdem gleich in doppelter Hinsicht etwas Gutes: Der Frankfurter Verein zur Unterstützung von psychisch kranken Kindern und Jugendlichen e.V. spendet für jede ausgefüllte Befragung je 1 an das Autismus-Therapie-Zentrum in Frankfurt, wovon dann Therapiematerialien finanziert werden können.

Der Zeitaufwand für die Beantwortung der Fragen wird ca. 35 Minuten in Anspruch nehmen. Es werden keine Daten erhoben, die Ihnen zugeordnet werden können. Die Umfrage ist also ganz anonym.

Bei Fragen schreiben Sie uns gerne eine E-Mail: Onlinestudie-Normierung@gmx.de

Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme und bedanken uns schon einmal ganz herzlich!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Studienteam aus Frankfurt!

Hallo,
bezieht sich die Studie eher auf Kinder mit ASS?
Oder gäbe es noch die allgemeine Kategorie seel. Behinderungen bzw ASS in Kombination mit ADHS/ADS?

Und müssen die Kinder Patienten in dieser Uni sein um an der Studie teinehmen zu können?

LG Mandragora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2016 um 17:00
In Antwort auf xxomandragoraoxx

Hallo,
bezieht sich die Studie eher auf Kinder mit ASS?
Oder gäbe es noch die allgemeine Kategorie seel. Behinderungen bzw ASS in Kombination mit ADHS/ADS?

Und müssen die Kinder Patienten in dieser Uni sein um an der Studie teinehmen zu können?

LG Mandragora

Hallo Mandragora,
vielen Dank für Ihre Frage. Die Studie bezieht sich entweder auf Kinder mit ASS oder auf Kinder mit einer geistigen Behinderung oder auf gesunde Kinder (deshalb drei Links). Allgemeine Kategorie seelische Behinderungen oder die Kombination ASS mit ADHS/ADS haben wir/untersuchen wir nicht. Die Kinder müssen nicht an der Uni Patient sein; sie können von ganz Deutschland kommen und in eine dieser drei Kategorien fallen (ASS, Geistige Behinderung oder gesund). Wir hoffen, Ihnen weiter geholfen zu haben und würden uns sehr freuen, wenn Sie an der Studie teilnehmen würden!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Studienteam aus Frankfurt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Woher nehmt ihr den mut, eurer familie den rücken zu kehren?
Von: hallo2161
neu
6. September 2016 um 0:47
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club