Home / Forum / Meine Familie / Selbstmordgedanken?

Selbstmordgedanken?

22. September 2008 um 15:58

Hallo!

Ich habe ein Problem und zwar hat meine Nichte folgendes Video ins I-Net gestellt:

http://de.youtube.com/watch?v=A2r8Iu_KLw0

Ich war geschockt als ich es gesehen habe. Und sie darauf angesprochen, daraufhin hat sie mir ihr Herz "ausgeschüttet" und ein wenig von sich zu Hause erzählt. Ich muss dazu sagen, das ich 500km weit weg wohne.
Sie hat mir erzählt, das ihr Vater (mein Bruder) sie ab und zu schlägt und ständig würde sie für alles die Schuld bekommen.
Sachen die sie erzählt hat, haben mich stark an meine Kindheit erinnert, denn unsere Mutter war oder ist genauso (habe seit fast 4jahren keinen Kontakt mehr). Ich habe durch meinen Mann und durch psychologische Hilfe meine Kindheit aufgearbeitet und ich denke ich kann behaupten, das ich eine gute Mutter bin.

Nun besteht diese Problem mit meiner Nichte. Ich habe mit meinem Bruder telefoniert und er scheint recht uneinsichtig sein. Ich habe sogar angeboten, sie hier aufzunehmen, das will er aber nicht, wobei ich mehr das Gefühl habe, das er das nicht will, weil meine Nichte Förderungen der Arge (Geld) aufgrund schlechter Noten bekommt. Sie befindet sich derzeit in einer Berufschule und macht dort dieses BVJ.
Mein Bruder sagte mir, das meine Nichte schon zu einem Psychologen gehe und er diesem auch den Link geschickt hat. Der hat sich allerdings bisher nicht gemeldet. Nun frage ich mich, ob ein Psychologe aufgrund dieses Videos eine Gefährdung sehen würde?
Ich ja, denn ich fühlt mich während dieses Videos um Jahre zurück versetzt. Ich weiss wie es mir damals ging und welche Gedanken ich damals hatte. Und nun habe ich extreme Angst, das meine Nichte sich etwas antut. Manchmal fehlt ja nur der Tropfen der das Fass zum überlaufen bringt.
Wie seht ihr das Video`???

Danke! Ich brauche dringend Hilfe für die kommenden Schritte..Ich habe keine Ahnung was ich machen soll, ohne irgendjemand zu schaden..

Lg
Pepse

Mehr lesen

22. September 2008 um 17:56

Hmmm...
...schwierige sache....wie alt is sie denn genau?
also das video is schon traurig, aber ich schätze mal, dass sie so 16 oder 17 is wenn sie zur berufsschule geht?oder hab ich das falsch verstanden?
naja, jedenfalls....in dem alter is man ja sehr theatralisch manchmal und fühlt sich unverstanden. ich will die sache damit definitv nicht runterspielen, auf keinen fall, aber ich weiß nicht, ob das wirklich anzeichen auf selbstmordgedanken sind. ich denke mal eher, dass sie mit der jetzigen situation sehr unzufrieden ist und sich nicht zu helfen weiß. da du nun sehr weit weg wohnst kannst du da denk ich net viel machen, ausser mit deinem bruder zu reden, oder evtl. mal vorbei zu fahren zu besuch und mit deiner nichte mal zu reden.aber da du so weit weg wohnst wirst du net viel ausrichten können....wenn du dir allerdings wirklich sehr große sorgen machst und weißt, das sie wirklich geschlagen wird oder sonstwas, dann kannst du das örtliche jugendamt informieren, sowas kann man auch anonym machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2008 um 19:43

Diese Gedanken...
...sind in einem geiwissen Rahmen normal.

Und das Video spielgt in meinen Augen einen Teil ihrer Entwicklung wider.

Wer hat sich in der Pubertät nicht mal sowas gedacht? Und das Video hat auch viele positive Aspekte.

Meiner Meinung nach muss man sich um diesen Menschen keine großen Sorgen machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2008 um 22:09

Hilfe Schrei
Liebe Pepse

Nun dieses Video ist ein ganz klarer Hilfeschrei und der sehr ernst genommen werden muss denn wer bereits mit SVV (Selbstverletzendem Verhalten) umgangssprachlich auch ritzen genannt begonnen hat, der hat damit die erste Hürde bereits genommen und wenn dazu noch solch deutliche hilfeschreie dazukommen dann wird der Psychloge, sofern er einigermassen eine Ahnung davon hat, wovon ich eigentlich ausgehe, auch entsprechend reagieren und mir deiner Nichte das Gespräch suchen und auch schauen was für Möglichkeiten e sgibt um eine Zukunftspersektive für sie aufzubauen. Ich denke nicht, dies auch aufgrund meiner Persönlichen Erfahrung mit solchen Aussagen, dass dies nur normale Adoloszente Tiefpunkte sind die sie mit diesem Video vermitteln will sondern das sind ganz klare und deutliche Hilfeschreie, Sie schreibt ja selbst ich will nicht mehr so weiterleben, das behinhaltet die Aussage der Unzufriedenheit mit de rjetzigen Situation der breitschaft dem ganzen ein definitives Ende zus etzen abe rauch der Wunsch nach Hilfe, dass dies nichts sein muss. Darum unbedingt schauen dass sie Hilfe bekommt bevor es zuspät ist!!!

Liebe Grüsse
Martin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2008 um 0:41

Hallo
Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll.
Wenn Sie sich wirklich ritzt weiß ich ja nicht ,und ihr vater Sie Schlägt, könnte Sie stark auf der suche nach Liebe sein, dass wiederrum je nach dem zu falschen Freunden oder Schlimmer noch zu einem Falschen festen Freund führen könnte aber das sind nur vermutungen.
Ich würde Sie vieleicht enfach mal fragen wie Sie am liebsten Leben möchte natürlich je nach dem wie alt Sie ist geht das schlecht aber bei einer Jugentlichen die kann shon saen ob Sie lieber in einem Betretem Wohnheim Leben möchte, bei dir oder zu Hause.
Wenn das geht lass Sie doch in den Ferien zu dir kommen dann siehst du ob das Video ernst zu nehmen ist oder ob das nur an einem total miesem Tag zu stande gekommen ist, auf jeden fall sollte man so was nie ignurieren nacher ist es zu spät und du machst dir vorwürfe hätte ich doch mal aber ich wäre auch vorsichtig da es dein Bruder ist wenn du es dir mit Ihm verschertt dan siehst du die kleine vieleicht gar nicht mehr das wäre noch schlimmer.
Ich wünsche dich viel glück und hoffendlich ist es nicht ganz so schlimm wie es Aussieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2008 um 8:52
In Antwort auf rawya_11925953

Hallo
Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll.
Wenn Sie sich wirklich ritzt weiß ich ja nicht ,und ihr vater Sie Schlägt, könnte Sie stark auf der suche nach Liebe sein, dass wiederrum je nach dem zu falschen Freunden oder Schlimmer noch zu einem Falschen festen Freund führen könnte aber das sind nur vermutungen.
Ich würde Sie vieleicht enfach mal fragen wie Sie am liebsten Leben möchte natürlich je nach dem wie alt Sie ist geht das schlecht aber bei einer Jugentlichen die kann shon saen ob Sie lieber in einem Betretem Wohnheim Leben möchte, bei dir oder zu Hause.
Wenn das geht lass Sie doch in den Ferien zu dir kommen dann siehst du ob das Video ernst zu nehmen ist oder ob das nur an einem total miesem Tag zu stande gekommen ist, auf jeden fall sollte man so was nie ignurieren nacher ist es zu spät und du machst dir vorwürfe hätte ich doch mal aber ich wäre auch vorsichtig da es dein Bruder ist wenn du es dir mit Ihm verschertt dan siehst du die kleine vieleicht gar nicht mehr das wäre noch schlimmer.
Ich wünsche dich viel glück und hoffendlich ist es nicht ganz so schlimm wie es Aussieht.

Danke...
....erstmal für Eure Antworten.. Wobei die ja zweigeteilt sind.
Ich habe auch erst an pubertäres Verhalten gedacht, als ich aber mit meinem Neffen, der vor kurzem dort zu Besuch war, und mit meiner Nichte gesprochen habe, fügte sich alles ein wenig wie ein Puzzle zusammen. Nach dem Telefongespräch mit meinem Bruder erst recht. Der Vorschlag mit den Ferien ist gut, allerdings hat sie frühestens an Weihnachten Ferien und ich habe Angst, das es bis dahin zu spät ist. Das Problem ist vielleicht auch, das sich vor 12Jahren ein sehr guter Freund von mir, das Leben genommen hat. Ohne vorher etwas zu sagen und ohne das es Andeutungen dazu gab. Ich habe riesengrosse Angst, das so etwas wieder passiert und ich nichts tun konnte. Nun sehe ich einen Hilfeschrei und weiss nicht, ob ich evtl überzogen reagiere oder wenn ich nichts tue, mir Vorwürfe bis ans Lebensende mache, wenn sie sich was antut.
Ich habe meine Nichte gefragt, was sie sich wünscht und sie sagte, das sie gerne zu uns wolle. Denn hier würde sie verstanden werden, wir würden nicht schlagen und wir leben wie eine Familie.
Es ist wirklich schwer, zumal ich meine eigene Kindheit noch etwas aufarbeiten muss. Meine Mutter war extrem tyrannisch, herrschsüchtig und prügelte bei Widerworten. Eigentlich wie mein Bruder. Das alles weiss meine Nichte aber nicht und trotzdem erzählte sie von meinem Bruder, als ob ich von meiner Mutter erzähle.
Irgendwie habe ich auch ANgst, das sie mich nur benutzt und ich das erst zu spät erkenne.
Ich brauche derzeit selber viel Kraft, ich bin gerade mal 28, bin verheiratet, habe 2 Kinder, ein Haus und einen Job. Sowie meine eigene Vergangenheit, die mich derzeit aufgrund dessen, wieder einholt.

Ich habe ihrem Psychologen eine eMail geschrieben und hoffe, er antwortet oder meldet sich bei meinem Bruder bezüglich des weiteren Vorgehens..

Danke euch nochmal! Es tut gut, mit jemanden drüber zu schreiben und sich auszutauschen..
Pepse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2008 um 23:13
In Antwort auf pepse1

Danke...
....erstmal für Eure Antworten.. Wobei die ja zweigeteilt sind.
Ich habe auch erst an pubertäres Verhalten gedacht, als ich aber mit meinem Neffen, der vor kurzem dort zu Besuch war, und mit meiner Nichte gesprochen habe, fügte sich alles ein wenig wie ein Puzzle zusammen. Nach dem Telefongespräch mit meinem Bruder erst recht. Der Vorschlag mit den Ferien ist gut, allerdings hat sie frühestens an Weihnachten Ferien und ich habe Angst, das es bis dahin zu spät ist. Das Problem ist vielleicht auch, das sich vor 12Jahren ein sehr guter Freund von mir, das Leben genommen hat. Ohne vorher etwas zu sagen und ohne das es Andeutungen dazu gab. Ich habe riesengrosse Angst, das so etwas wieder passiert und ich nichts tun konnte. Nun sehe ich einen Hilfeschrei und weiss nicht, ob ich evtl überzogen reagiere oder wenn ich nichts tue, mir Vorwürfe bis ans Lebensende mache, wenn sie sich was antut.
Ich habe meine Nichte gefragt, was sie sich wünscht und sie sagte, das sie gerne zu uns wolle. Denn hier würde sie verstanden werden, wir würden nicht schlagen und wir leben wie eine Familie.
Es ist wirklich schwer, zumal ich meine eigene Kindheit noch etwas aufarbeiten muss. Meine Mutter war extrem tyrannisch, herrschsüchtig und prügelte bei Widerworten. Eigentlich wie mein Bruder. Das alles weiss meine Nichte aber nicht und trotzdem erzählte sie von meinem Bruder, als ob ich von meiner Mutter erzähle.
Irgendwie habe ich auch ANgst, das sie mich nur benutzt und ich das erst zu spät erkenne.
Ich brauche derzeit selber viel Kraft, ich bin gerade mal 28, bin verheiratet, habe 2 Kinder, ein Haus und einen Job. Sowie meine eigene Vergangenheit, die mich derzeit aufgrund dessen, wieder einholt.

Ich habe ihrem Psychologen eine eMail geschrieben und hoffe, er antwortet oder meldet sich bei meinem Bruder bezüglich des weiteren Vorgehens..

Danke euch nochmal! Es tut gut, mit jemanden drüber zu schreiben und sich auszutauschen..
Pepse

Wohnen
Liebe Pepse

Nun wie schon gestern geschrieben finde ich es wichtig, das der sychooge die Sache angeht und als Vermittler zurverfügung steht!! Ich rate dir ganz dringend davon ab deine Nichte bei dir aufzunehmen, aufgrund des ausgeprägten Störungsbildes würde es dich nur noch mehr belasten und dicih noch mehr an die Grenzen oder darüber hinaus belasten!!!!

Ich denke ein begleitetes/betreutes Wohnen wäre intelligenter zumal Sie dadurch ihre Selbständigkeit ausbauen/beibehalten kann andererseits falls sie eine Kriese hat jemand da ist mit dem sie reden kann. Reden bedeutet unterumständen , das sie suizidale Gedanken/Fantasien hat über die sie sprechen möchte oder dass sie sich ritzt etc etc. ich denke, dass dies jemand rel. schnell an seine Grenzen bringt denn dies zu verkraften ist sehr schwierig und ich denke auch es wäre gegenüber deiner eigenen Familie nicht fair schliesslich braucht deine eigene Familie dich auch noch!!!

Gegen Ferien spricht an sich nichts sofern gewisse Spielregeln vorher abgemacht werden und man sich an diese hält!

Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2008 um 6:13

Hol sie
zu dir, sie ist alt genug um diese entscheidung treffen zu dürfen! besser so als...
wenn du diese verhältnisse ja selber kennst... frage ich dich worauf wartest du?
hilf ihr, selbst schreiben scheint ihr schwer zu fallen, fehler ohne ende...!!!

doreen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2008 um 8:05

Na ja....
mehr als Pubertät ist da nicht...

Sie sucht die Schuld bei anderen.... Sie hat schlechte Noten.... Sie kann ja nicht mal richtig Deutsch...

Sie macht das BVJ, dass ist die letzte Anlaufstation.... viel kommt da nicht mehr..

du hättest die früher kümmern müssen. Eine anständige Schulausbildung..

eine anständige Erziehung...

Rebellion, Null Bock,

Sprich mit dem Jugendamt. Betreutes Wohnen, vielleicht bekommt sie ja noch die Kurve und fängt mal an zu lernen....aber es muss von ihr selber kommen...

Ich an deiner Stelle, würde sie nicht zu mir nehmen. Du hast noch zwei Kinder um die du dich kümmern musst. Und glaube mir, deine Nichte würde dir noch viel Arbeit und Ärger bereiten...

Schläge hat sie bekommen sagt sie... warum wohl?? Dein Bruder wird hilflos gewesen sein.... er wird es gesehen haben, dass sie so nie eine Ausbildung bekommt...War falsch zu schlagen, sicherlich.... aber dennoch, kann bei einem Kind das nicht will das sich permanent verweigert, dass überall Probleme macht, einen die Hand ausrutschen.... Ich heisse es nicht gut, aber ich kann ihn ein stück weit verstehen....

Was ist das für ein Unsinn, Geld vom Arbeitsamt zu bekommen, wenn man schlechte Noten hat... Als Belohnung??...

Dein Bruder hat soweit Recht, dass die BVJ wirklich die Allerletzte Instanz ist, das Auffanglager für solche Jugendlichen.... leider....

Geh zum Jugendamt. Vielleicht können die noch etwas retten, bevor sie ganz in der Gosse landet....



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2008 um 9:49
In Antwort auf leonie_12133244

Hmmm...
...schwierige sache....wie alt is sie denn genau?
also das video is schon traurig, aber ich schätze mal, dass sie so 16 oder 17 is wenn sie zur berufsschule geht?oder hab ich das falsch verstanden?
naja, jedenfalls....in dem alter is man ja sehr theatralisch manchmal und fühlt sich unverstanden. ich will die sache damit definitv nicht runterspielen, auf keinen fall, aber ich weiß nicht, ob das wirklich anzeichen auf selbstmordgedanken sind. ich denke mal eher, dass sie mit der jetzigen situation sehr unzufrieden ist und sich nicht zu helfen weiß. da du nun sehr weit weg wohnst kannst du da denk ich net viel machen, ausser mit deinem bruder zu reden, oder evtl. mal vorbei zu fahren zu besuch und mit deiner nichte mal zu reden.aber da du so weit weg wohnst wirst du net viel ausrichten können....wenn du dir allerdings wirklich sehr große sorgen machst und weißt, das sie wirklich geschlagen wird oder sonstwas, dann kannst du das örtliche jugendamt informieren, sowas kann man auch anonym machen.

Genauso verwirrt...
... wenn ich mir die Beiträge anschaue, dann spiegelt das gut meine Gefühlswelt wieder. Verwirrt und durcheinander...
Ich habe mittlerweile mit dem Psychologen sprechen können und der war genauso über dieses Video erschrocken und findet, das Handlungsbedarf besteht. Wie wir etwas tun können, steht derzeit noch etwas in den Sternen. Entweder mein Bruder lässt es von sich aus zu oder das Jugendamt wird das regeln.
Jemand hatte geschrieben, warum ich vorher nichts getan habe. Das liegt daran, das ich es nicht wusste, nicht in diesem Ausmaß. Ich hatte in der Vergangenheit selber Probleme die ich lösen musste und dachte immer, das mein Bruder einen anderen Erziehungsstil hat als unsere Mutter. Ich habe mich getäuscht und deshalb möchte ich JETZT etwas tun, bevor es zu spät ist.

Ich danke euch für euren Zuspruch oder auch für Gedankenanregungen. Wir haben viel über alles nachgedacht und sind uns nun noch mehr sicher, das richtige zu tun. Danke!

LG
Pepse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club