Home / Forum / Meine Familie / SM duldet keine Widerworte

SM duldet keine Widerworte

12. Juli 2009 um 21:33

Hi, habe ein schlimmes WE mit meinen Schwiegereltern bzw. meiner Schwiegermutter hinter mir. Wir waren zum ersten mal mit unserer Tochter 10 Wochen bei ihnen zu Besuch.

Es war schon früher schwierig für mich, da sie einfach alles macht, ob man es will oder nicht. man darf auch nicht mithelfen. z.B. kocht sie für so ein Besuchswochenende vor und wenn man dann sagt, dass man eigentlich z.b. auswärts essen wollte oder gar keinen Hunger hat, schimpft sie, sie habe das doch alles nicht umsonst gemacht und es wäre ja wohl die Höhe, wenn wir es nicht essen würden. Ich hab ungelogen 2-3 Jahre gebraucht, bis ich sie soweit hatte, dass sie auch meinen teller nur soviel auffüllt, wie ich auch essen möchte.
Sie wird dann richtig böse. auch wenn wir Weihnachten bei meinen Eltern oder allein feiern wollten, gab es tausend VrOrwürfe, wie man es wagen könnte sie ohne ihre Kinder an Weihnachten zu lassen.
Seit ich nun schwanger war, gab es eine weitere Steigerung. Ungeachtet unserer aussagen, sie soll nicht so viele Sachen kaufen und wir würden auch nicht alles in rosa (es ist ein Mädchen) haben wollen kauft sie wie blöd pinke und rosane Sachen im Überfluss. Die rste Ladung paste nur in einen großen Müllsack und das war erst der anfang. Vor allem war da 5 oder 6 mal Bettwäsche dabei, wo doch von Anfang an klar war, dass wir keine brauchen, da Schnecke im Schlafsack schlafen wird. Weiterhin 3 oder 4 Garnituren Handtücher (Duschtuch, Handtücher, Waschlappen usw.). das benutzt man doch auch gar nicht. uns so weiter und so weiter.
Dann kam unsere kleine Nele als Frühgeburt und schon rannte sie los (obwohl wir gesagt habe, sie soll nicht) und ging für "Ihr Sonnescheinchen" einkaufen. Aber sie kaufte gar keine Frühchenklammotten. Das heißt ich hatte nochmehr zu große Erstlingssachen und alle in pink/rosa. Dann kamen sie, als wir mit der kleinen zu Hause waren zu Besuch und sie brachte "zum Kindertag" schon wierder ne Tüte mit rosa Sachen mit. und als wir dieses Wochenende zu ihr fuhren lag der Tisch im Zimmer voller rosa sachen und zur Krönung ein pinkfarbenes Plüscheinhorn obendrauf. Ich hätte schreien können.
Als ich ihr sagte, sie hätte nichts kaufen sollen, sagte sie zu mir, ich soll den Mund halten. Stellt euch das vor. Meinem Freund zu liebe, hab ich die Klappe gehlaten.
Und es ging weiter. Wir waren beim Fotografen und hatten von einigen Bildern für seine und meine eltern einige Extraabzüge machen lassen und habe sie ihr geschenkt. Als sie die restlichen Bilder sah, wollte sie die auch haben, aber ich sagte, dass sie sie nicht bekommt, da es unsere sind und die ausgewählten für sie sind. Als ich einige Minten später nicht im Raum war bekam sie mit, dass wir die Fotos auch digital haben und sofort belatscherte sie mienen Freund ihm die Bilder auf nen USB-Stick zu ziehen sie würde sich die selbt entwickeln lassen. Und er macht es auch noch, weil er sich nicht trau ihr zu widersprechen. Ich war so sauer. Sowas hinterlistiges. Als ich sie heute kurz bevorwir gefahren sind nochmal darauf angesprochen hab, sehr freundlich, dass sie sich was drauf einbilden kann, alle Fotos zu haben, weil wir das eigentlich nicht wollten, hat sie glatt heraus gesagt, dass es ihr egal ist was wir wollten. Sie will die Bilder haben und dann bekommt sie sie auch. Glasshart. Mir ist die Kinnlade runtergefallen. Sie wolle ihr album ja vollmachen. Und das mit einem Grinsen im gesicht. Ich wuste nicht was ich sagen sollte. Ich habe gekocht, und gesagt, dass das bei den nächsten Fotos anders laufen würe und sie wiederholte nur, dass es ihr egal sei, was ich denke.

Was soll ich den machen. Mein Freund tut mir insofern echt leid, weil ich echt nicht nettes mehr über sie sagen kann, ich kann mich auch nicht mal mehr darüber freuen, dass sie sich so über unser Kind freut.
Aber ich kann und will mich nicht mehr von ihr so behandeln lassen. Es geht hier um mein Kind.
Ich fürchte, dass sie der Kleinen auch beuwßt Dinge kaufen wird, die wir verbieten oder zu denen wir eine kritische Meinung haben und dann ist ihr das auch egal oder was. Noch bekommt die kleine das ja nicht mit aber irgendwann bekommt sie ein Loyalitätsprobelm.

Kennt ihr das auch? Was soll ich denn machen?

Mehr lesen

20. Juli 2009 um 15:04

Du kannst ja
ihre Übereifrigkeit zu deinem Nutzen machen. Verkaufe die ganzen Babysachen und von dem Geld gönnt ihr euch etwas wirklich nützliches. Ich bekomme auch hässliche Sachen, oder überflüssiges geschenkt, nur leider würde ich dafür nicht mal einen Käufer finden

Ist echt doof wenn man dann auch noch denkt man muss Freude vortäuschen und es ja versucht aber naja..

Kopf hoch und immer dran denken du sitzt am längeren Hebel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2009 um 15:58

Oh man, typisch Herscherin...
....
Du tust mir leid!

Aber mein Tipp; setz Dich knallhart durch!
Den Tipp mit den Sachen verkaufen finde ich toll und dann würde ich Klamotten davon kaufen die Dir gefallen und die auch provokativ der Kleinen beim nächsten Besuch anziehen.
Und ich denke Du kaufst sicher nix in pink!!!!

Tja warte mal ab bis Eure Kleine älter ist, dann kann sie auch alles besser und weiß alles.
Sie wird bestimmen was Deine Tochter ißt, wann sie schläft und wann sie was lernt.
Meine Sm ist teilweise auch so einer "Möchtegernherscherin".
Dein Freund tut mir echt leid, aber kann er sich nicht durchsetzen?

Diese Frau muß doch lernen und merken, daß sie jetzt nicht mehr das Sagen hat, sondern daß ihr Sohn eine eigene kleine Familie hat und ihr selber bestimmt was gut für euch ist.

Ich verstehe Schwiegermütter nicht. Komisches Volk!!!

Viel Glück und Kraft und alles Gute für Eure Maus


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest