Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Sohn will heiraten und ausziehen!

Sohn will heiraten und ausziehen!

24. Mai 2010 um 20:40 Letzte Antwort: 1. Juni 2010 um 10:56

Mein Sohn wird in 2 Monaten 18 und er hat seit 6 Monaten eine neue Freundin,ich hab kein Problem mit ihr,jedoch habe ich die Angst,dass er sich in diese Beziehung zu sehr reinsteigert.Vor paar Wochen starb meine Mutter und dieser Verlust nahm uns alle sehr mit,besonder meinen Sohn.Seit dem benimmt er sich unmöglich und hängt dauernd mit seiner Freundin irgendwo rum.Ein weiteres Problem ist noch entstanden,dass mein Sohn das ganze Erbe von meiner Mutter bekam.Seitdem streiten wir fast nur noch und jetzt ist es soweit gekommen,dass er mit 18 ausziehen will und seine Freundin heiraten will.Ich kann ihn auch nicht hindern,da er mit 18 ja volljährig ist und auch das Geld jetzt hat für sich alleine zu sorgen.Er ist mein einziges Kind und ich will ihn nicht verlieren,besonders weil er denkt,er müsse in New York leben.Früher wollte er nie dort hin,doch seine Freundin liebt,die Stadt und er tut alles für sie.Ich habe Angst,weil er noch so jung ist und mit soviel Geld wahrscheinlich nicht umgehen kann.Habt ihr irgendwelche Tipps,wie ich meinen Sohn bei mir halten kann und ihm ausreden kann,dass er noch nicht heiraten solle!Meine 2 Frage wäre ob ich vielleicht das Geld sperren könnte bis 21 oder so?
Danke schon einmal!

Mehr lesen

24. Mai 2010 um 21:14

Hmmm
Ich denke, es ist hier ein bißchen so, wie bei Kleinkindern. Was Mama nicht will, das mache ich grade.

Wenn du ihn nicht verlieren willst und ihr Streit hattet, dann entschuldige dich erstmal. Ja, du dich, denn du bist die Ältere und solltest den Überblick haben.

Dann fragst du ihn, warum er jetzt schon heiraten möchte und hörst ihm dabei mal aufmerksam zu. Frag ihn dabei auch, ob ER eigentlich auch in new York leben möchte oder ob es nicht erstmal sinnvoll wäre, ein paar Tage in dieser Stadt zu verbringen, um einen ersten Eindruck zu gewinnen (Sprich: Urlaub machen dort). Heirat ablehnen führt zu Widerstand!!!!

Dann überlegst du mit ihm gemeinsam, ob er schon weiß, wie er seine Freundin fragen will (schafft Vertrauen und gibt dir vielleicht einen Einblick in sein Gefühlsleben).
Das Erbe (es scheint ja mehr zu sein) würde ich auch ansprechen. Ich würde ihm raten, einen Ehevertrag zu schließen, damit im Fall einer Trennung alles geregelt ist und er nicht teilen muß. Heiratet seine Freundin ihn trotzdem, dann scheint es einfach zu passen, lehnt sie ab, wißt ihr beide, warum.....

Wenn du erstmal eine Vertrauensbasis geschaffen hast, kannst du auch mit ihm darüber reden, wie er sein Erbe anlegen könnte, um auch in den nächsten Jahren noch etwas davon zu haben.

Erzähl ihm auch von deinen Ängsten (bitte ohne hysterische Klammer-Mama-Anfälle )

LG Zimt

Gefällt mir
24. Mai 2010 um 21:35
In Antwort auf kristi_11897686

Hmmm
Ich denke, es ist hier ein bißchen so, wie bei Kleinkindern. Was Mama nicht will, das mache ich grade.

Wenn du ihn nicht verlieren willst und ihr Streit hattet, dann entschuldige dich erstmal. Ja, du dich, denn du bist die Ältere und solltest den Überblick haben.

Dann fragst du ihn, warum er jetzt schon heiraten möchte und hörst ihm dabei mal aufmerksam zu. Frag ihn dabei auch, ob ER eigentlich auch in new York leben möchte oder ob es nicht erstmal sinnvoll wäre, ein paar Tage in dieser Stadt zu verbringen, um einen ersten Eindruck zu gewinnen (Sprich: Urlaub machen dort). Heirat ablehnen führt zu Widerstand!!!!

Dann überlegst du mit ihm gemeinsam, ob er schon weiß, wie er seine Freundin fragen will (schafft Vertrauen und gibt dir vielleicht einen Einblick in sein Gefühlsleben).
Das Erbe (es scheint ja mehr zu sein) würde ich auch ansprechen. Ich würde ihm raten, einen Ehevertrag zu schließen, damit im Fall einer Trennung alles geregelt ist und er nicht teilen muß. Heiratet seine Freundin ihn trotzdem, dann scheint es einfach zu passen, lehnt sie ab, wißt ihr beide, warum.....

Wenn du erstmal eine Vertrauensbasis geschaffen hast, kannst du auch mit ihm darüber reden, wie er sein Erbe anlegen könnte, um auch in den nächsten Jahren noch etwas davon zu haben.

Erzähl ihm auch von deinen Ängsten (bitte ohne hysterische Klammer-Mama-Anfälle )

LG Zimt

Danke
Danke,für die Tipps.Seit meine Mutter gestorben ist,ist er vollkommen verschlossen und hat in der ersten Woche mit keinem außer mit seiner Freundin gesprochen,ich glaube auch deshalb ist ihre Verbindung jetzt schon so nahe.ich hab Angst,dass er einen falschen Weg einschlägt,denn er wollte immer in London studieren und da war New York nie eine diskusion.ich werde versuchen mit ihm über den Antrag zu reden,jedoch weiß ich nicht wie.Seine Freundin ist ein Mädchen,die genau weiß was sie will und eher der Chef in der Beziehung ist und deswegen habe ich Angst,dass er sich nicht traut sie auf ein Ehevertrag anzusprechen.ich glaube sie hätte damit kein Problem,aber man weiß ja nie.auch habe ich Angst,wenn sie nein sagt,dass er total deprimiert wird.Seit dem Erbe denkt er,dass er alles alleine schon lösen kann.So kommen Sätze:könnt ihr mir bitte das kaufen,ich gebe es euch in paar Monaten sowieso zurück!besonders mein Mann dreht fast dabei immer durch.er ist mein einziges Kind und mein Mann ist oft weg und so will ich auch nicht die ganze Zeit alleine sein!
Lg

Gefällt mir
25. Mai 2010 um 10:49
In Antwort auf ariel_12342684

Danke
Danke,für die Tipps.Seit meine Mutter gestorben ist,ist er vollkommen verschlossen und hat in der ersten Woche mit keinem außer mit seiner Freundin gesprochen,ich glaube auch deshalb ist ihre Verbindung jetzt schon so nahe.ich hab Angst,dass er einen falschen Weg einschlägt,denn er wollte immer in London studieren und da war New York nie eine diskusion.ich werde versuchen mit ihm über den Antrag zu reden,jedoch weiß ich nicht wie.Seine Freundin ist ein Mädchen,die genau weiß was sie will und eher der Chef in der Beziehung ist und deswegen habe ich Angst,dass er sich nicht traut sie auf ein Ehevertrag anzusprechen.ich glaube sie hätte damit kein Problem,aber man weiß ja nie.auch habe ich Angst,wenn sie nein sagt,dass er total deprimiert wird.Seit dem Erbe denkt er,dass er alles alleine schon lösen kann.So kommen Sätze:könnt ihr mir bitte das kaufen,ich gebe es euch in paar Monaten sowieso zurück!besonders mein Mann dreht fast dabei immer durch.er ist mein einziges Kind und mein Mann ist oft weg und so will ich auch nicht die ganze Zeit alleine sein!
Lg


Ja, ich verstehe deine Angst, alleine zu sein und deinen Sohn zu verlieren. Aber es nutzt nichts. Du bist seine Mutter und er ist fast erwachsen. D.h. so weh es dir tut, du mußt lernen, daß er gehen wird, früher oder später. Und je leichter du es ihm machst, desto lieber wird er den Kontakt mit dir halten und dich freiwillig in sein Leben einbeziehen.

Ich denke, es wird Zeit für dich, DEIN neues Leben zu entdecken. Dein Kind ist flügge geworden, jetzt ist es an der Zeit, daß du dir eine andere "Aufgabe" suchst. Das ist sicher nicht einfach, aber wirklich notwendig. Wie alt bist du denn? Vielleicht wäre eine Sportgruppe etwas für dich? Vielleicht machst du gerne Handarbeiten? Computerkurs? Sprache lernen? etc. etc. Dort hast du die Chance, neue Bekannte zu finden und wärst auf Dauer nicht mehr so viel alleine.

Vielleicht sprichst du auch nochmal über den Tod deiner Mutter mit deinem Sohn. Also welche Gefühle das bei ihm und bei dir ausgelöst hat? Schweigen und versuchen, alleine damit klar zu kommen, das klappt doch anscheinend für euch beide nicht.

LG Zimt

Gefällt mir
25. Mai 2010 um 15:14
In Antwort auf kristi_11897686


Ja, ich verstehe deine Angst, alleine zu sein und deinen Sohn zu verlieren. Aber es nutzt nichts. Du bist seine Mutter und er ist fast erwachsen. D.h. so weh es dir tut, du mußt lernen, daß er gehen wird, früher oder später. Und je leichter du es ihm machst, desto lieber wird er den Kontakt mit dir halten und dich freiwillig in sein Leben einbeziehen.

Ich denke, es wird Zeit für dich, DEIN neues Leben zu entdecken. Dein Kind ist flügge geworden, jetzt ist es an der Zeit, daß du dir eine andere "Aufgabe" suchst. Das ist sicher nicht einfach, aber wirklich notwendig. Wie alt bist du denn? Vielleicht wäre eine Sportgruppe etwas für dich? Vielleicht machst du gerne Handarbeiten? Computerkurs? Sprache lernen? etc. etc. Dort hast du die Chance, neue Bekannte zu finden und wärst auf Dauer nicht mehr so viel alleine.

Vielleicht sprichst du auch nochmal über den Tod deiner Mutter mit deinem Sohn. Also welche Gefühle das bei ihm und bei dir ausgelöst hat? Schweigen und versuchen, alleine damit klar zu kommen, das klappt doch anscheinend für euch beide nicht.

LG Zimt

Keine schlechte Idee!
Ich bin jetzt 40,aber werde in paar Monaten 41.Hab kein Problem mit meinem Alter und finde die Idee bei solchen Gruppen mit zu machen gar niht so schlecht.Mein Mann arbeitet ziemllich viel und deswegen habe ich mich die ganze Zeit nur noch auf mein Sohn konzentriert.Ich weiß,dass er schon alt ist,jedoch das er sofort mit 18 ausziehen will,hat mich extrem schockiert.Am Anfang fragte ich mich wirklich,ob ich so eine schlechte Mutter sei..Ich habe heute versucht mit ihm zureden.Wie du sagtest,war er sehr glücklich,dass ich mich beruhigt habe und nicht mehr soviel Probleme mit der Hochzeit habe.Ich glaube,ich konnte mir 2 Stunden anhören, wie er sich den Antrag vorstellt und konnte nur brav nicken.Es ist irgendwie verständlich,dass ich die ganze Zeit aufspringen wollte und ihn wachrütteln wollte.Über den Tod, würde ich gerne sprechen..Er hat mir und meinem Mann oft vergeworfen nicht wirklich zu trauern und das traff mich hart. Es ist ein schwieriges Thema, da er sehr an ihr gehängt ist und sogar bei der Beerdigung fast zusammen brach.Mi kommt es so vor, seit er seine Freundin hat, dass er sich mehr von mir entfernt.Deshalb habe ich auch Angst,wenn er weg zieht, das der Kontakt voll abricht.
lg

Gefällt mir
25. Mai 2010 um 17:37
In Antwort auf ariel_12342684

Keine schlechte Idee!
Ich bin jetzt 40,aber werde in paar Monaten 41.Hab kein Problem mit meinem Alter und finde die Idee bei solchen Gruppen mit zu machen gar niht so schlecht.Mein Mann arbeitet ziemllich viel und deswegen habe ich mich die ganze Zeit nur noch auf mein Sohn konzentriert.Ich weiß,dass er schon alt ist,jedoch das er sofort mit 18 ausziehen will,hat mich extrem schockiert.Am Anfang fragte ich mich wirklich,ob ich so eine schlechte Mutter sei..Ich habe heute versucht mit ihm zureden.Wie du sagtest,war er sehr glücklich,dass ich mich beruhigt habe und nicht mehr soviel Probleme mit der Hochzeit habe.Ich glaube,ich konnte mir 2 Stunden anhören, wie er sich den Antrag vorstellt und konnte nur brav nicken.Es ist irgendwie verständlich,dass ich die ganze Zeit aufspringen wollte und ihn wachrütteln wollte.Über den Tod, würde ich gerne sprechen..Er hat mir und meinem Mann oft vergeworfen nicht wirklich zu trauern und das traff mich hart. Es ist ein schwieriges Thema, da er sehr an ihr gehängt ist und sogar bei der Beerdigung fast zusammen brach.Mi kommt es so vor, seit er seine Freundin hat, dass er sich mehr von mir entfernt.Deshalb habe ich auch Angst,wenn er weg zieht, das der Kontakt voll abricht.
lg

Gleiches "Semester"
Hey, dann sind wir beide ja fast gleich alt. Ich werde in Kürze 38, aber im Gegensatz zu dir, ist mein "Großer" jetzt gerade 2 Jahre alt und mein "Kleiner" kommt in ca. 3-4 Wochen erst zur Welt.

Jetzt kann ich aber auch viel besser nachvollziehen, wie es dir mit dem Tod deiner Mutter gehen muß. So alt war sie dann sicher auch noch nicht. Und ich kann jetzt auch die Reaktion deines Sohnes besser verstehen. Meine Nichte ist jetzt 21 (also etwas älter als er) und ich denke, wenn meine Mutter sterben sollte, dann wäre meine Nichte völlig durch den Wind.

Ich verstehe jetzt auch dein "Problem" mit dem Loslassen besser, du hast ja quasi ab Anfang 20 deinen Sohn gehabt und dich um ihn gekümmert und nicht einfach erstmal Zeit für dich gehabt. Da ist das jetzt natürlich eine Riesenumstellung.

Mit 40, hey, wie gesagt, das ist im Prinzip mein Alter. Da kannst du echt noch alles !!!! machen. Meine Schwester fängt gerade mit 44 ein Studium an (sie hat 3 Kinder, der Jüngste ist 14), weil sie auf ihren eigentlichen Job keine Lust mehr hat. Meine (noch) ältere Schwester hat vor einigen Jahren beschlossen Marathon zu laufen und sich einem Lauftreff angeschlossen.

Ich mache während meiner Elternzeit eine Ausbildung zur Heilpraktikerin, weil ich nicht nur "Mama" sein möchte in dieser Zeit und hinterher gerne in diesem Beruf weiterarbeiten möchte.

Ich finde es übrigens super, daß du mit deinem Sohn sprechen konntest. Das klingt doch so, als hätte er auch nach wie vor Interesse daran, Kontakt zu halten. Vielleicht kannst du ihn fragen, wo ER dich sieht. Also was du in seinen Augen vielleicht besonders gut kannst oder ob er einen guten Vorschlag hat, was du tun kannst, um unter Leute zu kommen.

ich verstehe nur zu gut, daß du dir Sorgen machst wegen der Hochzeit. Das klingt für mich auch so, als wollte er dadurch "flüchten". Nicht vor dir, sondern irgendwie ein kleines Stückchen vor der Realität. Wohnen die beiden denn schon zusammen? Wenn nicht, dann schlag ihm doch vor, daß sie sich vielleicht erstmal eine gemeinsame Wohnung nehmen sollen, um zu sehen, wie sie tatsächlich im Alltag miteinander auskommen.

Hmmm, ich glaube, ich wäre auch geschockt, wenn mein Sohn mit 18 ankäme und mir verkünden würde, daß er heiraten möchte......

LG Zimt

Ich sehe einfach nur, daß "gegen die Hochzeit wettern" euch beide auf jeden Fall voneinander entfernen würde. Von daher solltest du da offen bleiben. Wenn ihr erstmal wieder ein stabiles Vertrauensverhältnis habt, dann kannst du sicher auch darüber mit ihm reden, daß du das Ganze für überstürzt hälst und nicht wirklich glücklich damit bist.

Gefällt mir
25. Mai 2010 um 18:33
In Antwort auf kristi_11897686

Gleiches "Semester"
Hey, dann sind wir beide ja fast gleich alt. Ich werde in Kürze 38, aber im Gegensatz zu dir, ist mein "Großer" jetzt gerade 2 Jahre alt und mein "Kleiner" kommt in ca. 3-4 Wochen erst zur Welt.

Jetzt kann ich aber auch viel besser nachvollziehen, wie es dir mit dem Tod deiner Mutter gehen muß. So alt war sie dann sicher auch noch nicht. Und ich kann jetzt auch die Reaktion deines Sohnes besser verstehen. Meine Nichte ist jetzt 21 (also etwas älter als er) und ich denke, wenn meine Mutter sterben sollte, dann wäre meine Nichte völlig durch den Wind.

Ich verstehe jetzt auch dein "Problem" mit dem Loslassen besser, du hast ja quasi ab Anfang 20 deinen Sohn gehabt und dich um ihn gekümmert und nicht einfach erstmal Zeit für dich gehabt. Da ist das jetzt natürlich eine Riesenumstellung.

Mit 40, hey, wie gesagt, das ist im Prinzip mein Alter. Da kannst du echt noch alles !!!! machen. Meine Schwester fängt gerade mit 44 ein Studium an (sie hat 3 Kinder, der Jüngste ist 14), weil sie auf ihren eigentlichen Job keine Lust mehr hat. Meine (noch) ältere Schwester hat vor einigen Jahren beschlossen Marathon zu laufen und sich einem Lauftreff angeschlossen.

Ich mache während meiner Elternzeit eine Ausbildung zur Heilpraktikerin, weil ich nicht nur "Mama" sein möchte in dieser Zeit und hinterher gerne in diesem Beruf weiterarbeiten möchte.

Ich finde es übrigens super, daß du mit deinem Sohn sprechen konntest. Das klingt doch so, als hätte er auch nach wie vor Interesse daran, Kontakt zu halten. Vielleicht kannst du ihn fragen, wo ER dich sieht. Also was du in seinen Augen vielleicht besonders gut kannst oder ob er einen guten Vorschlag hat, was du tun kannst, um unter Leute zu kommen.

ich verstehe nur zu gut, daß du dir Sorgen machst wegen der Hochzeit. Das klingt für mich auch so, als wollte er dadurch "flüchten". Nicht vor dir, sondern irgendwie ein kleines Stückchen vor der Realität. Wohnen die beiden denn schon zusammen? Wenn nicht, dann schlag ihm doch vor, daß sie sich vielleicht erstmal eine gemeinsame Wohnung nehmen sollen, um zu sehen, wie sie tatsächlich im Alltag miteinander auskommen.

Hmmm, ich glaube, ich wäre auch geschockt, wenn mein Sohn mit 18 ankäme und mir verkünden würde, daß er heiraten möchte......

LG Zimt

Ich sehe einfach nur, daß "gegen die Hochzeit wettern" euch beide auf jeden Fall voneinander entfernen würde. Von daher solltest du da offen bleiben. Wenn ihr erstmal wieder ein stabiles Vertrauensverhältnis habt, dann kannst du sicher auch darüber mit ihm reden, daß du das Ganze für überstürzt hälst und nicht wirklich glücklich damit bist.

Beeindruckt
Dein Kind ist noch so klein und trotztem gibstdu Tipps,als hättest du 5 Kinder mit 30 hinter dir.Tolle Einschätzung!
Ich finde die Idee,etwas anderes zu machen toll.Doch habe ich die Angst,wenn es Nacht ist und keiner dahim ist,alleine zu sein.Sonst hatte ich immer mein Sohn,der sich auch um mich"gekümmert"hat.Mein Mann arbeitet sehr viel und muss auch oft ins Ausland so habe ich mich die ganzen Jahre mich auf mein Sohn gestützt,da mein Mann kein 2 Kind haben wollte..Wir waren da ziemlich jung.Ich werde auch nicht die Angst los,die 2 alleine in einer so großen Stadt!Nein sie wohnen nicht zusammen,aber sie hängen dauernd miteinander herum,als wären sie echt schon verheiratetGrad jetzt ist sie auch da...Meine Sorge ist es auch,dass sie sich nicht so lange kennen und auch wie sie den Antrag findet.Wie schon erwähnt,sie ist für ihr Alter sehr reif.Was mich auch traurig macht,dass sie keine Kinder haben will.Das hört man als Mutter überhaupt nicht gerne..Es kommt mir auch schon manchaml vor das er flüchten will.Alles dreht sich nur um sie und das bringt mich und meinem Mann um den Verstand.
Ich finde es gut,dass du eine Ausbildung als Heilpraktikantin macht.Klingt voll interiessant und ich glaube nur weil man jetzt ein Kind hat,soll man nicht aufhören zuarbeiten-besonders wenn es Spaß macht.Ich glaube ich werde mich auch fortbilden,doch ich glaube ich kann nie wieder ruhig schlaffen,wenn ich nicht weiß wie es ihm geht..Der Tod hat uns alle sehr mitgenommen.Sie war erst 69.Jetzt ist halt auch ein Streit in meiner Familie ausgebrochen.Denn die fragen sich alle warum mein Sohn alles bekommt..Es ist momentan schwierig..
lg
ps:wenn du Tipps brauchst für deine Kinder schreib mir..
Sie kommen ja alle noch in die Pubertät!!

Gefällt mir
25. Mai 2010 um 19:38
In Antwort auf ariel_12342684

Beeindruckt
Dein Kind ist noch so klein und trotztem gibstdu Tipps,als hättest du 5 Kinder mit 30 hinter dir.Tolle Einschätzung!
Ich finde die Idee,etwas anderes zu machen toll.Doch habe ich die Angst,wenn es Nacht ist und keiner dahim ist,alleine zu sein.Sonst hatte ich immer mein Sohn,der sich auch um mich"gekümmert"hat.Mein Mann arbeitet sehr viel und muss auch oft ins Ausland so habe ich mich die ganzen Jahre mich auf mein Sohn gestützt,da mein Mann kein 2 Kind haben wollte..Wir waren da ziemlich jung.Ich werde auch nicht die Angst los,die 2 alleine in einer so großen Stadt!Nein sie wohnen nicht zusammen,aber sie hängen dauernd miteinander herum,als wären sie echt schon verheiratetGrad jetzt ist sie auch da...Meine Sorge ist es auch,dass sie sich nicht so lange kennen und auch wie sie den Antrag findet.Wie schon erwähnt,sie ist für ihr Alter sehr reif.Was mich auch traurig macht,dass sie keine Kinder haben will.Das hört man als Mutter überhaupt nicht gerne..Es kommt mir auch schon manchaml vor das er flüchten will.Alles dreht sich nur um sie und das bringt mich und meinem Mann um den Verstand.
Ich finde es gut,dass du eine Ausbildung als Heilpraktikantin macht.Klingt voll interiessant und ich glaube nur weil man jetzt ein Kind hat,soll man nicht aufhören zuarbeiten-besonders wenn es Spaß macht.Ich glaube ich werde mich auch fortbilden,doch ich glaube ich kann nie wieder ruhig schlaffen,wenn ich nicht weiß wie es ihm geht..Der Tod hat uns alle sehr mitgenommen.Sie war erst 69.Jetzt ist halt auch ein Streit in meiner Familie ausgebrochen.Denn die fragen sich alle warum mein Sohn alles bekommt..Es ist momentan schwierig..
lg
ps:wenn du Tipps brauchst für deine Kinder schreib mir..
Sie kommen ja alle noch in die Pubertät!!


Freut mich, daß dir meine Antworten ein wenig weiter helfen. Weißt du, ich habe zwar erst ein Kleines Kind, aber ich bin selbst das vierte Kind in meiner Familie und meine Geschwister sind um einiges älter als ich. Wie gesagt, ich habe eine Nichte von 21 Jahren und dazu dann noch 4 Neffen, von denen der jüngste 14 ist. Auch sonst ist meine Verwandtschaft groß, also alleine mit Onkels, Tanten und Cousinen sind wir mal eben schlappe 35-40 Leute.

Ich schätze mal, die Freundin deines Sohnes wird nicht wesentlich älter sein als er, oder? Da ist es doch nicht so ungewöhnlich wenn sie sagt, daß sie keine Kinder will. Laß da mal noch 10-15 Jahre vergehen, dann kann das ganz anders aussehen. Denk dran, meinen "Großen" habe ich auch erst mit 35 zur Welt gebracht.

Die Angst alleine in der Nacht zu sein, die hat eine Freundin von mir auch. Ich weiß nicht, woher es bei ihr kommt, sie hat niemals etwas erschreckendes erlebt oder so.
Nunja, was soll ich sagen: Sie hat sich einen Labrador-Mischling zugelegt. Der ist zwar lammfromm und würde sicher den nächsten Einbrecher eher abknutschen als vertreiben, aber es ist einfach noch jemand da - und wenn es "nur" ein Hund ist.

Und nochwas finde ich gut gegen Angst. Ich werde das, sobald es mir möglich ist, auch in Angriff nehmen. Hast du schon mal etwas von Wing Tsun gehört? Das ist eine Verteidigungssportart, die mit kleinsten Bewegungen äußerst effektiv ist und das Beste daran ist, daß man nicht besonders körperlich fit sein muß dafür. Das kann im Prinzip jeder machen. Im Internet gibt es da echt gute Seiten / Videos (youtube) zu.

Hmmm, ja. Die Angst um deinen Sohn + Freundin in New York kann ich sehr gut verstehen. Die hätte ich auch. Aber auch da hilft es ja nicht, sich das Hirn zu zermatern. Das kannst du wirklich nur akzeptieren, deine Bedenken äußern und ihnen trotzdem alles Gute wünschen. Meine eine Schwester wohnt auf Island. Da ist zwar alles etwas geruhsamer, aber eben doch auch weit weg. Trotzdem ist der Kontakt da und irgendwer aus der Familie versucht immer, daß man sich wenigstens einmal im Jahr sieht. Also entweder kommt sie mit Kind und Kegel nach Deutschland oder irgendwer von uns fliegt zu ihr.

Und weißt du, je mehr du deinen Sohn jetzt unterstützt und ihn ermutigst, sein Leben zu leben, wie er es für richtig hält, desto mehr wird er dir ganz freiwillig zurück geben. Du wirst wissen, wie es ihm geht, weil er es dir sagen wird.
Außerdem gibt es Telefon und Internet und per Webcam kann man den anderen ja auch sehen. Das wäre - falls dein Sohn es ernst meint mit New York- vielleicht auch eine Alternative für euch.

Und der Familienstreit: Das ist sicher sehr belastend, das glaube ich gerne. Aber deine Mutter hat so entschieden und sie wird ihre Gründe gehabt haben. Also solltest du dich vor niemandem rechtfertigen!

Ich lese aus deinen Beiträgen heraus, daß du dir Riesensorgen um deinen Sohn machst. Aber irgendwie werden diese Sorgen noch von dem "was mach ich blos ohne ihn?" noch getoppt.
Von daher ist es glaube ich vorrangig, daß du dir darüber klar wirst. Was willst DU noch tun in deinem Leben oder was wolltest du immer tun (was mit Kind nicht so möglich war)? Eventuell beruflich etwas verändern? Vielleicht ehrenamtlich irgendwo mithelfen?

Weißt du, meine älteste Schwester hat da einen Spruch, für den ich ihr manchmal grade eine Ohrfeige verpassen könnte. Aber er hat ja doch was für sich:
Die sagt immer, über eine Situation klagen oder darüber, wie es vielleicht dann so kommen wird, das bringt dich keinen Schritt weiter. Du mußt vielmehr die Situation, so wie sie ist, durchleuchten, und wenn sie dir nicht gefällt, dann solltest du dir überlegen, wie du sie sinnvoll ändern kannst und das dann auch in die Tat umsetzen.

LG Zimt

P.S. meine Mutter ist jetzt auch gerade mal 68, also auch diese Situation kann ich mir lebhaft vorstellen. Also wie ICH mich fühlen würde, wäre sie plötzlich nicht mehr da

Gefällt mir
25. Mai 2010 um 21:08
In Antwort auf kristi_11897686


Freut mich, daß dir meine Antworten ein wenig weiter helfen. Weißt du, ich habe zwar erst ein Kleines Kind, aber ich bin selbst das vierte Kind in meiner Familie und meine Geschwister sind um einiges älter als ich. Wie gesagt, ich habe eine Nichte von 21 Jahren und dazu dann noch 4 Neffen, von denen der jüngste 14 ist. Auch sonst ist meine Verwandtschaft groß, also alleine mit Onkels, Tanten und Cousinen sind wir mal eben schlappe 35-40 Leute.

Ich schätze mal, die Freundin deines Sohnes wird nicht wesentlich älter sein als er, oder? Da ist es doch nicht so ungewöhnlich wenn sie sagt, daß sie keine Kinder will. Laß da mal noch 10-15 Jahre vergehen, dann kann das ganz anders aussehen. Denk dran, meinen "Großen" habe ich auch erst mit 35 zur Welt gebracht.

Die Angst alleine in der Nacht zu sein, die hat eine Freundin von mir auch. Ich weiß nicht, woher es bei ihr kommt, sie hat niemals etwas erschreckendes erlebt oder so.
Nunja, was soll ich sagen: Sie hat sich einen Labrador-Mischling zugelegt. Der ist zwar lammfromm und würde sicher den nächsten Einbrecher eher abknutschen als vertreiben, aber es ist einfach noch jemand da - und wenn es "nur" ein Hund ist.

Und nochwas finde ich gut gegen Angst. Ich werde das, sobald es mir möglich ist, auch in Angriff nehmen. Hast du schon mal etwas von Wing Tsun gehört? Das ist eine Verteidigungssportart, die mit kleinsten Bewegungen äußerst effektiv ist und das Beste daran ist, daß man nicht besonders körperlich fit sein muß dafür. Das kann im Prinzip jeder machen. Im Internet gibt es da echt gute Seiten / Videos (youtube) zu.

Hmmm, ja. Die Angst um deinen Sohn + Freundin in New York kann ich sehr gut verstehen. Die hätte ich auch. Aber auch da hilft es ja nicht, sich das Hirn zu zermatern. Das kannst du wirklich nur akzeptieren, deine Bedenken äußern und ihnen trotzdem alles Gute wünschen. Meine eine Schwester wohnt auf Island. Da ist zwar alles etwas geruhsamer, aber eben doch auch weit weg. Trotzdem ist der Kontakt da und irgendwer aus der Familie versucht immer, daß man sich wenigstens einmal im Jahr sieht. Also entweder kommt sie mit Kind und Kegel nach Deutschland oder irgendwer von uns fliegt zu ihr.

Und weißt du, je mehr du deinen Sohn jetzt unterstützt und ihn ermutigst, sein Leben zu leben, wie er es für richtig hält, desto mehr wird er dir ganz freiwillig zurück geben. Du wirst wissen, wie es ihm geht, weil er es dir sagen wird.
Außerdem gibt es Telefon und Internet und per Webcam kann man den anderen ja auch sehen. Das wäre - falls dein Sohn es ernst meint mit New York- vielleicht auch eine Alternative für euch.

Und der Familienstreit: Das ist sicher sehr belastend, das glaube ich gerne. Aber deine Mutter hat so entschieden und sie wird ihre Gründe gehabt haben. Also solltest du dich vor niemandem rechtfertigen!

Ich lese aus deinen Beiträgen heraus, daß du dir Riesensorgen um deinen Sohn machst. Aber irgendwie werden diese Sorgen noch von dem "was mach ich blos ohne ihn?" noch getoppt.
Von daher ist es glaube ich vorrangig, daß du dir darüber klar wirst. Was willst DU noch tun in deinem Leben oder was wolltest du immer tun (was mit Kind nicht so möglich war)? Eventuell beruflich etwas verändern? Vielleicht ehrenamtlich irgendwo mithelfen?

Weißt du, meine älteste Schwester hat da einen Spruch, für den ich ihr manchmal grade eine Ohrfeige verpassen könnte. Aber er hat ja doch was für sich:
Die sagt immer, über eine Situation klagen oder darüber, wie es vielleicht dann so kommen wird, das bringt dich keinen Schritt weiter. Du mußt vielmehr die Situation, so wie sie ist, durchleuchten, und wenn sie dir nicht gefällt, dann solltest du dir überlegen, wie du sie sinnvoll ändern kannst und das dann auch in die Tat umsetzen.

LG Zimt

P.S. meine Mutter ist jetzt auch gerade mal 68, also auch diese Situation kann ich mir lebhaft vorstellen. Also wie ICH mich fühlen würde, wäre sie plötzlich nicht mehr da


Du bist echt gut!!
Ich habe jetzt wieder mit ihm geredet..Langsam wundert er ich Bei seiner Oma blockt er voll ab:Es scheint so als würde es nur noch eins geben:ihn und seine Freundin.
Ich will immer etwas dagegen sagen,habe ber Angst ihn vielleicht zu verlieren.Sie wird auch gleich 18 und ist wirklich kin Kinder-Typ.Sie mag sie nicht einmal(Nicht einmal Babies)Ich war schon so verzweifelt,dass ich schon die Idee hatte,irgendwie sein Konto zusperren,aber wie?Ich glaube es ist nicht gut,für 2 18-Jährige soviel Geld zu haben.Er hat sich jetzt schon alle Appartsments angeschaut und Ringe.Das einzige worauf ich mich freuen,kann ist das ich eingelanden bin bei der Hochzeit.. Mein Mann ist das alles jetzt vollkommen egal..was mich extrem stört.Er ist sauer,da mein Sohn das Geschäft weiterleiten sollte..Jetzt will er Fotograf werden.Ich habe damit kein Problem,aber mein Mann.
Wow das ist echt eine große Familie!ich habe 3 Geschwister.Bin die 2 ältesteWir haben schon einen HUnd,doch der ist wirklich auch keine Gefahr Mit dem Kampfsport finde ich gut.Werde gleich par videos anschauen gehen..Der Spruch von deiner Schwester gefällt mir..Hat sie sich ihn selbst ausgedacht?
Ich habe Angst das er sich so reinsteigert und das sie dann nein sagt.Obwohl ich kann mir es nicht vorstellen.Falls,würde für ihn eine Welt zusammen brechen..Ich höre mich wie eine hysterische Mutter an,aber ich kann nicht anders..
Nur der Gedanke,dass ihm etwas zustößen könnte oder das sie ihn verletzt!!
lg

Gefällt mir
26. Mai 2010 um 13:22
In Antwort auf ariel_12342684


Du bist echt gut!!
Ich habe jetzt wieder mit ihm geredet..Langsam wundert er ich Bei seiner Oma blockt er voll ab:Es scheint so als würde es nur noch eins geben:ihn und seine Freundin.
Ich will immer etwas dagegen sagen,habe ber Angst ihn vielleicht zu verlieren.Sie wird auch gleich 18 und ist wirklich kin Kinder-Typ.Sie mag sie nicht einmal(Nicht einmal Babies)Ich war schon so verzweifelt,dass ich schon die Idee hatte,irgendwie sein Konto zusperren,aber wie?Ich glaube es ist nicht gut,für 2 18-Jährige soviel Geld zu haben.Er hat sich jetzt schon alle Appartsments angeschaut und Ringe.Das einzige worauf ich mich freuen,kann ist das ich eingelanden bin bei der Hochzeit.. Mein Mann ist das alles jetzt vollkommen egal..was mich extrem stört.Er ist sauer,da mein Sohn das Geschäft weiterleiten sollte..Jetzt will er Fotograf werden.Ich habe damit kein Problem,aber mein Mann.
Wow das ist echt eine große Familie!ich habe 3 Geschwister.Bin die 2 ältesteWir haben schon einen HUnd,doch der ist wirklich auch keine Gefahr Mit dem Kampfsport finde ich gut.Werde gleich par videos anschauen gehen..Der Spruch von deiner Schwester gefällt mir..Hat sie sich ihn selbst ausgedacht?
Ich habe Angst das er sich so reinsteigert und das sie dann nein sagt.Obwohl ich kann mir es nicht vorstellen.Falls,würde für ihn eine Welt zusammen brechen..Ich höre mich wie eine hysterische Mutter an,aber ich kann nicht anders..
Nur der Gedanke,dass ihm etwas zustößen könnte oder das sie ihn verletzt!!
lg


Hi,

heute nur ganz kurz, sorry. Ich hab seit gestern ziemlich mit Senkwehen zu kämpfen. Die tun zwar nicht richtig weh, ziehen aber ganz schön und ich kann mich nur schlecht bewegen.....

Wäre nett, wenn du mich auf dem Laufenden hälst, ich melde mich auch wieder, wenns besser geht!

LG

Gefällt mir
26. Mai 2010 um 17:10
In Antwort auf kristi_11897686


Hi,

heute nur ganz kurz, sorry. Ich hab seit gestern ziemlich mit Senkwehen zu kämpfen. Die tun zwar nicht richtig weh, ziehen aber ganz schön und ich kann mich nur schlecht bewegen.....

Wäre nett, wenn du mich auf dem Laufenden hälst, ich melde mich auch wieder, wenns besser geht!

LG

Gute Besserung
Das tut mir wirklich leid,weiß noch wie das immer bei mir war.
Tust du was degegen?Meine Methode:baden,Tee trinken und sich bedienen lassen
Meine Freundin machte immer Sport-frag mich nicht wie die das schaffte,denn ich war da manchmal wie erschossen..
Aber es klingt eh nicht bei dir,als wärest du fast am sterben..

Hab heute mit meinem Sohn geredet.Hab mir alles angehört und war wirklich im grünen Bereich, doch dann erzähle er mir,dass er sie nächsten Monat fragen will.Ich war so schockiert,dass jetzt alles so schnell ging,dass ich ihn eine lange Predigt hielt.So kamen wir zum streiten und dann ist er weggegangen..Ich weiß,ich hätte locker sein sollen,aber es ist bei mir eine Sicherrung durchgebrannt..Ich fühle mich selbst schelcht dabei,besonders weil ich auch seine Freundin beleidigt habe!!

Habe mich entschlossen spanisch zulernen!!
-Danke für die Tipps
lg und hoffentliche baldige Besserung!

ps:lass dich nicht stressen!!

Gefällt mir
26. Mai 2010 um 20:59
In Antwort auf ariel_12342684

Gute Besserung
Das tut mir wirklich leid,weiß noch wie das immer bei mir war.
Tust du was degegen?Meine Methode:baden,Tee trinken und sich bedienen lassen
Meine Freundin machte immer Sport-frag mich nicht wie die das schaffte,denn ich war da manchmal wie erschossen..
Aber es klingt eh nicht bei dir,als wärest du fast am sterben..

Hab heute mit meinem Sohn geredet.Hab mir alles angehört und war wirklich im grünen Bereich, doch dann erzähle er mir,dass er sie nächsten Monat fragen will.Ich war so schockiert,dass jetzt alles so schnell ging,dass ich ihn eine lange Predigt hielt.So kamen wir zum streiten und dann ist er weggegangen..Ich weiß,ich hätte locker sein sollen,aber es ist bei mir eine Sicherrung durchgebrannt..Ich fühle mich selbst schelcht dabei,besonders weil ich auch seine Freundin beleidigt habe!!

Habe mich entschlossen spanisch zulernen!!
-Danke für die Tipps
lg und hoffentliche baldige Besserung!

ps:lass dich nicht stressen!!

Anrufen
Aaaaaah...... hat er ein Handy? Ruf gleich an und entschuldige dich. Bitte. Und sag ihm, daß es dich total überrascht hat, daß er so schnell fragen will. Sag ihm auch, daß es dir schwerfällt, ihn loszulassen und daß du dran arbeitest. Dann kann er deine Reaktion verstehen.

Mir gehts soweit gut, nur ab und zu zieht es echt fies und mit der harten Kugel kann ich dann meist nur sitzen bzw. liegen wie ein Käfer auf dem Rücken

Noch dazu muckt mein Großer seit 3-4 Tagen auf. Ich denke, der spürt jetzt doch auch schon meine Nervosität und reagiert entsprechend darauf.

LG

Gefällt mir
26. Mai 2010 um 22:35
In Antwort auf kristi_11897686

Anrufen
Aaaaaah...... hat er ein Handy? Ruf gleich an und entschuldige dich. Bitte. Und sag ihm, daß es dich total überrascht hat, daß er so schnell fragen will. Sag ihm auch, daß es dir schwerfällt, ihn loszulassen und daß du dran arbeitest. Dann kann er deine Reaktion verstehen.

Mir gehts soweit gut, nur ab und zu zieht es echt fies und mit der harten Kugel kann ich dann meist nur sitzen bzw. liegen wie ein Käfer auf dem Rücken

Noch dazu muckt mein Großer seit 3-4 Tagen auf. Ich denke, der spürt jetzt doch auch schon meine Nervosität und reagiert entsprechend darauf.

LG

Hebt nicht ab
Hab ich dauernd schon probiert-doch nur die Mailbox.ich bin vollkommen am Ende mit meinen nerven.ich weiß nicht wo er ist oder was er macht?immer mache ich denselben Fehler:wenn etwas zuviel wird drehe ich durch und mache genau das was das dümmste ist!das wird langsam echt alles zuviel für mich..wenn ich nur denke,dass ihm etwas passiert ist.ich könnte mich gerade selbst verfluchen.mein Mann ist nicht da und so bin ich wieder ganz alleine mit den Schwierigkeiten!

Das war bei mir auchbesonders wenn du dich beim schlafen auf den Bauch legen willst-horror entspann dich,schwanger sein ist auch wirklich lustig.zappelt er soviel herum?
Lg

Gefällt mir
27. Mai 2010 um 14:54
In Antwort auf ariel_12342684

Hebt nicht ab
Hab ich dauernd schon probiert-doch nur die Mailbox.ich bin vollkommen am Ende mit meinen nerven.ich weiß nicht wo er ist oder was er macht?immer mache ich denselben Fehler:wenn etwas zuviel wird drehe ich durch und mache genau das was das dümmste ist!das wird langsam echt alles zuviel für mich..wenn ich nur denke,dass ihm etwas passiert ist.ich könnte mich gerade selbst verfluchen.mein Mann ist nicht da und so bin ich wieder ganz alleine mit den Schwierigkeiten!

Das war bei mir auchbesonders wenn du dich beim schlafen auf den Bauch legen willst-horror entspann dich,schwanger sein ist auch wirklich lustig.zappelt er soviel herum?
Lg

Durchatmen!!!!
Okay, ganz langsam. Dein Sohn ist sauer und hebt deswegen nicht ab. Ist auch durchaus verständlich, wenn auch sehr schmerzhaft für dich.
Es ist SEINE Art dir zu zeigen, daß du (für ihn) zu weit gegangen bist.

Wo wird er also sein? Ich denke zu 99% bei seiner Freundin. Ist ihm etwas passiert? Zu 99,99% NEIN! Sonst hätte dich irgendwer informiert.

Wenn er so sauer ist, wird er dich auch sicher noch 2-3 Tage "schmoren" lassen, bevor er sich wieder meldet oder ans Telefon geht.

Okay, nutze diese Zeit, um dich zu erinnern. Geh mal zurück in der Zeit. Wie warst du mit 18? Kanntest du damals deinen Mann schon? Wie lange wart ihr zusammen, bevor ihr geheiratet habt? Wie haben deine Eltern reagiert auf euere Hochzeit? War das für dich schön (ihre Reaktion) oder frustrierend?
Wie waren deine Eltern überhaupt in Bezug auf dich? Eher ängstlich (wo gehst du hin mit wem für wie lange und wieso überhaupt...?) oder eher locker (wo gehst du hin? Okay, komm heil wieder nach Hause und mach keinen Blödsinn.....)

Ich kann deine Sorgen schon verstehen, das ist es sicher nicht. Aber ich denke, du bist extrem auf deinen Sohn fixiert. Ich brings mal knallhart auf den Punkt, nicht böse sein:
Du bist ein Klammeraffe. Und er versucht, sich zu befreien. Das MUß Streß geben bei euch beiden.
Und es wird nach hinten los gehen. Je mehr du klammerst, desto weiter will er weg.

Ich sehe aber auch, wie schwer es dir fällt, loszulassen und daß du dies selbst als Problem erkannt hast. Von daher kann ich eigentlich nur raten mal zu schauen, ob du Mütter in ähnlichen Situationen in der Nähe findest. Oder aber, daß du tatsächlich ganz schnell dein eigenes Leben umgestaltest, damit du eben nicht mehr alleine zu Hause sitzt.
Vielleicht - da mußt du sicher in Ruhe drüber nachdenken- wäre auch mal der Gang zu einem Therapeuten hilfreich. Da kannst du Strategien lernen, mit der neuen Situation besser umzugehen. Oder du kannst herausfinden, woher diese Verlustangst eigentlich kommt.

Die ein oder andere Angst sehe ich natürlich als durchaus begründet an. Ein 18jähriger mit dominanter Freundin und großem Erbe alleine in New York, wo er nie hin wollte....DAS würde mir auch zu denken geben. Nur leider wirst du es nicht ändern können, wenn er davon überzeugt ist, daß das so "richtig" ist

Kopf hoch, die momentane Situation ist für euch alle nicht einfach, aber ihr steht das durch. Es kommt eben verdammt viel auf einmal und da liegen die Nerven aller Beteiligten blank. Das kommt bei uns auch immer mal wieder vor und es geht vorbei.

LG

Gefällt mir
27. Mai 2010 um 20:16
In Antwort auf kristi_11897686

Durchatmen!!!!
Okay, ganz langsam. Dein Sohn ist sauer und hebt deswegen nicht ab. Ist auch durchaus verständlich, wenn auch sehr schmerzhaft für dich.
Es ist SEINE Art dir zu zeigen, daß du (für ihn) zu weit gegangen bist.

Wo wird er also sein? Ich denke zu 99% bei seiner Freundin. Ist ihm etwas passiert? Zu 99,99% NEIN! Sonst hätte dich irgendwer informiert.

Wenn er so sauer ist, wird er dich auch sicher noch 2-3 Tage "schmoren" lassen, bevor er sich wieder meldet oder ans Telefon geht.

Okay, nutze diese Zeit, um dich zu erinnern. Geh mal zurück in der Zeit. Wie warst du mit 18? Kanntest du damals deinen Mann schon? Wie lange wart ihr zusammen, bevor ihr geheiratet habt? Wie haben deine Eltern reagiert auf euere Hochzeit? War das für dich schön (ihre Reaktion) oder frustrierend?
Wie waren deine Eltern überhaupt in Bezug auf dich? Eher ängstlich (wo gehst du hin mit wem für wie lange und wieso überhaupt...?) oder eher locker (wo gehst du hin? Okay, komm heil wieder nach Hause und mach keinen Blödsinn.....)

Ich kann deine Sorgen schon verstehen, das ist es sicher nicht. Aber ich denke, du bist extrem auf deinen Sohn fixiert. Ich brings mal knallhart auf den Punkt, nicht böse sein:
Du bist ein Klammeraffe. Und er versucht, sich zu befreien. Das MUß Streß geben bei euch beiden.
Und es wird nach hinten los gehen. Je mehr du klammerst, desto weiter will er weg.

Ich sehe aber auch, wie schwer es dir fällt, loszulassen und daß du dies selbst als Problem erkannt hast. Von daher kann ich eigentlich nur raten mal zu schauen, ob du Mütter in ähnlichen Situationen in der Nähe findest. Oder aber, daß du tatsächlich ganz schnell dein eigenes Leben umgestaltest, damit du eben nicht mehr alleine zu Hause sitzt.
Vielleicht - da mußt du sicher in Ruhe drüber nachdenken- wäre auch mal der Gang zu einem Therapeuten hilfreich. Da kannst du Strategien lernen, mit der neuen Situation besser umzugehen. Oder du kannst herausfinden, woher diese Verlustangst eigentlich kommt.

Die ein oder andere Angst sehe ich natürlich als durchaus begründet an. Ein 18jähriger mit dominanter Freundin und großem Erbe alleine in New York, wo er nie hin wollte....DAS würde mir auch zu denken geben. Nur leider wirst du es nicht ändern können, wenn er davon überzeugt ist, daß das so "richtig" ist

Kopf hoch, die momentane Situation ist für euch alle nicht einfach, aber ihr steht das durch. Es kommt eben verdammt viel auf einmal und da liegen die Nerven aller Beteiligten blank. Das kommt bei uns auch immer mal wieder vor und es geht vorbei.

LG

Schwiegertochtermonster!!
Ich weiß,dass ich klammere,aber er ist mein einziges Kind
und ich will ihn nicht verliere.Sogar jetzt würde ich ihn am liebsten in eine Glaskugel stecken,damit ihn keiner verletzten kann.Klingt Krank,oder?

Meinen Mann habe ich mit 17 kennen gelernt,doch als wir heiraten war ich fast schon 24.Meine Mutter mochte ihn,doch als Ehemann war er in ihren Augen nicht so ideal..Doch mein Vater mochte ihn sehr..Meine Eltern waren locker,hatten viel mehr mit meinen andren Geschwistern zu tun und ich war ja immer die Brave.
Also war ich mit 18 eher auch der Typ,der keinen Blödsinn machte.

Du hattst Recht.Er war dort.Eigentlich ziemlich logisch,aber ich war dort so mit den Nerven fertig,dass ich nicht logisch denken konnte.
Aber jetzt zur schlechten Nachricht,er hat ihr gestern schon einen Antrag gemacht.Das habe ich alles heute erfahren,da ich und mein Mann ein tolles Gespräch mit ihm und ihr hatten.Sie hat ihn total verteidigt,aber so höflich das ich dauernd dachte ich verhöre mich!Sie will ihn auch heiraten und am Ende kam raus,dass ich eh nichts machen kann,aber herzlich bei der Hochzeit eingeladen bin.Am Anfang war sie noch nett,doch dann beginnt sie über deine Ängste zureden.Das fragt sie mich warum ich das nicht will?Ich zähle ihr halt die Gründe auf und sie kontert dann so perfekt,dass ich echt verduzt war.Selbst mein Mann sagte,dass sie da Recht hat.Ich kam mir so vor,als wären wir hier vorm Gericht.(sie will auch Anwalt werden,wie ihr Vater)
Ich weiß nicht wie sie das macht..

Es klingt wahrscheinlich blöd,aber ich mach mir auch Sorgen um das Geld.Er weiß nicht wie er damit umgehen soll.Sie hat ja erklärt,dass es ihr egal ist,aber sie weiß auch nicht die Summe(sagt sie halt)Ich will ihm das Geld nicht wegnehmen-es gehört ihm.Aber wie er jetzt drauf ist,kann ich es ihm nicht geben!!Ich habe echt Keine Ahnung.
Und warum New York?Er weiß echt nicht was er sich da antut.

Es kommt mir echt so vor,als würde jetzt alles schief laufen..
lg
ps:wie geht es den Senkwehen?

Gefällt mir
28. Mai 2010 um 12:43
In Antwort auf ariel_12342684

Schwiegertochtermonster!!
Ich weiß,dass ich klammere,aber er ist mein einziges Kind
und ich will ihn nicht verliere.Sogar jetzt würde ich ihn am liebsten in eine Glaskugel stecken,damit ihn keiner verletzten kann.Klingt Krank,oder?

Meinen Mann habe ich mit 17 kennen gelernt,doch als wir heiraten war ich fast schon 24.Meine Mutter mochte ihn,doch als Ehemann war er in ihren Augen nicht so ideal..Doch mein Vater mochte ihn sehr..Meine Eltern waren locker,hatten viel mehr mit meinen andren Geschwistern zu tun und ich war ja immer die Brave.
Also war ich mit 18 eher auch der Typ,der keinen Blödsinn machte.

Du hattst Recht.Er war dort.Eigentlich ziemlich logisch,aber ich war dort so mit den Nerven fertig,dass ich nicht logisch denken konnte.
Aber jetzt zur schlechten Nachricht,er hat ihr gestern schon einen Antrag gemacht.Das habe ich alles heute erfahren,da ich und mein Mann ein tolles Gespräch mit ihm und ihr hatten.Sie hat ihn total verteidigt,aber so höflich das ich dauernd dachte ich verhöre mich!Sie will ihn auch heiraten und am Ende kam raus,dass ich eh nichts machen kann,aber herzlich bei der Hochzeit eingeladen bin.Am Anfang war sie noch nett,doch dann beginnt sie über deine Ängste zureden.Das fragt sie mich warum ich das nicht will?Ich zähle ihr halt die Gründe auf und sie kontert dann so perfekt,dass ich echt verduzt war.Selbst mein Mann sagte,dass sie da Recht hat.Ich kam mir so vor,als wären wir hier vorm Gericht.(sie will auch Anwalt werden,wie ihr Vater)
Ich weiß nicht wie sie das macht..

Es klingt wahrscheinlich blöd,aber ich mach mir auch Sorgen um das Geld.Er weiß nicht wie er damit umgehen soll.Sie hat ja erklärt,dass es ihr egal ist,aber sie weiß auch nicht die Summe(sagt sie halt)Ich will ihm das Geld nicht wegnehmen-es gehört ihm.Aber wie er jetzt drauf ist,kann ich es ihm nicht geben!!Ich habe echt Keine Ahnung.
Und warum New York?Er weiß echt nicht was er sich da antut.

Es kommt mir echt so vor,als würde jetzt alles schief laufen..
lg
ps:wie geht es den Senkwehen?


Sooooo, also, der Antrag ist raus, die Hochzeit wird aller Wahrscheinlichkeit nach stattfinden. Soweit, so gut.....oder auch nicht. Aber es ist nunmal so, daß dein Sohn diese Erfahrung selbst machen muß. Das ist wie mit kleinen Kindern und der heißen Herdplatte. Du sagst es 100 000mal und dann greifen sie doch drauf und verbrennen sich die Finger.

Die Sache mit dem Geld. Ich denke, es ist vielleicht das Beste, wenn ihr euch da auch zu viert zusammen setzt und eine Lösung erarbeitet. Dann hat dein Sohn Unterstützung durch seine Freundin und du durch deinen Mann.
Er könnte doch z.B. einen Teil langfristig anlegen (z.B. 30 jährige deutsche Staatsanleihen). Die Dinger sind so lange "sicher", solange der Staat nicht total Pleite geht und werfen im Vergleich zu Anderem recht gute Zinsen ab, über die dein Sohn frei verfügen kann. D.h. die fließen nicht automatisch wieder in neue Staatsanleihen.
Einen Teil des Geldes will er sicher gleich mal für irgendwas ausgeben. Hier könnt ihr doch mal besprechen, was er sich so vorstellt und wieviel dann noch übrig bleibt.
Rechnet auch mal durch, wie viel Geld er für wie viele Zinsen anlegen müßte, damit er jährlich einen stattlichen Betrag an Zinsen bekommt und vielleicht irgendwann mal in der schönen Lage ist, tatsächlich nicht mehr arbeiten zu müssen. Wäre das mit 40 der Fall, läßt er sich vielleicht davon überzeugen
Ich würde mir da an deiner Stelle auch Sorgen machen, klingt also gar nicht blöd für mich.

Seine Freundin scheint recht clever zu sein und das ist vielleicht gar nicht so schlecht. Weißt du, für dich ist sie momentan natürlich eine Riesenkonkurrenz. Aber vielleicht ist das Mädel gar nicht so.
Vielleicht ist sie diejenige, die rechtzeitig "stop!" sagen würde, wollte dein Sohn sein Geld einfach so "zum Fenster raus schmeißen".

Und weißt du, ich finde es gut, daß sie dich nach deinen Ängsten gefragt hat. Klar, kann sein, daß sie eine echt durchtriebene Person ist und dir einfach nur aufzeigen wollte, daß deine Sorgen umsonst sind. Aber vielleicht hat sie einfach nur versucht, dich zu verstehen? Wäre auch eine Möglichkeit, oder?
Ich hab meine Schwiemutter in spe auch mal gefragt, ob sie eigentlich Angst vor mir hat. Es kam mir nämlich so vor. Sie hat das verneint, aber im Laufe unseres Gesprächs kam es ganz deutlich raus. Sie ist eher der ängstliche (und leider auch ein wenig treudoofe) Typ, aber ich will ihr ja gar nichts Böses. Das hab ich ihr auch gesagt. Hab ihr gesagt, daß ich ihr ihren einzigen Sohn (auch Einzelkind) nicht wegnehmen will, daß sie aber mit mir teilen muß. Daß sie dafür aber auch einen Teil von mir "bekommt", wenn sie das möchte. Ich glaube, sie war damals reichlich verdutzt , aber das Gespräch hat einen Knoten platzen lassen.

Und New York? Ja, okay. Da hört man natürlich immer solche Horrorgeschichten. Aber wer weiß das schon so genau? Ich war mal in London und da wurde die U-Bahn im Tunnel gestoppt, weil im nächsten Bahnhof ein verdächtiges Paket gefunden wurde (Bombe?).
Bei meiner Schwester in Reykjavik prügeln sich am Wochenende die 14 jährigen Mädchen krankenhausreif, weil sie sich darüber streiten, wer den Typen in der Kneipe denn nun als erste gesehen hat und mit nach Hause nehmen darf....KEIN SCHERZ!!!

Also von daher, vielleicht tut er sich da gar nichts an. Mulmig wäre mir auch, ich würde ihn auch darum bitten, sich regelmäßig zu melden, weil ich mir Sorgen mache, aber ansonsten würde ich versuchen, ihm einfach alles Gute zu wünschen.

Hmmm....ja, du hast mit 17 deinen Mann kennengelernt und mit 24 geheiratet. Im Prinzip "fehlt" dir also das, was ich als "wilde Phase" beschreibe. Ausziehen, eigene Wohnung, eigener Job mit eigenem Geld, niemandem mehr Rechenschaft ablegen müssen. Einfach mal austesten, was man will und was nicht. Auch mal tierisch auf die Schnauze fallen dabei.....was weniger schön ist. Sich 3 Wochen bei keinem melden, wenn man keine Lust dazu hat, heute beschließen, sich morgen in den Flieger nach xy zu setzen....

Dein Sohn hat diese Phase jetzt. Und er hat anscheinend eine Frau gefunden, die ihn dabei begleiten möchte.
Ich bin nach meiner Lehre ausgezogen (war 22) und erstmal nur 500Km weg gezogen zum Studium. Dort war es schon so, daß ich tun und lassen konnte, was ich wollte. Da kamen dann auch diese Dinge wie "schau mal, morgen geht ein Flug nach London für 30 DM....das machen wir, oder?"
Nach dem Studium bin ich dann in die Schweiz. Da hab ich dann wirklich getan und gelassen, was ich wollte. Klar, meiner Arbeit bin ich gewissenhaft nachgegangen, aber in der Freizeit war so ziemlich alles möglich.
Meinen jetzigen Partner habe ich erst mit 28 kennengelernt. Seit dem wurde es ruhiger und ich vermisse nichts.

Ich denke, dein Sohn WILL diese Phase erleben und das sollte er auch. Und ich denke auch, daß es da gar nicht so verkehrt ist, wenn er eine (Ehe-)frau an seiner Seite hat, denn damit dürften zumindest manche Eskapaden ausgeschlossen sein

Mir gehts soweit wieder gut, Wehen haben sich beruhigt. Ich habe nur so langsam keine Lust mehr, aber ich hoffe trotzdem, daß der Kleine sich noch ca. 2 Wochen Zeit läßt. Mehr bräuchte es allerdings nicht sein.

LG

Gefällt mir
28. Mai 2010 um 15:41
In Antwort auf kristi_11897686


Sooooo, also, der Antrag ist raus, die Hochzeit wird aller Wahrscheinlichkeit nach stattfinden. Soweit, so gut.....oder auch nicht. Aber es ist nunmal so, daß dein Sohn diese Erfahrung selbst machen muß. Das ist wie mit kleinen Kindern und der heißen Herdplatte. Du sagst es 100 000mal und dann greifen sie doch drauf und verbrennen sich die Finger.

Die Sache mit dem Geld. Ich denke, es ist vielleicht das Beste, wenn ihr euch da auch zu viert zusammen setzt und eine Lösung erarbeitet. Dann hat dein Sohn Unterstützung durch seine Freundin und du durch deinen Mann.
Er könnte doch z.B. einen Teil langfristig anlegen (z.B. 30 jährige deutsche Staatsanleihen). Die Dinger sind so lange "sicher", solange der Staat nicht total Pleite geht und werfen im Vergleich zu Anderem recht gute Zinsen ab, über die dein Sohn frei verfügen kann. D.h. die fließen nicht automatisch wieder in neue Staatsanleihen.
Einen Teil des Geldes will er sicher gleich mal für irgendwas ausgeben. Hier könnt ihr doch mal besprechen, was er sich so vorstellt und wieviel dann noch übrig bleibt.
Rechnet auch mal durch, wie viel Geld er für wie viele Zinsen anlegen müßte, damit er jährlich einen stattlichen Betrag an Zinsen bekommt und vielleicht irgendwann mal in der schönen Lage ist, tatsächlich nicht mehr arbeiten zu müssen. Wäre das mit 40 der Fall, läßt er sich vielleicht davon überzeugen
Ich würde mir da an deiner Stelle auch Sorgen machen, klingt also gar nicht blöd für mich.

Seine Freundin scheint recht clever zu sein und das ist vielleicht gar nicht so schlecht. Weißt du, für dich ist sie momentan natürlich eine Riesenkonkurrenz. Aber vielleicht ist das Mädel gar nicht so.
Vielleicht ist sie diejenige, die rechtzeitig "stop!" sagen würde, wollte dein Sohn sein Geld einfach so "zum Fenster raus schmeißen".

Und weißt du, ich finde es gut, daß sie dich nach deinen Ängsten gefragt hat. Klar, kann sein, daß sie eine echt durchtriebene Person ist und dir einfach nur aufzeigen wollte, daß deine Sorgen umsonst sind. Aber vielleicht hat sie einfach nur versucht, dich zu verstehen? Wäre auch eine Möglichkeit, oder?
Ich hab meine Schwiemutter in spe auch mal gefragt, ob sie eigentlich Angst vor mir hat. Es kam mir nämlich so vor. Sie hat das verneint, aber im Laufe unseres Gesprächs kam es ganz deutlich raus. Sie ist eher der ängstliche (und leider auch ein wenig treudoofe) Typ, aber ich will ihr ja gar nichts Böses. Das hab ich ihr auch gesagt. Hab ihr gesagt, daß ich ihr ihren einzigen Sohn (auch Einzelkind) nicht wegnehmen will, daß sie aber mit mir teilen muß. Daß sie dafür aber auch einen Teil von mir "bekommt", wenn sie das möchte. Ich glaube, sie war damals reichlich verdutzt , aber das Gespräch hat einen Knoten platzen lassen.

Und New York? Ja, okay. Da hört man natürlich immer solche Horrorgeschichten. Aber wer weiß das schon so genau? Ich war mal in London und da wurde die U-Bahn im Tunnel gestoppt, weil im nächsten Bahnhof ein verdächtiges Paket gefunden wurde (Bombe?).
Bei meiner Schwester in Reykjavik prügeln sich am Wochenende die 14 jährigen Mädchen krankenhausreif, weil sie sich darüber streiten, wer den Typen in der Kneipe denn nun als erste gesehen hat und mit nach Hause nehmen darf....KEIN SCHERZ!!!

Also von daher, vielleicht tut er sich da gar nichts an. Mulmig wäre mir auch, ich würde ihn auch darum bitten, sich regelmäßig zu melden, weil ich mir Sorgen mache, aber ansonsten würde ich versuchen, ihm einfach alles Gute zu wünschen.

Hmmm....ja, du hast mit 17 deinen Mann kennengelernt und mit 24 geheiratet. Im Prinzip "fehlt" dir also das, was ich als "wilde Phase" beschreibe. Ausziehen, eigene Wohnung, eigener Job mit eigenem Geld, niemandem mehr Rechenschaft ablegen müssen. Einfach mal austesten, was man will und was nicht. Auch mal tierisch auf die Schnauze fallen dabei.....was weniger schön ist. Sich 3 Wochen bei keinem melden, wenn man keine Lust dazu hat, heute beschließen, sich morgen in den Flieger nach xy zu setzen....

Dein Sohn hat diese Phase jetzt. Und er hat anscheinend eine Frau gefunden, die ihn dabei begleiten möchte.
Ich bin nach meiner Lehre ausgezogen (war 22) und erstmal nur 500Km weg gezogen zum Studium. Dort war es schon so, daß ich tun und lassen konnte, was ich wollte. Da kamen dann auch diese Dinge wie "schau mal, morgen geht ein Flug nach London für 30 DM....das machen wir, oder?"
Nach dem Studium bin ich dann in die Schweiz. Da hab ich dann wirklich getan und gelassen, was ich wollte. Klar, meiner Arbeit bin ich gewissenhaft nachgegangen, aber in der Freizeit war so ziemlich alles möglich.
Meinen jetzigen Partner habe ich erst mit 28 kennengelernt. Seit dem wurde es ruhiger und ich vermisse nichts.

Ich denke, dein Sohn WILL diese Phase erleben und das sollte er auch. Und ich denke auch, daß es da gar nicht so verkehrt ist, wenn er eine (Ehe-)frau an seiner Seite hat, denn damit dürften zumindest manche Eskapaden ausgeschlossen sein

Mir gehts soweit wieder gut, Wehen haben sich beruhigt. Ich habe nur so langsam keine Lust mehr, aber ich hoffe trotzdem, daß der Kleine sich noch ca. 2 Wochen Zeit läßt. Mehr bräuchte es allerdings nicht sein.

LG

Mhm
Wahrscheinlich hast du Recht und ich finde,dass toll was du deiner Schwiegermutter sagtest

Eine wilde Phase hatte ich irgendwie nie,aber es hat mich auch nicht gestört und wenn man Mutter wird denkt man an sowas gar nicht mehr..Naklar hatte ich auch Spaß,aber wenn ich sollche Sachen höre,die jetzt die Jugendlichen machen-das ist ja schon nicht mehr normal!!Aber ich finde es gut und wenn ich deine Sachen so durchlese,merkt man das du sicher viel Spaß hattestund noch immer hast.
Ich kann ja ihn auch verstehen,aber das es so schnell gehen muss.Er ist eigentlich o vernünftig und deshalb habe ich mir das wahrscheinlich nie soetwas gedacht.
Wenn man so etwas hört,denkt man halt:fehlt ihm was,habe ih was falsch gemacht,oder warum will er weg?
Naklar kommen dann noch Ängste und Zweifel dazu und meine Klammerattacken

Nächste Woche wollen wir auch zum Anwalt gehen und das klären,wahrscheinlich wird seine Freundin dort wieder alles besser wissen..Ich habe halt die Bedenken,dass er dann gar nicht arbeiten will,denn es würde reichen um nie wieder etwas zutun.Und ehrlich Mal welchen Charakter bekommt man,wenn man nie mehr arbeitet?
Ich denke halt auch zurück,wenn ich in seinem Alter wäre,was ich wohl getan hätte?(okey wahrscheinlich,weil ich so brav war,hätte ich es au die Bank gelegt,aber wie ich jetzt draufgekommen bin,ist er es nicht!)Er will halt seine Freundin glücklich machen und ich hoffe nicht,dass er sich da nicht zuviel übernimmt.

Ich weiß,dass es überall etwas passieren kann!Und das mit den Mädchen ist echt arg!Würde echt gerne wissen,was sich der Typ dabei bitte gedacht hat
Es ist halt keine Stadt,die nie wirklich relaxed ist.Und mein Sohn mag es,raus zugehen,wo frische Luft ist und wo er total ungestört ist.Er mag die Stadt,aber er wollte nie dort leben und nur wegen einem Mädchen will er dort hin ziehen..Ich hoffe halt nicht,dass er es bereut,denn dann ist es schwer ihn wieder zuretten.Naklar sagt man:lass ihn seine Fehler machen,aber ich bin seine Mutter.Man versucht alles um sein Kind zuschützen,weil irgendwann kommt vielleicht die Frage,wenn alles schief gelaufen ist:Warum man das zugelassen hat?!-Naja in den Nachrichten hört man oft,dass die einen Anschlag auf New York machen wollen...

Seine Freundin ist ein gewöhnungsbedingter Mensch.Und ich glaube, sie manipuliert gerne und tut alles um ihr ziel zuerreichen.Was mich aber immer selbst undert,dass er so sehr in sie verliebt ist.Seine vorigen Freunde waren total anders.Die hatten das hier bin ich ,ob es euch passt oder nicht Gene nicht.Keine Ahnung was er an ihr findet.Sicher sie ist hübsch und gscheit,aber ihre harte Art.Am Anfang wollte er sie nur als "Model" haben.(Mein Sohn fotografiert gerne und wie er immer selbst sagt,liebt er das Schöne)Und plötzlich stellt er sie mir paar wochen später als Freundin vor.Und da dachte ich schon,dass die nicht normal ist.
Aber wo du recht hast,ist sicher das sie auf ihn aufpassen kann..(Als er mal eine Woche krank war,ging sie in die Schule rein und hat die Lehrer überredet,dass sie die ganzen Test und alles verschieben)Aber man wünscht sich soetwas nicht als Frau von seinem Sohn.
Es fällt mir gerade auf,dass ich vollkommen fies mich anhören muss..sry.

Ach er werde die ganze Hochzeit nicht ertragen können!
Wie du geschrieben hast,als 18-jähriger sollte man Spaß haben und nicht heiraten.Er soll mit ihr zusammen sein,kann wenn er Lust hat mit ihr jedes Wochenende irgendwo anders hinfliegen.Er kann noch genug Blödsinn machen..Was will er machen,wenn sie schwanger wird?Ich glaube er hat sich das gar nicht richtig überlegt.Er weiß es nicht wie es ist verheiratet zu sein.Vielleicht endet die Liebe oder er lernt eine andere kennen.Will er wirklich mit ihr den Rest seines Lebens beginnen.Weil man kann ja auch nur einmal kirchlich heiraten und seine "Neu" würde wahrscheinlich das nicht so toll finden.
Ich glaube er sollte sich mal darüber in klaren werden.

Ich bin froh,dass es dir schon besser geht.Wenn man dann in das Kind in den Armen hält,sind eh alle schmerzen verschwunden.Ich weiß was du meinst.Am Anfang ist es noch lustig,aber irgendwann willst du in dein altes Leben,naklar mit kind zurück,weil 9 Monate ist echt eine lange Zeit!!

lg

Gefällt mir
28. Mai 2010 um 20:20
In Antwort auf ariel_12342684

Mhm
Wahrscheinlich hast du Recht und ich finde,dass toll was du deiner Schwiegermutter sagtest

Eine wilde Phase hatte ich irgendwie nie,aber es hat mich auch nicht gestört und wenn man Mutter wird denkt man an sowas gar nicht mehr..Naklar hatte ich auch Spaß,aber wenn ich sollche Sachen höre,die jetzt die Jugendlichen machen-das ist ja schon nicht mehr normal!!Aber ich finde es gut und wenn ich deine Sachen so durchlese,merkt man das du sicher viel Spaß hattestund noch immer hast.
Ich kann ja ihn auch verstehen,aber das es so schnell gehen muss.Er ist eigentlich o vernünftig und deshalb habe ich mir das wahrscheinlich nie soetwas gedacht.
Wenn man so etwas hört,denkt man halt:fehlt ihm was,habe ih was falsch gemacht,oder warum will er weg?
Naklar kommen dann noch Ängste und Zweifel dazu und meine Klammerattacken

Nächste Woche wollen wir auch zum Anwalt gehen und das klären,wahrscheinlich wird seine Freundin dort wieder alles besser wissen..Ich habe halt die Bedenken,dass er dann gar nicht arbeiten will,denn es würde reichen um nie wieder etwas zutun.Und ehrlich Mal welchen Charakter bekommt man,wenn man nie mehr arbeitet?
Ich denke halt auch zurück,wenn ich in seinem Alter wäre,was ich wohl getan hätte?(okey wahrscheinlich,weil ich so brav war,hätte ich es au die Bank gelegt,aber wie ich jetzt draufgekommen bin,ist er es nicht!)Er will halt seine Freundin glücklich machen und ich hoffe nicht,dass er sich da nicht zuviel übernimmt.

Ich weiß,dass es überall etwas passieren kann!Und das mit den Mädchen ist echt arg!Würde echt gerne wissen,was sich der Typ dabei bitte gedacht hat
Es ist halt keine Stadt,die nie wirklich relaxed ist.Und mein Sohn mag es,raus zugehen,wo frische Luft ist und wo er total ungestört ist.Er mag die Stadt,aber er wollte nie dort leben und nur wegen einem Mädchen will er dort hin ziehen..Ich hoffe halt nicht,dass er es bereut,denn dann ist es schwer ihn wieder zuretten.Naklar sagt man:lass ihn seine Fehler machen,aber ich bin seine Mutter.Man versucht alles um sein Kind zuschützen,weil irgendwann kommt vielleicht die Frage,wenn alles schief gelaufen ist:Warum man das zugelassen hat?!-Naja in den Nachrichten hört man oft,dass die einen Anschlag auf New York machen wollen...

Seine Freundin ist ein gewöhnungsbedingter Mensch.Und ich glaube, sie manipuliert gerne und tut alles um ihr ziel zuerreichen.Was mich aber immer selbst undert,dass er so sehr in sie verliebt ist.Seine vorigen Freunde waren total anders.Die hatten das hier bin ich ,ob es euch passt oder nicht Gene nicht.Keine Ahnung was er an ihr findet.Sicher sie ist hübsch und gscheit,aber ihre harte Art.Am Anfang wollte er sie nur als "Model" haben.(Mein Sohn fotografiert gerne und wie er immer selbst sagt,liebt er das Schöne)Und plötzlich stellt er sie mir paar wochen später als Freundin vor.Und da dachte ich schon,dass die nicht normal ist.
Aber wo du recht hast,ist sicher das sie auf ihn aufpassen kann..(Als er mal eine Woche krank war,ging sie in die Schule rein und hat die Lehrer überredet,dass sie die ganzen Test und alles verschieben)Aber man wünscht sich soetwas nicht als Frau von seinem Sohn.
Es fällt mir gerade auf,dass ich vollkommen fies mich anhören muss..sry.

Ach er werde die ganze Hochzeit nicht ertragen können!
Wie du geschrieben hast,als 18-jähriger sollte man Spaß haben und nicht heiraten.Er soll mit ihr zusammen sein,kann wenn er Lust hat mit ihr jedes Wochenende irgendwo anders hinfliegen.Er kann noch genug Blödsinn machen..Was will er machen,wenn sie schwanger wird?Ich glaube er hat sich das gar nicht richtig überlegt.Er weiß es nicht wie es ist verheiratet zu sein.Vielleicht endet die Liebe oder er lernt eine andere kennen.Will er wirklich mit ihr den Rest seines Lebens beginnen.Weil man kann ja auch nur einmal kirchlich heiraten und seine "Neu" würde wahrscheinlich das nicht so toll finden.
Ich glaube er sollte sich mal darüber in klaren werden.

Ich bin froh,dass es dir schon besser geht.Wenn man dann in das Kind in den Armen hält,sind eh alle schmerzen verschwunden.Ich weiß was du meinst.Am Anfang ist es noch lustig,aber irgendwann willst du in dein altes Leben,naklar mit kind zurück,weil 9 Monate ist echt eine lange Zeit!!

lg


Nein, du hörst dich nicht fies an. Du hörst dich (mit Recht) besorgt an und ich wäre es an deiner Stelle sicher auch. Und das, was ich dir rate oder sage, das kann ich auch nur tun, weil ich nicht in dieser Situation drin stecke. Von daher, nicht böse sein, wenn ich ab und zu Partei für die Freundin ergreife, ich versuche nur verschiedene Perspektiven aufzuzeigen. Ob diese zutreffen oder nicht, das weiß ich nicht und kann ich natürlich auch nicht beurteilen.

Mir ist es auch ein Rätsel, warum jemand mit 18 heiraten möchte. Ich habe demnächst 2 Kinder (vom selben Mann ) und wir sind bis heute nicht verheiratet. Ich bin also eher diejenige, die ihre Eltern mit den ersten unehelichen Kindern in der Riesenfamilie geschockt hat.....

Puh, das Erbe muß wirklich enorm sein und da wäre mir auch ganz unwohl bei, wenn das einem 18 jährigen zur freien Verfügung stünde. Anderenfalls hätte deine Mutter eine Verfügung machen können, in der genau geregelt gewesen wäre, wann dein Sohn was hätte bekommen sollen. Sie hat dies nicht getan, von daher war sie offensichtlich der Meinung, daß er alt genug ist.

Mir ist noch etwas in den Kopf geschossen, was nicht wirklich Sinn ergibt (außer die Freundin deines Sohnes spricht perfekt Englisch). Sie will doch Jura studieren. Etwa in New York?
Übrigens, laut meinem Freund ist New York eine der sichersten Großstädte in Amerika.....naja, schwacher Trost.

Hmmm, seine Freundin scheint wirklich sehr resolut zu sein. Sie scheint genau zu wissen, was sie will. Ich hoffe halt einfach für euch, daß sie tatsächlich eine "vernünftige" und stabile Beziehung mit deinem Sohn möchte und nicht nur darauf aus ist, durch ihn ihre Träume zu verwirklichen und sich dann einen anderen zu suchen.

Trotz all den Sorgen und Bedenken: Es nutzt nichts. Wenn du den Kontakt nicht verlieren willst, mußt du die Entscheidungen deines Sohnes akzeptieren oder zumindest tolerieren. Das das unheimlich schwer ist, das glaube ich dir aufs Wort. Ich bin auch froh, daß das bei uns noch viel Zeit hat und ich mich anhand von Nichte und Neffen etwas darauf vorbereiten kann.

Was sagen eigentlich die Eltern der Freundin dazu? Kennst du die eigentlich? Wäre ja auch mal interessant.

So, mein Bauch tanzt gerade Salsa....

LG

Gefällt mir
28. Mai 2010 um 21:03
In Antwort auf kristi_11897686


Nein, du hörst dich nicht fies an. Du hörst dich (mit Recht) besorgt an und ich wäre es an deiner Stelle sicher auch. Und das, was ich dir rate oder sage, das kann ich auch nur tun, weil ich nicht in dieser Situation drin stecke. Von daher, nicht böse sein, wenn ich ab und zu Partei für die Freundin ergreife, ich versuche nur verschiedene Perspektiven aufzuzeigen. Ob diese zutreffen oder nicht, das weiß ich nicht und kann ich natürlich auch nicht beurteilen.

Mir ist es auch ein Rätsel, warum jemand mit 18 heiraten möchte. Ich habe demnächst 2 Kinder (vom selben Mann ) und wir sind bis heute nicht verheiratet. Ich bin also eher diejenige, die ihre Eltern mit den ersten unehelichen Kindern in der Riesenfamilie geschockt hat.....

Puh, das Erbe muß wirklich enorm sein und da wäre mir auch ganz unwohl bei, wenn das einem 18 jährigen zur freien Verfügung stünde. Anderenfalls hätte deine Mutter eine Verfügung machen können, in der genau geregelt gewesen wäre, wann dein Sohn was hätte bekommen sollen. Sie hat dies nicht getan, von daher war sie offensichtlich der Meinung, daß er alt genug ist.

Mir ist noch etwas in den Kopf geschossen, was nicht wirklich Sinn ergibt (außer die Freundin deines Sohnes spricht perfekt Englisch). Sie will doch Jura studieren. Etwa in New York?
Übrigens, laut meinem Freund ist New York eine der sichersten Großstädte in Amerika.....naja, schwacher Trost.

Hmmm, seine Freundin scheint wirklich sehr resolut zu sein. Sie scheint genau zu wissen, was sie will. Ich hoffe halt einfach für euch, daß sie tatsächlich eine "vernünftige" und stabile Beziehung mit deinem Sohn möchte und nicht nur darauf aus ist, durch ihn ihre Träume zu verwirklichen und sich dann einen anderen zu suchen.

Trotz all den Sorgen und Bedenken: Es nutzt nichts. Wenn du den Kontakt nicht verlieren willst, mußt du die Entscheidungen deines Sohnes akzeptieren oder zumindest tolerieren. Das das unheimlich schwer ist, das glaube ich dir aufs Wort. Ich bin auch froh, daß das bei uns noch viel Zeit hat und ich mich anhand von Nichte und Neffen etwas darauf vorbereiten kann.

Was sagen eigentlich die Eltern der Freundin dazu? Kennst du die eigentlich? Wäre ja auch mal interessant.

So, mein Bauch tanzt gerade Salsa....

LG


Ich glaube auch,dass man keine Hochzeit braucht um glücklich zu sein.Meine Schwiegermutter(da war sie es noch nicht)sagte,als wir bei ihnen Abendessen waren,das es langsam Zeit wäre für uns beide zu heiraten.Am Anfang ein voller schock,es war für uns klar wir gehören zusammen,aber wir haben nicht wirklich drüber geredet..
Willst du gar nicht heiraten?

Meine Mutter dachte nicht das sie so früh stirbt und deswegen glaube ih ist das so zustande gekommen.Wir dachten eigentlich das wir Kinder halt Häuser und bisschen Geld bekommen und den Rest das sie ihn spendet,weil meine Mutter war so eine Frau.Also war der schock noch viel größer,als wir hörten,dass mein sohn alles bekommt.
Das Erbe ist groß,Meine Mutter kam aus einer reichen Familie und mein Vater hatte Kraftwerke und verkaufte Krankenhäuser(hört sich echt komisch an,oder? )
Ich wollte schon ein Teil des Geldes sperren,aber das geht j nicht!!

Ich weiß nicht was seine Freundin jetzt will.Als sei klein war lebte sie mit ihren Vater in Florida,ging dann aber wieder zurück zu ihrer Mutter.hat aber ein Auslandsjahr in New York gemacht und ihr Vater spricht dauernd mit ihr nur Englisch.Ihren Vater habe ich nie kennengelernt,da der auch wo anders lebt.Aber ich glaube sie hat mehr von ihm,weil ihre Mutter ist überhaupt nicht so.Ihre Mutter meint,dass es ihre Etscheidung ist und das sie ihre Tochter kennt und das die nichts macht,wenn sie sich nicht 100% sicher ist.Ihre Mutter arbeitet halt auch ziemlich viel.Was ich von meinem Sohn weiß,ist das sie sich gut mit ihrem Vater versteht und das sie auch immer so etwas erreichen will,was er erreicht hat.Trotztem nicht mit ihm zusammen leben kann,weil er viele frauen hat und keine Mensch ist,der so rücksicht nimmt.Von ihre Mutter will sie weg.Sie glaubt wahrscheinlich dass sie sowieso alles besser kann..Wahrscheinlich studiert sie auf einer anderen UNi dann,weil als sie dass mit Jura mir erzählte,haben die sich erst kennen gelernt.
Ich hoffe halt das sie ihn ncih verlezt.Ich glaube nicht das sie fremdgeht(wissen kann man es trotztem nicht..)Ich habe eher die angst,dass er ihr egal wird.Also dass sie sagt zu erst der Beruf und so.Und ich weiß ja das mein Sohn kinder will und sie nicht..Sie ist kein Familienmensch.Sie wirkt manchmal wirklich kalt..

Sicher..Es ist echt irgendwie ein Trost

Ich weiß,dass ich es hinnehem muss.Aber ich laube er stellt sich das zu einfach vor.Ich wünschte nur,dass er weiß was er da tut..
Mein Mann ist ja voll nicht begeistert.Er redet mit ihm nicht einmal ein Wort mehr..Mein Mann hat halt eine Firma und er sollte sie übernehme,es war immer so ausgemacht und plötzlich will er das tun und dort hin wo sie hin geht.
Mein Mann mag aber seine Freundin,da sie mit ihm über Wirtschaft redet.

Genieße noch die Vorbereitungszeit,weil es wird dann wieder stressig und solang er nur Salsa tanzt ist es ja kein Problem-wird sicher viel Erfolg bei den Frauen haben,wenn er schon als Säugling soviel tanzt

lg

Gefällt mir
30. Mai 2010 um 17:23

Verhindern wirst du es nicht können,
aber Schadensbegrenzung.

Er soll einen Ehevertrag machen. Bestehe darauf. Sie kommt mit nichts und sie wird mit nichts wieder gehen. Wer weiss warum sie ihn heiraten will.

Von dem Geld soll er 70 % fest anlegen

usw.

Jetzt ist Überzeugungsarbeit von deiner Seite aus gefragt.

Streit hilft dir gar nicht.

Saraa

Gefällt mir
30. Mai 2010 um 20:10
In Antwort auf ariel_12342684


Ich glaube auch,dass man keine Hochzeit braucht um glücklich zu sein.Meine Schwiegermutter(da war sie es noch nicht)sagte,als wir bei ihnen Abendessen waren,das es langsam Zeit wäre für uns beide zu heiraten.Am Anfang ein voller schock,es war für uns klar wir gehören zusammen,aber wir haben nicht wirklich drüber geredet..
Willst du gar nicht heiraten?

Meine Mutter dachte nicht das sie so früh stirbt und deswegen glaube ih ist das so zustande gekommen.Wir dachten eigentlich das wir Kinder halt Häuser und bisschen Geld bekommen und den Rest das sie ihn spendet,weil meine Mutter war so eine Frau.Also war der schock noch viel größer,als wir hörten,dass mein sohn alles bekommt.
Das Erbe ist groß,Meine Mutter kam aus einer reichen Familie und mein Vater hatte Kraftwerke und verkaufte Krankenhäuser(hört sich echt komisch an,oder? )
Ich wollte schon ein Teil des Geldes sperren,aber das geht j nicht!!

Ich weiß nicht was seine Freundin jetzt will.Als sei klein war lebte sie mit ihren Vater in Florida,ging dann aber wieder zurück zu ihrer Mutter.hat aber ein Auslandsjahr in New York gemacht und ihr Vater spricht dauernd mit ihr nur Englisch.Ihren Vater habe ich nie kennengelernt,da der auch wo anders lebt.Aber ich glaube sie hat mehr von ihm,weil ihre Mutter ist überhaupt nicht so.Ihre Mutter meint,dass es ihre Etscheidung ist und das sie ihre Tochter kennt und das die nichts macht,wenn sie sich nicht 100% sicher ist.Ihre Mutter arbeitet halt auch ziemlich viel.Was ich von meinem Sohn weiß,ist das sie sich gut mit ihrem Vater versteht und das sie auch immer so etwas erreichen will,was er erreicht hat.Trotztem nicht mit ihm zusammen leben kann,weil er viele frauen hat und keine Mensch ist,der so rücksicht nimmt.Von ihre Mutter will sie weg.Sie glaubt wahrscheinlich dass sie sowieso alles besser kann..Wahrscheinlich studiert sie auf einer anderen UNi dann,weil als sie dass mit Jura mir erzählte,haben die sich erst kennen gelernt.
Ich hoffe halt das sie ihn ncih verlezt.Ich glaube nicht das sie fremdgeht(wissen kann man es trotztem nicht..)Ich habe eher die angst,dass er ihr egal wird.Also dass sie sagt zu erst der Beruf und so.Und ich weiß ja das mein Sohn kinder will und sie nicht..Sie ist kein Familienmensch.Sie wirkt manchmal wirklich kalt..

Sicher..Es ist echt irgendwie ein Trost

Ich weiß,dass ich es hinnehem muss.Aber ich laube er stellt sich das zu einfach vor.Ich wünschte nur,dass er weiß was er da tut..
Mein Mann ist ja voll nicht begeistert.Er redet mit ihm nicht einmal ein Wort mehr..Mein Mann hat halt eine Firma und er sollte sie übernehme,es war immer so ausgemacht und plötzlich will er das tun und dort hin wo sie hin geht.
Mein Mann mag aber seine Freundin,da sie mit ihm über Wirtschaft redet.

Genieße noch die Vorbereitungszeit,weil es wird dann wieder stressig und solang er nur Salsa tanzt ist es ja kein Problem-wird sicher viel Erfolg bei den Frauen haben,wenn er schon als Säugling soviel tanzt

lg

Hi
doch, wir wollen irgendwann auch mal heiraten. Eigentlich wollten wir das 2008, aber dann kam unser Sohn Naja, jetzt kommt erstmal Nr. 2, dann wollen wir erstmal noch ein haus kaufen. Irgendwie kommt immer etwas anderes.
Und obwohl wir "nur" Standesamtlich heiraten wollen, soll es doch nicht nur "noch ein Termin im Kalender" werden. Dafür ist es uns dann doch zu wichtig.

Oha, das Erbe ist richtig groß......Einerseits gönne ich deinem Sohn das Glück, damit sein Leben so gestalten zu können, wie er es möchte, andererseits sehe ich natürlich die Risiken, die das birgt. Hast schon Recht "Berufssohn" wäre auch nicht das, was ich mir für meine Kinder wünschen würde.

Mir ist noch was eingefallen. Da sollte ihr dringend nochmal reden. Wenn die beiden in Amerika leben wollen, gilt dann auch amerikanisches Recht? Also auch, wenn sie z.B. in Deutschland heiraten? Das wäre fatal, denn da kennt dein Sohn sich sicher gar nicht aus, seine Freundin sich aber schon (durch ihren Vater). Ebenso ist das mit Immobilienkauf.

Da sollte er sich einen eigenen Anwalt suchen und sich genau aufklären lassen, was sein Handeln für Konsequenzen hat.


Mir gehts seit gestern nachmittag nicht mehr so gut. Ich habe das Gefühl, ich hamster enorm viel Wasser und die Hände und Füße kochen. Das kann aber nicht sein, weil alles völlig normal aussieht. Naja, der Bauch ist schwer und mein Großer will ja auch bespaßt werden. Es wird jetzt einfach ziemlich heftig. Ich schlafe möglichst viel (Mittagsschlaf, wenn mein Sohn seinen macht) und schleiche ansonsten nur noch durch die Gegend.

LG

Gefällt mir
30. Mai 2010 um 22:32

Selbes Problem!
Wie du beim Titel schon lesen konntest,habe ich das gleiche Problem wie du.es ist nur einbisschen anders:ich bin das Schwiegermonster!!
Ich habe mir die Zeit genommen um alles genau durchzulesen und war total überascht,denn unsere Geschichte ist haargleich!
Und weil ich kein Mensch bin,der an Zufall glaubt oder sowas(besonders wenn der Name von der Mutter meines Freundes auch Kathrin ist)muss ich sagen:hy wie kommst du drauf im Internet über ein Problem Zureden was keines ist!
Mit allem Respekt nimm es hin!er ist 18 und ich lasse mich hier nicht als Geldgierig bezeichnen!
Oder ist es für dich so schwer zuglauben,dass jemand deinen Sohn mag.weißt du eigentlich was du ihn hier antust?
Wenn du ein Problem mit mir hast,nur weil ich nicht so offen und Kinder mag solltest du es mir bitte ins Gesicht sagen.
Danke

ps:er mag auch nach New York ziehen und vom ihm kam die Idee mit dem Heiraten!

Gefällt mir
31. Mai 2010 um 14:24
In Antwort auf brava_12931435

Selbes Problem!
Wie du beim Titel schon lesen konntest,habe ich das gleiche Problem wie du.es ist nur einbisschen anders:ich bin das Schwiegermonster!!
Ich habe mir die Zeit genommen um alles genau durchzulesen und war total überascht,denn unsere Geschichte ist haargleich!
Und weil ich kein Mensch bin,der an Zufall glaubt oder sowas(besonders wenn der Name von der Mutter meines Freundes auch Kathrin ist)muss ich sagen:hy wie kommst du drauf im Internet über ein Problem Zureden was keines ist!
Mit allem Respekt nimm es hin!er ist 18 und ich lasse mich hier nicht als Geldgierig bezeichnen!
Oder ist es für dich so schwer zuglauben,dass jemand deinen Sohn mag.weißt du eigentlich was du ihn hier antust?
Wenn du ein Problem mit mir hast,nur weil ich nicht so offen und Kinder mag solltest du es mir bitte ins Gesicht sagen.
Danke

ps:er mag auch nach New York ziehen und vom ihm kam die Idee mit dem Heiraten!

Öhm
Also wenn du das "Monster" bist , dann solltest du ein klein wenig mehr Respekt haben und dir einfach mal überlegen, wie DU dich fühlen würdest als Mutter in so einer Situation.

Ich hatte auch in diesem Schriftwechsel nicht das Gefühl, daß Beep dich als Geldgierig hinstellen will. Sie schreibt doch irgendwo eindeutig, daß sie davon ausgeht, daß du einem Ehevertrag zustimmen würdest. Das spricht doch für dich. Schau da nochmal nach.

Aber daß eine Mutter sich Sorgen macht, wenn der 18 jährige ein Riesenerbe antritt und -nach ihrem Empfinden- plötzlich ganz anders tickt als früher, das ist doch verständlich?

Um die Situation zu entspannen, könntest du deinem Freund nahelegen, einen Ehevertrag zu schließen. Scheint doch okay zu sein für dich und die Gemüter wären beruhigter. Oder aber du willigst in die Hochzeit ein, bestehst aber darauf, noch 12 Monate zu warten. Das dürfte dann doch auch nichts ausmachen, da ihr euch doch sicher seid, daß ihr zusammen gehört.

Also statt hier rumzugiften (ich finde deinen Ton wirklich daneben), solltest du dir lieber etwas überlegen, wie du die Situation entspannen kannst. Beep tut das auch.

LG Zimt

Gefällt mir
31. Mai 2010 um 15:33
In Antwort auf kristi_11897686

Hi
doch, wir wollen irgendwann auch mal heiraten. Eigentlich wollten wir das 2008, aber dann kam unser Sohn Naja, jetzt kommt erstmal Nr. 2, dann wollen wir erstmal noch ein haus kaufen. Irgendwie kommt immer etwas anderes.
Und obwohl wir "nur" Standesamtlich heiraten wollen, soll es doch nicht nur "noch ein Termin im Kalender" werden. Dafür ist es uns dann doch zu wichtig.

Oha, das Erbe ist richtig groß......Einerseits gönne ich deinem Sohn das Glück, damit sein Leben so gestalten zu können, wie er es möchte, andererseits sehe ich natürlich die Risiken, die das birgt. Hast schon Recht "Berufssohn" wäre auch nicht das, was ich mir für meine Kinder wünschen würde.

Mir ist noch was eingefallen. Da sollte ihr dringend nochmal reden. Wenn die beiden in Amerika leben wollen, gilt dann auch amerikanisches Recht? Also auch, wenn sie z.B. in Deutschland heiraten? Das wäre fatal, denn da kennt dein Sohn sich sicher gar nicht aus, seine Freundin sich aber schon (durch ihren Vater). Ebenso ist das mit Immobilienkauf.

Da sollte er sich einen eigenen Anwalt suchen und sich genau aufklären lassen, was sein Handeln für Konsequenzen hat.


Mir gehts seit gestern nachmittag nicht mehr so gut. Ich habe das Gefühl, ich hamster enorm viel Wasser und die Hände und Füße kochen. Das kann aber nicht sein, weil alles völlig normal aussieht. Naja, der Bauch ist schwer und mein Großer will ja auch bespaßt werden. Es wird jetzt einfach ziemlich heftig. Ich schlafe möglichst viel (Mittagsschlaf, wenn mein Sohn seinen macht) und schleiche ansonsten nur noch durch die Gegend.

LG

Lang nichts mehr gehört!
Also keine weise Braut?es ist eh besser zu heiraten wenn man kein Stress hat!wenn die Kinder schon bisschen größer,weil dann bleibt der Tag auch bei ihnen im gedächnis

Ja ist es..es war bisschen ein Schock,besonders als Tochter,weil(will nicht falsch verstanden werden) man geht irgendwie davon aus,dass man was bekommt ach wenn es nur wenig wäre.naja mit viel Geld kommen halt andere Probleme und ich hoffe er übereifert sich nicht am Anfang..

Ich weiß,die gehen dort arbeiten um in Amerika leben zudürfen,denn mit der greencard ist ziemlich schwierig.aber ich kenne mich nicht so gut aus.werde ich mit ihm bereden müssen,denn jetzt ist er bei diesem Thema heiklich(-Anwalt,Ehevertrag..)

ich habe mir schon gedacht,dass es dir nicht so gut geht,weil plötzlich warst du vom Erdboden(gofeminimboden)versch wundenwie geht es dir jetzt?ich bin ein Mensch,der sich immer sorgen macht und jetzt hatte ich die Angst wegen einer Frühgeburt!aber gsd war es so nichtdie Gefühle kenne ich.tretet deiner auch soviel?
Bei mir habe ich mich gefühlt wie bei einem boxstadium
gute besserung(kann man so was zu einer schwangeren sagen?)also schöne und ruhige Zeiten

Gefällt mir
31. Mai 2010 um 15:49
In Antwort auf ariel_12342684

Lang nichts mehr gehört!
Also keine weise Braut?es ist eh besser zu heiraten wenn man kein Stress hat!wenn die Kinder schon bisschen größer,weil dann bleibt der Tag auch bei ihnen im gedächnis

Ja ist es..es war bisschen ein Schock,besonders als Tochter,weil(will nicht falsch verstanden werden) man geht irgendwie davon aus,dass man was bekommt ach wenn es nur wenig wäre.naja mit viel Geld kommen halt andere Probleme und ich hoffe er übereifert sich nicht am Anfang..

Ich weiß,die gehen dort arbeiten um in Amerika leben zudürfen,denn mit der greencard ist ziemlich schwierig.aber ich kenne mich nicht so gut aus.werde ich mit ihm bereden müssen,denn jetzt ist er bei diesem Thema heiklich(-Anwalt,Ehevertrag..)

ich habe mir schon gedacht,dass es dir nicht so gut geht,weil plötzlich warst du vom Erdboden(gofeminimboden)versch wundenwie geht es dir jetzt?ich bin ein Mensch,der sich immer sorgen macht und jetzt hatte ich die Angst wegen einer Frühgeburt!aber gsd war es so nichtdie Gefühle kenne ich.tretet deiner auch soviel?
Bei mir habe ich mich gefühlt wie bei einem boxstadium
gute besserung(kann man so was zu einer schwangeren sagen?)also schöne und ruhige Zeiten


hI; nein, Frühgeburt wäre es jetzt ja keine mehr, bin ja bereits in der 38.SSW.

Wir haben nur grade einiges um die Ohren und das schlaucht mich ziemlich. Deswegen bin ich dann meist ziemlich k.o.

Du, oben hat sich dein "Schwiegermonster" gemeldet und ich sag das hier mal öffentlich.....DER Ton geht gar nicht. Da geb ich dir mal Recht mit deinen Bedenken.

LG

Gefällt mir
31. Mai 2010 um 15:56
In Antwort auf kristi_11897686


hI; nein, Frühgeburt wäre es jetzt ja keine mehr, bin ja bereits in der 38.SSW.

Wir haben nur grade einiges um die Ohren und das schlaucht mich ziemlich. Deswegen bin ich dann meist ziemlich k.o.

Du, oben hat sich dein "Schwiegermonster" gemeldet und ich sag das hier mal öffentlich.....DER Ton geht gar nicht. Da geb ich dir mal Recht mit deinen Bedenken.

LG


Naja wenn ich ihn Sorge bin vergesse ich alles und denke nur omg was könnte den alles passieren!
Kann ich mir vorstellen.Das Baby geht vor und deswegen kannst du mich ruhig zappeln lassen
aber die sorgen sind vergessen,wenn du es im arm hast!

Ich habe es am Anfang gar nicht bemerkt!danke,weil sonst schaue ich nur ob du was schreibst..
Sie wirkt aufgebracht,sonst ist sie eher zurückhaltender und denkt mehr nach.
Ich hoffe sie sagt es meinen Sohn nicht,weil der wurde sicher zu ihr halten!soll ich sie anschreiben?

Gefällt mir
31. Mai 2010 um 20:46
In Antwort auf ariel_12342684


Naja wenn ich ihn Sorge bin vergesse ich alles und denke nur omg was könnte den alles passieren!
Kann ich mir vorstellen.Das Baby geht vor und deswegen kannst du mich ruhig zappeln lassen
aber die sorgen sind vergessen,wenn du es im arm hast!

Ich habe es am Anfang gar nicht bemerkt!danke,weil sonst schaue ich nur ob du was schreibst..
Sie wirkt aufgebracht,sonst ist sie eher zurückhaltender und denkt mehr nach.
Ich hoffe sie sagt es meinen Sohn nicht,weil der wurde sicher zu ihr halten!soll ich sie anschreiben?

Achtung
Ich antworte mal ganz oben

Gefällt mir
31. Mai 2010 um 20:58

So ihr beiden
Da ihr jetzt ja schon beide hier seid.......

es kann nicht sein, daß eine Mutter die Beziehung ihres Sohnes kaputt macht, weil SIE damit nicht klar kommt. Und sorry, Beep, du bist dabei genau dies zu tun. Aus Angst und Sorge, das ist mir klar, aber trotzdem: Das geht einfach nicht.

Es kann aber genauso wenig sein, daß eine junge Frau die Sorgen und Ängste einer Mutter nicht auch mal mit ihrem Freund bespricht. Ich denke, das wäre auch mal dringend nötig, damit ER merkt, daß sein Verhalten auch Menschen verletzt.

Mädels, im Prinzip wollt ihr doch dasselbe: Einen jungen Mann glücklich machen /sehen. Also schließt euch zusammen und arbeitet gemeinsam daran.
Lernt euch gegenseitig kennen, dann werden vielleicht viele Zweifel und Vorurteile aus der Welt geschafft.

Und eines ist auch klar: Ihr müßt ihn "teilen". Allerdings so, wie ER es für richtig hält, d.h. nicht unbedingt 50:50.

LG Zimt


Gefällt mir
31. Mai 2010 um 21:57
In Antwort auf kristi_11897686

So ihr beiden
Da ihr jetzt ja schon beide hier seid.......

es kann nicht sein, daß eine Mutter die Beziehung ihres Sohnes kaputt macht, weil SIE damit nicht klar kommt. Und sorry, Beep, du bist dabei genau dies zu tun. Aus Angst und Sorge, das ist mir klar, aber trotzdem: Das geht einfach nicht.

Es kann aber genauso wenig sein, daß eine junge Frau die Sorgen und Ängste einer Mutter nicht auch mal mit ihrem Freund bespricht. Ich denke, das wäre auch mal dringend nötig, damit ER merkt, daß sein Verhalten auch Menschen verletzt.

Mädels, im Prinzip wollt ihr doch dasselbe: Einen jungen Mann glücklich machen /sehen. Also schließt euch zusammen und arbeitet gemeinsam daran.
Lernt euch gegenseitig kennen, dann werden vielleicht viele Zweifel und Vorurteile aus der Welt geschafft.

Und eines ist auch klar: Ihr müßt ihn "teilen". Allerdings so, wie ER es für richtig hält, d.h. nicht unbedingt 50:50.

LG Zimt


NaGut
Ich verstehe dich und ich bin bereit meinen Sohn zuteilen.
Ich hab ihr sogar vorgeschlagen in die Therme zugehen,aber sie hat abgelehnt.
Ich weiß,dass ich meine schwächen habe,aber es macht mich wahnsinnig wenn zb mein Sohn wie jetzt nicht abhebt!!

Ich bin bereit an einer Beziehung zuarbeiten,aber dafür müsste ich wissen wo er ist!

Ich will doch nur das sie einbisschen warten.mit 18 ist es doch keine Lösung zuheiraten!

Danke und lg

Gefällt mir
1. Juni 2010 um 10:56
In Antwort auf ariel_12342684

NaGut
Ich verstehe dich und ich bin bereit meinen Sohn zuteilen.
Ich hab ihr sogar vorgeschlagen in die Therme zugehen,aber sie hat abgelehnt.
Ich weiß,dass ich meine schwächen habe,aber es macht mich wahnsinnig wenn zb mein Sohn wie jetzt nicht abhebt!!

Ich bin bereit an einer Beziehung zuarbeiten,aber dafür müsste ich wissen wo er ist!

Ich will doch nur das sie einbisschen warten.mit 18 ist es doch keine Lösung zuheiraten!

Danke und lg


Hey, laß dich mal drücken. Ich sehe es wie du, mit 18 heiraten ist heute nicht mehr so DER Renner. ABER: Wenn die beiden es wollen, dann kannst du das nur so hinnehmen. Du kannst es nicht verhindern, sie müssen ihre eigenen Erfahrungen machen. Ob die gut oder schlecht werden, das weiß keiner vorher.

Vielleicht ist die ein oder andere Erfahrung auch einfach nötig, um später "vernünftige" Entscheidungen treffen zu können. Klar, als Eltern möchte man die eigenen Kinder beschützen, aber das geht irgendwann einfach nicht mehr.

Und wo wird er sein? Das liegt doch auf der Hand. Dort, wo er auch das letzte Mal gewesen ist.
Und wenn er nicht abhebt, dann braucht er jetzt den Abstand zu dir, auch, wenn das für dich sehr schmerzhaft ist.

nein Beep, ehrlich. Du mußt erstmal an dir arbeiten. An deiner Verlustangst. Bevor du die nicht im Griff hast, wird dein Sohn sich von dir entfernen, weil er sich erdrückt fühlt. Da ist es auch völlig unerheblich, ob er nun eine Freundin hat, heiratet oder auch nicht. Er flüchtet regelrecht. Deswegen spricht er auch kaum noch mit dir. Er denkt, daß es sinnlos ist.
Das wird sehr schwer, das weiß ich, aber du wirst es schaffen.

LG

Gefällt mir