Home / Forum / Meine Familie / Strafarbeit 5. Klasse

Strafarbeit 5. Klasse

5. November 2009 um 23:51

Also, mein Sohn kam heute nach Hause und hatte eine Strafarbeit zu erledigen weil er meine Unterschrift unter einem Test vergessen hatte. Es war das erste mal dass er etwas vergessen hatte und er ist auch sonst schon immer ein unauffälliger Schüler.
Gegen "Strafarbeiten" ansich habe ich nichts. Wenn die Hausaufgaben mehrmals vergessen werden wird nachgesessen und nachgearbeitet usw. Das ist alles ok und dient seinem Zweck.
Was ich mir heute hier angucken musste fand ich allerdings unter aller Kanone, einfach nur erniedrigend und in keinster Weise pädagogisch wertvoll ( wie man immer so schön sagt). Für mich die reinste Schikane und Angstmacherei. Es geht um folgenden Text den er abschreiben sollte ( wohlbemerkt, beim ersten mal fehlende Unterschrift unter einem Test). Ich würde gerne mal ein paar Meinungen dazu hören:

Vergesslichkeit
Diesen Text wirst du in aller Ruhe und vor allem sauber und fehlerfrei abschreiben. Das ist eine sehr langweilige, zeitraubende Arbeit, aber wahrscheinlich hast du (nicht zum ersten Mal) etwas für die Schule vergessen. Die Gründe dafür sind sicherlich vielfältig und sind meist die gleichen: Mama hat vergessen, Ich habe leider das Falsche, Ich finde nicht mehr usw. Ob das nun stimmt oder nicht ist uninteressant, denn letztendlich bist du allein für dein Verhalten verantwortlich. Das heißt, dass du auch ganz allein die Folgen für die Betragen ausbaden musst.
Die Zeit, die du mit dem Abschreiben dieses Textes verbringst, hättest du viel sinnvoller nutzen können. Du könntest zum Beispiel einen Einkaufsbummel machen, dich mit deinen Freunden treffen oder ein spannendes Buch lesen. Vielleicht müsstest du auch schon länger mal dein Zimmer aufräumen oder etwas für die Schule tun. All dies kannst du jetzt leider nicht tun, weil du deine kostbare Zeit mit dem Abschreiben von Texten über die Vergesslichkeit vergeudest.
Aber vielleicht ist diese Aufgabe doch nicht so unnütz. Mach dir nun doch mal ein paar Gedanken darüber, was für Folgen es für dich hätte, wenn die Menschen um dich herum einfach vergessen würden, bestimmte Dinge zu tun! Deine Mutter vergisst, den Herd auszuschalten, dein Vater vergisst, sein Auto abzuschließen und deine Klassenkameraden, vergessen, dir zu sagen, dass ihr morgen einen Test schreibt.
Stell dir doch mal vor, welche Vorteile es für dich haben könnte, wenn du in Zukunft nicht mehr so viel vergessen würdest. Abgesehen davon, dass du nicht mehr solche langen und nutzlosen Texte abschreiben müsstest, könntest du dir davon durch die regelmäßige Erledigung deiner Hausaufgaben und dem Mitführen des notwendigen Unterrichtsmaterials auf jeden Fall eine gute Note sichern. Außerdem könntest du durch die Hausaufgaben regelmäßig den Stoff in den verschiedenen Fächern üben und müsstest dann keine Angst mehr vor Klassenarbeiten haben, weil dann nicht mehr so viel auf einmal kommt. Du würdest dir jede Menge Ärger mit deinen Lehrern ersparen und auch deine Mitschüler würden dich nicht mehr damit aufziehen, dass du so vergesslich bist und deshalb von Lehrern getadelt wirst.
Du solltest unbedingt lernen, in Zukunft nicht mehr so vergesslich, sondern zuverlässig zu sein! Zuverlässigkeit ist eine tolle Charaktereigenschaft! Eines ist nämlich sicher: Auch im späteren Leben muss man sich auf dich verlassen können. Vielleicht hilft es dir ja, alles immer gleich aufzuschreiben-allerdings dort, wo du sie auch wieder findest, am besten in deinem Hausaufgabenheft und nicht auf Schmierzetteln, die in deinem Schulranzen herumfliegen. Wenn deine Aufgaben dann erledigt sind kannst du sie einfach abhaken oder durchstreichen. Dasselbe gilt natürlich auch für andere Dinge, an die du denken musst.
Diesen Text hast du jetzt hoffentlich zum letzten Mal abgeschrieben! Vielleicht hatte deine Arbeit auch etwas Gutes und du hast dir mal Gedanken über dein Verhalten gemacht. Zumindest konnte ich dir auf diesem Weg mal in Ruhe sagen, was ich von deiner Schlamperei halte.

Mehr lesen

6. November 2009 um 0:18

Unmöglich!
Hallo melli785,
Das hört sich für mich an,das die Lehrerin von deinem Sohn schon etwas älter ist und auf dem alten Stand stehen geblieben ist!
Ich kann mir aber auch gut vorstellen das sie privaten Stress hat und ihren Frust dann an den Kindern aus lässt.
Ich habe 4 Schulkinder 2 Ältere und 2 Kleinere da wurde auch hier und da mal eine Unterschrift vergessen.Da musste ich lediglich im Nachhinein unterschreiben und gut war.
Das ist für mich Schikane,vorallem der Text wo dein Sohn ab schreiben musste.
Wenn dein Sohn eher ein unauffälliger Schüler ist dann würde ich an deiner Stelle ein Gespräch mit der Lehrerin suchen.
Ich finde ihr Verhalten völlig unangebracht!

Mich würde interessieren auf welcher Schule dein Sohn geht und ob die Lehrerin unterschiede macht von welcher Schicht die Familie kommt!

Ich habe die Erfahrung gemacht bei meiner 9-Tochter obwohl sie gut ist in der Schule(war1 und 2 Klasse)das die Lehrerin sie links liegen gelassen hat,da ich alleinerziehend bin und keine hohe Stellung habe.
Gott sei dank hat sie jetzt in der 4.Klasse eine Lehrerin die da keinen Unterschied macht.

Wünsche Dir alles Gute.

LG Simona

Gefällt mir

21. Dezember 2009 um 23:27

Unglaublich - das ist ein Fall fürs Schulamt !!!
Hallo Melli,
leider bin ich ja schon spät dran mit meinem Posting zu Deinem Beitrag. Aber ich bin total schockiert !!!! Meine Tochter geht auch in die 5.Klasse, aber so etwas ist noch nie vorgekommen. Ich kann Dir nur sagen, würde meine Tochter mit so einer demütigenden Aufgabe nach Hause kommen, würde ich ihr direkt verbieten, diesen Text abzuschreiben. und das meine ich ganz ehrlich. Der Lehrerin würde ich persönlich mitteilen und falls das aus zeitlichen Gründen nicht möglich ist, würde ich ihr einen kurzen Brief schreiben, dass ich halt das Verbot zum Abschreiben dieses Textes erteilt habe und diesen Text mit einer entsprechenden Beschwerde direkt an das Schulamt, sowie eine Kopie davon an den Direktor weitergeleitet habe.
Also bei allem Respekt, aber so etwas hat niemand von unseren Kindern zu verlangen und wir dürfen uns auch nicht alles gefallen lassen, es sind keine Götter, es sind nur Lehrer !
Liebe Grüße und erholsame Weihnachtsferien

Gefällt mir

31. Januar 2010 um 0:07


Eigentlich ist die Idee nicht schlecht, aber der Text ist wirklich schrecklich. Die Sprache ist nicht mehr nur sachlich sondern beleidigend (Schlamperei). Mit etwas anderen Formulierungen wäre der Text akzeptabel.
Ich weiß nicht, wie ich als Mutter reagieren würde. Ich glaube, ich würde mein Kind den Text abschreiben lassen und in Zukunft täglich nachfragen, ob es etwas Neues aus der Schule gibt. So schützt du dich und dein Kind.
Die Lehrerin meint es hoffentlich nicht böse. Das Argument, dass es das erste Mal ist, finde ich schwach. Auch das zweite, dritte und vierte Mal ist meist nicht mit Absicht. Vielleicht merkt sich dein Kind das nun, weil es wirklich keine Lust hat, wieder einen so dämlichen Text abschreiben zu müssen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen