Home / Forum / Meine Familie / SM kennt keine Grenzen

SM kennt keine Grenzen

11. Januar 2010 um 13:30

Eigentlich habe ich das Thema gestern schon in meinem - Tolle Weihnachten - Beitrag - angeschnitten, aber nachdem ich heute Nacht kaum ein Auge zugetan habe, muss ich meine Wut und meine Unverständnis nochmal loslassen! Behauptet die Kuh wirklich, sie hätte MEINE Tochter ein Stück bei der Geburt begleitet!

Aber von vorne:
Sie hat einen Tag vor der Geburt geträumt, das Kind würde kommen. Ist ja okay. Kann man ja auffassen wie mal will - Zufall oder Intuition ...
Sie erzählt es aber so: "Ich habe das Baby gesehen in einem engen Kanal. DICH habe ich nicht gesehen! (Das musste sie mir gleich zweimal reindrücken) Dann war das Baby plötzlich draußen. Ich habe das Baby ein Stück begleitet und jemand hat mir gesagt, dass dieser Traum eine gaaanz besondere Bedeutung hat! Und das lasse ich mir nicht nehmen!"

Ich fühle mich etwas doof bei dieser Geschichte ... doof ist milde ausgedrückt! Ich habe kein besonders herzliches Verhältnis zu meine SM. Sie wahrt einfach keine Grenzen! Die Geburt MEINES Babys hat mit ihr nun wirklich absolut nix zu tun gehabt! Und einer Mutter zu sagen, SIE wäre nicht da gewesen sonder sie hätte das Kind "begleitet" während des Geburtvorgangs ist doch schon etwas krank oder?? Vielleicht bin ich da auch kleinlich (mein Mann meint ich wäre sehr empfindlich), aber eine Geburt ist so ein intimes und persönliches Erlebnis, da brauche ich wirklich nicht solche abgefahrenen Geschichten! Zudem war es eine wirklich schwere Geburt und ich war so stolz, dass wir (mein Baby und ich) das alles so gut gemeistert haben! Eigentlich war es mir klar, dass meine SM das mal wieder nicht verträgt - klar hat sie im Traum und somit in der Realität zu der Geburt beigetragen - LOGO!
Diese Person kann sich nicht einfach mal für andere freuen und muss immer überall mit dabei sein! Sie erzählt diese Geschichte auch noch rum! Natürlich mit der Betonung darauf, dass ich während ihres Traumes NICHT zu sehen war!

Nur gut dass ich selber weiß, dass ich in neun Monaten Schangerschaft und während der Geburt ein immer engeres Band zu meinem Baby aufgebaut habe! Und das schafft sie nicht zu durchtrennen - egal, was sie sich noch ausdenkt! (Übrigens variiert der Inhalt der Geschichte und wird wahrschinlich immer abenteuerlicher).

Ich habe, weil ich mal wieder zu baff war, ihr mal richtig die Meinung zu geigen nur gesagt: "Gekriegt hab aber schon ICH das Kind, oder?"
Das hört die Gute dann schon gar nicht mehr und wiederholt bloß: DAS lasse ich mir NICHT nehmen!

Ich kann nur noch den Kopf schütteln!

Mehr lesen

12. Januar 2010 um 11:21

Wirklich krank
danke für die antworten.
ich kann nur sagen, dass es diese person mit jedem mal mehr schafft, sich ins aus zu schießen. mich ärgerts, dass alle immer nur brav daneben sitzen und sich nix sagn trauen. das ist für meine sm wohl so das anzeichen, dass sie jedes mal noch einen schritt weiter gehen kann!
ich weiß nicht, ob es was bringt, dass ich mal was sage, weil mich nimmt sie eh am wenigsten ernst und da würde sie ja bloß wieder ihre bestätigung erhalten, dass ich die böse schwiegertochter bin.

meiner kleinen maus gehts prächtig. sie lächelt immer mehr und fängt langsam an zu brabbeln, obwohl sie sich schon noch schwer tut. töne heraus zu bringen. wenn sie unter tags viel wach ist, schläft sie nachts schon brav ihre sechs stunden

@saphiramaus1: wie geht es deiner kleinen denn?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2010 um 19:07

Auf dem rücken krabbeln?
das hört sich echt lustig an!
mein neffe ist immer auf dem bauch durch die wohnung gerutscht! der nie richtig gekrabbelt.

bin mal gespannt, wie es bei ihr sein wird. jetzt freue ich mich erst mal an ihrem lächeln/lachen und brabbeln und bin schon voll neugierig, was als nächstes kommt

mein mann meinte heute, als ich bei meiner schwester war, ich solle sie doch öfters besuchen. ich antwortete, dass er mir ja dann wieder vorhielte meine familie vorzuziehen (mehr im spass). er meinte dann auch "im spass" (ich bin mir bei ihm nie ganz sicher, ob er es nicht doch ernst meint): genau, nächstes mal musst du sie dann zu meiner mutter geben ... aber mal spass beiseite, wenn du ihnen was gutes tun willst, schicke ihnen doch das foto, auf dem unsere kleine so nett lacht ...
da frage ich mich echt: sag mal, hast du vergessen was vor zwei tagen war??? hab ihn vorher schon drauf angesprochen, dass wohl noch ein gespräch zwischen uns offen ist. mein mann hat die besondere gabe, alles was seine mutter macht unter: 1. das meint sie doch nur gut und 2. das hat sie doch nicht so gemeint wie du das jetzt auffasst zu betrachten. es ist echt schwierig! klar sind es seine eltern! aber er gibt sogar selbst zu, angst vor einem gespräch mit seiner mutter/ seinen eltern zu haben bzw. ihnen mal klipp und klar ihre grenzen zu setzen!
schon traurig in dem alter! er muss sie ja nicht anschnauzen, aber mal ein deutliches wort wäre echt angebracht, wenn nicht sogar mehrere wörter !!!

so - jetzt muss ich mich wieder um meinen sonnenschein kümmern - da kommt so langsam der hunger!
und dann werde ich wohl mit meinem mann mal wieder eine diskussion führen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Vater verweigert Kommunikation nach Trennung
Von: lani_12280277
neu
12. Januar 2010 um 11:40
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook