Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Seh ich die Angelegenheit zu verklemmt, was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Seh ich die Angelegenheit zu verklemmt, was würdet ihr an meiner Stelle tun?

6. September 2008 um 21:46 Letzte Antwort: 7. September 2008 um 22:52

Hallo, um mich kurz zu fassen, ich bin Mama von einem knapp 3 Jahre alten Sohn. Von Anfang an tendierte ich eher zur Glucke...Keiner darf meinem kleinen etwas böses antun. Vielleicht hört sich das jetzt überheblich an, aber wenn ihn jemand grob anpackt etc. und ich nichts sage, weil ich mich meist auch nicht traue, geht es mir den Rest des Tages schlecht, weil ich ihn nicht wie eine Löwin verteidigt habe.

Ich habe halt Angst mich mit den Müttern anzulegen und es vielleicht auch übertrieben wäre, in einigen Situationen überhaupt etwas zu sagen...

Heute passierte mir folgendes. Mein Sohn und wir (Mama+Papa) waren auf dem Spielplatz. Da schaukelte er erst und wollte dann an ein Gerät ran, wo immer nur 2 Kinder spielen können. Dort waren dann 3 Jungs und 2 mal sagte ich zum meinem Sohn, weil er da auch ran wollte, dass wir uns erstmal da oder dort beschäftigen können. Als wir dann an dem Gerät standen, wo er unbedingt ran wollte, drängelte sich ein Mädchen (ungefähr 4 Jahre) vor, weil sie an dem einen Gerät, dass frei wurde, schneller war, als mein Sohn. Die Mutter stand daneben und sagte nichts und ich bekam den Mund nicht auf.

Grrr... und nun ärgere ich ich schon den restlichen Tag darüber, weil ich zu feige war und weiss, dass ich den Mund nächstes Mal auch wieder nicht auf bekomme.

Die Mutter hat das aber anscheinend mitbekommen, weil sie dann irgendwann zu ihrem Sohn meinte, der kleine will auch mal, der wollte vorher schon, geh mal runter und lass ihn....

Sollte ich was sagen? Soll ich mein Kind annimieren, selber etwas zu sagen oder ist das ganze nicht dramatisch und passiert tag täglich mehreren Müttern, die auch nichts dazu sagen?

Ich ärgere mich soooooooo über meinen inneren Schweinehund, den ich nicht überwinden kann, etwas zu sagen!

Mehr lesen

7. September 2008 um 10:05

Hallo prinzessinleia1
ganz so ist es ja nicht. Ich beschütze meinen Sohn schon!! Ich habe aber das Problem oft einschreiten zu wollen, wo es andere nicht tun würden. Ich meine, der Kleine muss auch lernen, allein was zu sagen und sich zu wehren, wenn er in die Kita kommt, bin ich ja auch nicht dabei.

In mir lastet halt ein unheimlicher Druck immer was sagen zu wollen, auch wenn es für andere Lapalien sind. Ich hatte es früher selbst nicht leicht und konnte mich nur schwer wehren, dass will ich für mein Kind nicht und da er in meinem Augen gestern ungerecht behandelt wurde, gehts mir jetzt total beschi...

Gefällt mir
7. September 2008 um 12:05

???
Wieso in sein Zimmer? Dass verstehe ich jetzt nicht ganz??? Hast du dich evtl. in Thread geirrt? Er musste noch nie in seinem Zimmer zur Strafe sein...

Gefällt mir
7. September 2008 um 13:00

Ja,dass kann ja sein, dass das bei anderen so ist...
aber ich denke nicht, dass du hier einfach die Behauptung austellen kannst, dass mein Kind für lange Zeit in sein Zimmer muss, du kennst uns überhaupt nicht!!

Ich wundere mich schon sehr über die Antworten von euch beiden.

Anscheinend scheint meine Frage falsch angekommen zu sein...!?

Ich beschütze mein Kind allg. nämlich sehr wohl!

Ich wollte nur wissen, wann andere Mütter einschreiten und ob es gerechtfertigt ist, sich so lange über diese eine Sache mit dem Spielplatz den Kopf zu zerbrechen oder ob es andere Müttern auch oft so ergeht.

Naja, hier scheint es wohl nicht der richtige Weg zu sein, um sich mit Müttern auszutauschen... Ich habe hier echt nicht mit Anschuldigungen gerechnet sondern mit Erfahrungsaustausch!!

Trotzdem Danke für eure Mühe!!!

Gefällt mir
7. September 2008 um 16:01

Raushalten
ich finde als mutter muß man sich da raushalten. ich habe nie was zu meiner tochter oder zu einem anderen kind was gesagt. es sei den irgendjemand hat angefangen zu hauen. denn wenn du ihm immer hilfst dann lernt er ja nie sich zu behaupten oder zu wehren und was machst du wenn er in der schule ist?

klar tut dir das weh, ihn zu sehen wie er da steht und nicht an das gerät kommt doch irgendwann findet er auch raus, wie es am besten klappt.

Gefällt mir
7. September 2008 um 22:52

Keine Sorge!!!
Hallo zusammen!! Also, meine große Tochter ist nun 5 Jahre alt, und ich verstehe sehr gut was Du meinst.Aber glaub mir, das ist alles eine Sache des Trainings.
Als erstes möchte ich mal dazu sagen,das ich finde, das Kinder in dem alter wie Dein Sohn noch garnicht dazu in der Lage sind soetwas selbst zu klären.Auch soetwas müßen sie srstmal lernen, und vom wem sonst, als von den eigenen Eltern? Ich würde in so einer Situation, meinem Kind erklären, das das andere Kind sich vorgedrängelt hat und das das nicht in Ordnung ist.Wenn dein Kind sich dann selbst nicht traut, kannst Du aufjedenfall einschreiten und was sagen.Man kann die Dinge ja auch nett formulieren.So habe ich das immer gemacht, und irgendwann traut sich dein Kind auch von alleine,es weiß ja das Du für ihn da bist. Meine Tochter würde heute immer von selbst die Dinge klären, und wenn sie nicht mehr weiter weiß, dann weiß sie das ich für sie da bin.Sie kann ganz genau zwischen Recht und Unrecht unterscheiden.

Und wegen den Behauptungen, die hier über Dich gemacht wurden, ich finde es super schlecht jemanden nach einer Nachricht zu beurteilen, solche Leute haben meistens nichts besseres zu tun und sie sollten Lieber mal bei sich zu Hause aufräumen, vielleicht sprechen sie ja auch aus eigener Erfahrund!?! Ach ja, sowas regt mich echt auf.

Also ,Kopf hoch

Liebe Grüße von Minijosi

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen