Home / Forum / Meine Familie / Schwieriges kind

Schwieriges kind

11. Juli um 21:10 Letzte Antwort: 2. August um 9:47

Huhu ihr lieben

Mein Sohn ist 5 Jahr alt ( im August) . Er ist schon immer sehr dominant gewesen und sehr willenstark. Es ist nur so das es immer schlimmer wird. Er macht was er will. Lässt nicht mit sich reden. Konsequenzen die man nennt, egal, schimpfen? Klaps auf den po ( nicht oft) Egal. Er lacht darüber!! Ist aber unbeeindruckt... Alles wird ignoriert und er reagiert mit Wut Ausbrüchen. Ich weiß einfach nicht was ich noch machen soll. Er ist auch voller Spannungen. Ich weiß nicht wie ich das sagen soll er hüpft ständig auf einer Stelle, ( zeigt so Emotionen) spricht extrem laut. Müssen ihn immer unterbrechen und sagen bitte etwas leiser.  Er ist so unruhig. Kommt schwer runter und muss immer in Bewegung sein. Kennt ihr das wenn ihr so unter Spannung steht das ihr mit Fäusten steht und schreit? So ist es bei ihm. Als wenn er so Spannungen ab lässt. Wir waren schon bei der ergo, hno. Alles raus. Also Polypen, Stäbchen usw. Keine Besserung. Wir können mit ihm auch nix machen. Einkaufen? Besser nicht. Er rennt durch den Laden und hört natürlich nicht auf uns. Letztens wollte er was haben. Ich sagte nein plus Begründung. Er hat mich gehauen und war wütend. Er hat null Respekt vor uns. Tanzt uns auf der Nase rum. Habt ihr Ratschläge??? Ist einer in der selben Situation??? 

Mehr lesen

11. Juli um 23:43

Was sagt der Kinderarzt? Ab zum Psychologen.  Unbedingt vorstellig werden
 

Gefällt mir
23. Juli um 22:49

Vllt findest du etwas im Buch Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn.
Vllt auch den Zuckerkonsum stark reduzieren? Vllt auch regelmäßig Entspannungsübungen für Kinder machen? Erziehungsberatung versuchen? Mehr körperliche Belastung z. B. Sportverein? 

Gefällt mir
24. Juli um 12:43

Aha. Ein Kind mit Medikamenten gefügig machen (allein schon das Wort, wow). Und dann ganztags loswerden. Tolle Ideen. Kommt als nächstes der Teppichklopfer?

3 LikesGefällt mir
24. Juli um 13:49

Mit dem SPZ kann ich ja auch noch leben, aber der Rest!! 
Wieso unterstellst du hier sofort eine Behinderung? Wieso gleich die Medikamentenkeule! Und die ganze Wortwahl! Mal wieder total daneben. Was ist nur schief gelaufen bei dir, dass du so drauf bist? 

2 LikesGefällt mir
24. Juli um 22:03
In Antwort auf mikesch07

Vllt findest du etwas im Buch Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn.
Vllt auch den Zuckerkonsum stark reduzieren? Vllt auch regelmäßig Entspannungsübungen für Kinder machen? Erziehungsberatung versuchen? Mehr körperliche Belastung z. B. Sportverein? 

Ich schließ mich mal hier an. Ich würds ach mal mit ner Sportart versuchen, vielleicht Fußball oder irgendein Slebstverteidigungs-Kampfsport. Schaden wird es wohl nicht und manchmal hilft das schon den Kindern, ihren Frust zu kanalysieren und dann an geeigneter Stelle (beim Sport) rauszulassen.

Zuckerkonsum merk ich auch an meinen Kindern. Und wenn sie zu wenig geschlafen oder zu viele Videos geguckt haben.

Vielleicht hilft es dir, mal den Tagesablauf für ne Weile aufzuschreiben? Mit Essen, Beschäftigung usw?

Gefällt mir
25. Juli um 3:09

Wie verhält er sich denn woanders?
Kindergarten, Spieltreffen, Oma?

Ich würde es handhaben wie dein Sohn. Sei unbeeindruckt. Dreht er im Laden auf, warne ihn 1x, dann lass den Wagen stehen und fahr heim. Ich würde mich auf dieses gegenseitige Anbrüllen und hauen mit einem 5 Jahre alten Kind garnicht einlassen. 

Zudem würde ich ebenfalls dazu tendieren ihn irgendwo anzumelden wo er sich auspowern kann, geht spazieren, Spielplätze, schick Papa mit ihm Fußball spielen, der muss mit seiner Energie irgendwo hin.

Natürlich können Kinder unterschiedlich schwierig sein, aber dieses komplett "nicht hören" muss einen Grund haben, wenn es seine Gesundheit nicht ist dann seid ihr es.

Gefällt mir
25. Juli um 3:09

Wie verhält er sich denn woanders?
Kindergarten, Spieltreffen, Oma?

Ich würde es handhaben wie dein Sohn. Sei unbeeindruckt. Dreht er im Laden auf, warne ihn 1x, dann lass den Wagen stehen und fahr heim. Ich würde mich auf dieses gegenseitige Anbrüllen und hauen mit einem 5 Jahre alten Kind garnicht einlassen. 

Zudem würde ich ebenfalls dazu tendieren ihn irgendwo anzumelden wo er sich auspowern kann, geht spazieren, Spielplätze, schick Papa mit ihm Fußball spielen, der muss mit seiner Energie irgendwo hin.

Natürlich können Kinder unterschiedlich schwierig sein, aber dieses komplett "nicht hören" muss einen Grund haben, wenn es seine Gesundheit nicht ist dann seid ihr es.

Gefällt mir
25. Juli um 3:12
In Antwort auf mikesch07

Mit dem SPZ kann ich ja auch noch leben, aber der Rest!! 
Wieso unterstellst du hier sofort eine Behinderung? Wieso gleich die Medikamentenkeule! Und die ganze Wortwahl! Mal wieder total daneben. Was ist nur schief gelaufen bei dir, dass du so drauf bist? 

Garnichts ist bei ihr schief gelaufen, sie betont doch immer wie toll alles bei ihr zuhause ist mit Mann und den tollen Kindern - Darum ist sie ja auch gefühlte 24h in einem Onlineforum unter jeddm Beitrag präsent und lässt ihren Frust an Fremden aus.

Gefällt mir
25. Juli um 3:12
In Antwort auf mikesch07

Mit dem SPZ kann ich ja auch noch leben, aber der Rest!! 
Wieso unterstellst du hier sofort eine Behinderung? Wieso gleich die Medikamentenkeule! Und die ganze Wortwahl! Mal wieder total daneben. Was ist nur schief gelaufen bei dir, dass du so drauf bist? 

Garnichts ist bei ihr schief gelaufen, sie betont doch immer wie toll alles bei ihr zuhause ist mit Mann und den tollen Kindern - Darum ist sie ja auch gefühlte 24h in einem Onlineforum unter jeddm Beitrag präsent und lässt ihren Frust an Fremden aus.

Gefällt mir
25. Juli um 9:54
In Antwort auf mikesch07

Mit dem SPZ kann ich ja auch noch leben, aber der Rest!! 
Wieso unterstellst du hier sofort eine Behinderung? Wieso gleich die Medikamentenkeule! Und die ganze Wortwahl! Mal wieder total daneben. Was ist nur schief gelaufen bei dir, dass du so drauf bist? 

Ach lies doch einfach den ersten Beitrag von ihr, als das Kind 3 war. Seitdem ist keine Besserung eingetretenen.

Dieses Kind ist 5 und wird die Schuleingangsuntersuchung nicht bestehen. 

Diese Dame hat keine Zeit mehr, vor einer Diagnose wegzulaufen. Sie und der Kindergarten kriegens einfach nicht hin.

Also warum diesem Kind nicht helfen?

Du wirst doch nicht glauben, dass so ein Kind in einer Grundschulklasse mit 30 Kindern brav still sitzt und dem Unterricht folgt, wenns die Mutter schon nicht schafft?

Ich finde, es bringt nichts, die Augen zu verschließen.

Das Kind muss im sozialrechtl. Sinne behindert sein. Sonst bekommt er keine Hilfe. 

Und er wird Hilfe brauchen.

Wir können ja in einem Jahr nochmal schreiben. Da wirst du sehen, dass ich Recht hatte

Gefällt mir
25. Juli um 11:41
In Antwort auf whitecookie

Aha. Ein Kind mit Medikamenten gefügig machen (allein schon das Wort, wow). Und dann ganztags loswerden. Tolle Ideen. Kommt als nächstes der Teppichklopfer?

Sie schlägt ihr Kind bereits. 


Sie schlägt ihr Kind mehrfach!!!

Und sie verharmlost es mit "Klaps auf den Po"

Könnt ihr nicht lesen? Wollt ihr es nicht sehen, dass hier ein Kind aufs Äusserste misshandelt wird, indem man es demütigt und schlägt?

Diese Frau ist so maßlos überfordert, dass es diesem Kind in der Ganztagsschule besser geht. 

Ihr wurde vor zwei Jahren schon ne Erziehungsberatung vom Jugendamt nahegelegt hier im Forum. 

Also komm hier nicht mit nem so doofen Kommentar, wenn du den Post von ihr nicht sinnerfassend lesen kannst 

Gefällt mir
30. Juli um 0:57
In Antwort auf babynils

Huhu ihr lieben

Mein Sohn ist 5 Jahr alt ( im August) . Er ist schon immer sehr dominant gewesen und sehr willenstark. Es ist nur so das es immer schlimmer wird. Er macht was er will. Lässt nicht mit sich reden. Konsequenzen die man nennt, egal, schimpfen? Klaps auf den po ( nicht oft) Egal. Er lacht darüber!! Ist aber unbeeindruckt... Alles wird ignoriert und er reagiert mit Wut Ausbrüchen. Ich weiß einfach nicht was ich noch machen soll. Er ist auch voller Spannungen. Ich weiß nicht wie ich das sagen soll er hüpft ständig auf einer Stelle, ( zeigt so Emotionen) spricht extrem laut. Müssen ihn immer unterbrechen und sagen bitte etwas leiser.  Er ist so unruhig. Kommt schwer runter und muss immer in Bewegung sein. Kennt ihr das wenn ihr so unter Spannung steht das ihr mit Fäusten steht und schreit? So ist es bei ihm. Als wenn er so Spannungen ab lässt. Wir waren schon bei der ergo, hno. Alles raus. Also Polypen, Stäbchen usw. Keine Besserung. Wir können mit ihm auch nix machen. Einkaufen? Besser nicht. Er rennt durch den Laden und hört natürlich nicht auf uns. Letztens wollte er was haben. Ich sagte nein plus Begründung. Er hat mich gehauen und war wütend. Er hat null Respekt vor uns. Tanzt uns auf der Nase rum. Habt ihr Ratschläge??? Ist einer in der selben Situation??? 

Mir blutet das Herz, wenn ich das lese und auch den anderen von 2018.

Sorry, wenn ich das so sage, aber ich glaube deinem Kind würde es woanders besser gehen. Umso trauriger ist es, dass es einfach so weitergeht, anstatt dran zu arbeiten.

Gibt dem armen Kopf was zu tun, fördert ihn, powert ihn aus, bezieht ihn überall mit ein, lasst ihn mithelfen und selbstständig werden. Übt euch in Geduld und unterlasst körperl. Gewalt!

Solche Kinder schreien nach Liebe und Aufmerksamkeit und genau dort ist es eure Aufgabe genau dort anzusetzen.

Ich weiß, wovon ich rede, da ich so einen Rabauken hier zu Hause habe, der gerade 5 Jahre geworden ist.

Gefällt mir
2. August um 9:47

Kein Kind hat es verdient, geschlagen und misshandelt zu werden.
 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers