Home / Forum / Meine Familie / Spinnen meine Eltern oder meine mutter langsam?! >-<

Spinnen meine Eltern oder meine mutter langsam?! >-<

5. Juni 2011 um 14:53

Ich brauch mal euren Rat. Entweder meine Eltern haben langsam nen Knall oder ich .. keine Ahnung.
Also, dazu muss ich erst einmal sagen, dass meine Mutter, meiner meinung nach, den Haushalt eigentlich nicht mehr so wirklich auf die Kette bekommt wie vor ein paar Jahren es eigentlich noch der Fall war. Sie trinkt eigentlich jeden Tag ne Flasche Wein. Morgens geht sie Arbeiten und nach der Arbeit wird gepennt. Der Tag besteht da eigentlich überwiegend draus. Ich finds hier dreckig und siffig, meine Mutter find ich langsam ekelig und.. es tut weh so etwas über die eigene Mutter/Eltern zu sagen aber nunja. Wenn es mir hier zu dreckig ist dann putze ich oder räum auf, mach im mom gelegentlich die Wäsche. Klar frag ich auch nach wenn ich was nicht weis, will ja nichts falsch machen. Ich würd am liebsten jeden Tag hier putzen und aufräumen aber es ist doch nicht meine Pflicht mich komplett um den Haushalt meiner Mutter zu kümmern?!

Ein kleiner Sprung zu gestern Abend. Ich hab nur durch Zufall mitbekommen, dass meine Eltern unten über mich am reden waren. Wir waren, also Mutter und ich, Vormittags bei Oma und Opa gewesen und aufjedenfall kam es zu dem Thema das Fenster meiner Schwester und ob das denn nun geputzt wäre und so weiter. Weil meine Mutter meinte mal zu meiner Oma sie nimmt sich nen Tag frei um das Zimmer meiner Sis (14J.) zu machen. Ja, Arschlecken. Von wegen. Was hat sie im Haus gemacht? Gar nichts. Oma meinte ob ich das nicht machen könnte aber ich denk mir mitlerweile, dass ich nicht für den Saustall meiner Schwester verantwortlich bin nur weil meine Mutter die falsch erzogen hat. Hab das vorher immer mal wieder aufgeräumt und so damit es hier etwas ordentlicher ist... Hatte halt gesagt, dass es reicht, wenn ich unten schon gelegentlich putze. Und das letzte mal geputzt wurde, war wortwörtlich im April zum Geburtstag meiner Sis. Und zwar durch mich! Vor 1-2 Wochen wurde auch geputzt. Und wer wars? ICH! Wer putzt hier sonnst? Meine Oma. Seh ich meine Mutter mal putzen oder sieht es sauber aus? NEIN TUT ES NICHT. >-< Ich könnte hier noch viel mehr hinschreiben was mich alles ankotzt an meiner Familie, langsam hab ich das Gefühl ich pass hier nicht rein. Meine Mutter kann ich immer weniger leiden und es tut weh das zu sagen! Also noch mal zu gestern Abend.. Hatte gehört wie meine Mutter zu meinem Vater sagte: ''Nehm ich die zu wenig ran?'' - ''Früher musste ich auch dieses und jenes machen und blablabla etc.'' Und dann kam der Satz, der mir bestätigte die reden über Mich! ''Und die Krönung war dann als die sagte, ja, reicht doch wenn ich hier immer putze'' Und dann kam noch sowas wie ''wie will die das denn machen wenn sie mal eine eigene wohnung hat? Das schafft die doch gar nicht'' Die einzige die hier nichts schafft, das bist du meine liebe Mutter, du bekommst doch nichts mehr auf die Reihe. >-< In dem Moment dacht ich mir wirklich: ''Du blöde ... ich mach hier deinen Saustall sauber und so dankst du es mir?!'' Ich koch hier auch für meinen Vater und Schwester weil die Olle ja nur pennt, aber ich bin ja so unselbstständig...

Ich könnt alles noch viel weiter ausführen, noch mehr details preisgeben, wenn mir noch etwas einfällt wird es dazu gepostet aber im moment möchte ich nicht mehr...
dazu noch erwähnt, ich bin 20.
Danke fürs lesen.

Mehr lesen

5. Juni 2011 um 17:08

Hmmm schwer
nun also ich glaube deinen frust hast du dir hier niedergeschrieben. jedoch einen wirklichen rat oder eine hilfe kann dir keiner geben, weil man die wirklichen verhältnisse so wie das aussehen des haushaltes eben nicht kennt.
würde man bilder sehen dann wäre ein einblick sicher einfacher.
nun sicher hat ein kind mit 14 oder 15 immer in bezug auf sauberkeit eine andere wahrnehmung.
vielleicht aber hat sich deine mutter daran gewöhnt sie geht arbeiten und das wenige was eben nötig ist im haushalt wurde ja dann schon erledigt von dir.

insgesamt rede einfach mit deiner mutter was dir persönlich die letzten monate wie auch vielleicht 1 - 3 jahre aufgefallen ist. sieh dir alte bilder an wie es mal aussah oder wie es nun ist und vergleiche.
vielleicht hast du durch dein umfeld in dem du dich bewegst nun auch eine andere wahrnehmung bekommen.

alles gute und nun warte bis du eine eigene wohnung hast, in etlichen jahren mit eigener familie wird auch deine neue wahrnehmung wieder etwas anders sein.

Gefällt mir

5. Juni 2011 um 17:41

Was deine Eltern machen
oder ganz speziell deine Mutter , das ist nicht in Ordnung . Sie hat ganz offensichtlich ein Alkoholproblem. Also da gibt es eine Abhängige und ihr seid die Co.-Abhängigen. Darüber gibt es einiges zu lesen. Du kannst auch mal in eine Angehörigengruppe gehen, was ich dir sehr empfehlen kann.
Natürlich müssen erwachsene Kinder sich in den Haushalt einbringen und mithelfen, aber nicht einem Abhängigen das Leben abnehmen, das er nicht bewältigt bekommt. Wenn du das offen ansprichst, mußt du damit rechnen, dass du auf heftigen Widerstand stößt. Aber bis jemand erst mal zugibt, dass er ein Alk-Problem hat, das dauert meist. Mußt du denn zwingend noch zuhause wohnen.
Gruß Melike

Gefällt mir

5. Juni 2011 um 20:44
In Antwort auf melike13

Was deine Eltern machen
oder ganz speziell deine Mutter , das ist nicht in Ordnung . Sie hat ganz offensichtlich ein Alkoholproblem. Also da gibt es eine Abhängige und ihr seid die Co.-Abhängigen. Darüber gibt es einiges zu lesen. Du kannst auch mal in eine Angehörigengruppe gehen, was ich dir sehr empfehlen kann.
Natürlich müssen erwachsene Kinder sich in den Haushalt einbringen und mithelfen, aber nicht einem Abhängigen das Leben abnehmen, das er nicht bewältigt bekommt. Wenn du das offen ansprichst, mußt du damit rechnen, dass du auf heftigen Widerstand stößt. Aber bis jemand erst mal zugibt, dass er ein Alk-Problem hat, das dauert meist. Mußt du denn zwingend noch zuhause wohnen.
Gruß Melike

Am liebsten wär ich schon ausgezogen.
müsste aber dann unterstützung beantragen bla. aber ich fühl mich irgendwie mies mit dem gedanken, einfach zu gehen. sobald das neue schuljahr anfängt beginnt meine 3 1/2 jährige ausbildung (bürokauffrau) aber schulisch, gibt also kein geld. und wenn ich durch den stress hier dort nicht weiter komme, werde ich gehen.. ><

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen