Home / Forum / Meine Familie / Schwiegervater und seine "Hexe"

Schwiegervater und seine "Hexe"

17. März 2005 um 10:49 Letzte Antwort: 20. März 2005 um 11:02

Hallo Ihr lieben, seit ca.2,5Jahren hat mein Schwiegervater seine erste Feundin, seit er vor 9Jahren Witver geworden ist. Leider habe ich nie meine Schwiegermutter kennen gelernt, da ich meinen Mann erst vor 6Jahren kennen gelernt habe. Aber sie muss ein Engel gewesen sein. Bisher hatte mein Mann und ich keinerlei Probleme mit SV, aber seit einiger Zeit spinnt er und wir erkennen ihn gar nicht mehr wieder. Leider muss ich heute sagen, wohnen wir gleich nebeneinander, jeder in seinem Haus. Am Anfang habe ich seine Freundin für komisch empfunden, aber akzeptiert, um SV Willen. Da wir gerne möchten, dass er glücklich ist. Aber mittelerweile bemerken wir, dass die Freundin böses im Schilde führt. SV hört jetzt die Flöhe husten und ist richtig fahrig. Momentan bekomme ich und mein Mann alles ab, vor allem bin ich eine ganz schlimme und mein Mann würde noch sehen, was er mit mir hat. Eine Zeitlang war es die Schwester. Vor einem Monat hatte ich Geburtstag und mein SV wollte mir einen Kuchen backen. Hat sich aber mit dem Tag vertan und stand am nächsten Tag mit Tränen in den Augen und hat sich mehrfach entschuldigt. Hab ihn dann gleich beruhigt und gesagt, dass ich mir dass fast gedacht habe und ich ihm nicht böse bin. Dass war in der Zeit, wo die "Hexe" wieder mal eine Zeitlang nicht kam. Sei macht öfters mal Schluß und kommt dann Wochenlang nicht.Dann ist er wie ausgewechselt und geradezu ein "Weichei". Nun einen Monat später hat sein Sohn einen runden Geburtstag mit vielen Gästen und er möchte nicht kommen und schimpfte mit wutentbrannten Augen, wir würden ihn und seine Freundin schlecht behandeln. Es wäre keine Art, eine Einladung in einem Topf (jeder von uns hat angekündigt, dass wir groß feiern und er und seine Freundin eingeladen sind, ich habe unseren ältesten mit einem Topf, den wir vom SV hatten und der Einladung rübergeschickt. Unser Sohn hat die Einladung in den Topf getan und beides abgegeben)zu schmeißen. Seine Freundin muss ich sagen, spricht bei Familientreffen nie mit jemanden. Wenn man sie anspricht, antwortet sie nur mit ja oder nein. Sie sitzt immer mit verzogenem Mund und verschränkten Armen da. Uns will sie weiß machen, dass sie ihren verstorbenen Mann aufopferungsvoll gepflegt hat und alle Kinder lieben sie. Sie ist ja soo sensibel und gutmütig. Dabei grüßt und spricht sie mit unserem älteren Sohn gar nicht. Aber SV sieht das nicht. SV sieht jetzt die Welt so pessimistisch und unterstellt uns dauernd etwas. Niemand kommt an ihn ran. Wir glauben, dass die Freundin bei SV einen Wunden Punkt erwischt hat. SV hat angst im Alter ohne Hilfe zu sein. Er glaubt die Freundin würde ihn pflegen. Dabei kann er sich 2Vollzeit- Pflegekräfte leisten und braucht diese innerlich und äußerlich häßliche Person gar nicht. Meine Schwägerin und wir haben 2bezaubernde kleine Kinder, die jedes Herz höher schlagen lassen. Wirklich. Aber bei dieser Frau kommt keine Reaktion. Meine verstorbene SM hätte das alles sooo gern erlebt, aber SV ist nur ohne die Gegenwart der Freundin an den kleinen interessiert. Momentan traue ich mich nicht in unseren Garten, da ich der Freundin und SV keinen Grund zum lästern geben möchte. Die saugen sich alles aus den Nägeln, dass wir sie gar nicht grüßen würden. Stimmt natürlich überhaupt nicht. Die "Hexe" grüßt fast nie. Manchmal, wenn mein Mann rüber geht, steht die Freundin einfach auf und geht. Die Schwägerin, mein Mann und ich glauben, dass die Freundin den SV isolieren möchte und böses im Schilde führt. SV hat kaum soziale Kontakte mehr. Überall werden wir angesprochen, dass SV nirgends mehr zu sehen ist. Im Sommer wollen SV und Feundin in eines seiner anderen Häuser ziehen. Was hält ihr von der Ganzen Sache?? Habt ihr einen Tipp für uns? Wir leiden momentan unter der ausweglosen Situation. Alles was wir tuen ist schlecht und falsch (in deren Augen).

Mehr lesen

17. März 2005 um 15:57

Wow,
wenn das alles so stimmt, würde ich vorsichtig mit der Freundin sein. Es gab mal so ein Fall, da hat SV geheiratet und die neue Frau hat alles getan um ihn von der Familie fernzuhalten. Später stand sie auch als Alleinerbin im Testament. Sie hat SV zu tode gepflegt um an das Erbe zukommen. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass das nicht ihre erste Ehe war, dort hat sie die gleiche Masche abgezogen. Es gab noch zwei andere Herren, bei denen sie das Vermögen so abgezockt hat. Jetzt aber nicht in Panik verfallen!! Es muß nicht so sein! Vielleicht ist sie nur so eine herrschsüchtige Person. Ihr solltet SV und Freundin zuvorkommend behandeln. Sehr oft einladen, oft besuchen und egal was sie machen, mit Verständnis und Höflichkeit kommentieren. Dann mal schauen wie Freundin und SV reagieren. Vielleicht ist die Freundin auch nur extrem unsicher und eventuell eifersüchtig.

Gefällt mir
17. März 2005 um 16:40
In Antwort auf orlagh_12957262

Wow,
wenn das alles so stimmt, würde ich vorsichtig mit der Freundin sein. Es gab mal so ein Fall, da hat SV geheiratet und die neue Frau hat alles getan um ihn von der Familie fernzuhalten. Später stand sie auch als Alleinerbin im Testament. Sie hat SV zu tode gepflegt um an das Erbe zukommen. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass das nicht ihre erste Ehe war, dort hat sie die gleiche Masche abgezogen. Es gab noch zwei andere Herren, bei denen sie das Vermögen so abgezockt hat. Jetzt aber nicht in Panik verfallen!! Es muß nicht so sein! Vielleicht ist sie nur so eine herrschsüchtige Person. Ihr solltet SV und Freundin zuvorkommend behandeln. Sehr oft einladen, oft besuchen und egal was sie machen, mit Verständnis und Höflichkeit kommentieren. Dann mal schauen wie Freundin und SV reagieren. Vielleicht ist die Freundin auch nur extrem unsicher und eventuell eifersüchtig.

Hiilfe, sie hatte mehrere Männer!!!
Danke für Deine Antwort. Wir glauben auch schon mittlerweile, dass sie ihren Mann tot gepflegt hat. Mein SV ist vermögend, sie nicht. Mein SV und sie haben und sagen oft, dass die Freundin viel mehr Geld hätte als er. Wer glaubt wird seelig. Warum muss man es denn so oft sagen?? Mir kommt bei der Frau alles sehr komisch vor. Nur Dein Tipp mit dem verständnis, wie soll das gehen, wenn sie nie etwas sagt, absolut nichts? Liebe Grüße.

Gefällt mir
17. März 2005 um 17:48
In Antwort auf dusty_12062227

Hiilfe, sie hatte mehrere Männer!!!
Danke für Deine Antwort. Wir glauben auch schon mittlerweile, dass sie ihren Mann tot gepflegt hat. Mein SV ist vermögend, sie nicht. Mein SV und sie haben und sagen oft, dass die Freundin viel mehr Geld hätte als er. Wer glaubt wird seelig. Warum muss man es denn so oft sagen?? Mir kommt bei der Frau alles sehr komisch vor. Nur Dein Tipp mit dem verständnis, wie soll das gehen, wenn sie nie etwas sagt, absolut nichts? Liebe Grüße.

Sei wachsam!!!
Wir erleben im Moment in meiner Familie fast das selbe nur das es sich um meinen Opa handelt.
Meine Mutter und mein Onkel machen sich die gleichen Sorgen.Meine Oma ist letztes Jahr im Mai gestorben und seit ein paar Wochen erzählt er uns immer wieder das seine Nachbarin für ihn kocht und putzt.Mein Onkel ist der Sache nach gegangen und hat die beiden letzte Woche zum Kaffee eingeladen.Sie ist 56 und mein Opa 79 Jahre alt.Das war der erste Hammer aber der zweite ist Sie ist Sozialhilfeempfängerrin und kann die Miete nicht mehr bezahlen und mein Opa erzählte dann das Sie ja zu ihm runter ziehen kann.Sie hat ihm beim Kaffee nur das Knie getätschält und seine Wange gestreichelt.Und Sie war im Gegenteil zu Deiner Hexe sehr gesprächig.

Ich meine ich hätte keine Probleme damit wenn ich wüßte das es nicht ums Geld gehen würde aber mein Opa hat auch ganz schön was auf der hohen Kante.
Und ich kann mir nicht vorstellen das Sie es ernst meint.
Ich bin oft bei meinen Opa und habe auch immer alles gemacht aber die tollste Aussage von Ihr zu meinen Onkel war"Jetzt bekommt er entlich wieder gebügelte Hemden " Ich hatte es die ganze Zeit gemacht und hatte mich schon gewundert das er das nicht mehr wollte.
Was uns auch stutzig macht ist das er nie Alkohol getrunken hat und jetzt haut er sich ewig den Wein mit Ihr rein.

Man kann nur aufpassen und denen genau auf die Finger schauen.Das tun wir jetzt auch.

Gruß zwille

Gefällt mir
20. März 2005 um 11:02
In Antwort auf cokkie_12728987

Sei wachsam!!!
Wir erleben im Moment in meiner Familie fast das selbe nur das es sich um meinen Opa handelt.
Meine Mutter und mein Onkel machen sich die gleichen Sorgen.Meine Oma ist letztes Jahr im Mai gestorben und seit ein paar Wochen erzählt er uns immer wieder das seine Nachbarin für ihn kocht und putzt.Mein Onkel ist der Sache nach gegangen und hat die beiden letzte Woche zum Kaffee eingeladen.Sie ist 56 und mein Opa 79 Jahre alt.Das war der erste Hammer aber der zweite ist Sie ist Sozialhilfeempfängerrin und kann die Miete nicht mehr bezahlen und mein Opa erzählte dann das Sie ja zu ihm runter ziehen kann.Sie hat ihm beim Kaffee nur das Knie getätschält und seine Wange gestreichelt.Und Sie war im Gegenteil zu Deiner Hexe sehr gesprächig.

Ich meine ich hätte keine Probleme damit wenn ich wüßte das es nicht ums Geld gehen würde aber mein Opa hat auch ganz schön was auf der hohen Kante.
Und ich kann mir nicht vorstellen das Sie es ernst meint.
Ich bin oft bei meinen Opa und habe auch immer alles gemacht aber die tollste Aussage von Ihr zu meinen Onkel war"Jetzt bekommt er entlich wieder gebügelte Hemden " Ich hatte es die ganze Zeit gemacht und hatte mich schon gewundert das er das nicht mehr wollte.
Was uns auch stutzig macht ist das er nie Alkohol getrunken hat und jetzt haut er sich ewig den Wein mit Ihr rein.

Man kann nur aufpassen und denen genau auf die Finger schauen.Das tun wir jetzt auch.

Gruß zwille

Schlimme Situation
Hallo zwille123. Bei älteren Männern muss man wirklich aufpassen. Am besten sagt man nichts negatives über die Partnerin und arangiert sich mit der Situation, da ansonsten alles nur schlimmer werden kann. Verliebte alte Männer sind leider unberechenbar. Ich fühle mich in der Siutation wirlich unwohl. Die "Hexe" bearbeitet meinen SV Tag und Nacht. Die negativen Engergien von ihr spürt man regelrecht. SV ist auch nicht gerade glücklich mit ihr. Sie setzt ihn ziemlich unter Druck und macht ihn von sich abhängig. Dass Dein Opa jezt plötzlich trinkt ist schon seltsam. Ich rate euch auch wachsam zu sein und wünsche viel Glück mit eurer Situation. Liebe Grüße.

Gefällt mir