Home / Forum / Meine Familie / Soll ich mein Kind schreien lassen!

Soll ich mein Kind schreien lassen!

3. August 2005 um 20:42 Letzte Antwort: 2. September 2008 um 16:03

Hallo zusammen!
Mein Sohn ist jetzt 3 Monate alt und macht jeden Abend beim Schlafen gehen ein Theater. Wenn er abends müde wird wickele ich ihn, ziehe ihm seinen Pyjama an und lege ihn ins Bett, dann gehts auch schon los. Wenn ich ihn schreien lasse bekommt er regelrecht Hustenanfälle und keine Luft weil er so laut schreit! Ich brings nicht übers Herz ihn fast ersticken zu lassen. Meist brauche ich 1 1/2 Stunden bis er dann endgültig ins Traumland hinübersegelt.

Hat jemand Erfahrung ob das vielleicht mit zunehmendem Alter etwas besser wird mit den Einschlafritualen und ob es überhaupt mit 3 Monaten schon einen Sinn hat ihn aufs Schlafen hinzuerziehen. Ich werde noch verrückt mit den ständigen Bemerkungen, dass ich mein Kind zu sehr verwöhne.
Wenn er mal schläft, dann ist er wirklich brav. In der Nacht wird er 2x wach zum Stillen und schläft auch sofort wieder weiter. Nur mit dem Einschlafen klappts halt nicht so gut.

Danke
Mel

Mehr lesen

3. August 2005 um 21:32

Verwöhnen?
Hallo Mel,
um Himmelswillen, dein Kind ist erst drei Monate alt! Es kann noch gar nicht verstehen, dass es sich plötzlich von Mama trennen soll! Mit zunehmenden Alter wird es den Schlafrythmus finden, aber im ersten Jahr solltest DU dich nach dem Kind richten. Gibt es ein Grund, warum das Kind zu einer bestimmten Uhrzeit schlafen soll? (Ich meine, manche Mütter arbeiten ja und brauchen auch ihren Schlaf...)
Ansonsten will dein Kind nur einfach bei dir sein, was eigentlich total gut zu verstehen ist, oder?
Im übrigen kannst du dein Kind im ersten Jahr nicht verwöhnen, es wird sich nicht an "Bequemlichkeiten" gewöhnen und sie auch nicht absichtlich herbeirufen. Dein Sohn wird im ersten Jahr lernen, dass Mama da ist, wenn er dich braucht, dass er gefüttert wird, wenn er Hunger hat und Mama ihn versteht, wenn er sich "bemerkbar" macht.
Ein Tip: "Auf der Suche nach dem verlorenen Glück" von Jean Liedloff.

LG Penne

Gefällt mir
4. August 2005 um 7:52

Hi,
also ich habe damals meine tochter immer erst dann ins Bett gelegt, wenn sie auch wirklich müde war. Ich habe mich nicht an bestimmte Zeiten gehalten. Oft war es erst so 22 oder 23 Uhr. Und dann schlief sie auch immer brav ein und schlief vorallem von Anfang an durch. Freunde meinten auch , ich lege sie viel zu spät ins Bett, aber sie schlief ja auch tagsüber. Die spätere Schlafzeit spielte sich erst monate später ein, als sie einen richtigen Schlafrythmus bekam.
Sei doch froh, dass er sonst so ein liebes Baby ist und in der nacht auch nur zweimal kommt. Ich kenne Babys (von meinen Freunden) die kamen nachts alle Std.

Grüßchen

Gefällt mir
5. August 2005 um 23:04

Tip
hi bei meiner tochter war es genau so aber verzweifel bitte nicht denn die schlafgewohnheit ändert sich bei einem kleinen kind jede woche. einmal hat meine tochter von abends um halb sieben bis um zehn uhr morgens durch geschlafen und in der nächsten Woche schlief sie nur von zehn bis um sechs das muss sich einfach mit der zeit einpendeln.hoffe ich konnte dir helfen. schöne Grüße

Gefällt mir
7. August 2005 um 12:52

Kleine Hilfe!!
Hallo Mel!!!

Es ist auf jeden Fall Sinnvoll, mit deinem Sohn ein kleines Einschalfritual einzuführen! Als mein Sohn (mittlerweile 3 Jahre alt) so alt war, hab ich ihn immer um die selbe Zeit ins Bett gelegt, egal, ob er müde war, oder nicht. Es war immer so um 19 Uhr. Ich bin dann noch einige Zeit an seinem Bett geblieben, hab ihm vorgelesen, ihm etwas erzählt(auch wenn er es noch nicht so richtig verstehen konnte), oder ihm einfach ein bisschen über den Kopf gestreichelt. So musste er nicht das Gefühl haben, dass ich ihn einfach ins Bett leg, und dann weg bin. So konnte er auch von den aufregenden Tagen erstmal ein wenig "runter" kommen. Bevor ich sein Zimmer dann verlassen hab, hab ich ihm noch seine Spieluhr eingeschaltet, die ihn dann letztendlich friedlich und ohne Probleme einschlafen ließ!

Ich wünsche Dir noch viel Glück, und hoffe, dass Du es -vielleich mit Erfolg- mal so ausprobierst.

Liebe Grüße,
Nenilove

Gefällt mir
7. August 2005 um 13:00

Liebe melb30
mann, lass dir von den übermamis doch nich so die birne zerknödeln! dein sohn ist grade 3 monate alt, hat noch keinen schimmer, wo der hammer hängt. man kann doch von einem 12 wochen alten säugling (!!!!) nicht allen ernstes erwarten, dass er mir-nix-dir-nix plötzlich einschlummert. er kennt doch die welt hier draussen kaum, und dass ihm da mal ein bisschen angst und bange wird, kann ihm ja wohl keiner verübeln??!!

wenn andere mütter der meinung sind, dass ihre kinder mit 12 wochen schon gut und fest alleine in ihrem bett schlafen müssen, muss das doch nicht heissen, dass du das genauso machen musst!

was machst du denn, wenn die muttis auf der strasse dich auslachen, weil dein kind mit 1 1/2 noch windeln trägt??nimmst du ihm die dann auch ab, weil es "alle anderen" genauso machen?
erzählen können dir die leute viel, gute ratschläge geben sie alle gern! aber KEINE von uns ist eine perfekte mutter. und genauso wie wir unterschiedlich sind, sollten wir nicht versuchen, unsere kinder und deren erziehung einander anzupassen.
so ein blödsinn, da geht mir echt die hutschnur hoch!

tu, was DU für richtig hältst! wenn es dich sooooo sehr nervt, dass der kleine mäuserich 1 1/2 stunden braucht um einzuschlafen, dann probier den für dich besten rat aus, der dir zu ohren gekommen ist.
wenn du allerdings der meinung bist, dass er bspw. um 7 im bett liegen und nach ein paar minuten eingeschlafen sein soll, weil andere mamis sagen, dass es bei ihnen auch so ist, dann solltest du dir deine prioritäten noch mal durch den kopf gehen lassen.

ich hoffe, du findest den für dich richtigen weg, damits euch beiden gut geht.

viele liebe grüsse!

Gefällt mir
31. August 2008 um 23:07

Huhu liebe mel
ersteinmal hallo

also ich bin auch mutter eines sohnes,
er ist jetzt 5 monate alt.
und ich denke das man kinder in diesem alter noch nicht verwöhnen kann
und das man kinder allgemein emotional nicht verwöhnen kann wenn überhaupt dann materiell.
also ich lasse meinen sohn nicht schrein.
ich lasse ihn höchstens mal quengeln,
aber wenn er richtig weint nehme ich ihn raus.
ich denke mir immer, wenn ich traurig wär oder etwas hätte und bei jemandem trost suche, und der würde zu mir sagen:"ja wein mal in 10 minuten komme ich wieder, wenn du dann nicht fertig bist gehe ich wieder." dann würde ich mich ganz schön schlecht fühlen.
und ich denke so geht es unseren babys auch.

also mann kann auch mal bei google urvertrauen eingeben.
dort gibt es interessante eintrge, dass man seine kinder nicht schrein lassen sollte, da das nicht gut für die psyche ist...

liebe grüße von mami120408

Gefällt mir
1. September 2008 um 2:06

Asdewq
Meine Tocher ist jetzt auch in dem alter und ich habe das gleiche Problem mit den Müttern die denken ich verwöhne Sie, fast häte ich das auch geglaubt aber ich denke und Fühle das das gar nicht geht ein Baby in dem alter weiß doch nur ich brauche dieses und jenes und nicht ich will oder häte gerne. Ich erfülle einfach ihre Bedürfnisse und Sie ist echt eine süsse lacht viel Schreit nicht sofort los wenn Sie Hunger hat sondern legt sich auf die seite und wartet bis ich sie Sille wen es zu lange dauert erst dan Schreit Sie (Ich Stille Morgens, Abens, Nachts im Liegen deswegen macht Sie das).Und wenn Sie nichteinschlafen kann Wiege ich Sie in den Schlaf wiß abernicht ob das so gut ist klapt aber Schneller als bei dir das einschlafen meine ich.

Gefällt mir
2. September 2008 um 16:03
In Antwort auf lowri_12540256

Verwöhnen?
Hallo Mel,
um Himmelswillen, dein Kind ist erst drei Monate alt! Es kann noch gar nicht verstehen, dass es sich plötzlich von Mama trennen soll! Mit zunehmenden Alter wird es den Schlafrythmus finden, aber im ersten Jahr solltest DU dich nach dem Kind richten. Gibt es ein Grund, warum das Kind zu einer bestimmten Uhrzeit schlafen soll? (Ich meine, manche Mütter arbeiten ja und brauchen auch ihren Schlaf...)
Ansonsten will dein Kind nur einfach bei dir sein, was eigentlich total gut zu verstehen ist, oder?
Im übrigen kannst du dein Kind im ersten Jahr nicht verwöhnen, es wird sich nicht an "Bequemlichkeiten" gewöhnen und sie auch nicht absichtlich herbeirufen. Dein Sohn wird im ersten Jahr lernen, dass Mama da ist, wenn er dich braucht, dass er gefüttert wird, wenn er Hunger hat und Mama ihn versteht, wenn er sich "bemerkbar" macht.
Ein Tip: "Auf der Suche nach dem verlorenen Glück" von Jean Liedloff.

LG Penne

Baby Schlaf
also wenn ich mal was sagen darf, ein kind in dem alter brauch vielleicht kein schlaf rythmuss,aber es währe nich schlecht das kind an etwas gewöhnen.Wenn ich meine tochter um sieben halb acht hin lege(es sei denn sie will früher) dann mache ICH sie unter umständen um halb zehn zehn wach gib ihr ne flasche, wenn sie will futtert sie wenn nich dann eben nich, aber dann schläft sie bis um 6,7 oder 8uhr morgens je nach dem was für ein radau im haus is. Das das kind schreit is eigentlich normal,daher das sprichwort"Hast du angst was zu verpassen",es will eben wissen was passiert, wenn du das kind "zur Schlafenszeit" auf dein bauch nimmst und einfach mal machen lässt schläft es ein,oder neben dir oder beim papa oder nen kumpel,völlig egal hauptsache es bekommt mit was loß is.es schläft dann ein,dann mach es ein zwei stunden später wach gib ihr/ihm was zu esen und es schläft dann.

Grüsseee

Gefällt mir