Home / Forum / Meine Familie / Sohn (4) braucht immer Aufmersamkeit

Sohn (4) braucht immer Aufmersamkeit

13. Dezember 2007 um 22:47

Es geht um meinen vierjährigen Sohn.
Er ist zur Zeit sehr anstrengend.
Wenn er keine Aufmersamkeit bekommt, holt er sie sich indem er sich aufmerksam macht. Z.B. wenn ich telefoniere, ist er extra laut, oder turnt auf mir rum, wenn ich ihn runter tu und ihm sag er soll bitte aufhören, möchte er mit aller Kraft gegen mich wehren, und er klammert sich regelrecht an mir fest und zerrt an mir. Oder wenn wir besuch bekommen ist es ganz schlimm. Er spielt den Clown ist laut und stellt nur schmarn an. Normalerweis ist er zu seinem Bruder (1) ganz lieb, aber dann ärgert er ihn laufend und piesackt ihn. Wenn ich ihn ins Zimmer schicke, und er wieder raus darf, ist das dann das gleiche wieder. Auch wenn besuch da ist, hat er meine Aufmerkamkeit so ist das nicht aber man kann sich nicht mal in ruhe unterhalten, er patscht mir im Gesicht herum, und sagt 1000 Mama schau, bin danach echt fix und fertig. Auch wenn ich mit meinem Mann rede, quatscht er immer dazwischen, und wenn ich was sage das er bitte warten soll, macht er lärm oder singt lautstark.
In der Früh weiß er, wir wollen immer Nachrichten hören und frägt schon immer, wollt ihr das hören? Und wenn wir sagen ja, ist er mit absicht schön laut.
Es macht uns zur Zeit echt fertig, dann wenn ich ihn darauf in Zimmer schicke ist er total geladen, haut z.B. gegen die Tür oder ist total frech.
Er ist auch untertags sehr anhänglich, sagt mir wenn er aufs Klo geht, kann keine Minute alleine spielen, und geht mir auf schritt und tritt nach. Und wenn was nicht klappt wird er total zornig und schmeißt alles in die Ecke.
Wenn sein Bruder in mal aus versehen kratzt, kommt er zu mir her, und meint, der B.... hat mich so gekratzt (stellt sich vor mich hin und kratzt sich selbst im Gesicht).
Ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll.
Ist das nur ne Phase? Vergeht so was wieder

Mehr lesen

15. Dezember 2007 um 20:47

Hi
ich muss sagen das mit dem telefonieren. Ich telefoniere eh nicht lang. Nur das nötigste, und wenn ne Freundin anruft sag ich schon immer ich ruf zurück wenn die Kinder schlafen.
Und das mit der Zuwendung, die bekommt er reichlich. Wenn wir uns 3 Std. am Tag intensiv nur mit Ihm beschäftigen ist das wenig. Es dreht sich alles um ihn. Er ist ja nicht ruhig zu bekommen, er quatscht ja den ganzen Tag. Und er integriert uns richtig in sein Spielen mit ein auch wenn wir mal auf der Couch sitzen. Aufmerksamkeit bekommt er reichlich.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2007 um 21:09

Hi
im Kiga hat er keine festen Freunde. Er spielt nur mit Größeren und die lassen ihn nicht lange mitspielen, denn er will immer anschaffen und bestimmen.
Mein Sohn redet schon immer sehr viel. Wie ein Wasserfall und wenn er 1 Min. am Stück ruhig ist ist das viel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2007 um 11:56

Möglichkeit
Also eine Möglichkeit die Aufmerksamkeit in den Griff zu bekommen wäre zum Bsp.
Versuch in einem Gespräch mit deinem Sohn 4 Dinge aufzuzählen die du alleine machen möchtest und frag deinen Sohn nach 4 Dingen die er allein machen möchte - am besten läßt du ihn mit der ersten Sache beginnen. Das könnte für dich z.B. die Nachrichten,das telefonieren und ähnliches sein. Für deinen Sohn könnte es z.B. alleine anziehen, mit Lego spielen, aufs Klo gehen,...oder ähnliches sein,du kannst ihm auch Dinge vorschlagen wenn er nicht so Recht weiß was er nehmen soll.
Einfache klare Dinge benennen bei denen ihr beide gerne eure Ruhe wollt.
Malt dazu kleine Kärtchen auf denen die Dinge sichtbar sind und hängt sie an einem für euch zwei sichtbaren Ort am besten auf ein DinA3Blatt.
Unterteile das Blatt in zwei Hälften, eine Hälfte gehört dir ,die andere deinem Sohn. Ihr zwei habt nun die Möglichkeit Sterne zu sammeln.
1 silberner Stern - wenn ihr den anderen bei einer der 4 Dinge in Ruhe gelassen habt.
1 goldener Stern - wenn ihr 5 silberne Sterne gesammelt habt
1 schwarzer Stern - erlöscht einen silbernen,wenn ihr den anderen bei einem seiner 4 Dinge gestört habt

Die Sterne kann man aus selbstkleberner Folie ausschneiden oder immer aufmalen.

Wär 2 goldene Sterne gesammelt hat, darf vielleicht den nächsten Ausflugsort bestimmen. Oder dein Sohn darf dich 1stunde allein uzm spielen haben, oder,oder ,....

Ein Versuch wäre es Wert....

Dein Sohn hatte dich drei Jahre ganz allein! Und jetzt ist da ein Bruder der plötzlich auch anfängt zu spielen und mehr Aufmerksamkeit fordert.
Viel Glück
Sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Kein Tag wie der andere
Von: brandi_12650867
neu
12. Juli 2008 um 14:12
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen