Home / Forum / Meine Familie / SM ist so besitzergreifend, nervig und anstrengend

SM ist so besitzergreifend, nervig und anstrengend

8. September 2008 um 13:01 Letzte Antwort: 9. September 2008 um 12:02

Hallo zusammen,
Ich brauche dringend einen Ratschlag von euch.
Meine SM besitzt absolut kein Feingefühl für andere Menschen, ich hingegen bin leider etwas sensibel und sie scheint es gar nicht zu merken wie sie mich ständig verletzt und bevormundet.
Ich hatte schon etliche Gespräche darüber wie es mir dabei geht, aber sie lacht nur darüber und hackt es unter unwichtig ab.
Oder sie verspricht Besserung was max. 1 Monat anhält, dann ist wieder alles beim Alten.
Was mich am meisten nervt ist das sie ständig und immer mit mir Zeit verbringen will, und ich quasi um mein Privatleben kämpfen muß, da sie einfach immer und überall dabei sein möchte.

Da ich mich nicht mehr ärgern lasse und mich von Ihr distanzieren will, hebe ich nun seit etwa einem halben Jahr das Telefon nicht mehr ab wenn sie mich anruft, oder ich gebe es meinem Freund weiter damit er mit Ihr spricht. (meinen Freund möchte sie nicht anrufen da sie ihn nicht stören will.)
Nun hat sie vielleicht mal geschnallt das ich nicht mehr abhebe da sie letztens gefragt hat ob ich Ihr denn böse sei??? (Sie hat mich beim letzten Telefonat im Februar angeschrien)

Ich würde Ihr gerne die Wahrheit sagen, das ich nicht mehr abhebe wenn sie wieder ihre Grenzen überschreitet, sich einmischt, wenn sie mit mir herumkommandiert, wenn sie mich ständig anjammert, etc...

Andererseits weiß ich das es nichts bringt, ich hatte schon genug Gespräche, sie wird in ihrem Verhalten nie etwas falsches sehen.

Soll ich das Ganze wie mein Freund handhaben und sie einfach ständig anlügen? Absolut keine Zeit für Besuche/Telefonate?
Weil bei ihm wird sie sich hüten auch nur ein vorwurfvolles Wort loszulassen! Da überlegt sie 3x was sie ihm wie sagt!!
Also Streit vermeiden und daraufloslügen?

Mehr lesen

8. September 2008 um 21:32

Wie sieht denn dein Freund das Ganze,
schließlich ist es seine Mutter und er zieht sich elegant aus der Affäre und du hast die A---karte. Na, herzlichen Dank. Wie wäre es denn
wenn er mit seiner Mutter mal Klartext redet, damit auch du deine Ruhe bekommst.
Gruß Melike

Gefällt mir
9. September 2008 um 12:02

Vielen dank für eure Antworten,
@melike
Er hat schon mal Klartext geredet, nur sieht sie absolut keinen Fehler in ihrem Verhalten.
Sie hat ihre Söhne mit 18 und 21 bekommen, und ihre Mutter war quasi immer die Ersatzmama (Schwiegereltern hat sie keine gehabt)
Bis 34 hat sie meinen Freund weiter bemuttert, und seit er bei mir wohnt kümmert sie sich täglich um ihre Mutter. Also quasi Familientradition.

@Silvia
Es ist genauso wie du schreibst, Ihr Burli ist immer der brave, der tüchtige, der der nie Fehler macht etc....
Das sie Ihr Sohn nie anruft, es 16 !! Jahre nicht geschafft hat sie zu besuchen, dafür findet sie immer eine Entschuldigung.

Ich würde es Ihr so gerne verständlich machen das hauptsächlich die Aufgabe ihres Sohnes ist den Kontakt zu pflegen, nicht meine.
Nicht das ich sie nicht anrufen will, aber zwingen, nerven oder erpressen lasse ich mich nicht von Ihr.
Sie war bei meinem Freund 3-4 mal putzen in der Woche und diese Zeit will sie jetzt auch einfordern (nur ihren Sohn besuchen, nicht putzen wohlgemerkt...)
Und sie versteht nicht das Ihr Sohn ihre Putzbesuche nur geduldet hat weil es für ihn eben bequem war.
Und wenn ich Ihr das erzähle falle ich meinem Freund in der Rücken, das möchte ich auch nicht.

Gefällt mir