Home / Forum / Meine Familie / Sexueller Missbrauch in der Familie

Sexueller Missbrauch in der Familie

1. April 2009 um 0:02 Letzte Antwort: 10. April 2009 um 22:56



Oh Gott wo fängt man bei mir am besten an? Das ist wirklich nicht einfach.
Ich werde am 22. April 30 jahre alt und wenn ich zurück blicke ist mein Leben ein einziges trümmer haufen und verletzungen.

Ich bin genau vor 11 jahren von meinem Elternhaus geflohen in ein Mädchenheim. Diese Entscheidung war die beste die ich je in meinem Leben gemacht habe.
Jetzt bin ich an dem Punkt angelangt mit meiner Mutter ( Mit meinem Vater habe ich schon seit ahren kein Kontakt, obwohl sie noch zusammen leben) den Kontak abzubrechen.
Bevor ich diesen Schritt wage muss ich aber ein gespräch der mir sehr wichtig ist führen. Aber das ist nicht einfach.

bei diesem Gespräch geht es Hauptsächlich darum was in meiner Kindheit alles schief gelaufen ist.
ich konnte mich erst an diese zeit durch meine therapie wieder erinnern. Es waren schreckliche Bilder die sich vor meinen Augen wie ein Film abspielten. Meine Erinnerung an eine total zertörte Kindheit. Die vorher mit blackouts waren. Es fing in meinem Zimmer an. Leider kann ich den aller ersten sexuellen Missbrauch, der von meinem Vater begonnen wurde, nicht erinnern. Aber die etlichen Taten danach waren unerträglich. Ich konnte es erst anfangs gar nicht glauben. Ich hatte selber immer gezweifelt. Bis ich irgendwann immer mehr und mehr gesehen habe und dieser schmerz immer tiefer ging und mich zerriss. Mein Vater missbrauchte mich über jahre hin weg.
Später erfuhr ich von meiner Schwester, dass er sie auch sexuell missbraucht hatte. Sie hat ihn damit konfrontiert und meine Mutter weiss auch darüber bescheid.Sie hat es zwar ausgesprochen aber wohnt jetzt wieder mit 24 jahren bei meinen Eltern. Die ganze familie ausser ich vehällt sich als wäre nichts vorgefallen.

Bei mir ist die Situation etwas komplizierter. Als ich noch 4 jahre alt war hat meine Mutter meinen Vater dabei erwischt, auch noch in ihren ehebett. Aber sie hat keine Reaktion gezeigt, sie hat die Tür wieder zu gemacht.

Meine befürchtung bei diesem gesprächt ist dass sie es leugnen wird und auch mich als lügnerin darstellen wird, was sie auch hinter meiner Schwester gesagt hat.

Dieses Theam ist irgendwie aus aller Welt seit meine Schwester bei meinen Eltern wohnt.
Seit dem ich es weiss habe ich nie wieder bei meinen Eltern übernachtet und besuche sie auch sehr selten. Anfang Januar war ich das letzte mal für ein paar stunden bei meinen Eltern.

Bei diesem Besuch hat mich mein vater für ein kurzen Moment nach sehr vielen jahren gesehen. Sein Blick war schrecklich. Nach dem ich wieder nach hause gegangen war hat er mich 3 tage hintereinander angerufen mit dem Vorwand ich hätte ihn angerufen. Bei diesem gespräch tat er so als wüsste er nicht wen er da anruft. Obwohl er genau wusste dass ich es bin.

ja, Falls jemand diese Situation kennt und mir erzählt wie er vorangegangen ist würde das mich freuen. Ich verstehe es wenn ihr auch lieber eine private nachricht schickt .

Ich Danke euch für eure zeit und Uafmerksamkeit.

Ganz liebe Grüsse

Mehr lesen

2. April 2009 um 20:46

Bist du denn noch in Therapie?
was dir passiert ist, ist furchtbar und lässt sich wohl kaum in Worte fassen und dennoch passiert es nicht selten. Oft wissen die Mütter und schweigen und das finde ich ganz furchtbar und für dich wohl auch nicht verständlich. Dich haben beide Eltern missbraucht. Dein Vater wirklich und deine Mutter hat es zugelassen. Evtl um die Familie nicht auseinander zu brechen oder um selbst ihre Ruhe zu haben. Wende dich von diesen Menschen ab und lass dir bitte keine Schuld einreden. DU BIST NICHT SCHULD. Dein Leben wurde von Menschen zerstört, die es hätten beschützen müssen.Leider wird oft der Spiess umgedreht. Bei mir hatte sich mein Onkel an mich ranmachen wollen , als ich 14 J. alt war. Ich habe es meinen Eltern erzählt und erwartete Hilfe und bekam den Vorwurf , die Familie zerstört zu haben.
Gruß Melike

2 LikesGefällt mir
10. April 2009 um 22:56
In Antwort auf melike13

Bist du denn noch in Therapie?
was dir passiert ist, ist furchtbar und lässt sich wohl kaum in Worte fassen und dennoch passiert es nicht selten. Oft wissen die Mütter und schweigen und das finde ich ganz furchtbar und für dich wohl auch nicht verständlich. Dich haben beide Eltern missbraucht. Dein Vater wirklich und deine Mutter hat es zugelassen. Evtl um die Familie nicht auseinander zu brechen oder um selbst ihre Ruhe zu haben. Wende dich von diesen Menschen ab und lass dir bitte keine Schuld einreden. DU BIST NICHT SCHULD. Dein Leben wurde von Menschen zerstört, die es hätten beschützen müssen.Leider wird oft der Spiess umgedreht. Bei mir hatte sich mein Onkel an mich ranmachen wollen , als ich 14 J. alt war. Ich habe es meinen Eltern erzählt und erwartete Hilfe und bekam den Vorwurf , die Familie zerstört zu haben.
Gruß Melike

Hallo liebe Melike
Ich danke dir für deine Nachricht und dass du dir die Zeit genommen hast um ein Teil meiner Lebensgeschichte zu lesen :0)

Ja ich bin zur Zeit noch in der Therapie und mache noch nebenbei eine Persönlichkeitscoaching, muss sagen es hilft schon beides sehr.
Zur Zeit habe ich auch keinen Kontakt zu den Menschen. Aber irgendwie finde ich nicht meinen Freiden ich weiss nicht warum.

Es tut mir leid dass mit deiner Familie, Ich finde es recht schade dass diese Menschen die einen beschützen sollten gerade die grössten schäden an ihren kindern verursachen.

Ein Psychologischer Test bevor man ein Kind kriegt sollte man schon machen denke ich.


Liebe Grüsse ela

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers