Home / Forum / Meine Familie / Streit zwischen Sohn und Schwiegertochter

Streit zwischen Sohn und Schwiegertochter

20. September 2008 um 11:33

Hallo, ich bitte Euch hier mal um Rat,
ich wohne mit meinem Sohn 20 und meiner zukünftigen Schwiegertochter in einer kleinen Wohnung, d.h. eigentlich wohnt sie noch bei Ihren Eltern aber ist
dort nur mal zu Besuch, kann man so sagen.Nun hab ich ein Problem .Ständig streiten sich die beiden heftig, so das er brüllt und sie weint, da die Wohnung so klein ist bekomme ich das natürlich immer mit.Ich möchte mich da nicht einmischen aber finde die Situation trotzdem unerträglich.Kann mir jemand sagen was ich da tun kann.
Würde mich sehr über Antworten freuen, Danke

Mehr lesen

20. September 2008 um 22:10

Können die beiden nicht ausziehen?
ich finde es gut, dass du dich raushältst. Hast
du eine Ahnung weshalb die beiden streiten? Sobald sich jemand einmischt wird es meist noch schlimmer. Wenn es geht, würde ich die beiden höflich bitten, sich etwas zu suchen, da du die Streitereien in deiner Wohnung nicht möchtest.
Wollte ich in meiner Wohnung auch nicht.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2008 um 10:24
In Antwort auf melike13

Können die beiden nicht ausziehen?
ich finde es gut, dass du dich raushältst. Hast
du eine Ahnung weshalb die beiden streiten? Sobald sich jemand einmischt wird es meist noch schlimmer. Wenn es geht, würde ich die beiden höflich bitten, sich etwas zu suchen, da du die Streitereien in deiner Wohnung nicht möchtest.
Wollte ich in meiner Wohnung auch nicht.
Gruß Melike

Streit zwischen Sohn und Schwiegertochter
Hallo Melike ,
ersteinmal herzlichen Dank für deine Antwort. Ich weiß nicht warum,ich höre da ehrlich gesagt auch nicht hin geht mich ja auch nichts an. Nur wenn dann das Brüllen anfängt krieg ich echt die Krise ich mach dann meine Tür zu. Ich hätte sie schon längst aufgefordert auszuziehen aber beide machen noch Schule und ich bin leider Hartz 4 Empänger mach zwar einen Minijob aber kann ihn deshalb nicht vor die Tür setzen. Ich hatte mir schon überlegt ob ich sage das beide sich auch mal Freiraum lassen und vielleicht nur 3-4 mal die Woche hier zusammen sind aber kann ich das machen ? würde mich ja dann in die Beziehung einmischen andererseits will ich das es hier so weitergeht auch nicht. Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2008 um 11:47
In Antwort auf mu_12833046

Streit zwischen Sohn und Schwiegertochter
Hallo Melike ,
ersteinmal herzlichen Dank für deine Antwort. Ich weiß nicht warum,ich höre da ehrlich gesagt auch nicht hin geht mich ja auch nichts an. Nur wenn dann das Brüllen anfängt krieg ich echt die Krise ich mach dann meine Tür zu. Ich hätte sie schon längst aufgefordert auszuziehen aber beide machen noch Schule und ich bin leider Hartz 4 Empänger mach zwar einen Minijob aber kann ihn deshalb nicht vor die Tür setzen. Ich hatte mir schon überlegt ob ich sage das beide sich auch mal Freiraum lassen und vielleicht nur 3-4 mal die Woche hier zusammen sind aber kann ich das machen ? würde mich ja dann in die Beziehung einmischen andererseits will ich das es hier so weitergeht auch nicht. Liebe Grüße

Setzt euch zusammen an einen Tisch,
erzähle den beiden, dass es dir Kummer und Sorge macht, dass sie sich so heftig
streiten und dass du das nicht gut findest, dass es so heftig sei muß. Sage ganz deutlich ,dass du dich nicht einmischen möchtest und ob du ihnen einfach mal zuhören kannst.
Hat deine Schwiegertochter denn noch eine Möglichkeit woanders zu wohnen. Mach das
Ganze nur, wenn du wirklich weißt, dass du neutral bleiben kannst. Höre zu und ergreife
auf keinen Fall Partei, denn sonst wird es schwierig. Du kannst sie ja einfach auch mal
anhören und ihnen sagen, du hast es jetzt gehört und wirst dir dazu Gedanken machen.
Vielleicht sagst du beiden mal generell, dass man sich alles sagen darf, offen und ehrlich, dass es aber ohne diese Lautstärke sein muß, weil das was mit Achtung zu tun hat.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2008 um 20:04
In Antwort auf melike13

Setzt euch zusammen an einen Tisch,
erzähle den beiden, dass es dir Kummer und Sorge macht, dass sie sich so heftig
streiten und dass du das nicht gut findest, dass es so heftig sei muß. Sage ganz deutlich ,dass du dich nicht einmischen möchtest und ob du ihnen einfach mal zuhören kannst.
Hat deine Schwiegertochter denn noch eine Möglichkeit woanders zu wohnen. Mach das
Ganze nur, wenn du wirklich weißt, dass du neutral bleiben kannst. Höre zu und ergreife
auf keinen Fall Partei, denn sonst wird es schwierig. Du kannst sie ja einfach auch mal
anhören und ihnen sagen, du hast es jetzt gehört und wirst dir dazu Gedanken machen.
Vielleicht sagst du beiden mal generell, dass man sich alles sagen darf, offen und ehrlich, dass es aber ohne diese Lautstärke sein muß, weil das was mit Achtung zu tun hat.
Gruß Melike

Streit schlichten
Hallo Melike,
danke für deine Nachricht.
Werde es Ihnen beim nächsten Mal sagen in aller Ruhe . Das mit dem Zuhören finde ich nicht so gut, denn das ist ja sehr privat finde das geht nicht. Ja meine zukünftige Schwiegertochter hat ja Zuhaus bei Ihren Eltern noch Ihr Zimmer . Ich vermute einfach das es die Situation ist das die beiden hier wirklich jede freie Minute zusammenhängen auf engsten Raum. Ich hab mehrmals mitbekommen, das er dann wenn Streit ist rausgeht aber sie dann auch gleich hinterher ,sie läßt
ihm keine Gelegenheit sich mal allein abzureagieren. Ich kann neutral bleiben, ich mag sie ja auch, sind auch schon ein paar Jahre zusammen. Deinen letzten Satz werde ich auch beherzigen und es Ihnen mal sagen.Ich werde mal versuchen zu fragen worum es geht, wenn ich das nächste Mal wieder in so eine Situation bin. Danke Dir erstmal recht herzlich es hat mir wirklich viel Sorgen bereitet , ich wollte aber auch nichts falsch machen. Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2008 um 20:29
In Antwort auf mu_12833046

Streit schlichten
Hallo Melike,
danke für deine Nachricht.
Werde es Ihnen beim nächsten Mal sagen in aller Ruhe . Das mit dem Zuhören finde ich nicht so gut, denn das ist ja sehr privat finde das geht nicht. Ja meine zukünftige Schwiegertochter hat ja Zuhaus bei Ihren Eltern noch Ihr Zimmer . Ich vermute einfach das es die Situation ist das die beiden hier wirklich jede freie Minute zusammenhängen auf engsten Raum. Ich hab mehrmals mitbekommen, das er dann wenn Streit ist rausgeht aber sie dann auch gleich hinterher ,sie läßt
ihm keine Gelegenheit sich mal allein abzureagieren. Ich kann neutral bleiben, ich mag sie ja auch, sind auch schon ein paar Jahre zusammen. Deinen letzten Satz werde ich auch beherzigen und es Ihnen mal sagen.Ich werde mal versuchen zu fragen worum es geht, wenn ich das nächste Mal wieder in so eine Situation bin. Danke Dir erstmal recht herzlich es hat mir wirklich viel Sorgen bereitet , ich wollte aber auch nichts falsch machen. Liebe Grüße

Mit zuhören meinte ich,
ihre Sorgen anhören bzw. eine Situation schildern lassen ,wo es dann eskaliert. Dass
du einfach mal einen Eindruck bekommst, an welcher Stelle die "Bombe" hochgeht.
Man kann und will ihnen ja nicht überstülpen. Aber oft ist es hilfreich, wenn ein Außenstehender rückmeldet, wie es bei ihm ankommt, was er bzw in dem Fall du aus der Sache raushörst. Dass beide an einem Tisch mit dir sitzen hat den Vorteil, dass deine Schwiegertochter nicht auf den Verdacht kommt, es geht um gemeinsame Sache gegen sie. So wirst du dann nicht zur bösen Schwiegermutter. Und ihnen vielleicht mal aus deiner Sicht sagen, dass man auch als Paar nicht ständig aufeinander sitzen kann, das hat mit Liebe oder Nichtliebe nichts zu tun. Sondern jeder braucht einfach seinen Freiraum , weil sonst evtl gewaltsame Befreiung erfolgt. Taste dich mal vorsichtig heran.
Kannst ja berichten wie es weitergeht. Hoffentlich gut.......
Lieben Gruß
Melike
Vielleicht auch wichtig ihr nochmal zu sagen, dass du sie magst. Das kommt bestimmt gut an. Aus deinem Geschriebenen höre ich auch, dass es so ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram