Home / Forum / Meine Familie / Selektiver Mutismus

Selektiver Mutismus

15. Dezember 2007 um 23:31

Hallo!

Unsere Tocher ist 5 Jahre alt und Vorschulkind im Kindergarten. Sie leidet an selektivem Mutismus. Das heißt sie spricht nicht im Kindergarten - lacht oder weint nicht mal. Nur zu Hause und nur wenn keine dritte Person anwesend ist. Ich habe demnächst mehrere Testtermine bei einer Psychologin mit ihr. Im Mai wird sie 6 Jahre - ist für ihr Alter auch sehr weit. Nun ist die Frage soll sie lieber noch 1 Jahr im KIGA bleiben. Oder in die SVE oder ganz normal eingeschult werden. Sie wird allerdings in der Schule mit niemandem sprechen. Wer hat Erfahrungen mit Mutismus - bzw. hat ein Kind in der gleichen Lage? Was könnt Ihr mir raten?

LG Uschi

Mehr lesen

21. Februar 2009 um 20:09

Mutismus
Hallo,

leider habe ich diesen Beitrag erst heute gelesen und war ganz erstaunt. Die wenigsten können mit dem Begriff Mutismus nichts anfangen. Meine Tochter ist 15 Jahre alt und hat seitdem sie 2 Jahre alt ist "selektiven Mutismus".

Wenn du noch Interesse an einem Erfahrungsaustausch hast, dann melde dich doch hier im Forum!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2009 um 20:30
In Antwort auf jamila_12917071

Mutismus
Hallo,

leider habe ich diesen Beitrag erst heute gelesen und war ganz erstaunt. Die wenigsten können mit dem Begriff Mutismus nichts anfangen. Meine Tochter ist 15 Jahre alt und hat seitdem sie 2 Jahre alt ist "selektiven Mutismus".

Wenn du noch Interesse an einem Erfahrungsaustausch hast, dann melde dich doch hier im Forum!

LG

Selektiver mutismus
hallo,

auf der suche nach mehr informationen über selektiven mutismus habe ich heute erst diesen betrag "gefunden"

mein sohn ist 14 und leidet auch an selektivem mutismus. und das schon seit babyalter.

ich hoffe ich bin nicht zu spät endlich mal einen mama zu finden, mit der ich mich austauschen kann.

l.g.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2009 um 18:56
In Antwort auf twila_11842274

Selektiver mutismus
hallo,

auf der suche nach mehr informationen über selektiven mutismus habe ich heute erst diesen betrag "gefunden"

mein sohn ist 14 und leidet auch an selektivem mutismus. und das schon seit babyalter.

ich hoffe ich bin nicht zu spät endlich mal einen mama zu finden, mit der ich mich austauschen kann.

l.g.

Mutmachen
Hallo florimama,

wenn du noch interresiert bist mit einer Mutter eines mutistischen Kindes zu reden, dann kannst du dich gerne bei mir melden.

Leider hab ich ich letzter Zeit nicht mehr so oft ins Forum geschaut, dass kann sich aber ändern.

Die "Krankheit" kennt ja kaum jemand, deshalb ist es auch schwer darüber zu reden. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen wenn ich ma lmit Betroffenen meine Erfahrungen austauschen könnte.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2010 um 14:49
In Antwort auf jamila_12917071

Mutmachen
Hallo florimama,

wenn du noch interresiert bist mit einer Mutter eines mutistischen Kindes zu reden, dann kannst du dich gerne bei mir melden.

Leider hab ich ich letzter Zeit nicht mehr so oft ins Forum geschaut, dass kann sich aber ändern.

Die "Krankheit" kennt ja kaum jemand, deshalb ist es auch schwer darüber zu reden. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen wenn ich ma lmit Betroffenen meine Erfahrungen austauschen könnte.

LG

Hallo,
ich bin Mutti einer 4jährigen Tochter bei der Mutismus im Alter von 2 eindreiviertel festgestellt wurde. Die erste Diagnose hatte damals die Kita gestellt und damit rechtbehalten. Nachdem sie aber schön ein Jahr in die Kita ging hatte sie mit den Kindern und den Erziehern immer noch nicht gesprochen und auch nicht wirklich angeschaut. Mitlerweile kommt sie in der Kita toll klar dank der Erzieherin die eine Weiterbildung zur integrations Erziehung hatten. Selbst die Leiterin der Einrichtig macht gerade auch diese Ausbildung und hat sich als Thema Mutismus ausgesucht. Somit kann ich toll über die Hilfe in der Kita und die Erfolge mit ihnen reden. Würde ich aber gerne mit anderen Muttis oder Papis austauschen. lg Susi

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2010 um 14:59
In Antwort auf jamila_12917071

Mutmachen
Hallo florimama,

wenn du noch interresiert bist mit einer Mutter eines mutistischen Kindes zu reden, dann kannst du dich gerne bei mir melden.

Leider hab ich ich letzter Zeit nicht mehr so oft ins Forum geschaut, dass kann sich aber ändern.

Die "Krankheit" kennt ja kaum jemand, deshalb ist es auch schwer darüber zu reden. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen wenn ich ma lmit Betroffenen meine Erfahrungen austauschen könnte.

LG

Nachtrag
Eines hab ich vergessen zu schreiben, auch ich habe seit Jahren das Problem das in bestimmten Situatione u.a. meine Stimmer weg bleibt. Also ist bei uns auch der Faktor des Verbens gegeben. lg Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2010 um 22:13
In Antwort auf anjali_12847136

Hallo,
ich bin Mutti einer 4jährigen Tochter bei der Mutismus im Alter von 2 eindreiviertel festgestellt wurde. Die erste Diagnose hatte damals die Kita gestellt und damit rechtbehalten. Nachdem sie aber schön ein Jahr in die Kita ging hatte sie mit den Kindern und den Erziehern immer noch nicht gesprochen und auch nicht wirklich angeschaut. Mitlerweile kommt sie in der Kita toll klar dank der Erzieherin die eine Weiterbildung zur integrations Erziehung hatten. Selbst die Leiterin der Einrichtig macht gerade auch diese Ausbildung und hat sich als Thema Mutismus ausgesucht. Somit kann ich toll über die Hilfe in der Kita und die Erfolge mit ihnen reden. Würde ich aber gerne mit anderen Muttis oder Papis austauschen. lg Susi

Auch Hallo !
Bin Mami von 2 Kids und unser Großer (wird im Mai 4) leidet an selektivem Mutismus. Im Kindergarten spricht er nichts - zu Hause schon -
Allerdings klammert er z. Zt. dermaßen an mir, daß ich nicht ein und aus weiß. Soll man da noch nachgeben oder soll man sich auch mal durchsetzen. Ich denke immer mit seiner Krankheit gebe ich eben nach, aber immer geht es halt auch nicht. Und jeden Tag ein schreiendes Kind zurücklassen macht auch keinen Spaß....
Eine Reha haben wir beantragt, mal sehen ob sie genehmigt wird....
Freue mich über neue Kontakte zum Thema "selektiver Mutismus "

Viele grüße
Petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2011 um 20:25

Sozialangst mutismus
du kannst dich hier gut informieren über mutismus und sozialangst

www.schreilauter.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2011 um 23:08

Selektiver Mutismus
Hallo,
in meiner Gruppe befindet sich ein Mädchen, welches mit uns Erziehern kaum redet.
Auf Fragen antwortet sie oft nur nach mehrmaligem Nachfragen und manchmal gar nicht.
Mit den Kindern steht sie in sprachlichem Kontakt.
Wird sie von der Mutti abgeholt, dann redet sie wie ein Wasserfall und berichtet sehr detailliert vom Tag.
Ist das eine Form von selektiven Mutismus?

LG Sylvi

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2012 um 19:12

mutismus
hallo
ich bin ein kind mit mutismus und weiß genau wie sich das anfühlt. ich rate ihnen ihr kind ganz normal einzuschulen und ihrer tochter ein möglichst normales leben zu bieten .Außerdem rate ich ihnen eine Therapie anzufangen denn es dauert lange bis man die angst zu sprechen überwunden hat ich habe seit der 1. klasse mutismus bin jetzt 13 und in der 8. klasse und rede immernoch nich, trotz jahrelanger therapie .trotzdem verliere ich nie die hoffnung das ich irgendwann wie alle anderen rede . natürlich wird der mutismus am Selbstbewusstsein ihrer Tochter kratzen ,was auch Auswirkungen auf die schule haben kann. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen das ich froh bin das ich normal zur schule gehen kann und heute eine recht erfolgreiche Gymnasiastin bin, trotz Mutismus . Ich rate ihnen also ihr Kind ganz normal einzuschulen.(Ich weiß ich bin nur eine 13-jährige mit Mutismus aber ich weiß viel über meine Krankheit und gebe die Hoffnung nicht auf das ich irgendwann auch rede) Ich hoffe ich konnte helfen

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 16:03

Mutismus
Hi ich bin selbst Mutistin ud beschäftige mich seit ein paar Jahren intensiv it diesem Thema. Hier der Link zu meiner Homepage, bei Interesse gerne mal vorbeischauen mutistischerengel.jimdo.com

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2015 um 20:57
In Antwort auf jamila_12917071

Mutismus
Hallo,

leider habe ich diesen Beitrag erst heute gelesen und war ganz erstaunt. Die wenigsten können mit dem Begriff Mutismus nichts anfangen. Meine Tochter ist 15 Jahre alt und hat seitdem sie 2 Jahre alt ist "selektiven Mutismus".

Wenn du noch Interesse an einem Erfahrungsaustausch hast, dann melde dich doch hier im Forum!

LG

Mutismus
Hallo meine Tochter war vor 2 Jahren bei Psychologe und der hat festgestellt das meine Tochter Mutistin ist,ich habe mich erst damit nicht viel bechäftigt aber jetzt ist sie 7 Jahre und ihr Verhalten hat sich nicht verändert,sie spricht gar nicht in der Schule und üerhaubt will sie nichts machen,hat sie von viele sachen angst ,es dauert sehr lange bis sie etwas ausprobiert,ich würde sehr gerne mich mit jemanden darüber zu unterhalten weil ich möchte das meine Tochter ein normales Leben führen und ich weiss nicht was ich jetzt machen solln.Danke
liebe Grüße Lucie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2015 um 23:56
In Antwort auf eirlys_12468623

Mutismus
Hallo meine Tochter war vor 2 Jahren bei Psychologe und der hat festgestellt das meine Tochter Mutistin ist,ich habe mich erst damit nicht viel bechäftigt aber jetzt ist sie 7 Jahre und ihr Verhalten hat sich nicht verändert,sie spricht gar nicht in der Schule und üerhaubt will sie nichts machen,hat sie von viele sachen angst ,es dauert sehr lange bis sie etwas ausprobiert,ich würde sehr gerne mich mit jemanden darüber zu unterhalten weil ich möchte das meine Tochter ein normales Leben führen und ich weiss nicht was ich jetzt machen solln.Danke
liebe Grüße Lucie

Hallo
Kann man hier eine privat Nachricht senden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2016 um 20:52

Selektiver Mutismus- Facharbeit
Hallo,
ich schreibe eine Facharbeit über selektiven Mutismus und in dem Buch "Wenn Kinder schweigen" wurden sechs Erklärungshilfen aufgezählt, da diese nur Spekulationen sind wäre meine Frage, ob jemand von ihnen eventuell Erfahrungen mit den folgenden Punkten hat?

-1. stilles, angepasstes Verhalten wird bei Mädchen eher akzeptiert als bei Jungen.
2.Mädchen haben häufiger Trennungsängste als Jungen.
3.Mädchen haben ein schnelleres Reifungstempo als Jungen, lernen dadurch früher, ihre körperlichen Aktivitäten zu kontrollieren, und werden dadurch in ihrem Drang nach Erkundung der Umwelt gebremst, was zur Unterstimuation beiträgt.
4.Jungen werden in unserer Gesellschaft in unserer Gesellschaft immer noch, oft unterschwellig, bevorzugt, was bei Mädchen eher zu Minderwertigkeitsgefühln führen kann.
5.Mädchen befinden sich eher in dem Konflikt, zugleich hübsch oder gar "verführerisch" auf der einen Seite, aber bescheiden und still auf der anderen Seite sein zu sollen.
6.Mädchen sind häufiger Opfer von sexuellem Mißbrauch, den sie durch Schweigen geheimzuhalten versuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Jugendamt Krefeld
Von: fancy_12449243
neu
30. Januar 2016 um 13:13
Elternhaus wird abgerissen
Von: maegan_11886006
neu
29. Januar 2016 um 21:19
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen