Home / Forum / Meine Familie / So gut wie keinen Sex mehr soll ich mich trennen???Wie soll es weitergehen?

So gut wie keinen Sex mehr soll ich mich trennen???Wie soll es weitergehen?

13. Mai 2011 um 11:37

Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben, was soll ich nur tun?
Ich bin Anfang 30, habe 2 Kinder und binseit 10 Jahren verheiratet. Es waren nicht die besten....Eigentlich gibt es nur wenige glückliche Momente an die ich gern zurückdenke,die Geburt der Kinder u. ä. Aber nichts bezüglich meines Mannes...
Seit 2006 haben wir sehr selten Sex, etwa 1mal im Monat, manchmal ein mal in 2 Monaten, Rekord war es nach 4 Monaten. Vorspiel?-gibt es nicht. Ich habe beim Sex, so ein Gefühl, als würde ich mich prostituieren, nur ohne Geld halt. Furchtbar....Bin noch nie fremdgegangan, kann das einfach nicht....Sex ist nicht das Wichtigste für mich in einer Beziehung, es stimmt aber sonst auch nichts: Vertrauen, Liebe usw. ist einfach nicht mehr da.Wir küssen seit Jahren nicht mehr, es gibt sonst auch keine Zärtlichkeiten. Von ihm kommt auch nicht mal etwas Respekt oder Wertschätzung,gar nichts, außer Beleidigungen....Wir unternehmen nichts zusammen,haben noch nie einen Urlaub gemeinsam verbracht, er unternimmt nichts mit Kindern...Als ich das Thema Urlaub ansprach, sagte er nur:"Was willst du ? Du bist doch ständig im Urlaub" Ich führe Haushalt, kümmere mich um die Kinder, das jüngste Kind ist 2, arbeite in seiner Firma ( Buchhaltung, Flyer drucken usw.) - das alles zählt nicht. Mein Mann macht zu Hause gar nichts:nicht mal einkaufen, nichts.Wie er sagt, er als Mann muß das Geld nach Hause bringen, für den Rest ist die Frau zuständig. Apropos Geld: wir kommen damit kaum aus. Ich muss überall sparen. Als erstes natürlich, am Essen, es gibt nur das Billigste:Kartoffeln, Nudeln, Reis...Ich will es nicht näher beschreiben, es tut einfach nur weh...Die Kinder können das nicht mehr sehen....Ich kann auch mir nichts leisten keine Kleidung usw.Kleidung für Kinder kaufe ich ausschließlich auf dem Flohmarkt. Spielzeug u. ä. kaufe ich gar nicht-ist einfach nicht drin...
Wir wohnen in einer viel zu kleinen Sozialwohnung, da kann man sich nicht frei entwickeln,arme Kinder! Da habe ich zur einer größeren Wohnung gedrängt, mein Mann meinte, wenn er schon umzieht dann in ein eigenes Haus. Und so
2009 haben wir ein Grundstück gekauft, mein Mann wollte unbedingt selbt bauen, es sind nun 2Jahre vergangen, Rohbau ist nun fertig. Das meiste Geld war von mir und meinen Eltern...Wir haben nur einen kleinen Kredit bekommen, auch hier reicht das Geld nicht.....

Ich kann dieses Dahinvegetieren nicht mehr aushalten.
Wie lange wird der Bau noch dauern kann keiner abschätzen.....Bei dem Bauleiter...Was soll ich nur tun? Wo anfangen?
Könnt ihr mir helfen? Ich sehe vor lauter Bäume den Wald nicht mehr

Mehr lesen

13. Mai 2011 um 12:03

Hallo lulu ...
.. es klingt sehr traurig, was du hier beschreibst. es gibt wohl kaum etwas schlimmeres als fehlende wertschätzung. wenn der eigene partner kein gefühl für die leistung des anderen hat.
es tut mir sehr leid für dich.
die erste bauchreaktion ist: geh und verlasse diesen menschen und diese familiensituation, die dich karnk macht. denn das wird passieren - oder ist schon passiert? jedenfalls klingt das, was du schreibst bzw. wie du schreibst sher deprimiert - gar schon depressiv?

deine abhängigkeit von ihm scheint jedoch groß zu sein - finanziell gesehen: du machst den haushalt und hilfst in seiner firma mit. und du sorgst für eure kinder. somit ist ein neubeginn von vornherein schwieriger als als berufstätige, kinderlose frau.

aber: denke an dich und deinen selbstwert. er muss aufwachen - aber nach 10 jahren besteht keine nennenswerte chance, dass er seine muster ändert.

was willst du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2011 um 21:06
In Antwort auf aya_12914930

Hallo lulu ...
.. es klingt sehr traurig, was du hier beschreibst. es gibt wohl kaum etwas schlimmeres als fehlende wertschätzung. wenn der eigene partner kein gefühl für die leistung des anderen hat.
es tut mir sehr leid für dich.
die erste bauchreaktion ist: geh und verlasse diesen menschen und diese familiensituation, die dich karnk macht. denn das wird passieren - oder ist schon passiert? jedenfalls klingt das, was du schreibst bzw. wie du schreibst sher deprimiert - gar schon depressiv?

deine abhängigkeit von ihm scheint jedoch groß zu sein - finanziell gesehen: du machst den haushalt und hilfst in seiner firma mit. und du sorgst für eure kinder. somit ist ein neubeginn von vornherein schwieriger als als berufstätige, kinderlose frau.

aber: denke an dich und deinen selbstwert. er muss aufwachen - aber nach 10 jahren besteht keine nennenswerte chance, dass er seine muster ändert.

was willst du?

Danke für die schnelle Antwort,marqueena
du hast es richtig erkannt, das macht mich krank und ich würde sofort gehen. Wie stelle ich es aber am besten an? Wenn ich alles sofort beenden würde (das habe ich vor 1 Jahr schon mal versucht)sieht es so aus: erstens kann ich mit meinen Kindern nirgendwohin gehen und zweitens kann ich ihn nicht rauswerfen(er hat einen rechtlichen Anspruch in der Wohnung zu wohnen.) Er hat damals alle seine Sachen wieder zurück gebracht (die ich vorher gepackt und zu seiner Firma geschafft hatte), hat einige Monate auf dem Sofa geschlafen und wir haben die ganze Zeit nicht miteinander gesprochen.
Und dann hatte ich die Hoffnung endlich wegziehen zu können.Endlich weg aus dieser Gegend, aus dieser Wohnung...
Ich habe nie gadacht, dass er so lange für den Bau brauchen würde...Wenn ich mich jetzt von ihm trenne, werde ich noch seeehr lange in dieser Wohnung bleiben müssen, ohne Job, wer vermietet mir eine Wohnung? Das kann ich meinen Kindern nicht antun...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2011 um 12:53
In Antwort auf luluku1

Danke für die schnelle Antwort,marqueena
du hast es richtig erkannt, das macht mich krank und ich würde sofort gehen. Wie stelle ich es aber am besten an? Wenn ich alles sofort beenden würde (das habe ich vor 1 Jahr schon mal versucht)sieht es so aus: erstens kann ich mit meinen Kindern nirgendwohin gehen und zweitens kann ich ihn nicht rauswerfen(er hat einen rechtlichen Anspruch in der Wohnung zu wohnen.) Er hat damals alle seine Sachen wieder zurück gebracht (die ich vorher gepackt und zu seiner Firma geschafft hatte), hat einige Monate auf dem Sofa geschlafen und wir haben die ganze Zeit nicht miteinander gesprochen.
Und dann hatte ich die Hoffnung endlich wegziehen zu können.Endlich weg aus dieser Gegend, aus dieser Wohnung...
Ich habe nie gadacht, dass er so lange für den Bau brauchen würde...Wenn ich mich jetzt von ihm trenne, werde ich noch seeehr lange in dieser Wohnung bleiben müssen, ohne Job, wer vermietet mir eine Wohnung? Das kann ich meinen Kindern nicht antun...

Hm...
du kannst von heute auf morgen in ein mutter-kind-heim ziehen. dort kommst du erst einmal unter und kannst luft holen, dir eine wohnung suchen und bekommst auch rechtliche unterstützung. das jugendamt hilft dir auch weiter, um die rechte deiner kinder - d.h. unterhaltsvorschuss - zu wahren.
du kannst dir rechtshilfe besorgen und eine sofortige verfügung beantragen für das aufenthaltsbestimmungsrecht für die kinder.
zur not kannst du bei der polizei eine anzeige machen, die es dir ermöglicht, ihn aus der wohnung zu verbannen - zum wohle der kinder.
auf jeden fall kannst du erst einmal gehen und dich beraten lassen. dann klärt es sich auch mit der wohung.
ich wünsch dir viel glück und erfolg.
du kannst mich gern auf dem laufenden halten.
lg marqueena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2011 um 0:01

Geh zu einer Beratungsstelle
so schnell wie möglich. Diakonie oder Caritas sind gute Anlaufstellen. Du solltest eine Mutter-Kind-Kur machen. Viel zu lange und viel zu viel hast du mitgemacht. Wo ist dein Selbstwert und deine Selbstachtung und Selbstliebe. Und deine Kinder werden lernen, dass man sich ncihts wert sein darf und alles ertragen muß bis zum Erbrechen. Es wird eine Lösung geben, so könnt ihr nicht weiter leben. Das ist unter aller Würde.
Handle schnell
Gruß melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen