Home / Forum / Meine Familie / Sohn mit drei Jahren redet noch nicht richtig...

Sohn mit drei Jahren redet noch nicht richtig...

6. Oktober 2008 um 18:20

Hallo liebe Leute,

ich hab mal ne Frage an euch. Mein Sohn wird nächsten Monat drei Jahre und redet eigentlich noch in der Babysprache(seiner völlig eigenen). Außer den Standards wie Mama, Papa, Oma, Opa, Auto....usw... spricht er noch in Brabbelsprache...
Mittlerweile ist er schon im Kiga, und hat natürlich probleme sich mit den anderen Kindern zu verständigen.Ich hoffe das wird bald.
Haben ein paar von euch das vielleicht auch schon erlebt??
Meint ihr dass liegt noch im normalen oder ist das vielleicht ein bisschen verzögert??
wäre dankbar um ein paar wertvolle Ratschläge.

Danke schonmal

Liebe Grüße

Mehr lesen

6. Oktober 2008 um 18:56

Ab zum Logopäden...
..denn dort kann erstmal geklärt werden, warum er noch so wenig spricht. Und dann evtl eine Förderung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2008 um 19:28
In Antwort auf agaue_12061777

Ab zum Logopäden...
..denn dort kann erstmal geklärt werden, warum er noch so wenig spricht. Und dann evtl eine Förderung.

Andere kinder...
in dem alter reden schon wie wasserfälle...ich versteh es nicht.
war vor nicht mal nem halben jahr beim kinderarzt und der hat gemeint, solange er 10wörter in seiner sprache kann, also babysprache, wäre es völlig ok, nur mittlerweile mach ich mir halt langsam meine gedanken.

weißt du denn wie so eine förderung beim logopäden aussieht?
lässt man sich da von der krankenkasse überweisen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2008 um 22:35

"Hallo..."
wächst dein Kleiner 2-sprachig oder mehrsprachig auf? wenn ja, dann liegt es vielleicht daran. die kinder müssen sich erst für die sprache entscheiden,das kann dauern. habe dies selber bei meiner schwester erlebt (sie war ein später nachzügler). sie hat auch bis 3,5 Jahren nicht gesprochen.
Wenn der Kleine jedoch nur mit der deutschen Sprache aufwächst, dann kann ich dir auch sagen wie bereits die anderen Mamis erwähnt haben, geh zum Arzt und lass dir für deinen Kleinen die Sprachtherapie verschreiben.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 9:00
In Antwort auf melody_12274272

Andere kinder...
in dem alter reden schon wie wasserfälle...ich versteh es nicht.
war vor nicht mal nem halben jahr beim kinderarzt und der hat gemeint, solange er 10wörter in seiner sprache kann, also babysprache, wäre es völlig ok, nur mittlerweile mach ich mir halt langsam meine gedanken.

weißt du denn wie so eine förderung beim logopäden aussieht?
lässt man sich da von der krankenkasse überweisen?

Wie schon geschrieben wurde...
...erst Diagnostik, dann Therapie. Es gibt ein Rezept beim Kia, wenn er dir das nicht gibt, dann wechsel! Ein 3jähriger,d er 10 Worte spricht ist auf jeden Fall hinterher. Mein 1.5 jähriger spricht schon mehr.

Du wirst auch gezielt angeleitet von der Logopädin, damit du bestimmte Dinge zu Hause übst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2008 um 10:23

Das ist nicht ganz richtig @pfadicarmen
mit 4 Jahren haben normal entwickelte Kinder das Lautsystem komplett erworben und machen bis auf ganz wenige Ausnahmen (z.B. ab und zu Reduktionen von Konsonantverbindungen oder natürlich das klassische "Lispeln") keine Aussprachefehler mehr.

@threaderöffnerin: Wenn ein Kind mit 2 Jahren weniger als 50 Wörter spricht und/oder noch keine Wortkombinationen (sog. Zweiwortsätze, also z.B. Mama komm, da Auto) verwendet, spricht man von "Late Talkern", also Kindern mit einem verspätet einsetzenden Sprechbeginn. Diese sollten auf jedem Fall dem Logopäden vorgestellt werden, damit eine umfassende Diagnostik gemacht und das Kind im Zweifel weiter beobachtet werden kann.
Ein großer Teil dieser Kinder holt den Rückstand von alleine bzw. mit guter Förderung in Elternhaus und Kita wieder auf. Aber viele eben leider eben nicht, diese Kinder entwickeln eine Sprachentwicklungsstörung mit einem späteren höheren Risiko für eine Lese-Rechtschreibschwäche.

Wenn dein Sohnemann also mit 3 Jahren erst wenige einzelne Wörter und ansonsten unverständlich spricht, solltest du ihn auf jeden Fall einem Logopäden vortstellen (vorher zum Kinderarzt und Verordnung ausstellen lassen). Er wird dich auf jeden Fall beraten und im Zweifelsfall eine Therapie mit deinem Kleinen einleiten (das wird ihm sicher gut gefallen, da das in dem Alter alles noch sehr spielerisch abläuft )

Alles Gute!!
Lg
Sari (Logopädin)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2012 um 19:05
In Antwort auf melody_12274272

Andere kinder...
in dem alter reden schon wie wasserfälle...ich versteh es nicht.
war vor nicht mal nem halben jahr beim kinderarzt und der hat gemeint, solange er 10wörter in seiner sprache kann, also babysprache, wäre es völlig ok, nur mittlerweile mach ich mir halt langsam meine gedanken.

weißt du denn wie so eine förderung beim logopäden aussieht?
lässt man sich da von der krankenkasse überweisen?

Sprechen lernen...
Hallo dein Beitrag ist zwar schon alt aber ich wollte mal hören wie es bei dir weitergegangen ist?! Mein Sohn ist in der gleichen Situation...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper