Home / Forum / Meine Familie / Stress mit den Nachbarn,weil mein Sohn(2 Jahre und 8 Manate) ab 5.30 Uhr wach ist!Hilfe!!!

Stress mit den Nachbarn,weil mein Sohn(2 Jahre und 8 Manate) ab 5.30 Uhr wach ist!Hilfe!!!

15. März 2008 um 8:37

Hallo,

vielleicht kennt von Euch ja Jemand das Problem!
Mein Sohn ist vn Natur aus ein Frühaufsteher.Zwischen halb sechs und halb sieben morgens steht er auf.Wir wohnen in einer EG-Wohnung über 2 Etagen mit eigenem Eingang.Angrenzend liegt eine weitere Wohnung neben uns.Die Häuser sind zwar erst 10 Jahre alt,aber total Hellhörig.Es wird von Wohnung zu Wohnung schon ne Menge übertragen.Naja,jedenfalls verstehen wir uns mit allen Nachbarn sehr gut(da die Männer Arbeitskollegen sind)hat man schon ein sehr Persönliches Verhältnis.
Nun sind Ende letzten Jahres uns Allen schon sehr bekannte Nachbarn neben uns eingezogen.Beide gelten als totale Querulanten und haben bisher immer mit allen Krieg gehabt!
Naja,jedenfalls hat es bei uns auch nicht lange gedauert,dass SIE sich beschwert,dass Sie morgens nicht lange schlafen könne.Da ja mein Sohn immer so früh auf ist,und man ja ständig,gelaufe oder gejammer oder oder oder hören würde.Inzwischen sind ALLE Geräusche die SIE hört sowieso nur von meinem Sohn,ob es nun bei uns ist oder nicht.Sie meint,ich hätte keine Kindererziehung...Mein Sohn wäre alt genug leise zu sein und das auch zu verstehen!Den ganzen Tag würde man ja nichts von uns hören...aber immer morgens wäre es total laut...Hammer...mein Kind steht auf...spielt...Frühstückt...und klar wenn ihm gewisse sachen nicht passen,flippt er auch mal aus.Ich kann ja auch morgens ihm nicht alles durchgehen lassen.
Da wird dann behauptet ich stachel meine Kinder morgens EXTRA an um Sie zu ärgern...Sie hat mir gedroht,wenn ich nicht dafür Sorge tragen würde,dass Sie morgens ausschlafen kann,dann würde sie die Mite kürzen und unser Vermieter würde sich das Geld dann bei uns holen.Sie behauptet sie wüßte wovon sie spricht und würde selber in einer Hausverwaltung solche Fälle bearbeiten.Ausserdem beahuptet sie alle anderen NAchbarn würden sich über uns beschweren...Pah...Wir sind mit den übrigen Nachbarn befreundet und verstehen uns alle sehr gut.Keiner kann dieses Paar leiden und Jeder eckt ständig mit denen an.Da sie NICHTS sauber machen,ihre Puddel ständig nur kläffen und jaulen...Aber da sagt SIE nur zu,das wäre gut so,sie hätte die Hunde damit sie immer Anschlagen!Und es wäre ja nicht in der Nachtruhe!
Ach,und was sie nicht noch so alles abgelassen hat!

Mich würde aber mal wirklich Interessieren b einer von Euch so etwas kennt???Ob all eure Kleinkinder die Uhr schon können und sich daran halten???Oder alle 2 bis 4 Jährigen von Richtern bestraft werden,weil sie sich nicht an die Ruhezeiten halten???

Mich macht das echt wahnsinnig...Vielleicht hat ja Jemand Tipps!
Ach ja,in unserer Hausordnung steht Ruhezeit von 22 bis 8 Uhr.Und darauf bezieht die DAME sich!

eine verzweifelte Mama

Mehr lesen

16. März 2008 um 7:54

Danke erstmal für eurre Antworten
...die Räumlichkeiten kann man ganz schlecht erklären.Also ich erzähl euch mal wie das so abläuft!
Wir wohnen über 2 Etagen(EG+1OG),unten Küche,Bad und Wohnzimmer oben Schlafzimmer und beide Kinderzimmer.Die Nachbarn gehen an unserer Häuserwand eine Stahltreppe hoch und haben auch eine Wohnung über 2 Etagen(1 OG und 2 OG).SIE schläft im 2 OG,rundherum sind keine angrenzenden Zimmer...da es wie eine Art Turm bei den Nachbarn ist.D.h. unter ihrem Schlafzimmer ist Ihre Küche,daneben das Zimmer Ihrer Tochter,daneben das Zimmer meines großen Sohnes(11) und dann kommt erst das Zimmer von meinem Kleinen.
Dazu muß ich sagen,neben dem Zimmer meines Kleinen ist die Küche von den anderen Nachbarn und darüber ist das Schlafzimmer.Die,die also direkt davon betroffen sein müßten,sagten noch gestern...dass man zwar "mal" etwas hört,aber nichts lautes oder störendes.Und sie ihn meist erst so gegen halb neun spielen hören.Sie das aber absolut NICHT als störend empfinden,da auch sie wissen dass dieser Bau so schlecht isoliert wurde.UNd sie auch wissen,dass wir abends viel von Ihnen mitbekommen.

Ich muß sagen,dass mein Sohn natürlich NICHT wie wild den ganzen morgen durch die gegend rennt.Wenn er wach wird ruft er mich,dann steht er auf und er spielt meist erst mal ne viertel Stunde mit seinem Playmobil.Danach ziehe ich ihn an und das passt ihm manchmal nicht.Da er morgens keine Lust dazu hat,seinen Bruder zur Schule zu fahren.Da kommt es schon mal vor das er fürn paar Minuten flippt(aber es ist mal...nicht die Regel)...ansonsten gibt es ganz normale Geräusche...wie Badezimmer,Kaffeekochen etc. also wirklich nichts aussergewöhnliches oder extrem lautes.Ausserdem wird er z.Z.gegen halb sieben wach und ich kann ja nun nicht jeden schritt von ihm verbieten.
Das Schlimme ist ja,dass Sie das gleiche Spiel in dem Nachbarhaus(wo sie bis November gewohnt haben) abgezogen haben.Egal wer neben Ihnen gewohnt hat,hatte wegen jeden Pups Stress mit denen.Und keiner wirklich keiner empfindet das so wie dieses Paar.Jeder sagt das gleiche,dass die nix anderes können.ER redet über alle und jeden schlecht...Sie hat tausend ausreden,warum sie z.B. die Kellertreppe und den Hauseingang nicht fegen kann.Sie haben bei einem ehemaligen Nachbarn sogar den Müll draussen in der Tonne nach deren Post zerwühlt...und dann überall rumerzählt dass die Ratenzahlung machen...Wenn das nicht der Hammer ist...

Und ich bin der Meinung wenn ich mich über irgendwen aufrege,dann muß ich erstmal bei mir gucken.Wenn die Hunde 20 mal am Tag wie wld kläffen und jaulen...wenn ich die Treppe auch nach 22 Uhr wie bescheuert runter stampfe,oder um 23 Uhr meine 18 Jährige Tochter anschreie,dass die Nachbarn fast aus dem Bett fallen...Da hat nie einer von uns etwas gesagt...Aber Angriff ist ja der beste der Weg zur Verteidigung!

Vielleicht könnt ihr jetzt noch etwas besser verstehen...wie ich mich fühle...

Und ich habe meine Kids schon ganz gut erzogen,sie sind immer freundlich und höfflich.Sie güßen immer jeden Nachbarn.Mein großer ist immer sehr hilfsbereit und der Kleine wird hier von jedem gemocht.
Alle anderen Nachbarn sthehen hinter uns und wollen uns helfen...also liegt es glaube ich nicht an meiner Erziehung... oder dass meine Kinder übertrieben laut sind...

Gruß...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2008 um 10:07

Hallo, du arme...
kann dich sehr gut verstehen. Hatten das gleiche Problem und sind jetzt ausgezogen. Aber verstehe dich sehr gut das das an deinen Nerven zert!
Kannst der netten Nachbarin ja mal was über Gesetze erzählen! Im Deutschen Gesetz ist Kinderlärm geduldet!! Wenn dein kleiner Sonnenschein auch die ganze Nacht durchschreit ist dies sicherlich ärgerlich und nervig aber es kann keiner was dagegen machen! Diese Dame kennt wohl das Wort Hausverwaltung nur von hörensagen!! Sonst wüßte sie das!! Du kannst ja ihr etwas entgegenkommen das du mal versuchst deinen kleinen morgens etwas ruhiger "zu halten". Lass dich bloß von solchen Arsch...... nicht unterkriegen!! Rede dich doch mal mit den Nachbarn ab das sich z.B. jeder mal beschwerd wenn ihr Hund bellt, dann kapiert sie mal wie das ist. Glaube aber das sie so wenig Hirn hat und dies nicht schnallt.
Wünsche dir viel Kraft und schreib doch mal wie es weiter geht!
LG
babymom1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2008 um 12:46

Hallo!
So wie es sich liest hast du ganz normale Kinder, die sich vollkommen normal und eben altersentsprechend verhalten. Ich habe zwei Kinder im Alter von 1 3/4 und 3 3/4 Jahren und bei uns ist ab 6 Uhr morgens auch Leben im Haus. Nicht extrem aber ein direkter nachbar könnte sicher auch ab und zu was hören.
Ich würde mal sagen du hast einfach ganz extreme Nachbarn, die auf Streit aus sind und wären es nicht deine Kinder dann würden sie etwas anderes finden um euch das Leben schwer zu machen. Wenn du der Meinung bist ihr verhaltet euch angemessen dann laß dich nicht verunsichern, die Nachbarn können euch rein gar nichts und es ist schlichtweg ihr Problem. Wenn sie absolute Ruhe wollen dürfen sie nicht in ein Mehrfamilienhaus ziehen. So einfach ist das.
Ich würde mich da auf gar keine Diskussionen mehr einlassen, wenn sie merken dass dich das kalt läßt geben sie es vielleicht irgendwann auf...?
Alles gute und LG
Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2008 um 14:36
In Antwort auf cokkie_12326965

Hallo, du arme...
kann dich sehr gut verstehen. Hatten das gleiche Problem und sind jetzt ausgezogen. Aber verstehe dich sehr gut das das an deinen Nerven zert!
Kannst der netten Nachbarin ja mal was über Gesetze erzählen! Im Deutschen Gesetz ist Kinderlärm geduldet!! Wenn dein kleiner Sonnenschein auch die ganze Nacht durchschreit ist dies sicherlich ärgerlich und nervig aber es kann keiner was dagegen machen! Diese Dame kennt wohl das Wort Hausverwaltung nur von hörensagen!! Sonst wüßte sie das!! Du kannst ja ihr etwas entgegenkommen das du mal versuchst deinen kleinen morgens etwas ruhiger "zu halten". Lass dich bloß von solchen Arsch...... nicht unterkriegen!! Rede dich doch mal mit den Nachbarn ab das sich z.B. jeder mal beschwerd wenn ihr Hund bellt, dann kapiert sie mal wie das ist. Glaube aber das sie so wenig Hirn hat und dies nicht schnallt.
Wünsche dir viel Kraft und schreib doch mal wie es weiter geht!
LG
babymom1

Danke für eure Anteilnahme...
...der Witz an der ganzen Sache ist ja,dass "SIE" ja noch nicht mal den MUM gehabt hat mir oder meinem Mann das zu sagen,sondern unseren 11 Jährigen angesprochen hat.Und ich daraufhin ihr gesagt habe,dass das Kind nicht der richtige Ansprechpartner ist.Daraufhin ist sie ja total ausgerastet..hat mich total beschimpft und meinte alle anderen Nachbarn würden sich auch aufregen.All unsere Nachbarn sind aber Arbeitskollegen meines Mannes(Dienstwohnungen) und lachen sich kaputt über die Beiden!!!"ER" macht das auf der Arbeit genauso...!Und die beiden tollen Nachbarn haben erst nachdem SIE mich angemacht hat,alle möglichen Leute angesprochen und wollten mit denen gemeinsam gegen uns angehen.Bloß kennen ja ALLE die Zwei und haben denen das Passende gesagt!Das was ich nur schlimm findeist,dass der Typ den ganzen BLÖDSINN auf der Arbeit breit tritt und da hat es ja nun wirklich nichts verloren!!!
Und unser Morgen läuft wie schon mal geschrieben ganz normal ab...Nur wenn mein Sohn mal fällt oder er so garkeine Lust hat sich anzuziehen,dann weint er halt schon mal etwas lauter oder meckert rum!Aber das ist ja nicht die Regel und auch kein Dauerzustand!!!Und wenn ich mir gerade die Haare wasche oder die Zähne putze bekomme ich auch nicht immer alles sofort mit(bei 2 Etagen gestaltet sich das schon mal etwas anders!)
Und ich sage meinen Kindern schon oft genug dass sie Leise sein sollen und die Beiden bemühen sich auch immer.Aber nichts destotrotz denke ich,dass mein Kleiner mit 2 1/2 Jahren nicht PERFEKT sein kann!!!

Ich melde mich wieder!!!#

LG...und danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2008 um 14:41
In Antwort auf leonsmum

Danke erstmal für eurre Antworten
...die Räumlichkeiten kann man ganz schlecht erklären.Also ich erzähl euch mal wie das so abläuft!
Wir wohnen über 2 Etagen(EG+1OG),unten Küche,Bad und Wohnzimmer oben Schlafzimmer und beide Kinderzimmer.Die Nachbarn gehen an unserer Häuserwand eine Stahltreppe hoch und haben auch eine Wohnung über 2 Etagen(1 OG und 2 OG).SIE schläft im 2 OG,rundherum sind keine angrenzenden Zimmer...da es wie eine Art Turm bei den Nachbarn ist.D.h. unter ihrem Schlafzimmer ist Ihre Küche,daneben das Zimmer Ihrer Tochter,daneben das Zimmer meines großen Sohnes(11) und dann kommt erst das Zimmer von meinem Kleinen.
Dazu muß ich sagen,neben dem Zimmer meines Kleinen ist die Küche von den anderen Nachbarn und darüber ist das Schlafzimmer.Die,die also direkt davon betroffen sein müßten,sagten noch gestern...dass man zwar "mal" etwas hört,aber nichts lautes oder störendes.Und sie ihn meist erst so gegen halb neun spielen hören.Sie das aber absolut NICHT als störend empfinden,da auch sie wissen dass dieser Bau so schlecht isoliert wurde.UNd sie auch wissen,dass wir abends viel von Ihnen mitbekommen.

Ich muß sagen,dass mein Sohn natürlich NICHT wie wild den ganzen morgen durch die gegend rennt.Wenn er wach wird ruft er mich,dann steht er auf und er spielt meist erst mal ne viertel Stunde mit seinem Playmobil.Danach ziehe ich ihn an und das passt ihm manchmal nicht.Da er morgens keine Lust dazu hat,seinen Bruder zur Schule zu fahren.Da kommt es schon mal vor das er fürn paar Minuten flippt(aber es ist mal...nicht die Regel)...ansonsten gibt es ganz normale Geräusche...wie Badezimmer,Kaffeekochen etc. also wirklich nichts aussergewöhnliches oder extrem lautes.Ausserdem wird er z.Z.gegen halb sieben wach und ich kann ja nun nicht jeden schritt von ihm verbieten.
Das Schlimme ist ja,dass Sie das gleiche Spiel in dem Nachbarhaus(wo sie bis November gewohnt haben) abgezogen haben.Egal wer neben Ihnen gewohnt hat,hatte wegen jeden Pups Stress mit denen.Und keiner wirklich keiner empfindet das so wie dieses Paar.Jeder sagt das gleiche,dass die nix anderes können.ER redet über alle und jeden schlecht...Sie hat tausend ausreden,warum sie z.B. die Kellertreppe und den Hauseingang nicht fegen kann.Sie haben bei einem ehemaligen Nachbarn sogar den Müll draussen in der Tonne nach deren Post zerwühlt...und dann überall rumerzählt dass die Ratenzahlung machen...Wenn das nicht der Hammer ist...

Und ich bin der Meinung wenn ich mich über irgendwen aufrege,dann muß ich erstmal bei mir gucken.Wenn die Hunde 20 mal am Tag wie wld kläffen und jaulen...wenn ich die Treppe auch nach 22 Uhr wie bescheuert runter stampfe,oder um 23 Uhr meine 18 Jährige Tochter anschreie,dass die Nachbarn fast aus dem Bett fallen...Da hat nie einer von uns etwas gesagt...Aber Angriff ist ja der beste der Weg zur Verteidigung!

Vielleicht könnt ihr jetzt noch etwas besser verstehen...wie ich mich fühle...

Und ich habe meine Kids schon ganz gut erzogen,sie sind immer freundlich und höfflich.Sie güßen immer jeden Nachbarn.Mein großer ist immer sehr hilfsbereit und der Kleine wird hier von jedem gemocht.
Alle anderen Nachbarn sthehen hinter uns und wollen uns helfen...also liegt es glaube ich nicht an meiner Erziehung... oder dass meine Kinder übertrieben laut sind...

Gruß...

Hallo
Also wenn du dir nicht vorzuwerfen hast und sie dir nur dumm kommen dann würde ich denen mal *ganz* freundlich sagen sie solle sich ein paar Oropax in den Gehörgang stecken.

Das würde mich auch tierisch nerven...aber wenn alle anderen nachbarn hinter euch stehen,brauchst du dir ja auch keine Gedanken wegen dem vermeiter machen

Alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2008 um 7:02

Dann sag mal der Dame...
dass sie in Ihrem Beruf wohl fehl am Platze ist. Schau mal hier:
http://www.kinderinfo.de/rechte/mieter.htm
Ich würde der Dame demnächst nahelegen, dass ihr eine Rechtsschutzversicherung habt (egal ob dem so ist) und diese auch anspruch nehmen werdet, wenn sie euch weiterhin belästigt.
und nein, ich kenne sowas nicht, Bisher hatte ich nur Nachbarn, die nett und verständig waren, da sie wahrscheinlich auch mal kleine Kinder hatten.
Du hast mein Mitgefühl, sowas nervt natürlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2008 um 8:38
In Antwort auf flyingkat

Dann sag mal der Dame...
dass sie in Ihrem Beruf wohl fehl am Platze ist. Schau mal hier:
http://www.kinderinfo.de/rechte/mieter.htm
Ich würde der Dame demnächst nahelegen, dass ihr eine Rechtsschutzversicherung habt (egal ob dem so ist) und diese auch anspruch nehmen werdet, wenn sie euch weiterhin belästigt.
und nein, ich kenne sowas nicht, Bisher hatte ich nur Nachbarn, die nett und verständig waren, da sie wahrscheinlich auch mal kleine Kinder hatten.
Du hast mein Mitgefühl, sowas nervt natürlich.

Danke für deinen Tip *flyingkat*
Ja das nervt total...vorallem weil ich selbst inzwischen schon total unter druck stehe...obwohl es ja quatsch ist.
Und ich schwöre wirklich,mein Sohn ist nicht so laut.Er benimmt sich nicht anders als sie anderen Nachbarskinder...nur die haben die sie bescheurten Nachbarn auch nicht neben sich.
Aber inzwischen haben wir mit den Nachbarn die auf der anderen Seite von unserer Wohnung wohnen gesprochen.Total süß,haben bei uns geschellt und gesagt wir wollen dir mal sagen wie wir Nachbarn jetzt mit den Blödis umgehen....lach...Es wollen jetzt alle sagen,"Wir finden Kinderlärm toll"...und wollen die Beiden nun ausgrenzen um den Beiden mal zu zeigen dass es nicht immer so geht!
Wir wohnen in einer Kinderreichensiedlung,wohnen auf einer Spielstrasse,die Männer sind alles Kollegen...gibts denn sowas noch?!
SIE brüstet sich damit das Ihre 18 Jährige keine Laute Musik hört...ja kein WUNDER!!!!Sie DARF es nämlich NICHT!!!Auch HAmmer oder?

Warum gibt es nur Menschen die anderen Leuten ständig das Leben schwerr machen müssen...wir tun doch nichts...

Ich verstehe das nicht!!!

LG,leonsmum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2008 um 8:45

Mit eigenen Waffen schlagen...
Hallo zusammen,

da fällt mir nur ein, SIE mit ihren eigenen Waffen zu schlagen. Schreib DU an den Vermieter bzw. ruf mal da an, dass DU um Rat bittest, wie man diesen Konflikt lösen könnte. Beschwer Dich nicht, sondern zeig, dass Du an einer einvernehmlichen Lösung interessiert bist (auch wenn Du Dich über SIE schwarz ärgerst). Das unterstreicht Deine Glaubwürdigkeit und betont, wie unfähig Deine Nachbarn sind. Bring ruhig an, dass die Leute Dein Kind auf die Problematik angesprochen haben. (Da kann man nur mit dem Kopf schütteln..)

Ich nehme an, dass sie den Vermieter noch gar nciht angesprochen hat. Das ist nur heiße Luft. Mach Du das nun und schilder den Konflikt und bitte um Rat, wie Du damit umgehen sollst. Beginne damit, Protokoll über die Aktivitäten Deiner Nachbarn GEGEN Euch zu führen und Deine Lösungsversuche. Wenn das Ganze doch mal über Anwälte läuft oder der Vermieter sich einschaltet, ist das gut, wenn sowas vorliegt.

Der Kleine hat einen ganz normalen Tagesablauf und seinem Alter entsprechend verhält er sich. Du kannst ihn ja nicht anbinden und knebeln.

Lass ich nicht auf weitere Diskussionen ein. Das ist das Problem Deiner Nachbarn und nicht Deins! Sollen Sie ruhig die Miete kürzen, damit geraten sie automatisch in Verzug beim VERMIETER und dieser hat einige rechtliche Möglichkeiten (im Endeffekt sogar Kündigung), wenn sie im Verzug bleibt und nicht nachzahlt. Dass der Vermieter sich bei Euch das Geld wiederholt... Blödsinn! Was habt Ihr mit ihrer "Mietschuld" zu tun. Nichts!

Wenn sie mit den Gegebenheiten und dem Lärmpegel unzufrieden sind, könnten sie ja -in Eigeninitiative natürlich- zusätzliche Schallwände anbringen oder ausziehen. So wird der Vermieter das auch sehen.

LG und viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen