Home / Forum / Meine Familie / Seltsames Verhalten eines 3 Jährigen- suche nach Klärung

Seltsames Verhalten eines 3 Jährigen- suche nach Klärung

4. Dezember 2011 um 19:43

Zur Beschreibung:

Der Kleine ist 3 Jahre vor nem Monat geworden. Er spricht ziemlich schlecht, gegenüber den Kindern die ich kenne in dem Alter. Dazu näselt er stark, was das Verständnis noch erschwert. Lange Sätze gehen garnicht, wenn es 3-4 Wörter in einem Satz sind, die man meist kaum versteht ist es wahnsinn.

Spielplatz- alle Kinder laufen, bauen oder klettern, nur er sitzt im Sand und bohrt eine dreiviertel Stunde herum. Selbst nach mehreren Animationstätigkeiten der anderen Kinder oder mir. Mal versucht er dann zu rutschen, nach einem kurzem Lob und einem kleinen grinsen im Gesicht, sitzt er wieder da und bohrt mit nem Stock oder nem Stein herum.

Essen: Er isst grundsätzlich wenig, hat aber öfter am Tag hunger. Nur beim essen, tut er herum bis er das schlucken kann, da kommen ihm jedes mal die Tränen. Das war bei mmir der Fall, bei meinen Eltern usw. Also liegts nicht am Essen. Selbst Yoghurt. Man sitzt mindestens, wirklich 1 Std da und versucht, dass der Kerl diese Mini- Portion herunter bekommt. Er kaut und kaut und kaut, aber eeeeeeeewig. Es macht den Anschein als würde es weh tun....

Spielen die Kinder bei uns im Garten (3 Stk), dann steht er (Kind Nr 4) da und geht ums verrecken nicht ins Gras, er schreit direkt wenn er da hinüber laufen muss. Er hatte mal Steine ins Gras geworfen, dannhabe ich ihn ermahnt er soll sie einsammeln und zurück tun. 2 Std hat er geweint und gaaaaaanz langsam die Dinger gesammelt, mit einem Schrei jedes mal -.-. Ich habe nicht geschrien, er musste nur so lange dort stehen bleiben bis alle Steine verräumt waren.

2 Tage später, nachdem er das überlebt hatte waren wir am see, ohne schuhe durch das gras ging garnicht, er schrie wie am spieß.

Er schaut den ganzen Tag traurig,kaum ein Moment wo ich ihn animieren kann zum lachen oder einfach nur Freude zeigen. Ich mach mich total zum Affen, aber es wirkt nicht... WAS BEDEUTET DIESES VERHALTEN? Was soll ich daraus schließen, mag er mich nciht, die anderen Kinder?????

Mehr lesen

5. Dezember 2011 um 0:04

Oje
das klingt ja schlimm!
Das tut einem Mamaherz richtig weh!
So eine kleine Kinderseele so traurig zu sehen.
Du bist doch dessem Mama oder? Stand nie mein Kind/Schatz etc. geschrieben. Ist das Verhalten schon immer so oder gabs einen Zeitpunkt? Also seit 3 Monaten oder so? Was sagen die Erzieher im Kindergarten? Ist er dort auch so? Geht er in den KiGa?
Wie verhält er sich mit seinem Papa?
Also wenn er ständig so ein kimd von Traurigkeit ist würde ich echt mal zum Phsychologen gehen, er soll sich ja nicht noch weiter in sich ziehen und so einer hat ja nen Titel um solche Probleme mit kindern zu klären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2011 um 20:59

Ja das Verhalten....
.... ist immer schon so gewesen. Es ist nicht mein leibliches Kind, sondern das meines Freundes. Er ist auch nicht mein Schatz, denn egal was ich mache, er lässt es garnicht zu. Nach 3 Wochen merke ich eine kleine Besserung, er nimmt zu- jedesmal mindestens 1 Kilo. Nicht anhand von Schokolade, sondern richtig guten Kratoffelsalat,, von meiner Großmutter Schweinebraten oder Gemüse mit Reis und Fleisch. Also jeden Tag anders und gesund. (Ausnahme Schweinebraten ) Er ist seid August bei seiner Mutter am anderen Ende Deutschlands im KIGA. Von Aug-Nov war er genau 6 Wochen dort und das 4 Std am Tag mit Unterbrechung. Mal ne Woche dort, mal ne Woche nicht, mal zwei dann wieder nicht. Ich kann den Kleinen einfach nicht animieren, wir können keinen Spaß haben. Bin ich ruhig und lese vor, mag er nicht. Dreh ich ab und kitzel ihn durch oder renne mit den Kindern im Wald herum kommt wieder "Rico will nisch spiele" So richtig depri, traurig, trotzig. Ich kann es kaum beschreiben. Jedes Kind dass ich habe, ob meine Geschwister oder Freunde von meinem Kleinen. Mit denen klappts einwandfrei. Irgendetwas macht immer Spaß. Bei mir darf man sogar Kuchenteig selber kneten und herum schmieren und auch mal aussehen wie ein Schweinchen...

Keine Ahnung. Es ist im Momentt jedenfalls so, dass ich wirklich keinen Spaß mehr habe mit dem Kleinen meines Freundes etwas zu machen, geschweigedenn dass er zu uns kommt. Die Ex redet dem doch bestimmt was ein. Er war vor 2 Jahren mal da für 2 Wochen, da wollte er nur zu mir, er war noch sehr klein und sagte immer Mamina.... 1 Monat später bin ich Mamina aber distanzierter. Wieder 2 Monate später, nennt er meinen Namen statt Mamina und ignoriert mich fast völlig.

Was meinst du, bin ich zu hart und kaltherzig oder verstehst du das ? Sag mal ehrlich, ich weiß es nicht besser. Ich fühle halt so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2011 um 0:28

Such den fehler nicht bei dir!!
Du tust dein Bestes und was du schreibst klingt total lieb und einfühlsam.
Ich hab nicht ganz verstanden wie oft er bei euch ist aber mir scheint der kleine Mann leidet total an dem hin und her. Scheidungskind!
Es ist gut möglich das die Mutter ihrem Kind den Besuch bei Papa madig macht und der kleine dann so schlecht drauf ist, allerding sind Kind ehrliche Seelen und er würde spätestens am 2.-3. Tag auftauen und die Zeit bei euch genießen.
Ich denk da is schon viel schief gelaufen...armer Spatz.
Ist er bei seinem Papa auch so? Macht der auch mal was mit ihm? Klingt ja als würdest nur du mit ihm die Zeit verbringen.
Tja, also nehm dir das nicht an! Traurig genug ist es das der Junge in dem Alter schon so ... sorry... schräg drauf ist, aber das haben andere Leute zu verantworten.
Hast du schon mal das direkte Gespräch gesucht?
"Junior (wie auch immer er heisst) hast du einen Freund im KiGa?"
"hast du spaß mit dem?"
"spiel ihr schön?"
"darf ich auch dein Freund sein?"
So irgendwie...
FALLS du überhaupt noch um seine Gunst werben willst würde ich wirklich tiefgründiger bei ihm werden...normal is das Verhalten NICHT! Versuch öfter körperkontakt, ihm mal über den Kopf oder Wange streicheln, drücken, ihm Liebe geben. Ich denke die fehlt da irgrndwie hochgradig...kenn ja die Mutter nicht.
Und red mit dem Papa! Macht er sich deswegen keine Sorgen?

Ich finds aber toll das du es versuchst dem kleinen Recht zu machen und ihm zu helfen.

Wie lang seit ihr zusammen wenn ich fragen darf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen