Home / Forum / Meine Familie / Sie treiben mich alle in den Wahnsinn

Sie treiben mich alle in den Wahnsinn

29. Januar um 11:08

Hallo Alle!

Ich habe, dass noch nie gemacht, also heißt das ich schon ziemlich verzweifelt bin. 

Ich mache es so kurz wie möglich.
Kurz zu meiner Person, ich bin 20 Jahre alt und lebe in Österreich.

Also ich bin seit ein paar Monaten arbeitslos. Meinen letzten Job habe ich gekündigt, da ich merkte, dass ich in dieser Stelle nur unglücklich bin, da mich die Chefin des öfteren unbegründet angeschrien hat. Hab das mit ihr besprochen, warum sie mich so behandelt und sie hat angedeutet es in Zukunft nicht mehr zu machen. ja, für paar Tage hat es geklappt und dann hat das Theater wieder von vorne angefangen und ich hatte schließlich genug. 

Bei meinen jetztigen Bewerbungen sieht es momentan auch sehr schlecht aus. Ich bekomme nur Absagen und geschweige Bewerbungsgespräche. Ich bin schon ziemlich deprimiert deswegen und weine oft. Wenn das noch nicht genug wäre, setzt ich meine Familie unter Druck, dass ich eben noch keine Arbeit gefunden habe. Sie wirken oft abwertend und fragen ständig, was aus meinen Leben geworden ist. Anstatt mich zu unterstützen, machen sie mich runter. Gerade meine Großmutter mischt sich oft ein und terrorisiert mich eigentlich schon. Sie schreit herum und wirft mir einfach nur Dinge vor. Ich will sie gar nicht mehr anrufen, da ich weiß das jedes Gespräch mit ihr in einer Diskussion endet. Und wer will das schon? Sie hat auch dann gesagt, das sie mich gar nicht mehr sehen will und ich mich aus ihrem Leben "schleichen" soll. 

Bin einfach nur überfordert mit allem! 
Hoffe ihr habts ein paar Ratschläge, bin euch dafür sehr dankbar. 

Liebe Grüße 

Mehr lesen

29. Januar um 15:31

Hallo, 

wenn du mit diesen Leuten nicht klar kommst, musst du's eben lassen. Deine Familie ist nicht für die Betreuung deines Sohnes zuständig. Wenn dann macht man das gerne und freiwillig. Nur weil du Kinder in die Welt setzt, kannst du nicht von deiner Familie verlangen, dass sie sich um deine Brut kümmern.

Besorg dir nen Babysitter. 

Irgendwann sollte man mit +/- 30 im Leben angekommen sein und sich alles, was einem nicht gut tut, von sich vernhalten. Oder Kontakt reduzieren


So kommst du wesentlich entspannter durchs Leben. 

Erwarte nichts dann wirst du auch nicht enttäuscht. So einfach ist das

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar um 15:41
In Antwort auf vorhangstange001

Hallo, 

wenn du mit diesen Leuten nicht klar kommst, musst du's eben lassen. Deine Familie ist nicht für die Betreuung deines Sohnes zuständig. Wenn dann macht man das gerne und freiwillig. Nur weil du Kinder in die Welt setzt, kannst du nicht von deiner Familie verlangen, dass sie sich um deine Brut kümmern.

Besorg dir nen Babysitter. 

Irgendwann sollte man mit +/- 30 im Leben angekommen sein und sich alles, was einem nicht gut tut, von sich vernhalten. Oder Kontakt reduzieren


So kommst du wesentlich entspannter durchs Leben. 

Erwarte nichts dann wirst du auch nicht enttäuscht. So einfach ist das

Sohn???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar um 21:15
In Antwort auf vorhangstange001

Hallo, 

wenn du mit diesen Leuten nicht klar kommst, musst du's eben lassen. Deine Familie ist nicht für die Betreuung deines Sohnes zuständig. Wenn dann macht man das gerne und freiwillig. Nur weil du Kinder in die Welt setzt, kannst du nicht von deiner Familie verlangen, dass sie sich um deine Brut kümmern.

Besorg dir nen Babysitter. 

Irgendwann sollte man mit +/- 30 im Leben angekommen sein und sich alles, was einem nicht gut tut, von sich vernhalten. Oder Kontakt reduzieren


So kommst du wesentlich entspannter durchs Leben. 

Erwarte nichts dann wirst du auch nicht enttäuscht. So einfach ist das

Falscher Tread

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar um 21:20

Also erst Mal zu deiner Situation, du bist gerade Mal 20?!!!! Dein Leben fängt gerade erst an, hast du denn was gelernt? Gibt's bei euch kein Jobcenter? Evtl ne Umschulung machen, du bist unzufrieden und es liegt an dir dies zu ändern! Deine Familie ist traurig und enttäuscht, ja das bist du auch, sag es ihnen, sag ihnen auch, dass Familie unterstützen sollte und nicht zerstörend sein sollte! Bei deiner Oma meldest du dich erst Mal gar nicht, die zieht dich nur runter!!!! Wo sind deine Freunde????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar um 22:06
In Antwort auf maja1285

Also erst Mal zu deiner Situation, du bist gerade Mal 20?!!!! Dein Leben fängt gerade erst an, hast du denn was gelernt? Gibt's bei euch kein Jobcenter? Evtl ne Umschulung machen, du bist unzufrieden und es liegt an dir dies zu ändern! Deine Familie ist traurig und enttäuscht, ja das bist du auch, sag es ihnen, sag ihnen auch, dass Familie unterstützen sollte und nicht zerstörend sein sollte! Bei deiner Oma meldest du dich erst Mal gar nicht, die zieht dich nur runter!!!! Wo sind deine Freunde????

Hallo! 
Danke für deinen Rat. Also ich habe die Matura (Abitur) abgeschlossen. Jobcenter helfen mir nicht weiter, die wollen mir schon Teilzeitjobs aufdrücken, wovon ich aber nicht leben kann. Ich überlege mittlerweile eine neue Ausbildung zu beginnen. Leider sieht meine Familie es so, dass ich mit 20 eigentlich schon „ausgelernt“ haben soll. Ich wollte eigentlich studieren, aber meine Eltern waren dagegen, weil ich sollte endlich mein eigenes Geld verdienen, damit sie nicht mehr auf mich aufkommen müssen und so schnell wie möglich ausziehen. 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar um 22:54
In Antwort auf xsmiley1

Hallo! 
Danke für deinen Rat. Also ich habe die Matura (Abitur) abgeschlossen. Jobcenter helfen mir nicht weiter, die wollen mir schon Teilzeitjobs aufdrücken, wovon ich aber nicht leben kann. Ich überlege mittlerweile eine neue Ausbildung zu beginnen. Leider sieht meine Familie es so, dass ich mit 20 eigentlich schon „ausgelernt“ haben soll. Ich wollte eigentlich studieren, aber meine Eltern waren dagegen, weil ich sollte endlich mein eigenes Geld verdienen, damit sie nicht mehr auf mich aufkommen müssen und so schnell wie möglich ausziehen. 

 

Wenn du studieren moechtest, dann mach das doch. Du bist erst 20 und Dir steht doch alles offen. 

Welche Studiengaenge interessieren dich denn?

Dabei musst du kein Geld von deinen Eltern bekommen. Such dir ein billigeres Zimmer in einer WG, such dir einen Nebenjob neben dem Studium und beantrage Hilfen die dir evtl. zustehen. 

Viele Studenten kommen so durchs Studium. 

Dann hast du irgendwann die Moeglichkeit beruflich etwas zu machen was du wirklich machen moechtest. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schwierige familiäre Situation
Von: lumais
neu
29. Januar um 11:11
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen