Home / Forum / Meine Familie / Schwiegerproblem - üble Nachrede - Alkohol etc.

Schwiegerproblem - üble Nachrede - Alkohol etc.

20. Juni 2014 um 11:17

Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir einen Tipp geben. Wir sind seit 3 Jahren verheiratet und unsere kleine Tochter ist 12 Monate alt. Mein SV trinkt sehr gerne Alkohol und hat manchmal schon mittags seinen Pegel. Wenn er dann weitertrinkt, lässt er seine Frau nicht schlafen, beschimpft sie etc. Wenn man mit ihm spricht, kommt es oft vor, dass er die Sachen dann so verdreht, dass die abenteuerlichsten Geschichten herauskommen. Ich bat ihn an unserer Hausecke etwas langsam zu fahren, da die kleine so quirlig und schnell ist. Er hat daraus konstruiert, dass ihm vorgeworfen habe, die kleine totzufahren..... Außerdem unterstellt er uns ständig Dinge, die wir nie tun würden oder getan hätten. Wenn das Telefon nicht funktioniert, haben wir es bestimmt abgestellt etc.... was soll denn so ein Mist? Das schlimme ist, dass er mit dem Bruder meines Mannes gerne zusammen trinkt und er ihm diese abenteuerlichen Geschichten dann erzählt und der glaubt sie auch noch. Wir haben deswegen einen riesen Streit. Meine Schwiegermutter hat das Problem aber erkannt aber stellt sich nicht auf unsere Seite, sondern eher neutral bzw. die machen das mit sich aus. Der Bruder meines Mannes ist mit 40 immer noch Single und hatte noch nie eine Freundin. Wir sind mit unserem Kind oft im Garten und meine Schwiegereltern kommen dann auch mal nach der kleinen schauen. Das war es dann aber auch.(2 Minuten und sie sind weg) Sie besuchen uns aber nie zuhause (gegenüber), da sie das einfach nicht wollen (lt. ihnen). Früher waren wir öfter bei Ihnen aber durch das üble Gerede durch meinen SV und mittlerweile auch mein Schwager, der die Geschichten dann weitererzählt, gehe ich nicht mehr so gerne hin , sie können aber die Kleine jederzeit sehen etc. Jetzt erzählen sie wieder bei den Leuten, dass sie die kleine nicht sehen dürften und wir sie vorenthalten würden und würde glucken. Die kleine schläft regelmäßig bei meiner Familie und geht tagsüber auch in die Kita. Nur bei meinen SE wollen wir sie wegen dem Alkoholproblem nicht lassen. Insbesondere, da meine Schwiegermutter noch psychische Probleme dazu hat. Sie schließt sich dann ein, hat Panikattacken etc. Sie reden nicht mit uns, sondern mit Nachbarn, Bekannten etc. - wenn man dann fragt, was das denn soll, dann bekommt man als Antwort, dass ja alles nicht so schlimm ist und wir uns nicht so aufregen sollten..... Hallo? Wir werden als totale Monster bei allen hingestellt. Was soll ich denn dazu sagen?

Mehr lesen

21. Juni 2014 um 9:12

Das ist leider Standart.
Bei derartigen Problemen Deiner Schwiegereltern mit multiplen, auch psychischen Problemen ist ein normaler Umgang nicht möglich. Deine Schwiegereltern sind zu sehr damit beschäftigt, mit Dreck um sich zu werfen, als die eigenen Probleme zu reflektieren und anzugehen. Dieses, ihre eigene Unzufriedenheit kaschierendes Ablenkungsmanöver schadet Euch nur insoweit, als dass ihr Euch über die üble Nachrede ärgert, sie schadet jedoch nicht Eurem Leumund, der wer, außer Deinen Familienanghörigen sollte sich dafür interessieren, was ein Alkoholiker so von sich gibt? Sie brauchen aber diese Verhaltensweise, um nicht auf die eigenen Defizite zu stoßen. In diesem Fall hilft nur noch radikaler Rückzug und völliger Kontaktabbruch. Was diese Leute oder Euer Schwager über Euch denken, kann Euch doch im Grunde egal sein. Ich würde auf jeden Fall die Prioritäten bei der eigenen Familie sehen und die anderen ausschließen. Viel Glück.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen