Home / Forum / Meine Familie / Schwierige Schwägerin, Tipps mit Umgang

Schwierige Schwägerin, Tipps mit Umgang

12. Mai 2018 um 6:09

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr habt einen kleinen Rat für mich. Oder es tut mir vielleicht schon gut alles von der Seele zu schreiben.

Seit 5 Jahren habe ich eine sehr glückliche Beziehung. Er hat einen 4 Jahre älteren Bruder und mit seiner Frau habe ich Schwierigkeiten.

Das aktuellste zuerst, vor 5 Tagen hat sie entbunden. Ich habe meinen Schwager am selben Tag noch gratuliert und geschrieben das ich hoffe das es beiden Gut geht. Er hat auch geantwortet. Ich habe die frischgebackene Mama während des Krankenhausaufenthaltes nicht geschrieben sondern erst 4 Tage später.

Zurück kam:
Das fällt dir ja zeitig ein, das Kind ist schon 4 Tage alt......
Wenn man kein Interesse hat kann man es auch lassen.

Das hab ich jetzt erstmal so stehen lassen. Als Hintergrund vielleicht noch ich hatte leider in den letzten ein und halben Jahr 3 frühe Fehlgeburten, die letzte in März. Woran ich schon noch zu knabbern habe und es mir wirklich schwer viel ihr zu schreiben.

Mit den Anfeindungen geht es seit die beiden vor 2 Jahren geheiratet haben. Nach ihren Flitterwochen hab ich ein paar mal über WhatsApp geschrieben. Wobei dann raus kam, das sie das plötzliche Interesse nicht versteht und wir uns gar nicht für ihre Hochzeit interessiert hätten. Mein Partner war aber zum Aufbau dabei und ich hab beim Polterabend Getränk ausgeschenkt und aufgeräumt.

Da es mir wichtig ist das mein Mann zu seinem Bruder ein gutes Verhältnis hat habe ich vieles einfach so hingenommen. Aber nun ist meine Grenze überschritten.

Vielen dank fürs lesen

Mehr lesen

12. Mai 2018 um 10:00

Vielen Dank Daphne, 

ich bin seit April in einer Kinderwunschberatung wo ich gerade mehrere Untersuchungen machen darf. Blutgerinnungsfaktor ist ok bei mir. Bei einer Humangenetik waren wir auch, alles ok.

Mir ist vorhin Eingefallen das Dilema ging los als ich ihr nicht zur Verlobung gratuliert habe. Da war das erste mal stinkig auf mich, damals hatte sie mir dad wenigstens ins Gesicht gesagt. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2018 um 13:30

Natürlich darfst du. Weil ich die gemeinsame Zeit im Krankenhaus zwischen Mutter und Kind respektiere. Ich kenne es schon von Freunden die froh sind nicht gleich die ersten Tage zugeschüttet zu werden und sich erstmal an die neue Situation gewöhnen wollen. Mein Freund hat mit seinen Bruder telefoniert beste Wünsche von uns beiden gesendet und dadurch wusste ich das alles ok ist und beide Freitag entlassen werden. 

Wenn es es diese Situation nicht gewesen wäre, wäre es später eine andere. 

Es stimmt man man kann es nicht jeden Recht machen. Da es aber Familie ist finde ich es sehr schade.

danke für Eure Meinungen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2018 um 13:45

Und (das geht mir aber leider bei allen Schwangeren  so) wenn ich versuche zu schreiben, laufen einfach die Tränen. Da ich von der letzten FG noch etwas angeschlagen bin. Da tu ich mir generell sehr schwer mich zu melden. 
Gute Freunde haben das zum Glück schon und mich wieder rausgelockt aus so manchen tief. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2018 um 19:04
In Antwort auf isabell-85

Natürlich darfst du. Weil ich die gemeinsame Zeit im Krankenhaus zwischen Mutter und Kind respektiere. Ich kenne es schon von Freunden die froh sind nicht gleich die ersten Tage zugeschüttet zu werden und sich erstmal an die neue Situation gewöhnen wollen. Mein Freund hat mit seinen Bruder telefoniert beste Wünsche von uns beiden gesendet und dadurch wusste ich das alles ok ist und beide Freitag entlassen werden. 

Wenn es es diese Situation nicht gewesen wäre, wäre es später eine andere. 

Es stimmt man man kann es nicht jeden Recht machen. Da es aber Familie ist finde ich es sehr schade.

danke für Eure Meinungen 

Deine Schwaegerin hoert sich sehr anstrengend an. Es gibt Menschen denen man es nie recht machen kann. 

Ich wuerde ihr Ihr Schreiben und ihr das so erklaeren, dass du ihr erst mal etwas Ruhe goennen moechtest. Dann wuerde ich es dabei belassen. 

Es ist wirklich schade, wenn man sich als Familie wegen solcher Kleinigkeiten nicht versteht...aber was will man machen wenn jemanden immer was nicht passt?

Ich wuerde sie in Zukunft freundlich wie immer behandeln. Sie kann dann damit machen was sie will. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2018 um 19:07
In Antwort auf isabell-85

Und (das geht mir aber leider bei allen Schwangeren  so) wenn ich versuche zu schreiben, laufen einfach die Tränen. Da ich von der letzten FG noch etwas angeschlagen bin. Da tu ich mir generell sehr schwer mich zu melden. 
Gute Freunde haben das zum Glück schon und mich wieder rausgelockt aus so manchen tief. 

Verliere die Hoffnung nicht. Meine beste Freundin hatte auch viele Probleme eine Schwangerschaft auszutragen.

Es hat aber nach medizinischer Intervention trotzdem geklappt und ihre Tochter ist mein Patenkind. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2018 um 0:11
In Antwort auf evaeden

Verliere die Hoffnung nicht. Meine beste Freundin hatte auch viele Probleme eine Schwangerschaft auszutragen.

Es hat aber nach medizinischer Intervention trotzdem geklappt und ihre Tochter ist mein Patenkind. 

Das hört sich aufbauend an. Ja ich gebe die Hoffnung nicht auf irgendwann was kleines süßes im Arm halten zu dürfen, wir sind ja mit Spezialisten dran. Mit der Zeit wird die mentale Verfassung auch wieder besser werden. 


Evaden,
im ersten Moment hätte ich es so gemacht und mich dazu erklärt. Da wir schon vor einiger Zeit eine schriftliche Auseinandersetzung hatten, wo ich ihr zu viel Interesse gezeigt hatte und bei jeder Eklärung  wurde es schlimmer. Darum bringt es nichts es würde sie nicht interessieren. 

Mein Partner meinte das es im Freundes und Bekanntenkreis auch welche gibt die mit ihnen nichts mehr auskommen bzw. wollen. Weil immer etwas erwartet wird aber nix zurück kommt. Oder unpassende Bemerkung fallen. 

Verstehe ich nicht sie könnten so glücklich sein aber brauchen anscheinend einen Sündenbock. Ich merke immer mehr das solche Persönlichkeiten nichts für mich sind. Das Leben ist zu kurz für ständige Konfrontation. 

Vielen Dank für eure Zeilen, es tut mir gut mal unabhängig Meinung zu lesen.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2018 um 8:28
In Antwort auf isabell-85

Das hört sich aufbauend an. Ja ich gebe die Hoffnung nicht auf irgendwann was kleines süßes im Arm halten zu dürfen, wir sind ja mit Spezialisten dran. Mit der Zeit wird die mentale Verfassung auch wieder besser werden. 


Evaden,
im ersten Moment hätte ich es so gemacht und mich dazu erklärt. Da wir schon vor einiger Zeit eine schriftliche Auseinandersetzung hatten, wo ich ihr zu viel Interesse gezeigt hatte und bei jeder Eklärung  wurde es schlimmer. Darum bringt es nichts es würde sie nicht interessieren. 

Mein Partner meinte das es im Freundes und Bekanntenkreis auch welche gibt die mit ihnen nichts mehr auskommen bzw. wollen. Weil immer etwas erwartet wird aber nix zurück kommt. Oder unpassende Bemerkung fallen. 

Verstehe ich nicht sie könnten so glücklich sein aber brauchen anscheinend einen Sündenbock. Ich merke immer mehr das solche Persönlichkeiten nichts für mich sind. Das Leben ist zu kurz für ständige Konfrontation. 

Vielen Dank für eure Zeilen, es tut mir gut mal unabhängig Meinung zu lesen.

 

Dann ist es wirklich besser wenn du ihr nicht mehr schreibst. 

Wie gesagt, es gibt Leute denen kann man es nicht recht machen.

Konzentrier dich auf deinen Partner, dein Leben, deine Ziele und Wuensche. 
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2018 um 9:40

Da wollte ich gern persönlich gratulieren, mein Freund hat es über seinen Bruder erfahren. Da wir eine Stunde entfernt wohnen und verschiedene Schichten arbeiten, kommen wir selten zum Treffen. Bei der nächsten Feier die war glaub ich auch eins oder zwei Wochen später, hab ich aber bei der Begrüßung verpasst und wurde dann bei der nächsten Gelegenheit von ihr angesprochen das sie eben stinkig auf mich ist. Weiß noch das ich sehr überrascht war, weil wir keinen innigen Bezug hatten und das sie das stören könnte. Hab dann gesagt das ich lieber Inn Ruhe persönlich gratulieren wollt als zu schreiben. Haben dann Schnäpse darauf getrunken und dann ging es wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2018 um 11:09
In Antwort auf isabell-85

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr habt einen kleinen Rat für mich. Oder es tut mir vielleicht schon gut alles von der Seele zu schreiben.

Seit 5 Jahren habe ich eine sehr glückliche Beziehung. Er hat einen 4 Jahre älteren Bruder und mit seiner Frau habe ich Schwierigkeiten.

Das aktuellste zuerst, vor 5 Tagen hat sie entbunden. Ich habe meinen Schwager am selben Tag noch gratuliert und geschrieben das ich hoffe das es beiden Gut geht. Er hat auch geantwortet. Ich habe die frischgebackene Mama während des Krankenhausaufenthaltes nicht geschrieben sondern erst 4 Tage später. 

Zurück kam:
Das fällt dir ja zeitig ein, das Kind ist schon 4 Tage alt......
Wenn man kein Interesse hat kann man es auch lassen.

Das hab ich jetzt erstmal so stehen lassen. Als Hintergrund vielleicht noch ich hatte leider in den letzten ein und halben Jahr 3 frühe Fehlgeburten, die letzte in März. Woran ich schon noch zu knabbern habe und es mir wirklich schwer viel ihr zu schreiben. 

Mit den Anfeindungen geht es seit die beiden vor 2 Jahren geheiratet haben. Nach ihren Flitterwochen hab ich ein paar mal über WhatsApp  geschrieben. Wobei dann raus kam, das sie das plötzliche Interesse nicht versteht und wir uns gar nicht für ihre Hochzeit interessiert hätten. Mein Partner war aber zum Aufbau dabei und ich hab beim Polterabend Getränk ausgeschenkt und aufgeräumt.

Da es mir wichtig ist das mein Mann zu seinem Bruder ein gutes Verhältnis hat habe ich vieles einfach so hingenommen. Aber nun ist meine Grenze überschritten. 

Vielen dank fürs lesen 

Da kann sie froh sein, dass du so nett bist finde ich! Ich habe hier das Gleiche Problem nur mit dem jüngeren Bruder! Sie führt sich auf wie eine Königin, kriegt hier alles vorn und hinten rein, wird Blitzschwanger ......
habe auch zwei Aborte hinter mir, mir wird nicht mal gratuliert. Ich verstehe die Leute aus dem Umfeld immer nicht. Ich finde man sollte für deibe Situation mal Verständnis aufbringen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2018 um 12:25

Hallo TE,

das mit dem Baby und den Fehlgeburten ist wirklich unglücklich. Ich kann dich total verstehen, dass dir der Umgang mit dem Thema schwer fällt.

Andererseits ist es auch für die werdenden Eltern schwer - man hat direkt das Gefühl, dass man ein schlechtes Gewissen haben sollte, weil man ein Kind bekommt und du nicht. Das habe ich im Freundeskreis gesehen, war wirklich eine verzwickte Situation.

Ich würde dir raten, ihr deine Situation einmal offen darzulegen (auch wenn es schwer ist) und das Thema damit ad acta zu legen. 

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2018 um 9:46
In Antwort auf isabell-85

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr habt einen kleinen Rat für mich. Oder es tut mir vielleicht schon gut alles von der Seele zu schreiben.

Seit 5 Jahren habe ich eine sehr glückliche Beziehung. Er hat einen 4 Jahre älteren Bruder und mit seiner Frau habe ich Schwierigkeiten.

Das aktuellste zuerst, vor 5 Tagen hat sie entbunden. Ich habe meinen Schwager am selben Tag noch gratuliert und geschrieben das ich hoffe das es beiden Gut geht. Er hat auch geantwortet. Ich habe die frischgebackene Mama während des Krankenhausaufenthaltes nicht geschrieben sondern erst 4 Tage später. 

Zurück kam:
Das fällt dir ja zeitig ein, das Kind ist schon 4 Tage alt......
Wenn man kein Interesse hat kann man es auch lassen.

Das hab ich jetzt erstmal so stehen lassen. Als Hintergrund vielleicht noch ich hatte leider in den letzten ein und halben Jahr 3 frühe Fehlgeburten, die letzte in März. Woran ich schon noch zu knabbern habe und es mir wirklich schwer viel ihr zu schreiben. 

Mit den Anfeindungen geht es seit die beiden vor 2 Jahren geheiratet haben. Nach ihren Flitterwochen hab ich ein paar mal über WhatsApp  geschrieben. Wobei dann raus kam, das sie das plötzliche Interesse nicht versteht und wir uns gar nicht für ihre Hochzeit interessiert hätten. Mein Partner war aber zum Aufbau dabei und ich hab beim Polterabend Getränk ausgeschenkt und aufgeräumt.

Da es mir wichtig ist das mein Mann zu seinem Bruder ein gutes Verhältnis hat habe ich vieles einfach so hingenommen. Aber nun ist meine Grenze überschritten. 

Vielen dank fürs lesen 

Hallo 
das hört sich ja nicht wirklich gut an. jedoch habe ich sowas ähnliches in meiner Familie. Mein Cousin hat geheiratet und plötzlich war alles anderen doof was seine Eltern gemacht haben. Seine Frau hat ihn quasi von uns isoliert. Es gehören zwar immer zwei dazu, einmal der der es zu lässt und der der es macht. Fazit ist das sie mittlerweile nicht mehr miteinander reden und die Enkel ihre Großeltern nicht kennen. 

Sie haben versucht darüber zu reden hat aber nichts geholfen. 

ich würde trotzdem mal versuchen mit ihr ein ruhhiges Gespräch zu führen, vielleicht wenn ihre Hormone ein wenig abgeflacht sind, sonst bringt das ganze gar nichts. 

Lieben Gruß 
Martina 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen