Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Sexueller Missbrauch

Sexueller Missbrauch

19. März 2010 um 15:21 Letzte Antwort: 21. März 2010 um 13:34

Ich setze den Thread hier nochmal rein, weil ich denke, in dem Forenbereich gibt es mehr Leser...
"Hallo an Alle,
kennt sich jemand mit diesem Thema aus?
Bei unserer Tochter wurde vor einigen Monaten der Verdacht des Missbrauchs ausgesprochen. Danach konnte uns nur NIEMAND weiterhelfen, weil sie sagen, so lange das Kind nicht selbst eine Aussage tätigt, wird dieser Verdachte "nur" ein Verdacht bleiben.
Diese Monate euch nun emotional usw. zu beschreiben, wäre nicht sehr sinnvoll. Wir wurden als Familie sehr aufgerüttelt und haben eine Menge Termine hinter uns.
Ohne dass ich hier zuviel über unsere Tochter (4) schreiben möchte, um keine Antworten vorwegzunehmen, würde mich interessieren, ob ihr wisst, wie sich das Verhalten eines Kindes verändert, wie es sich dem Täter gegenüber verhält etc.
Im Internet findet man einiges darüber, aber es betrifft meist die Kinder ab Schulalter. Oder gibt es jemand, der in diesem Bereich arbeitet? Kann irgendjemand was dazu sagen
Wir fühlen uns so hilflos..."

Mehr lesen

19. März 2010 um 22:44

Hallo
es ist immer wieder schwer für mich soetwas zu lesen oder von so etwas schlimmen zu hören! Ich kann dir und deiner Tocher nur raten weiter hilfe in Anspruch zu nehmen auch wenn es wahrscheindlich für alles sehr "stressig" und nervenaufreibend sein wird...ich glaube und ich denke ich bin davon überzeugt das sie "es" dann besser "verarbeiten" kann.....Wieviel sich deine Tochter "davon" mit vier Jahren merken kann wird euch wahrscheindlich keiner sagen oder ob es "spätfolgen" gibt. Ansonsten würde ich alle hebel in Bewegung setzten das der "Täter" eine Strafe bekommt...egal wie "mild" das Urteil dann auch ausfallen mag! Einge gerecht Strafe gibt es da nicht! Aber auch wenn eure Tochter nicht darüber sprechen will denke ich doch das ein erfahrener Kinderpsychologe den ihr selbst wählt und aussucht euch bestimmt helfen kann! Ich spreche nicht direkt aus eigener Erfahrung aber ich habe in der Hinsicht sehr viel mitgemacht da es in unserer Familie auch so weit kam....leider....in gewisser art und weise wurde damit auch ein teil meiner Kindheit zerstört auch wenn ich nciht selbst die PErson war die missbraucht wurde! Leider wurde der "missbrauchten" Person absolut überhaupt nicht geholfen weder von behörden noch von der Familie..da es leider ein Familienvergehen war. Mitlerweile ist die Jahre her und es ist immer noch nicht verarbeitet....

Ich wünsche euch vorallem deiner Tochter ganz viel Kraft und lasst euch nicht unterkriegen!

Gefällt mir
21. März 2010 um 13:34

Oh mann...
ich spreche aus eigener erfahrung:
schick die kleine so schnell wie möglich zu einen kinderpsychologen!
auch wenn sie nicht drüber redet, belastet sie das bestimmt trotzdem!

mir ist sowas passiert als ich 5 jahre alt war und außer einen gespräch mit dem täter (der alles abstritt) hats nicht gegeben!
aber was erwarten sich die leute von einem kleinen mädchen der so etwas schlimmes passiert ist?
dass sie offen jedes detail erzählt?
ich hab mich damals schrecklich gefühlt und bei diesem "gespräch" hab ich nur geheult!!!

2 jahre lang hab ich es dann verdrängt aber dann hab ich mich wieder dran erinnert und bis heute hab ich ein verstörtes verhältnis zu männern und ich kann prinzipell kein vertrauen zu jemanden fassen.

hilf ihr! lass nicht locker, denn ich kann dir nur sagen dass eine gute mutter nicht will dass es dem kind später so schlecht geht!!

viel glück und alles gute!!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers