Home / Forum / Meine Familie / Schwierigkeiten mit Tochter meines Mannes

Schwierigkeiten mit Tochter meines Mannes

14. August um 19:35

Hallo meine Lieben, ich habe schon lange überlegt hier zu schreiben. Aber es geht nicht mehr. Ich habe sonst niemanden mit den ich meine Gedanken teilen kann. Ich habe seit 6 Jahren einen Freund und bin trotz Altersunterschied von 14Jahren sehr glücklich mit ihn. Wir ergänzen uns wunderbar, bis hier her kein Problem. Vor 3 Jahren ist seine Tochter zu uns gezogen und damit fing alles an. Sie ist 24 gerade einmal 10Jahre jünger als ich. Sie zog damals aus Geldgründen bei uns ein. Warum weiß ich nicht, denn sie mochte mich nicht sonderlich. Da sie das Gefühl hatte dass ich an der Trennung von ihrer Mutter schuld war. Man stellte bei ihr jetzt Borderline fest. Wobei sich mir einiges erklärt, aber mittlerweile kann ich nicht mehr. Ich lasse mir immer sehr viel gefallen. Sie räumt unsere Küche um, wenn ich mal was neu einräume. Sie entscheidet welche Sachen ihr Vater und ich gebrauchen und welche nicht. Letztens kamen wir aus den Urlaub und unsere badutensilien waren drastisch reduziert. Sie bekommt von mir die Wäsche gemacht weil ich sonst ewig warten muss bis ich mal was machen kann. Ich Köche abends oft, weil sie es so mag. Sie belehrt ihren Vater als wäre sie seine Frau macht auch sein Papierkram, wenn er darum bittet. Wenn ich frische Handtücher hin hänge liegen sie fast automatisch in der Wäsche und alles was ihr gefällt nimmt sie sich, gern ohne zu fragen. Sie sagt unser Haus sei ihres und ihr Vater lebe bei ihr. Mein Hund sei ihrer und auch meine Katze hätte sie gekauft. Das alles ist aber nicht das schlimmste. Sie lügt und geht in ihrer Opferrolle auf. Sie rennt zu ihrer Mutter wenn ich versuche mich mal durchzusetzen und erzählt wie hysterisch ich wäre, dabei spreche ich immer ruhig mit ihr und erst nachdem ich mich ab reagiert habe. Ihre Mutter ruft dann gleich an und schimpft bei meinen Freund über mich. Einmal erzählte sie, dass ich sie geschlagen hätte. Dabei hätte sie mich beinah in ihren Zorn die Treppe runter geschupst. Diesmal hat sie meinen Hund ohne zu fragen mitgenommen auf ihre Arbeit ins Altersheim. Ich komme nach Hause und der Hund fehlt. 2 Stunden später bekomme ich die info das sie ihn dabei hat. Ich hab mir solche Gedanken gemacht, denn wer weiß was passieren kann. Also fuhr ich los und holte ihn zurück ihr könnt euch nicht vorstellen was los war. Ich hab ganz diskret und ruhig den Hund genommen ohne Vorwurf und sie sagte ich hätte sie vor versammelter Mannschaft bloß gestellt, geschrien hätte ich und ihr drohe die Kündigung. Ich weiß nicht mehr weiter. Diese junge Frau macht mich kaputt, aber ich liebe meinen Freund so sehr und wir haben so viel gemeinsam durchgemacht, dass er ich mich nicht von ihm nur wegen ihr trennen kann. Habt ihr einen Rat?

Mehr lesen

15. August um 10:03

dein Freund stumm?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

15. August um 14:46
In Antwort auf ai_18454549

dein Freund stumm?

Nein. Er hat mir Gott sei dank geglaubt und sie zur Rede gestellt. Das hat sie ziemlich aus der Bahn geworfen. Sie fühlte sich verraten. Momentan schmeichelt sie sich wieder bei ihn ein. Aber das Thema wird nicht besprochen. Und ich gehe auf Ignoranz und unterlasse sämtliche Hilfen ihr gegenüber. Aber so kann es ja nicht weiter gehen. Überlege schon auszuziehen. Aber die Beziehung möchte ich nicht wegen ihr beenden, dafür ist er mir zu wichtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August um 16:52
In Antwort auf sesso

Nein. Er hat mir Gott sei dank geglaubt und sie zur Rede gestellt. Das hat sie ziemlich aus der Bahn geworfen. Sie fühlte sich verraten. Momentan schmeichelt sie sich wieder bei ihn ein. Aber das Thema wird nicht besprochen. Und ich gehe auf Ignoranz und unterlasse sämtliche Hilfen ihr gegenüber. Aber so kann es ja nicht weiter gehen. Überlege schon auszuziehen. Aber die Beziehung möchte ich nicht wegen ihr beenden, dafür ist er mir zu wichtig

und so willst du weitermachen?  ein angespanntes, ungutes Gefühl zu Hause rund um die Uhr zu haben? 

Hör mal sie hat dich fast die Treppe runter gestürzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August um 17:04

Das ist ja, diese Lügen werden für mich mittlerweile unerträglich. Sie hat keine Kontrolle über ihre Gefühle und sieht nicht was sie falsch macht. Was geschieht als nextes. Mittlerweile fühle ich mich wenn sie da ist nicht mehr wie zu Hause, sondern eher als wäre ich nur geduldet. Ich bin immer nur angespannt weil ich mir auch Gedanken mache, wie das was ich sage bei ihr ankommt und ob sie es ihrer Mutter erzählt. Es macht mich traurig denn ich bin nicht schlecht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August um 17:09

Das schlimmste für mich ist auch dass sie damit ihren Vater so weh tut. Er ist das wichtigste für sie aber sie sieht nicht wie sehr ihr Verhalten ihm schadet. Sie glaubt, dass wenn ich gehe alles gut wird und das ich der Grund bin. In dieser ihrer Realität ist kein Platz neben ihn ausser für sie und ihrer Mutter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August um 17:24
In Antwort auf sesso

Das schlimmste für mich ist auch dass sie damit ihren Vater so weh tut. Er ist das wichtigste für sie aber sie sieht nicht wie sehr ihr Verhalten ihm schadet. Sie glaubt, dass wenn ich gehe alles gut wird und das ich der Grund bin. In dieser ihrer Realität ist kein Platz neben ihn ausser für sie und ihrer Mutter

und sie wird sooooo lange nicht damit aufhören bis sie es geschafft hat. 

Auch wenn es immens schwer ist auszuziehen wegen deinem Partner .... aber ich würde mir das nicht täglich antun so ein unglückliches Leben zu führen und meine Nerven kaputt zu machen wegen so einer kleinen Göre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August um 18:14

Ich glaube halt auch das es viel mit ihrer Krankheit zu tun hat. Sie bemittleidet sich selbst und ihre Situation und kommt kaum aus diesen Loch heraus. Doch wie geht man mit solchen Menschen um? Jede Kritik an einer Aktion egal wie verpackt ist doch letzten Endes für sie eine Kritik an ihrer Person.  Entschuldigen und Fehler einsehen kann sie nicht. Denn für sie sind es immer alle anderen, die schuld an etwas haben. Doch meinen Freund vor die Wahl stellen kann ich auch nicht. Sie ist seine Tochter  und er möchte sie nicht im Stich lassen. Das kann ich gut verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 10:45
In Antwort auf sesso

Ich glaube halt auch das es viel mit ihrer Krankheit zu tun hat. Sie bemittleidet sich selbst und ihre Situation und kommt kaum aus diesen Loch heraus. Doch wie geht man mit solchen Menschen um? Jede Kritik an einer Aktion egal wie verpackt ist doch letzten Endes für sie eine Kritik an ihrer Person.  Entschuldigen und Fehler einsehen kann sie nicht. Denn für sie sind es immer alle anderen, die schuld an etwas haben. Doch meinen Freund vor die Wahl stellen kann ich auch nicht. Sie ist seine Tochter  und er möchte sie nicht im Stich lassen. Das kann ich gut verstehen.

klar aber er muss dich auch verstehen... dass du dich in deinem eigenen zuhause wegen ihr unwohl fühlst...
dass sie mit dir echt schäbig umgeht!

sieht er das denn nicht dass das nicht auf dauer so gehen kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 15:25

Hallo erstmal,

Sag mal kann die mit 24 nicht endlich ausziehen? Wenn die weiter bei euch wohnen bleibt, zerstört sie eure Beziehung und du kannst nur tatenlos zusehen, denn ein Fakt ist: Das Kind gewinnt immer. Der Vater könnte sie beim Lügen erwischen und es wäre egal. Du verlierst bei der ganzen Geschichte, aber mit 24 könnte man Sie ja mal vor die Tür setzen.

Ich kann absolut verstehen wie du dich fühlst und dass du deine Beziehung nicht gefährden willst aber irgendwann reichts auch mal.

Ich würde deinem Freund sagen: Entwedr sie zieht aus, oder ich gehe.
Das klingt ganz hart, aber wenn er es nicht schafft sie mit 24 mal auf eigenen Beinen stehen zu lassen dann wird die Situation von Jahr zu jahr nur noch viel schlimmer für dich. Und willst du wirklich einen Mann der dich so leiden lässt weil Madame es in absehbarer Zeit nicht packt?

Man könnte ja ein Zeitfenster einräumen und sagen: Sie hat noch 6 Monate , in der Zeit muss eine Wohnung gefunden werden und Ende.

Und ganz ehrlich, stell dir mal vor sie würde noch 10 Jahre bei euch wohnen, da kommt man ja ins Irrenhaus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 15:25
In Antwort auf sesso

Hallo meine Lieben, ich habe schon lange überlegt hier zu schreiben. Aber es geht nicht mehr. Ich habe sonst niemanden mit den ich meine Gedanken teilen kann. Ich habe seit 6 Jahren einen Freund und bin trotz Altersunterschied von 14Jahren sehr glücklich mit ihn. Wir ergänzen uns wunderbar, bis hier her kein Problem. Vor 3 Jahren ist seine Tochter zu uns gezogen und damit fing alles an. Sie ist 24 gerade einmal 10Jahre jünger als ich. Sie zog damals aus Geldgründen bei uns ein. Warum weiß ich nicht, denn sie mochte mich nicht sonderlich. Da sie das Gefühl hatte dass ich an der Trennung von ihrer Mutter schuld war. Man stellte bei ihr jetzt Borderline fest. Wobei sich mir einiges erklärt, aber mittlerweile kann ich nicht mehr. Ich lasse mir immer sehr viel gefallen. Sie räumt unsere Küche um, wenn ich mal was neu einräume. Sie entscheidet welche Sachen ihr Vater und ich gebrauchen und welche nicht. Letztens kamen wir aus den Urlaub und unsere badutensilien waren drastisch reduziert. Sie bekommt von mir die Wäsche gemacht weil ich sonst ewig warten muss bis ich mal was machen kann. Ich Köche abends oft, weil sie es so mag. Sie belehrt ihren Vater als wäre sie seine Frau macht auch sein Papierkram, wenn er darum bittet. Wenn ich frische Handtücher hin hänge liegen sie fast automatisch in der Wäsche und alles was ihr gefällt nimmt sie sich, gern ohne zu fragen. Sie sagt unser Haus sei ihres und ihr Vater lebe bei ihr. Mein Hund sei ihrer und auch meine Katze hätte sie gekauft. Das alles ist aber nicht das schlimmste. Sie lügt und geht in ihrer Opferrolle auf. Sie rennt zu ihrer Mutter wenn ich versuche mich mal durchzusetzen und erzählt wie hysterisch ich wäre, dabei spreche ich immer ruhig mit ihr und erst nachdem ich mich ab reagiert habe. Ihre Mutter ruft dann gleich an und schimpft bei meinen Freund über mich. Einmal erzählte sie, dass ich sie geschlagen hätte. Dabei hätte sie mich beinah in ihren Zorn die Treppe runter geschupst. Diesmal hat sie meinen Hund ohne zu fragen mitgenommen auf ihre Arbeit ins Altersheim. Ich komme nach Hause und der Hund fehlt. 2 Stunden später bekomme ich die info das sie ihn dabei hat. Ich hab mir solche Gedanken gemacht, denn wer weiß was passieren kann. Also fuhr ich los und holte ihn zurück ihr könnt euch nicht vorstellen was los war. Ich hab ganz diskret und ruhig den Hund genommen ohne Vorwurf und sie sagte ich hätte sie vor versammelter Mannschaft bloß gestellt, geschrien hätte ich und ihr drohe die Kündigung. Ich weiß nicht mehr weiter. Diese junge Frau macht mich kaputt, aber ich liebe meinen Freund so sehr und wir haben so viel gemeinsam durchgemacht, dass er  ich mich nicht von ihm nur wegen ihr trennen kann. Habt ihr einen Rat?

Das würde ich mir nicht gefallen lassen.

Er hat mehrere Möglichkeiten:
- Tocher in den Griff bekommen
- Sie rausschmeissen
- Ihr professionelle Hilfe holen

Wenn er gar nichts unternimmt wäre ich weg.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. August um 17:18
In Antwort auf flor19942

Das würde ich mir nicht gefallen lassen.

Er hat mehrere Möglichkeiten:
- Tocher in den Griff bekommen
- Sie rausschmeissen
- Ihr professionelle Hilfe holen

Wenn er gar nichts unternimmt wäre ich weg.

auf den Punkt!   nur 1x zurechtweisen reicht eben nicht aus....  scheint für ihn aber so zu sein.  Irgendwie scheint er nicht ganz hinter ihr zu stehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 17:19
In Antwort auf lisa868686

Hallo erstmal,

Sag mal kann die mit 24 nicht endlich ausziehen? Wenn die weiter bei euch wohnen bleibt, zerstört sie eure Beziehung und du kannst nur tatenlos zusehen, denn ein Fakt ist: Das Kind gewinnt immer. Der Vater könnte sie beim Lügen erwischen und es wäre egal. Du verlierst bei der ganzen Geschichte, aber mit 24 könnte man Sie ja mal vor die Tür setzen.

Ich kann absolut verstehen wie du dich fühlst und dass du deine Beziehung nicht gefährden willst aber irgendwann reichts auch mal.

Ich würde deinem Freund sagen: Entwedr sie zieht aus, oder ich gehe.
Das klingt ganz hart, aber wenn er es nicht schafft sie mit 24 mal auf eigenen Beinen stehen zu lassen dann wird die Situation von Jahr zu jahr nur noch viel schlimmer für dich. Und willst du wirklich einen Mann der dich so leiden lässt weil Madame es in absehbarer Zeit nicht packt?

Man könnte ja ein Zeitfenster einräumen und sagen: Sie hat noch 6 Monate , in der Zeit muss eine Wohnung gefunden werden und Ende.

Und ganz ehrlich, stell dir mal vor sie würde noch 10 Jahre bei euch wohnen, da kommt man ja ins Irrenhaus.

ja mit 24 hätte er sie wirklich schon vor die Tür setzen können bei ihrem verhalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August um 21:03

Vieles wurde ja schon gesagt.

Wie lange gedankt dein Partner sie denn noch bei euch wohnen zu lassen? Hast du mit ihm gesprochen? Ihm gesagt, dass diese Umstände die Tochter nicht gesünder machen, wenn ihr sie gewähren lässt und du dabei auch noch kaputt gehst?

Du musst dein Verhalten ändern. Glaub mir, die würde bei mir freiwillig ausziehen. Und wenn ihre Mutter nochmals anruft, soll sie ihre Tochter gefälligst abholen, wenn sie meint, sich einmischen zu müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August um 17:42
In Antwort auf sesso

Hallo meine Lieben, ich habe schon lange überlegt hier zu schreiben. Aber es geht nicht mehr. Ich habe sonst niemanden mit den ich meine Gedanken teilen kann. Ich habe seit 6 Jahren einen Freund und bin trotz Altersunterschied von 14Jahren sehr glücklich mit ihn. Wir ergänzen uns wunderbar, bis hier her kein Problem. Vor 3 Jahren ist seine Tochter zu uns gezogen und damit fing alles an. Sie ist 24 gerade einmal 10Jahre jünger als ich. Sie zog damals aus Geldgründen bei uns ein. Warum weiß ich nicht, denn sie mochte mich nicht sonderlich. Da sie das Gefühl hatte dass ich an der Trennung von ihrer Mutter schuld war. Man stellte bei ihr jetzt Borderline fest. Wobei sich mir einiges erklärt, aber mittlerweile kann ich nicht mehr. Ich lasse mir immer sehr viel gefallen. Sie räumt unsere Küche um, wenn ich mal was neu einräume. Sie entscheidet welche Sachen ihr Vater und ich gebrauchen und welche nicht. Letztens kamen wir aus den Urlaub und unsere badutensilien waren drastisch reduziert. Sie bekommt von mir die Wäsche gemacht weil ich sonst ewig warten muss bis ich mal was machen kann. Ich Köche abends oft, weil sie es so mag. Sie belehrt ihren Vater als wäre sie seine Frau macht auch sein Papierkram, wenn er darum bittet. Wenn ich frische Handtücher hin hänge liegen sie fast automatisch in der Wäsche und alles was ihr gefällt nimmt sie sich, gern ohne zu fragen. Sie sagt unser Haus sei ihres und ihr Vater lebe bei ihr. Mein Hund sei ihrer und auch meine Katze hätte sie gekauft. Das alles ist aber nicht das schlimmste. Sie lügt und geht in ihrer Opferrolle auf. Sie rennt zu ihrer Mutter wenn ich versuche mich mal durchzusetzen und erzählt wie hysterisch ich wäre, dabei spreche ich immer ruhig mit ihr und erst nachdem ich mich ab reagiert habe. Ihre Mutter ruft dann gleich an und schimpft bei meinen Freund über mich. Einmal erzählte sie, dass ich sie geschlagen hätte. Dabei hätte sie mich beinah in ihren Zorn die Treppe runter geschupst. Diesmal hat sie meinen Hund ohne zu fragen mitgenommen auf ihre Arbeit ins Altersheim. Ich komme nach Hause und der Hund fehlt. 2 Stunden später bekomme ich die info das sie ihn dabei hat. Ich hab mir solche Gedanken gemacht, denn wer weiß was passieren kann. Also fuhr ich los und holte ihn zurück ihr könnt euch nicht vorstellen was los war. Ich hab ganz diskret und ruhig den Hund genommen ohne Vorwurf und sie sagte ich hätte sie vor versammelter Mannschaft bloß gestellt, geschrien hätte ich und ihr drohe die Kündigung. Ich weiß nicht mehr weiter. Diese junge Frau macht mich kaputt, aber ich liebe meinen Freund so sehr und wir haben so viel gemeinsam durchgemacht, dass er  ich mich nicht von ihm nur wegen ihr trennen kann. Habt ihr einen Rat?

Die hat kein Borderline, die hat eine komplette Persönlichkeitsstörung oder leidet an einer dissoziativer Störung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September um 15:12

Das Problem ist halt dass sie vor seinen Augen immer ein auf freundlich und hilfsbereit macht. Er bekommt gar nicht mit dass wenn wir allein sind uns gegenseitig ignorieren. Ich bin auch ganz ehrlich nochmal in meinen Leben tue ich mir so etwas nicht an. Aber es gibt Gott sei Dank einen Fortschritt ich bin nämlich so unerträglich und böse dass sie so sehr unter mir leidet und deswegen ausziehen möchte. Gut ich bin zwar wieder mal die böse aber wenigstens scheint ein Ende in Sicht und ich hoffe doch sehr dass sie vielleicht irgendwann etwas reifer wird. Oder dass sie an genauso eine Stieftochter gerät😂 vlt. Lernt sie dann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 13:57
In Antwort auf sesso

Das Problem ist halt dass sie vor seinen Augen immer ein auf freundlich und hilfsbereit macht. Er bekommt gar nicht mit dass wenn wir allein sind uns gegenseitig ignorieren. Ich bin auch ganz ehrlich nochmal in meinen Leben tue ich mir so etwas nicht an. Aber es gibt Gott sei Dank einen Fortschritt ich bin nämlich so unerträglich und böse dass sie so sehr unter mir leidet und deswegen ausziehen möchte. Gut ich bin zwar wieder mal die böse aber wenigstens scheint ein Ende in Sicht und ich hoffe doch sehr dass sie vielleicht irgendwann etwas reifer wird. Oder dass sie an genauso eine Stieftochter gerät😂 vlt. Lernt sie dann

na gott sei dank!
das freut mich für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen