Home / Forum / Meine Familie / Schwigermutter / Schwiegertochter

Schwigermutter / Schwiegertochter

24. September 2008 um 12:59 Letzte Antwort: 25. September 2008 um 8:23



Mir scheint dass das Bild das SM von ST haben ein völlig weltfremdes ist.
Demnach sind ST doch kleine dumme Mädchen, die anfangs lieb und nett sind, weil sie ja auch das Herz des Freundes und auch der Schwiegereltern erweichen wollen und sich dann im laufe der Zeit als Monster mit eigenem Kopf und vorallem mit eigenem Leben entpuppen.
Wenn dann noch Kinder mit ins Spiel kommen, dann klinken sie völlig aus, denken offensichtlich nur noch daran der SM das Leben schwer zu machen.
Denken sich Tag und Nacht Gemeinheiten gegen SM aus und setzen diese dann auch noch um.
Sicher gibt es auch Lektüre nach dem Motto; "die beliebtesten Intrigen gegen SM "
Ganz nebenbei denken ST jauch auch sie sei die einzig Frau, die ein Kind hat und Kinder erziehen könne, dabei sollten sie dieses doch besser der erfahrenen SM überlassen, denn früher war ja alles besser.

Dennoch sind SM hier wieder ganz klar im Vorteil, sie können und das mit Wonne, die Enkel nach getaner Nachmittagsarbeit auf dem Spielplatz, mit matschiger Buddelhose und vollges...Windel wieder bei der unqulifizierten ST abgeben und sich dann wieder vor den Kamin setzen und das fünfte Paar Socken stricken, welches eh von der undankbaren ST in die Schublade ganz hinten geworfen wird, weil sie eh erst in drei Jahren passen und auch farblich ein Augenschmaus sind.

Spöter mit zunehmenden Alter, zB zur Schulzeit gehen auch hier wieder die Meinung zwischen SM und ST auseinander.
Wenn es um Hausaufgaben geht ist SM/Oma sowieso ganz vorne und fühlt sich an ihre jungen Jahre erinnert, ganz urplötzlich ist alles wie gestern und mit schwungvollem Elan kramt sie die eingestaubten Bücher aus dem hinteren Kellerregal um ihrem Nesthocker das kleine und große Ein mal Eins beizubringen. Ganz auf ihre Art verspricht sich, denn ST hat dafür ja eh keine Ruhe.
Am Ende der Runde geht das Kindchen mit dem Ranzen wieder nach Hause, die fein erledigten Aufgaben dabei und SM fällt mit einem Grinsen in die Schaukelstuhl und denkt "ohne mich gehts eben nicht".

Und auch später, so mit 15....
....SM kommt mit Hanuta und Kinderriegel im Täschen von Tante Bärbels Geschenk vorbei und möchte als Dankeschön erst einmal ein Küßchen von dem pupertieren Jungen, der seid Wochen nur Augen für Tina aus der Paralelklasse hat.
Wiederwillig bekommt SM/Oma hier einen kleinen aber feinen Kuß.
Mit Wut im Bauch, ertägt SM das, denn die Ursache ist ja wer auch sonst ST, denn sie hat dem armen Enkel das sicher eingeredet.

DIch könnte noch stundenlang weiter schreiben....aber man kann sich denken wie das weiter geht.
Schwiegermütter und Schwiegertöchter bleiben wohl immer Rivalinen und nur ganz selten scheinbare Freundinen.


geschr. (staum) eine ST !!!!


PS: wieso sind nur SM so und nicht die SV ???

Mehr lesen

24. September 2008 um 13:29

Hallo Michelle
Also als erstes will ich anmerken das ich auch eine angehende ST bin.Ich bin amüsiert Deine "Story" so zu lesen und gleichzeitig auch nachdenklich das es sowas nur allzu häufig gibt.

Jedoch solltest Du nicht vergessen das nicht alle SM so sind.Natürlich gibt es welche die es genauso sehen und machen.Das sind dann wohl die sogenannten "Schwiegermonster".Ich finde es auch ungerecht das es immer wieder auf den Generationskonflikt rausläuft,denn so ist es auch.Jedes mal darf (ST)Frau sich anhören :"Ja ja werde Du erst mal so alt und dann sehen wir weiter." Aber warum können wir als junger Hühner nicht auch mal was richtig sehen??

Sieh mal meine SM ist da nicht viel anders,sie meint ich bin jung und blöd und brauche auch ungefragt Ihre ganz wichtigen Ratschläge im bezug auf meine 2 Jährige Tochter.Mit dem kleinen aber feinen unterschied das ich schon einen 8 Jährigen Sohn habe der aus erster Ehe ist(was sowieso ein problem darstellt) und der wie ich finde und mir auch jeder sagt der Ihn kennt ,ein wunderbarer junge ist.Wohl erzogen und hat natürlich auch seine altersbedingten "macken". *GG*
Gegebenenfalls tritt mal wieder eine "schandtat" meines großen auf und ich befragte meine SM um Rat(ja auch ich habe mal gefragt wenn ich es für nötig hielt) so bekam ich zur antwort :"Hau ihm den Arsch und alles wird gut".FEIN ......und das von einer "erfahrenen" mutter.Ich habe dann auch direkt die kurzfassung bekommen wenn die kleine mal bei Ihr ist dann haut sie bei gelegenheit wenn es meiner SM zu weit geht halt auch mal drauf.So jung und blöd ich auch sein mag von schlägen jeglicher form halte ich unerfahrenes ding mal gar nichts.

Desweiteren bekomme ich von meiner SM die so oft benannten grenzen aufgezeigt die sich wie folgt anhören:"Also ich habe meinen Sohn so erzogen das er im haushalt nichts machen muss.Wenn ich jemals zu hören bekomme das er irgendetwas machen musste was mir nicht passt,dann kommt der paps(sein Vater) mal vorbei und räumt bei Dir auf." Zum besseren verständnis ich gehe auch arbeiten und erziehe zwei Kinder "nebenbei",koche,putze,wasche wäsche und so weiter und sofort.Wenn ich jetzt also meinen Mann mal Frage ob er nach der Arbeit mal ebend etwas einkauft oder mal für mich ne aufgabe im Haushalt übernimmt,laufe ich gefahr das mein ehrenwerter Herr SV mal vorbei kommt und bei mir aufräumt.

Ich muss auch noch einräumen das ich mit Ihr zusammen in einem Laden gearbeitet habe (ich habs jetzt vor vier wochen auf anraten von einem sozialarbeiter der Caritas aufgegeben) .Ich habe wenn sie mich gebeten hat schichten von Ihr übernommen und habe Ihr im vorfeld schon manches mal gesagt lass das schwere Zeug stehen ich löse Dich ab dann mach ich das weg.(SM iss ja auch nicht mehr die jüngste) Das ergebnis bestand darin das ich mir nach einem 3/4 jahr den vorwurf anhören durfte ich wolle sie aus dem laden vergraulen.Ich habe sie nach den Gründen befragt wie sie darrauf käme,sie sagte nur du hast dich mit Petra über die bestellung unterhalten nicht mit mir. (wie böse von mir ich sprach mit einer anderen kollegin)

Von daher verstehe ich Deine kleine Satiere bestens ,aber bitte sage auch ganz deutlich NICHT alle SM sind so.

Mit nem lachen im gesicht Gruß Tascha

Gefällt mir
24. September 2008 um 13:58

Hallo Michelle
Ich muss ein wenig schmunzeln wenn ich das so lese und aber gleichzeitig auch sagen so kannst du das nicht ganz stehen lassen,denn nicht alle SM sind so.Ich bin selber ST und weiss wovon ich rede.

Ich denke es ist wenn man näher drüber nachdenkt ein Generationskonflikt.Immer aber auch immer wieder stoßen sich die Älteren an unserem Jung sein und sagen dann :"Ja ja werde du erst mal so alt dann sehen wir weiter.""Werde erst mal SM und dann sprechen wir uns wieder!" Das dabei aber der eigentliche Sinn von so manchem anliegen verloren geht scheint der vergangenheit an zugehören.

Ich hatte eine 9 Jährige beziehung und eine nette SM mit der ich richtig gut klar kam.In allen belangen konnten wir offen miteinander reden und diskutieren und ich nahm mich Ihrer ratschläge an genausogut war sie nicht sauer wenn ich mal was anders handhabte.Nun zur derzeitigen situation die Deine kleine Satiere nur zu gut unterstüzt und das ist nun mal die zweite seite der Medaille:Meine jetzige SM.

1.Sie gibt mir wohl die wichtigsten aller ratschläge ob gefragt oder ungefragt (wobei letzteres sich häuft)so auch bei meiner zwei jährigen Tochter wo Ihrer meinung nach die schuhe zu klein sind.Dazu muss ich sagen das die schuhe sehr wohl passten und im schuhgeschäft ausgemessen worden sind aber die form des sportschuhs besticht halt durch seine Optik.Zudem habe ich auch noch einen 8 jährigen Sohn wodurch ich schon etwas länger weiss wie mann selber testet oder beim schuhkauf darrauf achtet das ein schuh passt.

2.Wird hier oft von gegenseitigem grenzen aufzeigen gesprochen.Meine SM zeigte mir Ihre grenzen auch auf die sich wie folgt anhörten:"Ich habe meinen sohn so erzogen,das er im haushalt nichts tun brauch.Also wenn ich jemals höre das er etwas machen musste was mir nicht gefällt dann kommt paps(sein vater) mal morgens bei dir vorbei und räumt auf."..........nun da ich auch arbeiten gehe trotz zwei kindern (es muss ja fast heutzutage so laufen) und ganz nebenbei den haushalt schmeisse samt aller aufgaben die sonst noch anfallen sprich banküberweisungen,kinderarzt termine etc. kann ich mich darrauf gefasst machen das hier bei mir kein stein mehr auf dem anderen steht weil mein ehrenwerter Herr SV dann mal vorbei kommt aufräumen, wenn das liebe mamilein erfährt das Ihr sohn nun mal den Müll runterträgt.

3.Bin ich meiner SM völlig unbelastet vom ersten tag an gegenüber getreten da ich ziemlich offen und mit viel anstand erzogen worden bin.Ich habe meinen mann damals desöfteren ausgebrenmst in seinen planungen das ich ja mit kind das ich mit in die Beziehung einbrachte bei Ihm (also zwangsläufig in der wohnung der eltern) übernachten könnte.Ich habe dann gesagt nein das geht nicht das ist die wohnung deiner Eltern und da kann ich nicht einfach mit Kind anmarschiert kommen.Da ich eine eigene wohnung mit dem kurzen hatte sagte ich dann kannst du lieber zu mir kommen,da nerven wir wenigstens keinen und es ist nicht so beengt.Ein trugschluss meinerseits denn dann bekam ich den vorwurf ich wolle ihren Sohn seiner Familie entfremden.

Manchmal frage ich mich ob ich lachen oder weinen soll bei solchen sachen,weil es für mich einfach nur blödsinnig ist sich über solche sachen gedanken zu machen wie SM es tut.Ich habe beileibe andere Sorgen um die ich mir gedanken mache.
In letzter zeit habe ich mich aber regelrecht bedroht gefühlt und dermaßen unter druck gesetzt (denn die beispiele sind nur drei von vielen)das ich eine Beratungstelle der Caritas aufgesucht habe und mir mann da wunderbar geholfen hat mich zu distanzieren.Ich sollte auch meiner SM mal raten dort hinzukommen aufgrund der sachen die ich dem Sozialarbeiter gesagt habe.Aber das traue ich mich nicht dann springt die mir mit dem nackten A.... in die fresse ich bin mir sicher.
LG und auch ein schmunzeln im gesicht Tascha

Gefällt mir
24. September 2008 um 14:01

Hmm
Looooool jetzt sind beide einträge erschienen obwohl beim ersten stand das keine verbindung zum server war!! ;o)

Gefällt mir
24. September 2008 um 14:34

Frauen sind etwas emotionaler und in aller erster Linie
Familienmanagerin und ich denke damit hängt es zusammen, dass es sich in aller
Regel schwieriger gestaltet als mit SV aber letztendlich bleibt es ein menschliches Problem. So wenig wie es die bösen Männer!!!! gibt. Ich kenne Männer , sehr liebenswerte , treue, bemühte und was haben sie zuhause, ein Weib, das auch ohne
Besen eine Hexe ist. Und dann gibt es die liebevollen, alles Recht machen wollenden
Frauen und was haben sie Zuhause, einen Kerl, ein richtiges A.................h. Ich sage immer es sind alles Menschen, die sich das antun. Es sind nicht die Männer, die Frauen , die Schwiegermütter, die Schwiegertöchter. Es sind Menschen, die auf Grund persönlicher Erfahrung, Verletzungen und Charaktereigenschaften so sind wie sie sind. Und manchmal gibt es nur eine Möglichkeit. Auf zu neuen Ufern Und manchmal kann man auch mit viel Mühe ändern, was zu neuen Möglichkeiten im Zusammenleben führt.
Gruß Melike

Gefällt mir
24. September 2008 um 14:54
In Antwort auf fabia_12578193

Hallo Michelle
Also als erstes will ich anmerken das ich auch eine angehende ST bin.Ich bin amüsiert Deine "Story" so zu lesen und gleichzeitig auch nachdenklich das es sowas nur allzu häufig gibt.

Jedoch solltest Du nicht vergessen das nicht alle SM so sind.Natürlich gibt es welche die es genauso sehen und machen.Das sind dann wohl die sogenannten "Schwiegermonster".Ich finde es auch ungerecht das es immer wieder auf den Generationskonflikt rausläuft,denn so ist es auch.Jedes mal darf (ST)Frau sich anhören :"Ja ja werde Du erst mal so alt und dann sehen wir weiter." Aber warum können wir als junger Hühner nicht auch mal was richtig sehen??

Sieh mal meine SM ist da nicht viel anders,sie meint ich bin jung und blöd und brauche auch ungefragt Ihre ganz wichtigen Ratschläge im bezug auf meine 2 Jährige Tochter.Mit dem kleinen aber feinen unterschied das ich schon einen 8 Jährigen Sohn habe der aus erster Ehe ist(was sowieso ein problem darstellt) und der wie ich finde und mir auch jeder sagt der Ihn kennt ,ein wunderbarer junge ist.Wohl erzogen und hat natürlich auch seine altersbedingten "macken". *GG*
Gegebenenfalls tritt mal wieder eine "schandtat" meines großen auf und ich befragte meine SM um Rat(ja auch ich habe mal gefragt wenn ich es für nötig hielt) so bekam ich zur antwort :"Hau ihm den Arsch und alles wird gut".FEIN ......und das von einer "erfahrenen" mutter.Ich habe dann auch direkt die kurzfassung bekommen wenn die kleine mal bei Ihr ist dann haut sie bei gelegenheit wenn es meiner SM zu weit geht halt auch mal drauf.So jung und blöd ich auch sein mag von schlägen jeglicher form halte ich unerfahrenes ding mal gar nichts.

Desweiteren bekomme ich von meiner SM die so oft benannten grenzen aufgezeigt die sich wie folgt anhören:"Also ich habe meinen Sohn so erzogen das er im haushalt nichts machen muss.Wenn ich jemals zu hören bekomme das er irgendetwas machen musste was mir nicht passt,dann kommt der paps(sein Vater) mal vorbei und räumt bei Dir auf." Zum besseren verständnis ich gehe auch arbeiten und erziehe zwei Kinder "nebenbei",koche,putze,wasche wäsche und so weiter und sofort.Wenn ich jetzt also meinen Mann mal Frage ob er nach der Arbeit mal ebend etwas einkauft oder mal für mich ne aufgabe im Haushalt übernimmt,laufe ich gefahr das mein ehrenwerter Herr SV mal vorbei kommt und bei mir aufräumt.

Ich muss auch noch einräumen das ich mit Ihr zusammen in einem Laden gearbeitet habe (ich habs jetzt vor vier wochen auf anraten von einem sozialarbeiter der Caritas aufgegeben) .Ich habe wenn sie mich gebeten hat schichten von Ihr übernommen und habe Ihr im vorfeld schon manches mal gesagt lass das schwere Zeug stehen ich löse Dich ab dann mach ich das weg.(SM iss ja auch nicht mehr die jüngste) Das ergebnis bestand darin das ich mir nach einem 3/4 jahr den vorwurf anhören durfte ich wolle sie aus dem laden vergraulen.Ich habe sie nach den Gründen befragt wie sie darrauf käme,sie sagte nur du hast dich mit Petra über die bestellung unterhalten nicht mit mir. (wie böse von mir ich sprach mit einer anderen kollegin)

Von daher verstehe ich Deine kleine Satiere bestens ,aber bitte sage auch ganz deutlich NICHT alle SM sind so.

Mit nem lachen im gesicht Gruß Tascha

!!!


Ich möchte noch mal nachtragen, daß ich niemanden persönlich angreifen möchte !!!
Schwarze Schafe gibts überall, unter den SM genauso wie unter den ST, nur ich habe leider eben auch ein Schwiegermonster, wie du es so treffend geschrieben hast.

Liebe Grüße zurück

Gefällt mir
25. September 2008 um 8:23
In Antwort auf mohana_12431456

!!!


Ich möchte noch mal nachtragen, daß ich niemanden persönlich angreifen möchte !!!
Schwarze Schafe gibts überall, unter den SM genauso wie unter den ST, nur ich habe leider eben auch ein Schwiegermonster, wie du es so treffend geschrieben hast.

Liebe Grüße zurück

Nachtrag!!!

Wenn man so ließt wie schlimm und dreißt manche SM so sein können, dann muß ich meine SM wohl doch in Schutz nehmen, also demnach ist sie ja zarm.
Manche Menschen sollten mal ihr Leben revue passieren lassen und schauen wo das Problem liegt, Warum sie so geworden sind.
Die Zeit mit einem kleinen Kind ist so schnell vorbei, genießt sie doch einfach gemeinsam.

Wollte das nur noch mal anmerken und allen egal ob Oma Opa, SM oder ST eine schöne zeit wünschen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers