Home / Forum / Meine Familie / Streit mit meiner Mutter

Streit mit meiner Mutter

2. Januar 2008 um 16:36

Hallo Ihr lieben!
Ich habe mich vor gut zwei Wochen mit meiner Mutter gestritten und mir gehts echt schlecht damit!Ich bin 28 habe einen 6 jährigen Asthmakranken Sohn und meine Eltern wohnen rund 60 km von uns entfernt!
Dem Streit gingen einige Sachen vorraus:
Sie war vor nem halben Jahr ziemlich krank (kurz vor ihrem 50. Geburtstag) hatte starke Luftnot, konnte dadurch nicht schlafen, weil sie nicht liegen konnte; hat stark abgenommen und sah wirklich sehr schlecht aus! Aber sie wollte partout nicht zum Arzt gehen! Jeden Tag habe ich sie angerufen und mich nach ihr erkundigt-beschworen habe ich sie, damit sie endlich zum Arzt geht, aber sie ist erst nach ca. 3 Monaten hingegangen, weil sie es endlich eingesehen hat! Der hat ihr dann auch gesagt, daß es kurz vor knapp war!
in diesen Monaten ging es mir sehr schlecht, weil ich nicht verstehen konnte, daß sie ihre Gesundheit so wegschmeißt und ihr meine Sorgen so egal sind! Ich habe manchmal gedacht, daß sie irgendwo liegt, wenn ich sie nicht gleich erreichen konnte!
Ein anderer Punkt war, daß ich an ihrem Geburtstag einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen hielt ( absolutes Wunschkind), aber das Baby dann in der 10. SSW durch einen Missed Abort mit anschliessender Ausschabung wieder verlor! Ich hätte mir so gewünscht, daß mich meine Mutter mal in den Arm nimmt und mich tröstet ,denn mir ging es beschissen (wird wohl jeder nachvollziehen können, der sowas schon erlebt hat)Aber meine Mutter kam nicht! Meine Tante, die 10km von mir entfernt wohnt, die konnte sie besuchen!
Und jetzt war auch noch diese Situation, daß ich zum Geburtstag meines Sohnes (ihres einzigen Enkels) eingeladen habe und ein paar Tage vorher noch mal anrief um mich nach ihrem Wochenende zu erkundigen! (sie waren auf einem Klassentreffen in ihrer Heimat) Erst hatte ich meinen Vater am Telefon, der schon meinte, daß er noch nicht wisse ob er kommen würde! Obwohl er vorher fest zugesagt hatte-das kenne ich schon von meinem Vater!
Dananch habe ich meine Mutter nochmal gefragt: Ihr kommt doch oder?
Meine Mutter: Mal sehen! Ich: Aber Du kommst doch!? Meine Mutter: Weiß ich noch nicht, es ist doch noch eine Woche hin ( 4 Tage später war der Geburtstag)! Wir wissen ja noch nicht wie das Wetter wird und außerdem dürfen wir bei Euch ja nicht Rauchen!Wir sind in ... in eine Kneipe nicht reingegangen, weil wir da auch nicht Rauchen durften! Ich: Du wirst doch wohl verstehen, daß ich unser Asthmakrankes Kind nicht vollqualmen lassen will! Danach habe ich das Telefonat schnell beendet, weil ich sehr enttäuscht war!
Später habe ich dann noch eine sms mit folgendem Inhalt geschrieben:Wenn Euch das Rauchen wichtiger ist als ich oder Euer Enkel, dann müßt Ihr wegbleiben!
Darauf kam keine Reaktion!
An dem Geburtstag kam eine sms mit Geburtstagsgrüßen-kein Anruf,keine Karte! Meinem Sohn habe ich gesagt, daß die Großeltern krank geworden sind und nicht kommen können, denn er soll nicht drunter leiden!
An Weihnachten kam auch eine sms mit Weihnachtsgrüßen-super! Ich hab nicht geantwortet, denn sie schreibt sonst nie sms!
Sehe ich das zu eng? Wir hatten eigentlich immer ein gutes Verhältnis, aber im Moment fühle ich mich so vergessen von ihr! Es war schon immer so, daß sie sich viele Sorgen um meine Brüder machen mußte (4-mind. 3 haben ADHS), denn sie haben durch ihre Krankheit viel Mist gemscht und viele Probleme z. B. in der Schule gehabt! Ständig mußte sie wegen irgendwas zur Schule oder sonstwohin! Um mich braucht sie sich nie Sorgen, denn ich war immer ein "liebes Mädchen" Sie war z. B. nie in der Schule wegen einem Elternabend oder-sprechtag! Nie! Sie sagte immer, daß sie sich bei mir ja keine Sorgen machen müsse! Und eigentlich ist es auch heute noch so! Um meine Brüder muß sie sich auch noch viel Sorgen und ich hab momentan das Gefühl, daß sie mich vergißt! Ich bin auch ihr Kind und sie meine Mutter auch wenn ich selbst eine Familie habe!
Es hat gutgetan das mal zu schreiben!

Mehr lesen

6. Januar 2008 um 0:05

Keine Antworten?
Antwortet mir keiner? Schade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2008 um 13:57
In Antwort auf aleit_12489034

Keine Antworten?
Antwortet mir keiner? Schade

Hallo
Nein, ich finde nicht, dass du das zu eng siehst! Nur eine SMS zum Geburtstag oder an Weihnachten zu schreiben, ist - um es mal vorsichtig auszudrücken - ein bisschen wenig. Ich finde auch das Verhalten deiner Mutter am Telefon echt nicht okay! Im Beisein eines Asthma-kranken Kindes unbedingt rauchen zu wollen und dann bleidigt sein, wenn dessen Mutter es nicht erlaubt... Sorry, in meinen Augen absolut die Höhe!

Hast du dir mal überlegt, deinen Eltern einen Brief zu schreiben, in dem du genau schilderst, wie es dir mit ihrem Verhalten geht? Das würde ich an deiner Stelle versuchen, ihnen ansonsten aber nicht nachlaufen.
Du hast dir nichts vorzuwerfen nachdem, wie du die Situation beschrieben hast!

Wünsche dir und deinem Sohn, dass deine Eltern ihr Verhalten überdenken und sich alles wieder einrenkt.


LG Era

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 23:48

Hallo,
ich habe erst heute deinen Beitrag gelesen. Es
macht irgendwie traurig. Mein Impuls ist, rede
mit deiner Mutter, nicht in Form von Vorwürfen
sondern erzähle es ihr, wie es dir geht, dass
du dich zurückgesetzt fühlst, nicht gesehen.
Natürlich hat deine Mutter neben ihren Problemkindern, dich als die Pflegeleichte und wird auch froh darüber sein. Aber erzähle ihr
mal, wie weh es dir tut. Mehr kannst du nicht tun. Ich wünsche dir von Herzen,dass sie dich versteht.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest