Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Sohn bei der Selbstbefriedigung erwischt

20. Dezember 2004 um 19:49 Letzte Antwort: 6. Februar 2011 um 15:22

Hallo

Ich habe meinen 14 jährigen Sohn bei der Selbstbefriedigung in seinem Zimmer erwischt. Mir war das ganze genauso peinlich wie ihm selbst. Wie soll ich mich verhalten? Soll ich mit ihm darüber reden oder soll ich die Sache ruhen lassen?

Gruß Andreas

Mehr lesen

20. Dezember 2004 um 20:26

Es ist das Natürlichste von der Welt...
Hallo Andreas,
ich lese gerade das Buch "Jungen!Wie sie glücklich heranwachsen" von Steve Biddulph.
Ich habe selber einen Sohn,nur ist der noch recht klein, auch auf mich und meinem Mann wird dieses Thema irgendwann zukommen.
Nun, in diesem Buch steht etwas sehr Interessantes zu diesem Thema (Seite 163), hier steht geschrieben, das es was ganz Natürliches ist und das man offen darüber reden sollte.
Jeder Junge und auch viele Männer tun dies im Laufe ihres Lebens, es ist nichts Verwerfliches, die Jungen lernen ihren Körper besser kennen, fühlen sich gut dabei und das Sperma erneuert sich.
Wichtig ist,dass dies alles nicht mit Schuldgefühlen einhergeht, sondern von einem Gefühl des Vertrauens und der Geborgenheit begleitet ist.
Deshalb sollten die Eltern ihren Sohn wissen lassen, dass gegen Selbstbefriedigung nichts einzuwenden ist, und sie dessen Privatsphäre respektieren.
Man sollte sie ferner bitten, saugfähiges Papier zu verwenden, damit die Bekleidung oder die unmittelbare Umgebung nicht beschmutzt wird.
Auch ist es besser, wenn das Gespräch diesbezüglich zwischen Vater und Sohn stattfindet, statt zwischen Mutter und Sohn, dass ist wie mit der Aufklärung über die Sexualität im allgemeinen, auch da fällt es den meisten Elternteilen leichter mit gleichgeschlechtlichen kinder (Mutter-Tochter/Vater-Sohn) das Gespräch zu suchen.
Ich weiss nicht, ob ich Dir weiter helfen konnte, ich hoffe schon, wir haben da auch kein Patentrezept, wir werden das auch aus dem Gefühl und der Situation heraus entscheiden, wie wir zu gegebener Zeit vorgehen werden.
Viel Glück und gutes Gelingen!

MfG

ladyhex

2 LikesGefällt mir

20. Dezember 2004 um 20:49

Lass es ruhen!
Also die Tipps meiner Vorrednerin aus diesem Buch klingen ja ganz toll, aber das fänd ich an der Stelle deines Sohnes sowas von peinlich. Ich glaub nicht, dass ein 14jähriger sich mich seinen Eltern über Selbstbefriedigung unterhalten will. Ich fand den ganzen Aufklärungskram in dem Alter voll peinlich. Da will man nicht mit den Eltern drüber reden. Das macht man mit Freunden.

Tu einfach als ob nix war und dann wird er schon merken, dass er nix Schlimmes getan hat. Vielleicht kannst du ihm ja mal sagen, dass er sein Zimmer abschließen soll, wenn er Überraschungsbesuche vermeiden will

Lila

Gefällt mir

21. Dezember 2004 um 10:29

Offenheit ist wichtig,...
vielleicht hört es sich etwas zu theoretisch an, was ich in meinem gestrigen Beitrag geschrieben habe, aber ich bin dennoch der Meinung, man sollte dieses Thema nicht einfach unter den Tisch fallen lassen.

Über Verhütung soll man offen reden und über eventuelle Folgeerkrankungen, wenn kein ausreichender Schutz besteht. Aber die anderen Dinge, die zur Sexualität dazu gehören, soll man dann tunlichst meiden? Was für ein Quatsch!

Scham ist da fehl am Platz, man muß es ja nicht zerreden, aber man kann in kurzen knappen Sätzen sagen, dass er sich deswegen nicht schämen muß, das es was ganz Natürliches ist und wenn er sich dabei nicht stören lassen will, dann kann er sich ja zurück ziehen, z.B. die Tür hinter sich zuschließen.

Gar nicht darüber zu reden, könnte auch das Gefühl beim Sohn erwecken, etwas falsches getan zu haben.

Wo ein gesundes Vertrauensverhältnis herrscht, da braucht man auch keine Scheu zu haben, offen über heikle Themen zu reden.

Gerade in der heutigen Zeit, wo alle über alles reden wollen, sollte man nicht wieder anfangen etwas tabuisieren zu wollen, sonst machen wir ja in der Entwicklungsgeschichte wieder Schritte zurück.

Ich bin ein sehr offener Mensch und habe überhaupt keine Scheu auch über heikle Themen zu reden, nur der äußere Rahmen muß stimmen und man braucht viel Fein- bzw. Taktgefühl dabei.

In meiner Familie gibt es keine Geheimnisse, bei uns werden alle Themen offen angesprochen, das war schon so als ich noch ein Teeny war und ich fand es gut so, deshalb habe ich dies von meinen Eltern übernommen.

LG

Gefällt mir

21. Dezember 2004 um 10:46

Hi kleineente
Ich weiß auch das das nicht jeder kann, es hängt schon viel Sensibität daran und ich denke, es macht auch ein Unterschied, wer es zu dem Kind sagt. Vielleicht hätte es Dein Mann besser verkraftet, wenn es sein Vater (von Mann zu Mann) zu ihm gesagt hätte. Dennoch bin ich der Meinung, das man auch über dieses Thema reden kann ohne vor Scham auf beiden Seiten in den Erdboden zu versinken.
Aber letztendlich müssen die Eltern selber entscheiden, ob sie darüber reden können oder wollen.
LG

Gefällt mir

21. Dezember 2004 um 18:45
In Antwort auf ladyhex

Es ist das Natürlichste von der Welt...
Hallo Andreas,
ich lese gerade das Buch "Jungen!Wie sie glücklich heranwachsen" von Steve Biddulph.
Ich habe selber einen Sohn,nur ist der noch recht klein, auch auf mich und meinem Mann wird dieses Thema irgendwann zukommen.
Nun, in diesem Buch steht etwas sehr Interessantes zu diesem Thema (Seite 163), hier steht geschrieben, das es was ganz Natürliches ist und das man offen darüber reden sollte.
Jeder Junge und auch viele Männer tun dies im Laufe ihres Lebens, es ist nichts Verwerfliches, die Jungen lernen ihren Körper besser kennen, fühlen sich gut dabei und das Sperma erneuert sich.
Wichtig ist,dass dies alles nicht mit Schuldgefühlen einhergeht, sondern von einem Gefühl des Vertrauens und der Geborgenheit begleitet ist.
Deshalb sollten die Eltern ihren Sohn wissen lassen, dass gegen Selbstbefriedigung nichts einzuwenden ist, und sie dessen Privatsphäre respektieren.
Man sollte sie ferner bitten, saugfähiges Papier zu verwenden, damit die Bekleidung oder die unmittelbare Umgebung nicht beschmutzt wird.
Auch ist es besser, wenn das Gespräch diesbezüglich zwischen Vater und Sohn stattfindet, statt zwischen Mutter und Sohn, dass ist wie mit der Aufklärung über die Sexualität im allgemeinen, auch da fällt es den meisten Elternteilen leichter mit gleichgeschlechtlichen kinder (Mutter-Tochter/Vater-Sohn) das Gespräch zu suchen.
Ich weiss nicht, ob ich Dir weiter helfen konnte, ich hoffe schon, wir haben da auch kein Patentrezept, wir werden das auch aus dem Gefühl und der Situation heraus entscheiden, wie wir zu gegebener Zeit vorgehen werden.
Viel Glück und gutes Gelingen!

MfG

ladyhex

Danke für euere Tips
Hallo

Erst mal danke an euch alle. Was ich jetzt tun soll weiß ich noch nicht. Ich glaube ich werde mit ihm reden. Eigentlich nur um ihm das schlechte Gefühl zu nehmen das er hat. Das kann ich mir auf jeden Fall vorstellen daß er das hat. Ob ich in die Tiefe gehen will weiß ich nicht. Das wird sich dann eh ergeben.

Gruß Andreas

Gefällt mir

26. Dezember 2004 um 18:00

Ich habe mit ihm gesprochen
Hallo zusammen

Ich habe mit ihm gesprochen. Ohne jeglichen Vorwurf und ohne ihm ein schlechtes Gewissen einreden zu wollen. Ich habe ihm gesagt, dass es nichts besonderes und vor allem etwas total normales ist, wenn sich Jungs in seinem Alter selbst befriedigen. Es war ihm erst sehr peinlich dass ich ihn darauf angesprochen habe. Mit der Zeit wurde er aber lockerer und hat mir, soweit ich das beurteilen kann, sogar geglaubt was ich ihm erzählt habe. Ich habe ihm angeboten dass ich in Zukunft an seiner Zimmertüre klopfen werde wenn diese nicht verschlossen ist. Ich hoffe, dass er sich nun keine Gedanken mehr darüber zu machen braucht. Ich weiss nicht wie ich in seinem Alter reagiert hätte. Damals war ohnehin alles anderst und strenger. Mein Vater hätte das nicht so locker genommen. Ich bin in jedem Fall froh mit ihm geredet zu haben.

Gruss Andreas

Gefällt mir

27. Dezember 2004 um 19:56

Selber 14
ich bin zwar ein mädchen, aber das spielt ja im prinzip keine rolle. ich bin auch 14 und denke sie sollten die meinung eines teenagers dazu hören. wahrscheinlich ist ihre beziehung zueinander jetzt ziehmlich gespannt. reden sie mit ihrem sohn nicht darüber und nehmen sie die sache hin wie es ist. sie brauchen ihrem sohn jetzt keine prädigten zu halten, der kennt sich in dem gebiet sicherlich zu genüge aus. vielleicht sollten sie die sache einfach versuchen zu vergessen und ab sofort ANKLOPFEN, bervor sie das zimmer betreten.
Es wird noch einiges auf sie zukommen. Ich wünsche ihnen viel glück!!!

Gefällt mir

7. Februar 2005 um 18:23

Peinlich.....jaja....
das kann ich mir denken.Aber als Vater bekommt man das doch sicher besser in den Griff, als wenn mir als Mutter das *passiert*!Drüber reden nur, wenns der Junge will...einfach mal zart anklopfen und horchen.....so wie ich mich kenne, würde ich sagen: alles klar, kein Problem und mit diesen Worten leise die Tür wieder schließen....jetzt ist mein Sohn erst 11, ich weiß gar nicht****wann fängt das denn an****???Jedenfalls würde ich da kein Riesenthema draus machen, dass DAS normal ist, wissen die Jungen doch meist eh in dem Alter!Früh genug einen Schlüssel fürs Zimmer besorgen und Mutter/Vater/Sohn sind *geschützt*
Wo kein Problem ist, sollte man auch keines machen*grins*

Gefällt mir

8. Februar 2005 um 18:24

Ignorieren
hallo

ich teile temptress einschätzung voll und ganz.

die intimssphäre muss geschützt sein, da sollte nur drüber geredet werden, wenn es von den kids ausgeht.

es war dem sohn peinlich, unangenehm. deutliches zeichen für eine grenze die überschritten wurde. andreas du bist froh drüber geredet zu haben, aber dein sohn ? ;o) eigentlich sollte dessen wohl an erster stelle stehen.

well, und ich :X, jetzt auch ;o)

liebe grüße engelstrompete

Gefällt mir

10. Februar 2005 um 15:49

Ich denke auch
also wenn ich an meine jugend zurück denke,wäre das schlimmste nachm erwischen ein gespräch gewesen....was soll man da auch reden*lach*!

Gefällt mir

10. Februar 2005 um 15:52
In Antwort auf miruna_12868692

Lass es ruhen!
Also die Tipps meiner Vorrednerin aus diesem Buch klingen ja ganz toll, aber das fänd ich an der Stelle deines Sohnes sowas von peinlich. Ich glaub nicht, dass ein 14jähriger sich mich seinen Eltern über Selbstbefriedigung unterhalten will. Ich fand den ganzen Aufklärungskram in dem Alter voll peinlich. Da will man nicht mit den Eltern drüber reden. Das macht man mit Freunden.

Tu einfach als ob nix war und dann wird er schon merken, dass er nix Schlimmes getan hat. Vielleicht kannst du ihm ja mal sagen, dass er sein Zimmer abschließen soll, wenn er Überraschungsbesuche vermeiden will

Lila

Hmmm zb abschliessen
aber es gehört ja dazu,dass man anklopft oder nicht?
und tücher hinlegen und bla bla....hallo,der junge is ja net blöd im kopp er wird da schon selbst ahnung haben...ein baby iss er ja auch net,andere ham da schon kinder(was ich ja viel zu früh halte)
denkt einfach mal zurück...hättet ihr darüber reden wollen in dem alter?????
na also....

Gefällt mir

5. Februar 2011 um 21:57

Ruhig bleiben
Bleib ruhig es ist nicht schlimm wenn er das mach es ist wie "stressabbau" sprech ihn darauf an und sag z.B. ,, es ist ok wenn du das brauchst . ich verbiete es dir nicht "

Gefällt mir

6. Februar 2011 um 15:22

Hallo
hm...ich denke, du solltest ihn einfach so behandeln wie immer.

das ist vielleicht der beste weg, die situation wieder zu normalisieren.

falls du aber unbedingt das gespräch suchen solltest, solltest du vileleicht damit anfangen, sich bei ihm dafür zu entschuldigen, dass du leztes mal nicht angeklopft hast.

so weiß er, dass er nichts falsch gemacht hat und dass du seine privatsphäre (was auch immer er dann tut) respektierst.

Gefällt mir