Home / Forum / Meine Familie / Sexueller Missbrauch durch Bruder

Sexueller Missbrauch durch Bruder

24. Juni 2013 um 19:47

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ich mir hier etwas Luft machen und über etwas sprechen bzw schreiben, was ich noch nie jemanden erzählt habe. Es fehlt mich daher schwer wohl auch die Worte zu finden und ich weiß nicht recht wo ich anfangen soll. Kurz formuliert ist es wohl so. Mein Bruder ist 4 Jahre älter als ich und er leidet unter einer Form von Autismus (Asperger Syndrom). Als ich etwa 9 Jahre alt war fing mein Bruder an mich über längere Zeit (ich schätze etwa ein oder zwei Jahre) sexuell zu missbrauchen. Vergewaltigt hat er mich nie, aber ich erinnere mich, dass ich das was er mit mir gemacht hat, nicht wollte und ich mich danach sehr schmutzig fühlte. Ich habe immer das Gefühl gehabt, dass ich ihn beschützen muss und dass er wahrscheinlich auch nicht verstanden hat, was er mir damit angetan hat. Daher habe ich nie jemanden davon erzählt. Auch unsere Eltern wissen nichts davon. Unsere Eltern waren sehr streng und sind heute auch noch sehr einnehmend. Ich hatte als Kind das Gefühl nur meinen Bruder als Vetrauten zu haben. Jetzt bin ich 28 Jahre alt und bisher konnte ich diese Erfahrungen immer sehr gut verdrängen. Aber ich arbeite zur Zeit an meiner Dissertation und stehe unter starkem Stress. Und jetzt fangen alle diese Erinnerungen und diese Gefühle an wieder hoch zu kommen. Ich verhalte mich sehr paranoid und denke manchmal niemanden vertrauen zu können und ich leide unter starkem Selbstzweifel. Dazu kommt diese Wut auf meinem Bruder und auf meine Familie. Ich weiß, dass es meinem Bruder sehr leid tut was er getan hat und dass er sich schämt, aber irgendwie kann ich meine Wut trotzdem nicht loslassen. Äußerlich tue ich so als wäre alles in Ordnung, aber innerlich frisst es mich auf. Ich würde es sehr gerne einfach hinter mich lassen und ihm verzeihen, damit ich dieses Kapitel für immer schließen kann. Kann mir dazu jemand von euch vielleicht einen Rat geben? Sollte ich mich jemanden darüber anvertrauen (meiner besten Freundin, meinem Freund) ? Oder sollte ich mich meinem Therapeuten anvertrauen?
Ich danke euch fürs zuhören.

Mehr lesen

6. Juli 2013 um 21:30

.
Also ich würde es einer sehr guten Freundin, der du 100% vertraust, anvertrauen.. es ist ziemlich schwer über sowas zu sprechen, wenn einer gegenübersitzt..
Es tut mir auch sehr leid für dich das dir sowas passiert ist,ich kann dir sehr gut nachempfinden
wenn du mit niemanden in deinen Umfeld darüber rreden kannst, würde ich einen therapeuten aufsuchen..

ich wünsch dir alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2014 um 9:36

Am besten wäre für dich
wenn du dich psychologische bzw therapeutisch behandeln lässt.. eine Freundin kann dir nicht das geben bzw so helfen wie es ein Fachmann kann... glaub mir, es gibt wirklich super menschen da draußen die deren beruf verstehen und die dir jenen Selbstzweifeln nehmen!
vertrau und glaub an dich selbst, du wirst das schon schaffen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2014 um 14:19

Re thread
das muss ein schrekliches kreuz sein,
ich schließe mich an, unterstützung privat, therapeuten suchen-,druber reden, egal was fur ein zeitraum vergeht es wird , so denke ich, nicht besser!

es tut mir unbeschreiblich leid wie dein leben dadurcg belastet wurde, du solltest vorrausgesetzt du wills es bzw es dir hilft ein geaprach suchen ,
ich bin mir sicher das er das nicht vergessen hat!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freundin mit kind
Von: in'am_874119
neu
28. November 2014 um 10:52
Was soll ich tun?
Von: stina1985
neu
27. November 2014 um 9:03
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram