Home / Forum / Meine Familie / Steifvateradoption ja oder nein?

Steifvateradoption ja oder nein?

11. November 2013 um 20:32

Es geht viel mehr um meinen Freund als um mich.
Um es kurz zu machen: Er hat mittlerweile zwei 6-jährige Kinder (Zwillinge) die durch einen Unfall entstanden sind. Die Kindesmutter wollte trotz der gerade erst ein Monate alten Kennenlernphase zwischen den beiden die Kinder bekommen.
Seitdem bezahlt er fast 500 Unterhalt jeden Monat und fährt alle 4-6 Wochen zu den Kindern, die seit ca. 4 Jahren etwa 4-5 Stunden entfernt wohnen.An einem Tag hin und zurück um sie für ein paar Stunden zu sehen. Er darf nicht in die Wohnung, sondern muss mit ihnen immer in den Zoo. Hat immer nur Stress mit der Kindesmutter. tiefvater wird als "richtiger Papa" betitelt.
Nun ist er an dem Punkt angelangt die Kinder vom Stiefvater adoptieren zu lassen, um nicht als Geldesel ausgenutzt zu werden um dafür vor den Kindern als Babysitter dargestellt zu werden.....
Die Kindesmutter hat allerdings schon klargemacht, dass mit seinen Pflichten auch die Rechte verloren gehen würden... Es ist also nicht unwahrscheinlich, dass sie ihm verbieten wird die Kinder zu sehen...
Was würdet ihr ihm raten? Es sei dazu gesagt, dass er keinen weiteren Stress möchte in Form von Anwälten etc. er ist glaube ich am Ende seiner Kräfte was Stress anbelangt....

Mehr lesen

17. November 2013 um 12:35

Hallo
Also ob die rechte damit auch weg sind weiß ich nicht da muss man sich genauer erkunden.
Wie es scheint wird er ja wirklich nur ausgenutzt.
Wie ist denn das Verhältnis zu seinen kindern?
Wenn er froh wird diese "last" (stress mit ex, geldesel sein etc) loszuwerden sollte er einer Adoption zustimmen
Wenn er die kinder abgottisch liebt und wirklich seine rechte verlieren sollte, sollte er darüber nachdenken.
Hat er das halbe sorgerecht? Falls nicht muss er nicht einmal gefragt werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen