Home / Forum / Meine Familie / Sollte es in deutschland neue gesetze geben bezogen au die familienplanung???

Sollte es in deutschland neue gesetze geben bezogen au die familienplanung???

4. Mai 2009 um 21:15


neulich haben ein paar freunde und ich darüber diskutiert, ob es in deutschland nicht ein paar neue gesetze geben sollte, die auf die familienplanung bezogen sind d.h. maximal 5 kinder pro haushalt, man sollte auch vorlegen können, dass man einen abschluss bzw. einen job hat UND psychisch völlig in Ordnung ist und wer sich nicht dran hält, zahlt eine strafe oder in schlimmen fällen, müssen
die kinder zur adoption freigegeben werden.
ich will keinen angreifen aber, ich für diese gesetze, weil ich oft mitkriege, dass menschen nur kinder bekommen um mehr kindergeld zu kriegen, weil sie nicht arbeiten WOLLEN.
das kinder vernachlässigt, misshandelt oder gar getötet werden, weil die eltern überfordert oder psychisch labil sind. oder wenn ein mädchen unter 18 ein kind gebärt, dass das kind in obhut der eltern bzw. großeltern kommen. was sagt ihr dazu??

liebe grüße francis

Mehr lesen

5. Mai 2009 um 9:27

Also
ich finde auch das ihr nicht wirklich grade weit denkt! zu mal solche gesetze nie geben wird. denn das sind verletzungen der menschenrechte!
wenn jemand nun mal mehr als 5 kinder haben will dann ist das deren sache! ausserdem gibt es so viele psychische erkrankungen das dann kaum jemand kinder bekommen dürfte ich würde sogar niemand sagen. denn auch phobien und andere lapidare sachen zählen darunter!

ihr solltet euch vieleicht mal richtig gedanken machen und auch mal die sachen von ein paar mehr seiten beleuchten als von denen die ihr von den medien aufgedrückt bekommt
lg petra die selbst erst 22 ist und 3 kinder hat

Gefällt mir

5. Mai 2009 um 12:39

Ich finde
es ist ein endloses ganz ganz schweeres Thema!

Ich finde das JA (Der Staat) misch sich jetzt schon VIEL ZU VIEL in das Leben einer Familie ein!

Kinder werden nachts aus den Wohnungen gerissen mitten im schlaf weil DAS JUGENDAMT DENKT es ginge ihnen nicht gut weil ein Nachtbar was gesagt hat!!
Wer kann das beurteilen? Die Kids heulen und wollen nicht weg!

Mann sollte viel meht Pflichtkurse einführen für überforderte Eltern um Lösungen für all mögliche Probleme finden!!
Ausgenommen:
Mütter die schön drei Kinder haben wo schon zwei davon im Heim sind sollten unter beobachtung stehen damit sie KEIN WEITERES Kind in die Welt setzt das ist Okay

Mütter die zwei Kinder Totgeschlagen hat sollten keine weiteren Kinder bekommen dürfen

Mütter die Ihr eigenes Kind verhungern lassen haben sollten kein weiteres Kind bekommen.

Mütter die Ihre Kinder in Blumenkästen verstecken sollten Keine weiteren Kinder bekommen dürfen!

Das finde ich MUSS ins Gesetzt! Darauf müsste zwangsstelilisation stehen!

Über alles andere Kann man streiten.
Solange das nicht der Fall war sollte man niemanden vorschreiben wer wieviele Kinder bekommen darf! Oder wer sie wie erziehen muss!
Jeder Mensch lebt anders und deswegen kann es dafür keine Regeln geben!

Gefällt mir

5. Mai 2009 um 15:27

Wer entscheidet,
wer gute Eltern sind ?? Du ???
Bin entsetzt über solche Gedankengänge. Das ist Faschismus und ethnisch völlig daneben.
Mal davon abgesehen, dass wir dann völlig ausgestorben wäre. Phobien, Depressionen etc.. können jeden treffen. Jeder kann erkranken und ich denke mal das nur ein kleiner Prozentssatz der Menschheit vollständig mental gesund ist.
Falls Du in einigen Jahren traumatisiert wirst oder eine Depression bekommen solltest, soll man Dir dann auch Dein Kind wegnehmen ?
Selten so ein Blödsinn gehört und dazu muss ich sagen, dass jemand mit einem gewissen Maß an Intelligenz nie auf so was kommen wird ( man muss so eine Idee auch zu Ende denken mit allen Konsequenzen) und ich mich jetzt auch fragen könnte, welche Werte Du Deinem Kind vermitteln willst.
Vielleicht wäre die Lösung, wenn Deutschland einfach mehr Geld in Bildung und Soziale Einrichtungen investieren würde und vor allem in das Gesundsheitswesen. Vielleicht würden sich manche Menschen dann eher Hilfe holen, bevor es zu solchen Taten kommt.

Gefällt mir

5. Mai 2009 um 20:45


Mich würde interessieren ob du dann
Überhaupt auf der Welt wärst. sicherlich hätte man dich abgetrieben.
So ein Schwachsinn kann ja nur von einem 17järigen kommen
Wo von Kinder null Ahnung hat.

Gefällt mir

5. Mai 2009 um 21:41

Mein Schwager hat 4 Kinder
und ein fünftes soll auch kommen.
Sie haben ein schönes Haus mit Garten.Alle Kinder sind kleine schlaue Kinder

Er ist Anwalt und sie Richterin-also wegen Kindergeld haben sie die Kinder sicher nicht bekommen

man kann nicht alle über einen Kamm scheren....


LG

Gefällt mir

6. Mai 2009 um 12:13


Hätte da noch einen besseren vorschlag

Mindestalter ab 25 jahre aufwerts, höchstalter 30 alles was darüber liegt wird zwangssterilisiert, alles darunter erhält sexverbot!!!

Vorher wird natürlich geprüft, ob die eltern der zukünftigen eltern, also die grosseltern wohlhabend sind, es dürfen natürlich auch keine gendefekte in dieser bzw. den vorangegangen generationen vorliegen

Die absolute mindestanforderung ist abitur + uniabschluss ein doktortitel erhöht natürlich die chancen enorm, die nachweise in form von zeugnissen etc. sind dem jeweiligen amt vorzulegen

Beide erlternteile haben sich vorm akt ihrem hausarzt unverzüglich vorzustellen

raucher
personen die ein zu albernes wesen an den tag legen
personen die diesen termin nur verspätet einhalten ( unzuverlässigkeit )
personen die wegen ihrer hautfarbe nicht zusammenpassen
die frau ist grösser als der mann
tätowierte
gepiercte
diebe
zwerge
popelfresser
u.a. randgruppen
werden auch nur bei verdacht sofort zwangssterilisiert!!!

Nach der geburt

Bei plötzlich eintreffender arbeitslosigkeit muss der bis dahin geborene nachwuchs sofort in die obhut vernüftiger menschen gebracht werden

Auch sollte jedes jahr der geisteszustand der mutter aufs neue überprüft werden, bei nichtbeachtung dieser regeln droht zwangssterilisation

Bitte nicht zu ernst nehmen, aber das musste jetzt mal sein

Gefällt mir

6. Mai 2009 um 12:15

Naja,
keine Frage sie Familie ist richtig wichtig und wird in unserem Kaptaitalstaat völlig abdegradiert.
Das hat aber nichts mit dem 68er Idioten zu tun.
Ich bestehe darauf als Frau gleichwertig als Mensch behandelt zu werden und jede Rechte geniese wie jeder Mann !! Ich möchte frei entscheiden was ich tun möchte.
Ich bin dankbar in einem Land der Gleichberechtigung leben zu dürfen.
Wünschst Du Dir etwa die 50er zurück ? Übrigens durfte Frau da noch nicht mal wählen.

Gefällt mir

6. Mai 2009 um 12:43
In Antwort auf natascha98


Hätte da noch einen besseren vorschlag

Mindestalter ab 25 jahre aufwerts, höchstalter 30 alles was darüber liegt wird zwangssterilisiert, alles darunter erhält sexverbot!!!

Vorher wird natürlich geprüft, ob die eltern der zukünftigen eltern, also die grosseltern wohlhabend sind, es dürfen natürlich auch keine gendefekte in dieser bzw. den vorangegangen generationen vorliegen

Die absolute mindestanforderung ist abitur + uniabschluss ein doktortitel erhöht natürlich die chancen enorm, die nachweise in form von zeugnissen etc. sind dem jeweiligen amt vorzulegen

Beide erlternteile haben sich vorm akt ihrem hausarzt unverzüglich vorzustellen

raucher
personen die ein zu albernes wesen an den tag legen
personen die diesen termin nur verspätet einhalten ( unzuverlässigkeit )
personen die wegen ihrer hautfarbe nicht zusammenpassen
die frau ist grösser als der mann
tätowierte
gepiercte
diebe
zwerge
popelfresser
u.a. randgruppen
werden auch nur bei verdacht sofort zwangssterilisiert!!!

Nach der geburt

Bei plötzlich eintreffender arbeitslosigkeit muss der bis dahin geborene nachwuchs sofort in die obhut vernüftiger menschen gebracht werden

Auch sollte jedes jahr der geisteszustand der mutter aufs neue überprüft werden, bei nichtbeachtung dieser regeln droht zwangssterilisation

Bitte nicht zu ernst nehmen, aber das musste jetzt mal sein

Großartig !!!!!!!!!!
Super geschrieben, Natascha ! Ich mach mir gleich ins Höschen..hehe..

Gefällt mir

6. Mai 2009 um 12:56
In Antwort auf natascha98


Hätte da noch einen besseren vorschlag

Mindestalter ab 25 jahre aufwerts, höchstalter 30 alles was darüber liegt wird zwangssterilisiert, alles darunter erhält sexverbot!!!

Vorher wird natürlich geprüft, ob die eltern der zukünftigen eltern, also die grosseltern wohlhabend sind, es dürfen natürlich auch keine gendefekte in dieser bzw. den vorangegangen generationen vorliegen

Die absolute mindestanforderung ist abitur + uniabschluss ein doktortitel erhöht natürlich die chancen enorm, die nachweise in form von zeugnissen etc. sind dem jeweiligen amt vorzulegen

Beide erlternteile haben sich vorm akt ihrem hausarzt unverzüglich vorzustellen

raucher
personen die ein zu albernes wesen an den tag legen
personen die diesen termin nur verspätet einhalten ( unzuverlässigkeit )
personen die wegen ihrer hautfarbe nicht zusammenpassen
die frau ist grösser als der mann
tätowierte
gepiercte
diebe
zwerge
popelfresser
u.a. randgruppen
werden auch nur bei verdacht sofort zwangssterilisiert!!!

Nach der geburt

Bei plötzlich eintreffender arbeitslosigkeit muss der bis dahin geborene nachwuchs sofort in die obhut vernüftiger menschen gebracht werden

Auch sollte jedes jahr der geisteszustand der mutter aufs neue überprüft werden, bei nichtbeachtung dieser regeln droht zwangssterilisation

Bitte nicht zu ernst nehmen, aber das musste jetzt mal sein

Bin
VÖLLIG deiner Meinung natascha98 ..Ich hätte auch kein Kind haben dürfen, wenn es nach der Fragestellerin ginge !!
Ich bin erst 19, habe keine Arbeit ich will aber Abi machen,tja wie macht man das jetzt, krieg ich es erst wieder, wenn ich ne Arbeit habe, also so in 8 Jahren? VOR oder NACH dem Studium? Darf ich es besuchen..? Nein, warum auch, ich bin ja SCHÜLERIN !! Wie kann man nur so naiv sein?? Man kann Bildung nicht mit "Keine Ahnung von Kindern" gleichsetzen genauso wenig wie man Abi mit Erziehungswissen vergleichen kann.. Schule lehrt einem nichts, was man für ein Kind braucht.. Und Arbeit auch nicht.. Auch,wenn Arbeit wichtig ist, das Hausfrauenbild ist teilweise noch so stark vertreten, dass die meisten Frauen wegen ihrer Kinder auch TROTZ Studiums nicht arbeiten wollen, oft auch, weil der Mann ja gut verdient.. Ich will auch arbeiten gehen, wenn meine Mann viel verdient das ist für mich eine Frage der Einstellung da hat der Staat nix verloren

Gefällt mir

6. Mai 2009 um 17:26

Ok, aber warum sollte das
vor den 68 anders gewesen sein ? Ganz im Gegenteil, Frau wurde als Heimchen abkommaniert und ihr einziger Zweck war die Familie zu versorgen und dem Mann die Hausschuhe zu bringen.
Als vollwertige Person wurde sie auch nicht angesehen, sondern war dem Manne "untertan".
Halbtagsarbeit gab es gar nicht. Auf diesem Wege sind wir erst und dank Hitlers Familienpolitik, die nach wie vor in der BRD prakitziert wird, (was braucht Frau noch arbeiten, soll sich doch um die Familie kümmern) sind andere Länder da viel weiter.
Erst wenn die Emanzipation und das Selbstbewusstsein der Frauen voran schreitet, wird auch eine Hausfrau vollwertig anerkannt sein.
Aber sicherlich nicht in dem man sich das dritte Reich oder 50er, oder die letzten 2000 Jahre zurück wünscht.
Ich kann einfach nicht verstehen, wie man als Frau dieses Thema so blauäugig behandeln kann. Aber dank Eva Herrman ist ja alles ganz einfach.

Gefällt mir

6. Mai 2009 um 19:06

China
Natascha warum ziehen du und deine freunde nicht um nach China !
Mal sehen ob du dann immer noch so denkst.
das darf ja wohl nicht dein ernst sein !
ich bin gellernte AH habe 2 Kinder möchte noch ein 3. und dann auch nicht mehr Arbeiten gehen damit ich genug Zeit mit meinen Kindern haben möchte !
Es ist viel schöner Mami zu sein als alles andere!
hey und das alles obwohl mein ältester wahrscheinlich ADs hat.
Und er ist trotzdem der süßeste Fratz den es gibt
was ich auch nicht verstehen kann es meist immer die jenigen die sich über Kinder und Kinderreiche familien aufregen die selber keine haben !!!???

Fazit Zwangssterilisation

Gefällt mir

6. Mai 2009 um 19:25
In Antwort auf keks110

China
Natascha warum ziehen du und deine freunde nicht um nach China !
Mal sehen ob du dann immer noch so denkst.
das darf ja wohl nicht dein ernst sein !
ich bin gellernte AH habe 2 Kinder möchte noch ein 3. und dann auch nicht mehr Arbeiten gehen damit ich genug Zeit mit meinen Kindern haben möchte !
Es ist viel schöner Mami zu sein als alles andere!
hey und das alles obwohl mein ältester wahrscheinlich ADs hat.
Und er ist trotzdem der süßeste Fratz den es gibt
was ich auch nicht verstehen kann es meist immer die jenigen die sich über Kinder und Kinderreiche familien aufregen die selber keine haben !!!???

Fazit Zwangssterilisation


Hast du dir meinen thread mal genau durchgelesen

Sowas nennt man auch IRONIE!!!

Du hast das doch wohl nicht ernst genommen, oder Habe es extra so übertrieben dargestellt

Lg silke mit natascha, natalie und angelina

Gefällt mir

6. Mai 2009 um 20:06

Das ist doch prima !
Ich praktiziere das ähnlich. Schimpfe aber nicht auf die 68er und wünsche mir auch nicht die alte Zeit zurück und brauche auch niemand der mir sagt, dass Hausfrau eine richtige Arbeit macht.
Jeder der Familie hat, weiß das dem so ist.
Emanzipation ist Selbstbewusstsein, Frei wählen zu können, etc..verstehe nicht, was das mit teilen und Aufgaben zu tun haben soll. Das ist ja mal selbstverständlich.
Ich möchte mir aber aussuchen, ob ich arbeite, zu Hause bleibe oder was auch immer. Das war früher definitiv nicht möglich.
Emanzipation wird völlig falsch interpretiert.
Mal davon abgesehen musste es erstmal Emanzen geben, die sich gegen die Männer und ihre Herrschaft zur Wehr setzen, damit die heutigen Frauen überhaupt erst die Freiheit haben selbst zu entscheiden.
Und ja, Männer unterdrücken die Frauen in vielen Ländern nach wie vor. Schon mal informiert, warum Mädchen in Afrika beschnitten werden, warum Frauen im Iran gesteinigt werden etc..
Ich liebe Männer ! Ich habe selbst einen selbstbewussten Mann der mir immer zur Seite steht.
Leider gibt es noch genug andere Exemplare.
und Frau Herrmann ist mal sowas von überflüssig....

Gefällt mir

6. Mai 2009 um 21:40
In Antwort auf keks110

China
Natascha warum ziehen du und deine freunde nicht um nach China !
Mal sehen ob du dann immer noch so denkst.
das darf ja wohl nicht dein ernst sein !
ich bin gellernte AH habe 2 Kinder möchte noch ein 3. und dann auch nicht mehr Arbeiten gehen damit ich genug Zeit mit meinen Kindern haben möchte !
Es ist viel schöner Mami zu sein als alles andere!
hey und das alles obwohl mein ältester wahrscheinlich ADs hat.
Und er ist trotzdem der süßeste Fratz den es gibt
was ich auch nicht verstehen kann es meist immer die jenigen die sich über Kinder und Kinderreiche familien aufregen die selber keine haben !!!???

Fazit Zwangssterilisation

Wer so einen Text
ernst nimmt, der hat nicht sehr viel auf dem Kasten ...

Gefällt mir

7. Mai 2009 um 10:52

Äh, und ?
Ich habe den Artikel gelesen und es ist ganz klar, dass dieses Land Probleme nicht nur in der Familienpolitik, sondern auch im Bildungs-und Gesundheitswesen hat.
Was hat das mit Emanzipation und den 68er zu tun ?? Ich verstehe null auf was Du heraus willst.
Ganz im Gegenteil die 68er stehen ja auch für den Widerstand gegen den Kaptalismus, dem Kampf für den Umweltschutz etc..
Ich sehe nur Hausfrauen die sich bewusst dafür entschieden haben sich um die Familie zu kümmern (was ja auch absolut in Ordnung ist) und sich ständig darüber beschwerden, dass sie sich nicht ernst genommen fühlen.
Meiner Meinung nach fehlt es da an Selbstbewußtsein und Emazipation. Wenn ich mich selbst ernst nehme intressiert mich das Geschwätz der anderen wenig.
Nein, ich finde es schade wenn sich Frauen so wenig mit dem Thema befassen.
Anyway, lassen wir das. Ist eh völlig offtopic und gehört nicht in diesen Thread.



Gefällt mir

7. Mai 2009 um 13:34

Gute Ansätze!!
"Andersrum wird ein Schuh draus:

Unterstützung für alle Eltern.
Unterricht im Fach Erziehung/Pädagogik für alle SchülerInnen.
Ausbau der Vorsorgemassnahmen für bessere Schwangerschaftsverhütung.
Mehr Teilzeitausbildungen für Mütter.
Unud nicht zuletzt:

Mehr Wertschätzung für Erziehungsarbeit." Das sind genau die Dinge, die man ändern müsste..
Man müsste mehr soziale Themen behandelnd, nicht nur Mathematik und andere Sachen die man im Leben nicht mehr braucht.. Das wäre so wichtig !!
Aber Daumen hoch für deinen Beitrag

Gefällt mir

7. Mai 2009 um 15:35
In Antwort auf natascha98


Hätte da noch einen besseren vorschlag

Mindestalter ab 25 jahre aufwerts, höchstalter 30 alles was darüber liegt wird zwangssterilisiert, alles darunter erhält sexverbot!!!

Vorher wird natürlich geprüft, ob die eltern der zukünftigen eltern, also die grosseltern wohlhabend sind, es dürfen natürlich auch keine gendefekte in dieser bzw. den vorangegangen generationen vorliegen

Die absolute mindestanforderung ist abitur + uniabschluss ein doktortitel erhöht natürlich die chancen enorm, die nachweise in form von zeugnissen etc. sind dem jeweiligen amt vorzulegen

Beide erlternteile haben sich vorm akt ihrem hausarzt unverzüglich vorzustellen

raucher
personen die ein zu albernes wesen an den tag legen
personen die diesen termin nur verspätet einhalten ( unzuverlässigkeit )
personen die wegen ihrer hautfarbe nicht zusammenpassen
die frau ist grösser als der mann
tätowierte
gepiercte
diebe
zwerge
popelfresser
u.a. randgruppen
werden auch nur bei verdacht sofort zwangssterilisiert!!!

Nach der geburt

Bei plötzlich eintreffender arbeitslosigkeit muss der bis dahin geborene nachwuchs sofort in die obhut vernüftiger menschen gebracht werden

Auch sollte jedes jahr der geisteszustand der mutter aufs neue überprüft werden, bei nichtbeachtung dieser regeln droht zwangssterilisation

Bitte nicht zu ernst nehmen, aber das musste jetzt mal sein

China
Tut mir leid aber nach dem ich einige Beiträge über die Situation in China gesehen und gelesen habe (TV& Internet),
finde ich auch Ironische Beiträge zu solch ernsten Themen nicht akzeptabel.
Egal ob aus jux oder Ernst wie kommt man auf sowas.

Ich finde es ist ein ernstes thema wo man darauf achten sollte was dazu von sich gibt .
Das Familien mehr unterstützung bekommen sollte ist völlig OK ,
Jedoch darf niemand niemandem vorschreben wie und wie oft er sich fortpflanzen darf .
such bei Google Foren über die 1 Kind politik von China was da so abläuft,
dann findest du das vielleicht nicht mehr so lustig witze über sowas zu machen.

Gefällt mir

7. Mai 2009 um 16:07
In Antwort auf keks110

China
Tut mir leid aber nach dem ich einige Beiträge über die Situation in China gesehen und gelesen habe (TV& Internet),
finde ich auch Ironische Beiträge zu solch ernsten Themen nicht akzeptabel.
Egal ob aus jux oder Ernst wie kommt man auf sowas.

Ich finde es ist ein ernstes thema wo man darauf achten sollte was dazu von sich gibt .
Das Familien mehr unterstützung bekommen sollte ist völlig OK ,
Jedoch darf niemand niemandem vorschreben wie und wie oft er sich fortpflanzen darf .
such bei Google Foren über die 1 Kind politik von China was da so abläuft,
dann findest du das vielleicht nicht mehr so lustig witze über sowas zu machen.

Sie
wollte doch nur die Fragestellerin auf die Schippe nehmen, da man die Frage an sich nicht ernst nehmen KANN .. Wenn man es doch tut kommt es einem schon ziemlich bescheuert vor, was sie Dame da von sich gibt oder nicht ??
Also verstehe gar nicht warum Ironie hier so schlecht ankommt seid ihr alle so broternst?? Oder versteht ihr nur gut geschriebene Texte nicht...?

Gefällt mir

7. Mai 2009 um 19:36
In Antwort auf ljlo1

Sie
wollte doch nur die Fragestellerin auf die Schippe nehmen, da man die Frage an sich nicht ernst nehmen KANN .. Wenn man es doch tut kommt es einem schon ziemlich bescheuert vor, was sie Dame da von sich gibt oder nicht ??
Also verstehe gar nicht warum Ironie hier so schlecht ankommt seid ihr alle so broternst?? Oder versteht ihr nur gut geschriebene Texte nicht...?


Ja ja, ironie ist in der tat nicht jedermanns sache gerade wenn es den eigenen horizont übersteigt

Bin schon froh, dass es hier auch menschen gibt, die meine art von humor richtig verstehen


Lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen