Home / Forum / Meine Familie / Schwierige Mutter!!!!

Schwierige Mutter!!!!

4. Dezember 2006 um 15:38

Hallo,

vielleicht könnt ihr mir ein paar Tips geben.
Ich 22 Jahre lebe zusammen mit meiner Mutter und meinem Bruder 17 Jahre (lebe noch zu Hause da ich noch in der ausbildung bin und noch studieren möchte).
Also folgendes, mein Vater ist letztes Jahr verstorben. Meine Mutter und mein Vater haben sich nie gut verstanden, ihr aussage war immer sie ist so verbittert durch meinen Vater geworden. Ich hatte davor schon keinen guten Kontakt zu meiner Mutter aber wie gesagt da war mein vater noch da... Meine Mutter ist eine sehr sehr schwierig. Eigentlich passt alles bei uns, ich habe eine Arbeit meine Mutter und mein Bruder eine Ausbildungsplatz. Wir haben uns auch dieses Jahr ein Haus gekauft von daher gehts uns echt gut.
das Problem mit meiner Mutter ist, wenn keine Probleme da sind sucht sie sich welche und mekert an meinem Bruder und mir ständig rum, sie schreit immerund ist eben total verbittert! Ich verstehe das alles nicht leicht ist, das war es für uns auch nicht, aber sie sagt immer "Sie hat keinen mit dem sie reden kann, es interessiert sich niemand für sie und ihr gehts ja überhaupt am aller schlechtesten" etc. Manchmal ist sie auch ganz normal und dann von einer Minute auf die andere ist sie wieder richtig depressiv und nur am mekern, wie gesagt so richtig verbittert eben. Ich flip auf jedenfall noch aus, teilweise hab ich einen richtigen Hass gegen sie. Man kann ihr helfen wo es geht und sie mekert daran rum!
Kann mir jemand helfen, ich könnte ja auch ausziehen aber dann könnte ich nicht mehr studieren, es geht nur das eine oder das andere, hat jemand Tips oder was würdet ihr machen?

Vielen Dank!

Mehr lesen

4. Dezember 2006 um 19:21

Hallo Maxim,
ich habe den Eindruck erhalten, dass deine Mutter die Verantwortung für ihr Leben abschiebt und andere, vielleicht euch, dafür verantwortlich macht, dass sie niemanden hat. Statt sich selbst zu bemitleiden, sollte sie lieber losziehen und Anschluss suchen. Mit dem, was sie mit euch macht, muss sie aufhören.
Konkret würde ich dir erst mal vorschlagen, die Kommunikation zu verbessern. Du könnst z.B. die städtische (kostenlose) Familienberatungsstelle mal anrufen und fragen, was sie dir raten. Unter Umständen halten sie es für angebracht, dich zu einem Termin einzuladen, und danach vielleicht dich und deine Mutter oder euch alle drei. Ich habe mit dieser Institution gute Erfahrungen gemacht.
Gruß, Meerblau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2006 um 9:01
In Antwort auf carmel_12869507

Hallo Maxim,
ich habe den Eindruck erhalten, dass deine Mutter die Verantwortung für ihr Leben abschiebt und andere, vielleicht euch, dafür verantwortlich macht, dass sie niemanden hat. Statt sich selbst zu bemitleiden, sollte sie lieber losziehen und Anschluss suchen. Mit dem, was sie mit euch macht, muss sie aufhören.
Konkret würde ich dir erst mal vorschlagen, die Kommunikation zu verbessern. Du könnst z.B. die städtische (kostenlose) Familienberatungsstelle mal anrufen und fragen, was sie dir raten. Unter Umständen halten sie es für angebracht, dich zu einem Termin einzuladen, und danach vielleicht dich und deine Mutter oder euch alle drei. Ich habe mit dieser Institution gute Erfahrungen gemacht.
Gruß, Meerblau

...
... Vielen Dank für deinen Rat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2007 um 13:35

Ich bin anderer meinung...
ich habe selber ein sehr schwieriges verhältnis mit meiner mutter;das hat viele ursachen und würde diesen rahmen wahrscheinlich sprengen!
ich möchte aber ,bei allem verständnis für die schwierige situation der frau mama,mal eines betonen:es geht nicht immer nur um ihre probleme und es macht mich richtig wütend lesen zu müssen,man soll ihr mal etwas gutes tun usw.
es ist ein schreckliches gefühl,wenn immer an einem rumgemeckert wird,obwohl man sich sehr große mühe im umgang mit dieser person gibt!und es ist nicht die aufgabe der tochter die seelische müllhalde für den frust der mutter zu spielen!eine tochter kann allenfalls unterstützend wirken,aber die mutter sollte sich professionelle hilfe holen,wenn sie mit ihrem leben nicht klarkommt!das konstante gemecker und die viele n vorwürfe die man an den kopf geschmissen bekommt,hinterlassen auf jeder seele narben,egal für wie charakterstark man sich hält!ich war auch immer der meinung,dass ginge spurlos an mir vorbei,tut es aber nicht,mit 100%iger sicherheit nicht!es kann eine ganze zeit lang gut gehen,aber irgendwann kann man einfach nicht mehr!und bevor man sich dadurch sein eigenes leben verbaut,sollte man die notbremse ziehen;das muss nicht heißen sich von der person abzuwenden,aber man sollte eine gewisse distanz zu den dingen zubekommen!das eine schließt das andere nicht aus...
es tut mir leid,wenn das alles sehr barsch klingt,aber ich würde nicht so reden,wenn ich nichts von solchen dingen wüsste!
trotzallem,alles gute!lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest