Forum / Meine Familie / Familie - Beziehungen zu Schwiegereltern und Schwiegerfamilie

Schwiegervater auf Fehler hinweisen?

27. Mai 2009 um 9:40 Letzte Antwort: 28. Mai 2009 um 11:22

Hallo,
leider hat auf meinen ersten Beitrag bisher niemand geantwortet - vielleicht war der Titel falsch formuliert oder der Text zu lange...

Mich beschäftigt das Thema aber schon und ich würde mich über Meinungen und Ratschläge freuen.

Mein Schwiegervater in Spe hat am Wochenende auf einer Familienfeier den Trachtenjanker den mein Freund als kleines Kind getragen hat an den Sohn einer Freundin seiner Frau (Stiefmutter meines Freunds) verschenkt. Vor versammelter Mannschaft, vor den Augen seines Sohns und mir...
Meinem Schatz hat das sehr weh getan, schließlich hebt man sowas doch eigentlich für die Enkelkinder - unsere Kinder irgendwann auf.
Als Hintergrund, die Eltern meines Freunds sind seit seinem 5. Lebensjahr geschieden, er ist bei seiner Mum aufgewachsen und das Verhältnis zu seinem Dad ist zwar seit wir zusammen sind wieder etwas intensiver, aber nicht perfekt.

Mein Schatz ist wegen der Janker-Geschichte sehr traurig. Ich habe ihm geraten seinen Dad darauf anzusprechen, fürchte aber er frisst das nur wieder in sich rein. Langfristig bedeutet dass dann wohl, weniger Kontakt etc. So wie ich die Situation einschätze.

Gestern abend meinte er, "sprich du ihn ruhig drauf an". Ich weiß aber nicht ob er das ernst meinte, bzw. ob das wirklich der richtige Weg ist...

Was meint ihr? Soll ich mich "einmischen" oder es dabei belassen?

LG


Mehr lesen

27. Mai 2009 um 14:48

Hallo
ehrlich gesagt würde ich mich an deiner Stelle da nicht einmischen! Wenn deinenm Schatz das weh tut, sollte er das ohne Vorwürfe seinem Vater schon selber sagen!
Denn ich glaube auch nicht, daß dein SV damit seinen Sohn kränken wollte!

Die meisten Männer sind irgendwie nicht so sentimental belastet wie wir Frauen. Da ist noch so ein "Ding" da, liegt rum, war zum wegwerfen zu teuer, der kann es brauchen - okay, weg damit, wirds wenigstens noch gebraucht. Zumindestens reagieren die Männer so, die ich kenne. Mein Mann fragt sich auch, warum ich "den ganzen Mist" aufhebe und wenn ich immer sagte "für die Enkel", war ihm das viel zu weit weg!
Habe sogar das Babykörbchen von meinen Kindern aufggehoben und wollte auch, daß es in unserer Familie bleibt. Die Lebensgefährtin meines Sohnes hat es trotzdem weiter gegeben! Ich bin darüber furchtbar traurig - mein Mann hat dafür überhaupt kein Verständnis. "Naund isses halt weg, Muß sich der nächste ebend selbst eins kaufen"

LG

Gefällt mir

28. Mai 2009 um 8:58
In Antwort auf lmle_11879975

Hallo
ehrlich gesagt würde ich mich an deiner Stelle da nicht einmischen! Wenn deinenm Schatz das weh tut, sollte er das ohne Vorwürfe seinem Vater schon selber sagen!
Denn ich glaube auch nicht, daß dein SV damit seinen Sohn kränken wollte!

Die meisten Männer sind irgendwie nicht so sentimental belastet wie wir Frauen. Da ist noch so ein "Ding" da, liegt rum, war zum wegwerfen zu teuer, der kann es brauchen - okay, weg damit, wirds wenigstens noch gebraucht. Zumindestens reagieren die Männer so, die ich kenne. Mein Mann fragt sich auch, warum ich "den ganzen Mist" aufhebe und wenn ich immer sagte "für die Enkel", war ihm das viel zu weit weg!
Habe sogar das Babykörbchen von meinen Kindern aufggehoben und wollte auch, daß es in unserer Familie bleibt. Die Lebensgefährtin meines Sohnes hat es trotzdem weiter gegeben! Ich bin darüber furchtbar traurig - mein Mann hat dafür überhaupt kein Verständnis. "Naund isses halt weg, Muß sich der nächste ebend selbst eins kaufen"

LG

Das stimmt schon...
vermutlich es es das Beste, sich da nicht einzumischen. Ich bin halt so ein Familienmensch, der am liebsten immer Friede-Freude-Eierkuchen hat Aber es ist nicht direkt meine Familie und wenn mein Freund mit dieser "kühlen" Beziehung leben kann, okay.

Ja es gibt wenig Männer die einen Sinn für sowas haben. Ich denke es kommt auch immer auf die "Dinge" an.
Der Janker wäre echt schön gewesen, aber dann bekommen unsere Kinder eben irgendwann ihren eigenen, neuen. Meinem Freund ging es ja nur um die Tatsache an sich.
Aber er wird sich wieder "erholen" und dann läuft vermutlich alles weiter wie bisher.
Danke.
LG

Gefällt mir

28. Mai 2009 um 11:22
In Antwort auf ausra_12246605

Das stimmt schon...
vermutlich es es das Beste, sich da nicht einzumischen. Ich bin halt so ein Familienmensch, der am liebsten immer Friede-Freude-Eierkuchen hat Aber es ist nicht direkt meine Familie und wenn mein Freund mit dieser "kühlen" Beziehung leben kann, okay.

Ja es gibt wenig Männer die einen Sinn für sowas haben. Ich denke es kommt auch immer auf die "Dinge" an.
Der Janker wäre echt schön gewesen, aber dann bekommen unsere Kinder eben irgendwann ihren eigenen, neuen. Meinem Freund ging es ja nur um die Tatsache an sich.
Aber er wird sich wieder "erholen" und dann läuft vermutlich alles weiter wie bisher.
Danke.
LG

Hallo,
wenn es dem Freund "um die Tatsache an sich" ging, sollte er vieleicht doch mal vorsichtig mit seinem Vater reden (alleine) und daß er an solchen Sachen hängt. Vieleicht ist sein Vater dann sogar ganz erstaunt drüber.
Vieleicht ist ja diese "kühle Beziehung" auch, weil die Beiden nicht miteinander reden und sich keiner in sein Innerstes schauen lassen will. Eine versteckte Angst entäuscht zu werden und sich lächerlich zu machen, wenn man zuviel Gefühl zeigt! Woher sollte der Vater denn wissen, daß sich dein Mann über den Janker gefreut hätte. Vieleicht hat sich dein SV auch gedacht, wenn ich das Teil meinem Sohn anbiete ist er vieleicht sauer, weil ich nicht mehr für ihn übrighabe, als das alte Ding und keinen neuen kaufe!
Aber wenn dein Mann sich zurückzieht und dein SV vieleicht auch über viele Sachen entäuscht ist und die Beiden nicht miteinander reden, werden sie es nie rausfinden.

LG

Gefällt mir