Home / Forum / Meine Familie / Seid doch mal ehrlich!!!

Seid doch mal ehrlich!!!

8. Oktober 2008 um 14:05

liebe schwiegermütter! ich möchte euch jetz nicht angreifen aber ich wöllte gerne mal von euch hören wie ihr das seht! kann es nicht vieleicht einfach sein das ihr in uns konkurentinen seht? weil eure söhne jetz eine frau gefunden hat die auch alles für ihn macht wenn nicht sogar noch mehr wie ihr und euch in dem sinne nicht mehr wirklich braucht,weil es ihm bei uns auch sehr gut geht und geliebt wird! und ihr ein bißchen nebensächlich werdet! ich gehe nämlich schon stark davon aus das ihr eifersüchtig seid! oder?????????

Mehr lesen

8. Oktober 2008 um 17:03

Das Thema ist sehr vielschichtig,
ist dir schon mal aufgefallen, dass hier nie von Schwiegervätern die Rede ist. Oft sind
es Frauen, die sich sehr auf ihre Kinder "Kronprinzen" konzentriert haben. Die Mutter
ist auch die erste Frau im Leben eines Mannes. Wenn der Vater eine untergeordnete Rolle spielt, evtl. nicht der gewünschte Partner der Mutter ist, dann nimmt der Sohn eine Stelle in der Familie ein, mit der er überfordert ist und die auch nicht gemäß und dienlich ist. Er beschützt die Mutter, er vertritt den Vater und damit gerät alles aus den Fugen. Sollte dann doch eine Frau dazukommen, dann kommt die Irritation. Da ist die Mutter, der man helfen muß und da ist die Frau. Damit treten die Schwierigkeiten auf. Der Sohn ist Ersatz für den Mann und der Sohn vermittelt, schau ich bin der Bessere.




















































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































cha uist i Und nicht selten tragen die Söhne zu dieser unheilvollen Geschichte bei. Frauen, die glücklich verh. sind
und nicht den Fokus auf ihre Söhne gerichtet haben gehen meistens besser mit der
Sache um. Ich kenne Frauen , die ihre Schwiegertöchter über alles lieben, ihnen helfen und beistehen und mehr für die Schwiegertochter tun würden, als für den eigenen Sohn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 17:39

Hallo ich nochmal,
leider hat mein PC gesponnen und meine Antwort wurde mitten drin abgeschickt.
Also ich glaube, dass meisten unheilvollen SM /ST -Geschichten in Wahrheit mit dem Vater bzw. mit dem Mann der Mutter zu tun haben. Der Mann hat eine schwache oder untergeordnete Position, der Sohn rückt in den Vordergrund und wird damit auf einen
Platz gerückt, der ihm nicht gut tut. Kinder müssen Kinder sein. Sie dürfen niemals
zu Partnern der Eltern werden. Damit beginnt meiner Meinung nach das Unheil. Keine
der beiden Frauen verlässt die Position an der Seite des Mannes (Sohn) Diesen Platz
an der Seite der Frau muß eindeutig der Sohn einnehmen. Ich kenne Mütter, die ihre
Schwiegertöchter über alles lieben und sie unterstützen, aber die leben auch in einer
guten Partnerschaft, die Kinder werden geliebt , aber sie wurden niemals zu Partnern.
Ein Mann muß immer 100% an der Seite seiner Frau stehen, es muß nicht gegen die
Mutter sein, aber sein Standpunkt muß eindeutig!!!! sein. Und genau diese Konkurenz
zwischen den Frauen darf nicht sein, wer was besser macht, oft gibt es keine besser oder schlechter , sondern einfach wird es nur verschieden gemacht. Und leider schüren die Herren Söhne das Feuer noch zusätzlich, indem sie einen Informationsfluß herstellen, der niemand dient.
Gruß melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 20:34
In Antwort auf melike13

Hallo ich nochmal,
leider hat mein PC gesponnen und meine Antwort wurde mitten drin abgeschickt.
Also ich glaube, dass meisten unheilvollen SM /ST -Geschichten in Wahrheit mit dem Vater bzw. mit dem Mann der Mutter zu tun haben. Der Mann hat eine schwache oder untergeordnete Position, der Sohn rückt in den Vordergrund und wird damit auf einen
Platz gerückt, der ihm nicht gut tut. Kinder müssen Kinder sein. Sie dürfen niemals
zu Partnern der Eltern werden. Damit beginnt meiner Meinung nach das Unheil. Keine
der beiden Frauen verlässt die Position an der Seite des Mannes (Sohn) Diesen Platz
an der Seite der Frau muß eindeutig der Sohn einnehmen. Ich kenne Mütter, die ihre
Schwiegertöchter über alles lieben und sie unterstützen, aber die leben auch in einer
guten Partnerschaft, die Kinder werden geliebt , aber sie wurden niemals zu Partnern.
Ein Mann muß immer 100% an der Seite seiner Frau stehen, es muß nicht gegen die
Mutter sein, aber sein Standpunkt muß eindeutig!!!! sein. Und genau diese Konkurenz
zwischen den Frauen darf nicht sein, wer was besser macht, oft gibt es keine besser oder schlechter , sondern einfach wird es nur verschieden gemacht. Und leider schüren die Herren Söhne das Feuer noch zusätzlich, indem sie einen Informationsfluß herstellen, der niemand dient.
Gruß melike

Mein schwiegervater,
ist aber auch n bißchen komisch! er hat auch nix besseres zu tun als mich ständig zu belehren! ich bin schon ein mensch der sich mit vielen leuten sehr gut von anfang an versteht aber mit diesen leuten komm ich einfach nicht auf einen nenner!ich mag keine unherzlichen leute weil bei meiner familie ist alles sehr freudig und besonnen und bei meinem freund seiner verwandschaft nicht!schade das ich in so eine familie rein heirate,naja ich bin froh das mein freund wirklich ne absolute ausnahme ist,er ist ganz anders als seine leute und passt bei uns wirklich gut rein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 21:51
In Antwort auf melike13

Das Thema ist sehr vielschichtig,
ist dir schon mal aufgefallen, dass hier nie von Schwiegervätern die Rede ist. Oft sind
es Frauen, die sich sehr auf ihre Kinder "Kronprinzen" konzentriert haben. Die Mutter
ist auch die erste Frau im Leben eines Mannes. Wenn der Vater eine untergeordnete Rolle spielt, evtl. nicht der gewünschte Partner der Mutter ist, dann nimmt der Sohn eine Stelle in der Familie ein, mit der er überfordert ist und die auch nicht gemäß und dienlich ist. Er beschützt die Mutter, er vertritt den Vater und damit gerät alles aus den Fugen. Sollte dann doch eine Frau dazukommen, dann kommt die Irritation. Da ist die Mutter, der man helfen muß und da ist die Frau. Damit treten die Schwierigkeiten auf. Der Sohn ist Ersatz für den Mann und der Sohn vermittelt, schau ich bin der Bessere.




















































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































































cha uist i Und nicht selten tragen die Söhne zu dieser unheilvollen Geschichte bei. Frauen, die glücklich verh. sind
und nicht den Fokus auf ihre Söhne gerichtet haben gehen meistens besser mit der
Sache um. Ich kenne Frauen , die ihre Schwiegertöchter über alles lieben, ihnen helfen und beistehen und mehr für die Schwiegertochter tun würden, als für den eigenen Sohn.

Hallo
na ich weiß nicht, ob das immer mit "Konkurenzdenken" der SM zu tun hat! Die Frau kann dem Mann nicht das geben was ihm die Mutter gegeben hat/gibt und die Mutter kann ihrem Sohn schon gar nichts geben was ihm die Frau gibt. Das sind zwei völlig verschiedene Ebenen! Insofern würde Keine der Anderen irgendwas wegnehmen können (im Normalfall) Und selbstverständlich wird der Sohn eines Tages von der ST "übernommen" und lebt sein eigenens Leben.
Aber die Mädels haben doch meist auch eine sehr enge Beziehung zu ihren Müttern, warum dürfen das die Jungs nicht? Ein kleines Stück zum Verwöhnen können die ST doch der SM überlassen!

Meine SM wohnt etwas weiter weg und gibt ihrem Sohn immer ziemlich viel Selbstgekochtes mit! Am Anfang habe ich auch gedacht : "Das macht die nur, weil sie denkt ich würde für ihren Sohn nichs zu essen machen, kann nicht gut kochen und sie kann es besser!" Inzwischen sehe ich es mit einem Schmunzeln und entspannter. Sie will ihm einfach was Gutes tun! Und nach 25 Jahren ist in meiner Fam. auch noch keiner verhungert und hat sich über meine Kochkünste beschwert(naja, es kam auch schon mal vor...) Naja und nach 25 Jahren schickt sie nicht mehr uns, sondern wir ihr die Weihnachtskekse ....

Und das Väter meist außen vor sind liegt M.E. nicht an irgendwelchen verqueren Partnerbeziehungen (kann natürlich auch sein, muß es aber nicht), sondern einfach daran, daß es Männer sind. Die sind in den Augen der ST nicht "gefährlich"

Nein, ich finde diesen "Kampf" inzwischen einfach nur anstrengend. Man muß nicht immer suchen und überlegen "Wie hat die das jetzt wieder gemeint?" - ST als auch SM - sondern ohne Besitzdenken einfach aufeinander zugehen und jeder der anderen die Luft zum Atmen lassen!

LG birkes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2008 um 23:17
In Antwort auf tiara_12559962

Mein schwiegervater,
ist aber auch n bißchen komisch! er hat auch nix besseres zu tun als mich ständig zu belehren! ich bin schon ein mensch der sich mit vielen leuten sehr gut von anfang an versteht aber mit diesen leuten komm ich einfach nicht auf einen nenner!ich mag keine unherzlichen leute weil bei meiner familie ist alles sehr freudig und besonnen und bei meinem freund seiner verwandschaft nicht!schade das ich in so eine familie rein heirate,naja ich bin froh das mein freund wirklich ne absolute ausnahme ist,er ist ganz anders als seine leute und passt bei uns wirklich gut rein!

Du kannst die anderen nicht ändern
nur deine Einstellung dazu. Und wenn du einen Mann hast, der an deiner Seite steht,
dann hast du den "Hauptgewinn". Alles andere könnt ihr schaffen. Wenn zwei an einem
Strang ziehen, kann Unglaubliches passieren.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2008 um 11:25
In Antwort auf melike13

Hallo ich nochmal,
leider hat mein PC gesponnen und meine Antwort wurde mitten drin abgeschickt.
Also ich glaube, dass meisten unheilvollen SM /ST -Geschichten in Wahrheit mit dem Vater bzw. mit dem Mann der Mutter zu tun haben. Der Mann hat eine schwache oder untergeordnete Position, der Sohn rückt in den Vordergrund und wird damit auf einen
Platz gerückt, der ihm nicht gut tut. Kinder müssen Kinder sein. Sie dürfen niemals
zu Partnern der Eltern werden. Damit beginnt meiner Meinung nach das Unheil. Keine
der beiden Frauen verlässt die Position an der Seite des Mannes (Sohn) Diesen Platz
an der Seite der Frau muß eindeutig der Sohn einnehmen. Ich kenne Mütter, die ihre
Schwiegertöchter über alles lieben und sie unterstützen, aber die leben auch in einer
guten Partnerschaft, die Kinder werden geliebt , aber sie wurden niemals zu Partnern.
Ein Mann muß immer 100% an der Seite seiner Frau stehen, es muß nicht gegen die
Mutter sein, aber sein Standpunkt muß eindeutig!!!! sein. Und genau diese Konkurenz
zwischen den Frauen darf nicht sein, wer was besser macht, oft gibt es keine besser oder schlechter , sondern einfach wird es nur verschieden gemacht. Und leider schüren die Herren Söhne das Feuer noch zusätzlich, indem sie einen Informationsfluß herstellen, der niemand dient.
Gruß melike

Ja genau so ist das bei mir auch.......
Da hast Du den punkt genau getroffen bei uns.Meine SM ist total unzufrieden in Ihrer Beziehung zu Ihrem mann (ist auch der leibliche vater meines mannes).Sie ist ständig nur dran was alles schlecht ist und wie Ihr mann sich verändert hat im laufe der Jahre.Es ging bei uns sogar so weit das mein mann teilweise Ihre Finanziellen sachen regeln sollte. .....das kann ich mal gar nicht nachvollziehen.Jegliche sachen soll er für vorbei kommen z.B. wenn was mit dem telefonanbieter ist/war oder ähnliches.Ganz interessant fand ich auch die aussage wo ich sie mal darauf angesprochen habe warum Sie immer meinen Mann mitnehmen müsste(so z.B. auch zu einem gespräch ins altenheim mit der pflegeleitung,Ihre Eltern waren dort )sagte Sie wortwörtlich:"Ach die sind immer alle so frech zu mir wenn ich den Sven mitnehme dann ist immer alles inordnung."Auf meine nächste frage die die lautete:"Aber warum Sven nehm doch Deinen Männe mit da ist es ganz bestimmt auch so." bekam ich die antwort:"Das musst Du mir überlassen ob ich Sven mitnehme."

Und genau darin liegt das problem mein mann ist förmlich Ihr mann.Wenn mein mann sachen in die Hand nimmt die unsre Familie betreffen dann heisst es :"Na das selbe könntest Du auch für Deine Mutter tun."

LG Tascha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2008 um 14:18
In Antwort auf melike13

Du kannst die anderen nicht ändern
nur deine Einstellung dazu. Und wenn du einen Mann hast, der an deiner Seite steht,
dann hast du den "Hauptgewinn". Alles andere könnt ihr schaffen. Wenn zwei an einem
Strang ziehen, kann Unglaubliches passieren.
Lieben Gruß
Melike

Ist euch aufgefallen das,
keine einzigste schwigermutter mal antwortet?schein doch was wahres an meiner vermutung dran zu sein!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2008 um 15:20

Juhuu.............
ich finde Deinen Beitrag klasse.Er spricht sowohl als auch für eine vernümpftige umgangsweise miteinander,was glaube ich das schwerste überhaupt manchmal ist.Es fällt vielen Menschen schwer sich einfach mal zu fragen:"HMMM wie hätte ich wohl reagiert?"
Jedoch solltest Du Dir auch vorstellen können das es dinge gibt die wir bei allem verständnis nicht nachvollziehen oder verstehen können.Ich bin der meinung es gibt mitsicherheit SM die förmlich eifersüchtig auf ST sind.Umgekehrt denke ich auch das es ST gibt die eifersüchtig (beiderseits unbegründet) auf Ihre SM sind.

Es erfordert von uns eine menge an möglichkeiten über die verschiedensten situation nachzudenken und für uns selber abzuwägen:"Geht das inordnung oder zu weit?"

Ich greife gerne mal mein persönliches Beispiel auf um vllt eine Meinung von Dir zu bekommen ob es nicht eine möglichkeit ist das es in diesem fall zutrifft.

Ich habe meine Schwiegermutter als durchaus Sympathischen menschen kennen gelernt.Sie war nett und höflich und ich dachte mir : Hast ja auch nichts anderes erwartet dein schatz iss ja auch so...............Gut das war der erste eindruck der ersten Zeit.Jedoch merkte meine SM sehr schnell das entgegen der bisherigen beziehungen die mein schatz hatte ,ich wohl eine feste Nummer wurde.Wir wohnten etwas auseinander und der Kelch wurde voller als Ihr sohn desöfteren die Wochenenden bei mir verbrachte.(ich hatte eine eigene wohnung,er nicht.)Nun gut dann kam es so aus das er sein "Hauptauto" hergeben musste und auf den kleinwagen zurückgreifen musste den er seiner Mutter gegeben hatte.Nicht nur um zu mir zu fahren sondern auch zu arbeitswegen etc.Alles ging glatt er konnte wann er wollte (na es war ja auch seins) es sei denn er wollte am wochenende weg fahren zu mir.Dann rief er an das er erst samstag kommen könnte da seine mutter das auto den kompletten freitag nachmittag bräuchte für irgendwas.Letzten endes stand er dann doch freitags auf der matte und ich war überrascht.Darraufhin gefragt warum er denn doch konnte meinte mein mann:"Das war doch blödsinn,die iss nur einkaufen gewesen und als ich gefragt hab was sie noch vor hat sagte sie nichts ausser vllt noch ein bisschen mit dir quatschen und kaffee trinken." Ich muss dazu sagen das ich mich da nie eingemischt habe weil er iss 3x 7 und älter das muss er allein regeln.

Das nächste was dann etwas deftiger ausgefalllen ist war als ich schwanger wurde und mein mann sich riesig freute.Er hatte wohl schon öfter den wunsch vater zu werden aber halt nie die richtige frau wie er meinte gefunden.Nun war es soweit wir erwarteten unsere tochter.Als wir bei seinen Eltern zu besuch waren musste er kurzerhand mal wech und da geschah woran ich nie geglaubt hätte.Mir wurde gesagt das man sich damit angefreundet hätte das er eine neue beziehung hat.Desweiteren wurde ausgeführt das man es AKZEPTIERE das ich schwanger sei.ABER das wir uns noch verlobt haben das ist ja wohl die höhe,muss das sein?Diese worte fiehlen von der SM.Ich war fertig und einfach nur traurig.In dem moment als ich dachte ja wie schön nen super tollen mann ,verlobung-Hochzeit und es kam ein kleines menschlein.Nachdem das dann gefallen ist wollte ich nur noch weg und mein mann kam wieder und ich sagte sofort das ich gehen möchte darrauf frug er was war und ich sagte es Ihm.Dann fragte er seine Mutter was das soll und sie sagte allen ernstes:"Was weiss ich was die faselt das hab ich nie gesagt."Nachdem das dann einige wochen brauchte um das ich dies verdaut hatte kam der nächste kracher.Im beisein diesmal meines mannes,er saß im wohnzimmer und kam sich was zu trinken holen in der küche ,sagte sie just indem moment :"Fräulein wenn ich Dir das sagen will was ich möchte und was ich von Dir halte dann verlierst Du Dein Baby." Na da war Polen offen das sag ich Euch.Ich bin einfac h nur noch in die Diele und hab meine schuhe angezogen und bin gegangen.

Nachdem ich dann fast am Ende der SS war vertrug ich mich mit Ihr aus Liebe zu meinem Mann und in hinsicht darrauf das bald schon unsere Tochter auf die welt kam die ein anrecht auf Oma und Opa hat.Es wurde noch schlimmer.Jetzt hatte Ihr sohn eine eigene Familie und natürlich auch etwas mehr am kopf,halt die normalen gänge wie sie in einer Familie sind.Sie jedoch verlangte von Ihm viel.Trotz schwerer Arbeit die er nach ging sollte er jeden Tag anrufen und sich am besten ne std nach der arbeit blicken lassen.Ich schicke mal direkt voerraus meine SM ist eine sehr jung gebliebene frau und auch wirklich nicht alt sie ist nicht mal 50.Sie hat nen Auto und geht Teilzeit arbeiten,ist bei bester gesundheit.Das er zeit mit seiner Tochter verbringen wollte (zeit iss knapp) schien dabei nebensächlich zu sein.Er hat ehh kaum zeit für sein Kind da er von 8 Uhr bis nachmittags um17 Uhr mind.unterwegs ist.Als er das Thema mal aufbrachte bekam er zur antwort :"Na und ich bin deine Mutter." Ihr /Du müsst auch nicht meinen das Sie besonders betont hätte das er mit dem Kind vorbei kommen sollte.Nee er allein.Sie brauch jemanden zum reden.Jedes mal jeden tag.Hmm merkwürdig oder?Ihr mann arbeitet auch und ist ja auch noch da.Jedoch wird er aussen vor gelassen und tritt nur in aktion wenn sie nicht durchkommt.Denn dann ist die Zeit reif für den Satz :"Wenn Du meinst das es so geht dann kann ich Dir/euch ma den Paps vorbei schicken,der wird euch schon zeigen."Hmmm muss ich mir drohen lassen?Ich denke nicht.Ich habe meine SM auch um Rat gefragt in manchen Sachen.Jedoch obliegt es doch an mir ob ich das dann auch so mache.Ich habe dann meistens einen teil des ratschlages übernommen jedoch nicht zu 100 %.Darrauf folgte natürlich das sie zu Ihren Sohn hin ist und sagte:"Ich wusste gleich das Sie mich nicht mag.Guck mal da tut Sie so und dann macht sie es doch anders."Nun ich habe oft versucht zu verstehen warum das alles so gelaufen ist und habe auch hinterfragt.Leider bekam ich nichts zur antwort mit dem Kommentar gepaart das sie mir keine rechenschafft schulde.Aber verstehe ich es so falsch wenn es doch um mich geht warum spricht man nicht mit mir?Ganz interessant fand ich mal das Thema Sex.Es kam so spaß technisch mal auf den Tisch und der Vater meinte das jedes mal wenn wir nicht ans telefon gehen würden wir wohl P...... im Bett liegen würden.Ich grinste.....es verging mir als meine SM in einem Ton anfing zu sprechen der mir sagte es ist besser wenn du jetzt dein maul hälst:"Na toll dann kannste ja mal Ihn rausziehen und ans telefon gehen um mit mir zu sprechen."Mir verging alles.Es kam kein ton mehr weder von mir als auch von Ihm.Sie wollte auch nie das er sex in Ihrer wohnung hatte.Aber gehört das ab einem bestimmten alter nicht irgendwie dazu?Ich meine es darf natürlich nicht belästigend sein für die Eltern .klar!Aber ist es dann normal das die mutter hergeht und durchs schlüsselloch zuschaut dem sohn?Ist es normal das sie hergeht und das schlüsselloch was er abgedeckt hat freistochert mit einer stricknadel?Und das spätestens hat für mich mit eifersucht zu tun.So verhält sich ein junges mädchen auf einer Tennifete wo der EX mit der Neuen flamme ins Zimmer verschwindet für Ihr wisst schon was.

Zudem kommt noch das ich meine Schwiegermutter absolut gar nicht als begriffstutzig einschätze.Ich habe mit Ihr mittlerweile in einem laden zusammen gearbeitet und Sie im Umgang mit elektronik und bestellformularen etc erlebt.Sie ist nicht doof und kommt damit wunderbar klar.Jedoch wenn sie zuhause ist und einen Brief von Ihrer Telefongesellschaft bekommen hat ,dann ruft sie meinen mann an und sagt:"Ich verstehe das alles gar nicht komm vorbei und helf mir!"Letzten endes hat sie dann einen Brief bekommen,welcher lediglich die bestätigung für die umstellung des Telefonanschlusses war.Ich betone mal die Überschrift
FÜR IHRE UNTERLAGEN ZUR KENNTNISNAHME
Und das ist dann unverständlich?Das ist auch kein neudeutsch sondern ein typischer satz den es schon seit ewigkeiten in Deutschensprachgebrauch gibt.
Es gibt bei meiner schwigermutter soviel anzeichen das sie eifersüchtig darrauf ist was IHR Sohn für seine Familie tut,das glaubst Du nicht.Mein mann selber sagt das er nicht für jeden mist dahin fahren kann weil er selber nicht versteht wie es all die Jahre gegangen ist wo er noch klein war.

Das war nur ein einblick in unsere Situation wie sie ist.Da herrscht Eifersucht mit ausartender Tendenz.Beispiel:Sie will sich seit neuestem Anonym begraben lassen weil Ihr sohn sich zu lebzeiten schon nicht um sie kümmert.Endschuldigt den ausspruch aber die hat ne vollmeise.Er ruft mehrmals die woche an,fährt 1-2 mal die woche hin.Was will sie denn noch??

LG Tascha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2008 um 9:54
In Antwort auf tiara_12559962

Ist euch aufgefallen das,
keine einzigste schwigermutter mal antwortet?schein doch was wahres an meiner vermutung dran zu sein!!!!!

Ne.. es ist nur immer alles das Gleiche....
Ihr ST kommt mit eurem Leben nicht klar, seid unzufrieden und sucht natürlich einen Sündenbock. Und das ist die Schwiegermutter...

Immer alles das Gleiche.... und nur weil man nicht antwortet, weil man schon so viel hier hat versucht zu erklären, pauschaliere ich jetzt eben auch....

Ergo... lies die anderen Treads durch und du hast deine Antwort.... Immer die Gleichen pauschalierten Fragen und Behauptungen aufzuwerfen, sind eben mit der Zeit langweilig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2008 um 20:57
In Antwort auf fabia_12578193

Juhuu.............
ich finde Deinen Beitrag klasse.Er spricht sowohl als auch für eine vernümpftige umgangsweise miteinander,was glaube ich das schwerste überhaupt manchmal ist.Es fällt vielen Menschen schwer sich einfach mal zu fragen:"HMMM wie hätte ich wohl reagiert?"
Jedoch solltest Du Dir auch vorstellen können das es dinge gibt die wir bei allem verständnis nicht nachvollziehen oder verstehen können.Ich bin der meinung es gibt mitsicherheit SM die förmlich eifersüchtig auf ST sind.Umgekehrt denke ich auch das es ST gibt die eifersüchtig (beiderseits unbegründet) auf Ihre SM sind.

Es erfordert von uns eine menge an möglichkeiten über die verschiedensten situation nachzudenken und für uns selber abzuwägen:"Geht das inordnung oder zu weit?"

Ich greife gerne mal mein persönliches Beispiel auf um vllt eine Meinung von Dir zu bekommen ob es nicht eine möglichkeit ist das es in diesem fall zutrifft.

Ich habe meine Schwiegermutter als durchaus Sympathischen menschen kennen gelernt.Sie war nett und höflich und ich dachte mir : Hast ja auch nichts anderes erwartet dein schatz iss ja auch so...............Gut das war der erste eindruck der ersten Zeit.Jedoch merkte meine SM sehr schnell das entgegen der bisherigen beziehungen die mein schatz hatte ,ich wohl eine feste Nummer wurde.Wir wohnten etwas auseinander und der Kelch wurde voller als Ihr sohn desöfteren die Wochenenden bei mir verbrachte.(ich hatte eine eigene wohnung,er nicht.)Nun gut dann kam es so aus das er sein "Hauptauto" hergeben musste und auf den kleinwagen zurückgreifen musste den er seiner Mutter gegeben hatte.Nicht nur um zu mir zu fahren sondern auch zu arbeitswegen etc.Alles ging glatt er konnte wann er wollte (na es war ja auch seins) es sei denn er wollte am wochenende weg fahren zu mir.Dann rief er an das er erst samstag kommen könnte da seine mutter das auto den kompletten freitag nachmittag bräuchte für irgendwas.Letzten endes stand er dann doch freitags auf der matte und ich war überrascht.Darraufhin gefragt warum er denn doch konnte meinte mein mann:"Das war doch blödsinn,die iss nur einkaufen gewesen und als ich gefragt hab was sie noch vor hat sagte sie nichts ausser vllt noch ein bisschen mit dir quatschen und kaffee trinken." Ich muss dazu sagen das ich mich da nie eingemischt habe weil er iss 3x 7 und älter das muss er allein regeln.

Das nächste was dann etwas deftiger ausgefalllen ist war als ich schwanger wurde und mein mann sich riesig freute.Er hatte wohl schon öfter den wunsch vater zu werden aber halt nie die richtige frau wie er meinte gefunden.Nun war es soweit wir erwarteten unsere tochter.Als wir bei seinen Eltern zu besuch waren musste er kurzerhand mal wech und da geschah woran ich nie geglaubt hätte.Mir wurde gesagt das man sich damit angefreundet hätte das er eine neue beziehung hat.Desweiteren wurde ausgeführt das man es AKZEPTIERE das ich schwanger sei.ABER das wir uns noch verlobt haben das ist ja wohl die höhe,muss das sein?Diese worte fiehlen von der SM.Ich war fertig und einfach nur traurig.In dem moment als ich dachte ja wie schön nen super tollen mann ,verlobung-Hochzeit und es kam ein kleines menschlein.Nachdem das dann gefallen ist wollte ich nur noch weg und mein mann kam wieder und ich sagte sofort das ich gehen möchte darrauf frug er was war und ich sagte es Ihm.Dann fragte er seine Mutter was das soll und sie sagte allen ernstes:"Was weiss ich was die faselt das hab ich nie gesagt."Nachdem das dann einige wochen brauchte um das ich dies verdaut hatte kam der nächste kracher.Im beisein diesmal meines mannes,er saß im wohnzimmer und kam sich was zu trinken holen in der küche ,sagte sie just indem moment :"Fräulein wenn ich Dir das sagen will was ich möchte und was ich von Dir halte dann verlierst Du Dein Baby." Na da war Polen offen das sag ich Euch.Ich bin einfac h nur noch in die Diele und hab meine schuhe angezogen und bin gegangen.

Nachdem ich dann fast am Ende der SS war vertrug ich mich mit Ihr aus Liebe zu meinem Mann und in hinsicht darrauf das bald schon unsere Tochter auf die welt kam die ein anrecht auf Oma und Opa hat.Es wurde noch schlimmer.Jetzt hatte Ihr sohn eine eigene Familie und natürlich auch etwas mehr am kopf,halt die normalen gänge wie sie in einer Familie sind.Sie jedoch verlangte von Ihm viel.Trotz schwerer Arbeit die er nach ging sollte er jeden Tag anrufen und sich am besten ne std nach der arbeit blicken lassen.Ich schicke mal direkt voerraus meine SM ist eine sehr jung gebliebene frau und auch wirklich nicht alt sie ist nicht mal 50.Sie hat nen Auto und geht Teilzeit arbeiten,ist bei bester gesundheit.Das er zeit mit seiner Tochter verbringen wollte (zeit iss knapp) schien dabei nebensächlich zu sein.Er hat ehh kaum zeit für sein Kind da er von 8 Uhr bis nachmittags um17 Uhr mind.unterwegs ist.Als er das Thema mal aufbrachte bekam er zur antwort :"Na und ich bin deine Mutter." Ihr /Du müsst auch nicht meinen das Sie besonders betont hätte das er mit dem Kind vorbei kommen sollte.Nee er allein.Sie brauch jemanden zum reden.Jedes mal jeden tag.Hmm merkwürdig oder?Ihr mann arbeitet auch und ist ja auch noch da.Jedoch wird er aussen vor gelassen und tritt nur in aktion wenn sie nicht durchkommt.Denn dann ist die Zeit reif für den Satz :"Wenn Du meinst das es so geht dann kann ich Dir/euch ma den Paps vorbei schicken,der wird euch schon zeigen."Hmmm muss ich mir drohen lassen?Ich denke nicht.Ich habe meine SM auch um Rat gefragt in manchen Sachen.Jedoch obliegt es doch an mir ob ich das dann auch so mache.Ich habe dann meistens einen teil des ratschlages übernommen jedoch nicht zu 100 %.Darrauf folgte natürlich das sie zu Ihren Sohn hin ist und sagte:"Ich wusste gleich das Sie mich nicht mag.Guck mal da tut Sie so und dann macht sie es doch anders."Nun ich habe oft versucht zu verstehen warum das alles so gelaufen ist und habe auch hinterfragt.Leider bekam ich nichts zur antwort mit dem Kommentar gepaart das sie mir keine rechenschafft schulde.Aber verstehe ich es so falsch wenn es doch um mich geht warum spricht man nicht mit mir?Ganz interessant fand ich mal das Thema Sex.Es kam so spaß technisch mal auf den Tisch und der Vater meinte das jedes mal wenn wir nicht ans telefon gehen würden wir wohl P...... im Bett liegen würden.Ich grinste.....es verging mir als meine SM in einem Ton anfing zu sprechen der mir sagte es ist besser wenn du jetzt dein maul hälst:"Na toll dann kannste ja mal Ihn rausziehen und ans telefon gehen um mit mir zu sprechen."Mir verging alles.Es kam kein ton mehr weder von mir als auch von Ihm.Sie wollte auch nie das er sex in Ihrer wohnung hatte.Aber gehört das ab einem bestimmten alter nicht irgendwie dazu?Ich meine es darf natürlich nicht belästigend sein für die Eltern .klar!Aber ist es dann normal das die mutter hergeht und durchs schlüsselloch zuschaut dem sohn?Ist es normal das sie hergeht und das schlüsselloch was er abgedeckt hat freistochert mit einer stricknadel?Und das spätestens hat für mich mit eifersucht zu tun.So verhält sich ein junges mädchen auf einer Tennifete wo der EX mit der Neuen flamme ins Zimmer verschwindet für Ihr wisst schon was.

Zudem kommt noch das ich meine Schwiegermutter absolut gar nicht als begriffstutzig einschätze.Ich habe mit Ihr mittlerweile in einem laden zusammen gearbeitet und Sie im Umgang mit elektronik und bestellformularen etc erlebt.Sie ist nicht doof und kommt damit wunderbar klar.Jedoch wenn sie zuhause ist und einen Brief von Ihrer Telefongesellschaft bekommen hat ,dann ruft sie meinen mann an und sagt:"Ich verstehe das alles gar nicht komm vorbei und helf mir!"Letzten endes hat sie dann einen Brief bekommen,welcher lediglich die bestätigung für die umstellung des Telefonanschlusses war.Ich betone mal die Überschrift
FÜR IHRE UNTERLAGEN ZUR KENNTNISNAHME
Und das ist dann unverständlich?Das ist auch kein neudeutsch sondern ein typischer satz den es schon seit ewigkeiten in Deutschensprachgebrauch gibt.
Es gibt bei meiner schwigermutter soviel anzeichen das sie eifersüchtig darrauf ist was IHR Sohn für seine Familie tut,das glaubst Du nicht.Mein mann selber sagt das er nicht für jeden mist dahin fahren kann weil er selber nicht versteht wie es all die Jahre gegangen ist wo er noch klein war.

Das war nur ein einblick in unsere Situation wie sie ist.Da herrscht Eifersucht mit ausartender Tendenz.Beispiel:Sie will sich seit neuestem Anonym begraben lassen weil Ihr sohn sich zu lebzeiten schon nicht um sie kümmert.Endschuldigt den ausspruch aber die hat ne vollmeise.Er ruft mehrmals die woche an,fährt 1-2 mal die woche hin.Was will sie denn noch??

LG Tascha

Auweia,
wenn ich so etwas lese, dann denke ich immer, so etwas gibt es nicht! Aber dann fällt mir ein, daß meine netten SE sich immer mit der EX meines Mannes, der Traumschwiegertochter verabredet haben, wenn er mit unseren kindern mal alleine hingefahren ist! "Ich müßte meine Eifersucht langsam mal in den Griff kriegen!" Nur das diese Dame sich sofort scheiden lassen würde, wenn mein Mann sie wolle und mich auch schon angerufen hat, wenn mein Mann da war! Ich müsse mich nicht wundern, wenn sie sich an meinen Mannn ranmacht, wenn ich ihn alleine in den Urlaub fahren lasse!
Naja, das Verwöhnen des Sohnes und der Enkelkinder ist die eine Sache, aber das Einmischen in eine Beziehung ist die andere! Mein Mann findet übrigens seit 25 Jahren immer alles richtig, was seine Ma tut! Und wenn nicht, er hat nie was gesagt zu ihr! Wahrscheinlich ist unser Sohn deswegen so drauf, daß er alle Lügen seiner Frau glaubt und sofort auf mich "schießt".
Und ich stand die ganze Zeit da in meinem Selbstmitleid und fragte mich: "Warum passiert das immer mir?" Jetzt weiß ich es, weil ich mich bei Beiden mit wenig Selbstbewußtsein nicht von vornherein abgegrenzt habe! Weil ich mich immer gefragt habe, was ich falsch gemacht habe, daß der Andere so reagiert! Ich habe viel geweint und mich fertig gemacht. Jetzt weiß ich, daß es nicht richtig ist immer auf Rücksicht zu irgendwem oder Liebe zum Mann seine eigenen Gefühle zu verleugnen. Wenn man sich nicht mag kann man ja trotzdem fair miteinander umgehen. Wenn das eine Seite nicht mehr tut aus Eifersucht oder einfach Bosheit, muß man sich zurückziehen, sonst geht man daran kaputt! Man kann den anderen Menschen nicht ändern und man kann keinen zwingen einen zu mögen.

LG birkes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2008 um 21:57
In Antwort auf naomh_12744558

Ne.. es ist nur immer alles das Gleiche....
Ihr ST kommt mit eurem Leben nicht klar, seid unzufrieden und sucht natürlich einen Sündenbock. Und das ist die Schwiegermutter...

Immer alles das Gleiche.... und nur weil man nicht antwortet, weil man schon so viel hier hat versucht zu erklären, pauschaliere ich jetzt eben auch....

Ergo... lies die anderen Treads durch und du hast deine Antwort.... Immer die Gleichen pauschalierten Fragen und Behauptungen aufzuwerfen, sind eben mit der Zeit langweilig...

Hä?
was willst du den?wie kommst du darauf das schwiegertöchter nicht mit ihrem leben klar kommen?kann es sein das du von dir selber aus gehst? also mein leben ist wunderschön ich habe eine tochter u einen mann der mich liebt,ich habe eine supper familie,meine eltern sind goldschätze und ich habe alles erreicht was ich mir in meinem leben vorgenommen habe un ich bin nicht der mensch der einen sündenbock für was auch immer sucht!!! wenn ich meine schwiegermutter nicht sehe und nix von ihr höre ist alles super weil ich mir dann keine beleidigungen anhören muss! kann ja wohl nicht sein das du sagst das wir alle mit unserem leben nicht klar kommen ! ich glaube nämlich wer solche behauptungen aufstellt und solche scheiss gedanken haben dass vieleicht in deinem leben etwas nicht stimm!und wenn es dir hier zu langweilig ist dann such dir ein anderes forum!!!!!du bist einfach nur peinlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2008 um 9:23
In Antwort auf tiara_12559962

Hä?
was willst du den?wie kommst du darauf das schwiegertöchter nicht mit ihrem leben klar kommen?kann es sein das du von dir selber aus gehst? also mein leben ist wunderschön ich habe eine tochter u einen mann der mich liebt,ich habe eine supper familie,meine eltern sind goldschätze und ich habe alles erreicht was ich mir in meinem leben vorgenommen habe un ich bin nicht der mensch der einen sündenbock für was auch immer sucht!!! wenn ich meine schwiegermutter nicht sehe und nix von ihr höre ist alles super weil ich mir dann keine beleidigungen anhören muss! kann ja wohl nicht sein das du sagst das wir alle mit unserem leben nicht klar kommen ! ich glaube nämlich wer solche behauptungen aufstellt und solche scheiss gedanken haben dass vieleicht in deinem leben etwas nicht stimm!und wenn es dir hier zu langweilig ist dann such dir ein anderes forum!!!!!du bist einfach nur peinlich

Du kannst nicht lesen....
ich habe geschrieben...

dann pauschaliere ich eben jetzt auch.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper