Home / Forum / Meine Familie / Stiefvater geht mir auf die Nerven und beleidigt mich.

Stiefvater geht mir auf die Nerven und beleidigt mich.

13. Januar 2013 um 21:35

Hey ihr Lieben.

Ich weiß echt nicht wohin mit den Problemen mit meinem Stiefvater, der mich nicht mal adoptiert hat. Ich liebe seit 10 Jahren in Deutschland und kenne ihn auch so lange und seit dem geht er mir auf die Nerven.

Es gibt viele Probleme mit ihm. Wir reden einfach nicht miteinander, wenn Mama nicht zu Hause ist und ich habe auch keinen Grund ein Gespräch mit ihm anzufangen. Er hat mich vorhin mal wieder beleidigt, hat einfach angefangen mit irgendwelche Story. Er meinte, dass ich zu Hause schlechte Luft produziere und nichts mache, außer zur Schule gehen und ich arbeite zu wenig. Er ist selbst zu Hause und macht nichts, wenn er frei hat. Ich stehe von Montag bis Freitag um 4 Uhr auf, gehe zur Arbeit irgendwann, habe um 14:30 Uhr oder 15:30 Uhr Feierabend, um 17:25 Uhr habe ich Schule - 21:30 Uhr und sonst lerne ich immer und auch immer dann wenn er oder Mama nicht zu Hause sind, weil ich natürlich meine Ruhe brauche. Wenn es mir nicht gut geht oder sogar krank bin (was ich bis jetzt immer hatte, Mandelentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung, Grippe), er kümmert sich auch nicht um mich und fragt mich nie wie es mir geht, schießt er immer gleich los, ich sei faul, will nur nicht arbeiten gehen usw. Er sucht immer Chancen und Möglichkeiten wie und wann er mich nerven kann - natürlich wenn Mama nicht zu Hause ist und ich alleine daheim bin.

Ihm nervt es sehr, dass ich nicht vollzeit oder als Festangestellte arbeite. Ich mache gerade mein Abi nach, hatte eine Ausbildung hinter mir, erfolgreich abgeschlossen, aber mit null Interesse. Ich möchte nicht für immer in diesem Job bleiben, das macht mich kaputt, deshalb mache ich mein Abi nach (gehe nebenbei arbeiten) und ich möchte nach Abitur mit Studium anfangen, was eigentlich mein großer Traum ist und das ist Medizinstudium. Ich habe das Gefühl, er möchte mich von Zuhause raus haben, er will nur mit Mama hier leben. Mama lässt mich nicht gehen, erstmal nicht, weil ich wenig Geld verdiene, Bafög könnte ich erst in einem Jahr bekommen. Und von Mama möchte ich auch nicht weg, wir waren sehr lange getrennt, weil ich früher in unserem Heimatland bei meiner Oma oder bei meinem Vater gelebt habe und sie immer woanders arbeiten musste.

Mich geht es natürlich auch auf die Nerven, dass er so zu mir ist. Er ist ein sehr temperamentvoller und unfreundlicher Mensch, auch sehr ungeduldig. Wenn seine Lieblingsmannschaft (Fußball) mal wieder verliert, kommt er immer mit schlechte Laune nach Hause und dann sitze ich an meinem Laptop, was ich da immer mache entweder Hausaufgaben, Prüfungsvorbereitung oder einfach Facebook, wenn er mich immer so rumchillen sieht, dann fängt er an zu meckern. Wenn er nach Hause kommt oder geht, begrüßt und verabschiedet sich auch nicht von mir, aber ich sage ihm immer wo ich hingehe. Ich bin 22 und nicht mehr ganz jung. Ich habe mein Leben in meiner Hand und Abitur ist das Einzige, wofür ich meinen Kopf verlieren muss und nicht für solchen Problemen. Er hilft mir auch nie, egal bei Bewerbungen oder Arztkosten... sogar letztens mit Zahnarztkosten, was über 500 war und ich natürlich nicht bezahlen konnte. Letztendlich musste Mama für mich bezahlen und er kontrolliert natürlich das ganze Geld. Und ich darf kein Besuch haben, außer Samstags von 12 - 20 Uhr.

Ich bin unzufrieden so wie wir sind. Mama ist auch unglücklich, weil er das Geld kontrolliert, er ist sehr geizig. Sie fliegen Ende Januar für 4 Wochen nach Thailand und er freut sich, dass ich nicht dabei bin, aber ich freue mich auch, dass ich alleine sein kann. Wisst ihr wie ich mich verhalten soll? Ich möchte mit ihm reden, aber mit ihm kann man nicht vernünftig reden. Ich könnte ihm einen Brief schreiben, aber dann wäre ich richtig fies. Was soll ich am besten tun?


Danke <3

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen