Home / Forum / Meine Familie / Stiefvater unerträglich

Stiefvater unerträglich

31. Januar 2012 um 10:16

Hallo an alle!

Bei mir zuhause sind zur Zeit etwas verschäfte Fronten. Besonders ich und mein Stiefvater streiten sich immer zu.

Angefangen hat das Ganze eben so, dass meine Mutter ihn schon nach 3 Monaten geheiratet hat. Da hab ich mich auch noch gut mit ihm verstanden. Als dann 3 Jahre später meine kleine Halbschwester nachkam, war ich natürlich das "ungewollte" Kind. Bin immer ignoriert worden, hab vieles nicht bekommen, wurde immer bevormudent.

Mein Stiefvater hat auch meiner Mutter viel vorgeschrieben: sie durfte nicht mehr ausgehen oder jemanden nach Hause einladen. Seit dem kommen nur ungern Leute zu uns, weil er immer so abweisend ist. Er ist eben ein Eigenbrötler und eher ein introvertierter Mensch. Hab ja nichts gegen solche Leute, aber man kann ja so sein und auch freundlich sein
Ich schäme mich immer sehr, wenn ich Freunde einlade, weil er bei ihnen vorbeigeht und sie nicht begrüßt.

Also ich 16 war, ist meine Mutter beruflich oft vereist und war einige Wochen nicht da, da hat er alles an mir ausgelassen, weil er eben so sauer war, dass sie weggefahren ist. Ich wurde als Lügnerin, nicht vertrauenswürdig und schlecht beschimpft. 6 Monate später eröffnete er mir und meiner Mutter dass er uns angelogen hat, dass er seit langem keinen Job mehr hat wegen der Wirtschaftskriese und im selben Atemzug beschimpfte er mich als verschwenderisch und schlecht.

Seit diesem Vorfall hat sich das Verhältnis zwischen mir und meinem Stiefvater verschlechtert. Meine Mutter hat am Anfang auch noch zu mir geholfen und sich wegen mir immer mit ihm gestritten. Jetzt steht ihre Ehe auf dem Spiel, weil er es einfach nicht gut sein lassen kann und immer wieder meine Mutter wegen etwas zusammenscheissen was ich mache. zB ich gehe aus und sie kriegt die Abreibung warum ich 2 mal am Wochenende etwas mit meinen Freunden mache und so viel Geld verschwende.

Es gab einige Situationen, wo ich viel geweint habe, weil ich es nicht fassen konnte was gerade passiert. Wegen den einfachsten und lächerlichsten Dingen bricht zu Hause die Hölle aus zB wenn ich mich wegen einem neuen Handytarif umschaue und auf insgesamt 20 euro /monat komme mit einer einmaligen Zahlung von 99 euro, die ich selber tragen möchte, weil ich mir dieses Handy sehr gerne wünsche, dann kommt von meinem Stiefvater ein Zettel mit einem Vertrag um 7 Euro und dem Spruch "Mehr bist du nicht Wert"

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll bzw. wie ich damit umgehen soll. Habe auch schon Psychologische Hilfe in Betracht gezogen, aber dann denke ich mir: eigentlich komme ich relativ gut klar damit (habe Topnoten in der Schule und habe viele Freunde die mich schätzen und lieben, habe einen tollen Freund mit dem ich hoffentlich mal zusammenziehe und eine Familie gründe)
und ich weiß, dass ich nicht immer richtig gehandelt habe und auch mal eine blöde Bemerkung gemacht habe, aber das rechtfertigt noch lange nicht, wie mit mir umgegangen wird (ich meine nicht meine Mutter sondern eben meinen Stiefvater, der es sich wirklich zum Beruf gemacht hat, meine Mutter zu manipulieren)

Vielleicht hat jemand ein offenes Ohr und einen Lösungsvorschlag für mich. Ich habe relativ objektiv geschrieben, falls das überhaupt möglich ist. Wenn das ganze an mir liegt, dann will ich was ändern, aber ich glaube das fast nicht, weil es mir in allen anderen Bereichen meines Lebens hervorragend mit anderen Personen geht und mich niemand als egoistisch oder herrschsüchtig beschreibt.
Nur mein toller, lieber Stiefvater...

Mehr lesen

1. Februar 2012 um 8:20

7- mehr bist du nicht wert???
Das ist doch nicht zu fassen! Würde das mein Partner machen ich hätte ihm den Wisch um die Ohren gehauen... Das tut mir wirklich leid für dich!

Sprich doch nochmal mit deiner Mutter, und wenn nix mehr geht solltest du darüber nachdenken eventuell von zuhause auszuziehen. Es gibt in fast allen Städten solche Jugendwohngruppen. Vielleicht wäre das ja eine Lösung, aber da solltest du dich mal beim Jugendamt erkundigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2012 um 8:18

Danke für eure antworten
Hallo Leute! Hab mir eure Antworten durchgelesen und mir die Zeit genommen darüber nachzudenken.

Ich habe auch mit meiner Mutter über diese ganze Situation gesprochen und ihr meine Gefühle bezüglich meines Stiefvaters beigebracht. Erzählt habe ich, dass er immer auf mich losgeht und mich beleidigt. Ich habe einfach alles erzählt.
Geholfen hat es denke ich nicht wirklich, weil er immer noch hier ist, aber ich verlange von meiner Mutter auch nicht, dass sie sich sofort entscheidet. Zurzeit sieht die Zwischenlösung so aus: ich und mein Freund verbringen viel Zeit in seiner Wohnung, und schauen 3 Tage die Woche bei mir zu Hause vorbei

Meinem Stiefvater geh ich aus dem Weg, sehr viel hab ich nicht mit ihm zu reden und auch seine Anwesenheit macht mich nervös.

Ich weiss nicht was jetzt alles passiert, aber ich hoffe es wird alles gut ausgehen. Sonst weiß ich wirklich nicht mehr weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen