Home / Forum / Meine Familie / Streiten lassen oder eingreifen ?

Streiten lassen oder eingreifen ?

16. März 2012 um 15:59

Hallo,

wir haben zwei Kinder - Tochter 6, Sohn 3 - die jeder für sich eigentlich recht lieb und verständig sind. Aber zusammen streiten sie sich sehr häufig. Letztlich geht es von beiden aus, das heißt, mal fängt der eine an, mal der andere. Das geht schon so los, dass sie gemeinsam am Tisch sitzen und unser Sohn die Tochter anschreit, sie solle ihn nicht anschauen. Oder unsere Tochter nimmt irgend etwas an sich, weil sie genau weiß, dass unser Sohn damit spielen will.
Im schlimmsten Fall schubsen sie sich auch oder kneifen sich, bis eine/einer heult.

(Und bevor einer die falschen Schlüsse zieht - wir sind keine Assi-Familie, wo sowieso ständig geprügelt wird, sondern die ganz normale 08/15-Familie, die liebevoll miteinander umgeht.)

Wir sind uns da total unsicher, ob und wann wir eingreifen sollen oder nicht. Klar, wenn sie sich wirklich prügeln, müssen wir wohl eingreifen. Oder müssen die selbst herausfinden, wer das Sagen hat? Und wie es bei einfacheren Streitigkeiten - eingreifen oder laufen lassen?

Bisher greifen wir im Zweifel ein, das hilft aber allenfalls in der konkreten Situation, 5 Minuten später geht es weiter.

Wie macht Ihr das?

Mehr lesen

16. März 2012 um 17:32

Hmm
Also ich würde vom Gefühl her auch eher eingreifen. Ihr als Erwachsene müsst dem Nachwuchs ja irgendwie vermitteln, mit Konflikten umzugehen. Kommt allerdings auch auf die Situation an. Ich geh einfach mal auf das ein, was du beschreibst.

Wenn dein Sohn deine Tochter anschreit, sie solle ihn nicht so anschauen, würde ich ihn fragen, was er genau damit meint. Ihn dabei vielleicht in den Arm nehmen, jedenfalls ihm ganz deutlich zeigen, dass man ihn ernst nimmt. Ihm zuhören und dann erläutern, wie man selbst die Situation wahrnimmt. Dann sollte die Sache eigentlich ohne Stress erledigt sein.

Wenn ein Kind einem anderen etwas wegnimmt wirds schwieriger. Solange zum Schluss niemand weint würde ich nichts machen. Wenn sich allerdings einer von den beiden hilfesuchend/aufgelöst/wütend an euch Erwachsene wendet müsst ihr euch auf die Situation einlassen. Hört den Kindern zu! Und versucht ganz ernsthaft, den Streit zu schlichten, auch wenns in euren Augen nur um Kleinigkeiten geht.

"Selbst herausfinden, wer das Sagen hat" geht glaube ich niemals gut. Wann sollen sie denn lernen, Konflikte zu lösen, wenn nicht als Kinder von Erwachsenen, im Idealfall von den Eltern. Ich würde versuchen, den beiden vorzuleben, wie die Situation in euren Augen am besten gelöst wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2012 um 19:40

Hallo
also bei so nichtigkeiten, wie, dass das eine kind das andere nicht anschauen will, frage ich schon mal nach, was das jetzt sein soll.

oder wenn ich sehe, dass meine tochter meinem jungen baischtlich etwas wegnimmt, damit er nicht damit spielt, nervt mich das irgendwann, weil er dann auch schreit, wenn sie ihn nicht in ruhe lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper