Home / Forum / Meine Familie / Familie - Beziehungen zu Schwiegereltern und Schwiegerfamilie / Schwierige Fernbeziehung mit Mamasöhnchen....

Schwierige Fernbeziehung mit Mamasöhnchen....

12. Dezember 2010 um 13:08 Letzte Antwort: 14. Dezember 2010 um 12:01

hallo, ich denk ich hab das richige forum gefunden um mir rat einzuholen:
mein freund wohnt 200 km entfernt und ich pendle jeden freitag zu ihm und montags wieder zurück, da ich hier meinen job habe. leider haben wir kein wochenende für uns, da seine mutter im gleichen haus wohnt. wir haben uns zwar unseren eigenen wohnbereich geschaffen, aber die mama ist immer allgegenwärtig.
ein beispiel: wenn wir vom gemeinsam einkaufen gehen, kann ich nicht kaufen, was ich will, weil die mama schon für alle eingekauft hat und genau geplant hat, was am wochenende gekocht wird. sie hat ihr söhnchen schon soweit, dass er als erstes, wenn wir ins haus gehen, schreit: "mama, wir waren einkaufen" und die mama kommt herunter um alles zu begutachten.
und wenn wir nur die couch verrücken, muss die mama kommen und ihren senf dazugeben - sie könnte eine bessere idee haben...
dabei ist sie immerzu liebenswürdig und freundlich - sie meint's ja nur gut!!
ich denke, dass sie ihren sohn als partnerersatz mißbraucht (der papa ist seit 15 jahren tot und alle gespräche beziehen sich darauf, wie schön es früher mit ihm war..) und unsere beziehung total blockiert.
wenn ihr söhnchen ein paar tage nicht bei ihr ist, trinkt sie, weil sie ja so einsam ist.
ich merke, dass er gerne ausbrechen würde, aber nicht kann, weil sie ihm ein schlechtes gewissen macht (wo wärst du ohne dein erbe..., der papa hätte das schon längst erledigt..., dass kannst du nicht...)
ich habe mich mittlerweile seit ein paar wochen zurückgezogen, um wieder zu mir selbst zu finden (shiatzu hilft) und wir treffen uns bald zu einer aussprache in meiner wohnung. wir telefonieren und mailen täglich, wenn ich versuch die probleme anzusprechen, fühlt er sich im ersten moment angegriffen, denkt aber auch darüber nach... es geht uns beiden schlecht und ich fühle mich sehr einsam.
gibt es hier jemanden, der ähnliche probleme hat?
wie soll ich mich verhalten - bin für jeden rat dankbar!

Mehr lesen

13. Dezember 2010 um 8:50

Für alles
hat der Hasipuschi ja Mamsi..Mamsi kocht, Mamsi putzt, Mamsi macht alles für Bubilein und Bubi findet das auch ganz lieb..da gibt es nur ein Problem..mit Mamsi kann er nicht geschlechtlich verkehren..also brauchts dafür eine Frau..

*hohn und spott ausschalt*

schenk ihm eine Gummipuppe und deinem Leben frieden..du findest im Netz 1000sende Storys von Mamasöhnchen und ihren Hausdrachen...ich frag mich immer warum Frauen wie Hunde um einen Knochen um so einen Weichling kämpfen..er stellt sich nicht hinter seine Frau/ Familie? Bind ihm ne Schleife um den Hals und schick ihn zurück zu Mamsi...das Leben ist kompliziert genug, da braucht man sich nicht noch sone Weichflöte umzuhängen..

Gefällt mir
13. Dezember 2010 um 20:21
In Antwort auf mele_12090368

Für alles
hat der Hasipuschi ja Mamsi..Mamsi kocht, Mamsi putzt, Mamsi macht alles für Bubilein und Bubi findet das auch ganz lieb..da gibt es nur ein Problem..mit Mamsi kann er nicht geschlechtlich verkehren..also brauchts dafür eine Frau..

*hohn und spott ausschalt*

schenk ihm eine Gummipuppe und deinem Leben frieden..du findest im Netz 1000sende Storys von Mamasöhnchen und ihren Hausdrachen...ich frag mich immer warum Frauen wie Hunde um einen Knochen um so einen Weichling kämpfen..er stellt sich nicht hinter seine Frau/ Familie? Bind ihm ne Schleife um den Hals und schick ihn zurück zu Mamsi...das Leben ist kompliziert genug, da braucht man sich nicht noch sone Weichflöte umzuhängen..

Dankeschön
ja - ich bin grad dabei loszulassen und den kampf um den knochen aufzugeben
danke für deine offene und ehrliche antwort - genau das hab ich gebraucht - hast recht, man läuft leichter durchs leben ohne sich probleme der anderen umzuhängen, die man sowieso nicht ändern kann.

Gefällt mir
13. Dezember 2010 um 20:58
In Antwort auf gaea_12114123

Dankeschön
ja - ich bin grad dabei loszulassen und den kampf um den knochen aufzugeben
danke für deine offene und ehrliche antwort - genau das hab ich gebraucht - hast recht, man läuft leichter durchs leben ohne sich probleme der anderen umzuhängen, die man sowieso nicht ändern kann.

No Prob
eben..wen ich teil lese das manche Frauen das über Jahre und Jahrzehnte mitmachen..danach die Alte auch noch pflegen..da fällt mir nix zu ein..und solange der Kerl nicht bei Mamsi auf den Tisch haut sind alle Kämpfe vergebens..

ich wünsch dir alles Liebe..

Gefällt mir
14. Dezember 2010 um 12:01

Du hast Erklärungen und
sie sind wohl auch richtig. Dein Freund ist Partnerersatz, was er niemals sein kann und darf und mit schlechtem Gewissen einreden kann der andere sehr viel erreichen. Wichtig ist, dass du für dich Klarheit findest, ob du so leben möchtest. Es wird nicht gehen. Du wirst unglücklich werden, Wirst wenn du nicht aufpasst dein Lachen verlieren. Helfen könnte euch eine Paarberatung. Ich wurde vor 30 Jahren von meiner Schwiegermutter geschieden (Leiden ohne Ende) und kenne das Thema aus vielen Gesprächen. Wenn der "Bub" sich nicht getraut von seiner "Mami" abzunabeln, werden deine Tränen kein Ende nehmen. Er muß sich an deine Seite stellen. Denn er nimmt auch der Mutter die Möglichkeit sich anders zu orientieren. Das muß keine anderer Mann sein, aber eine andere Beschäftigung. Sie muß das Hobby Sohn loslassen und sich ein neues Hobby suchen und dann können beide zufrieden sein. Das muß kein Kontaktabbruch bedeuten, aber ein gesunder Umgang, wo man sich gerne besucht und sieht. Gerne nimmt man ja auch mal den Rat einer älteren Person an, aber wenn Mami die erste Geige spielt, dann läuft es verkehrt und das sind dann die Männer , die mit Mitte 40 immer noch nicht das "Passende" gefunden haben, weil es ja so" böse Frauen" gibt, die sich letztendlich nach langen Grabenkämpfen für ihr eigenes Leben entscheiden, weil der Partner an ihrer Seite sie im Stich gelassen hat. Sollte dein Partner nicht zu einer Beratung bereit sein, dann hol du dir Hilfe. Da schauen Menschen von außen auf eure "Geschichte" und können das dann besser einschätzen. Ich wünsche dir Glück, bei was auch immer.
Ich weiß, wie sich das anfühlt. Ich kann niemand mehr
empfehlen, ein Muttersöhnchen zu heiraten. Ich war für Jahre
geschädigt. Und kann es nun nur in der Rückschau anders sein, getreu nach dem Spruch "zu früh alt und zu späte weise."
Lieben Gruß
Melike .

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen