Home / Forum / Meine Familie / Schwiegermutter zieht EX Freundin vor

Schwiegermutter zieht EX Freundin vor

18. Februar 2008 um 11:45

Hallo,

seid längerem lese ich mir die Beiträge bezgl. des Themas "Schwiegermütter" durch und nun endlich habe ich mich dazu durchgerungen selbst "meine Geschichte" zu erzählen.

Meine Schwiegermutter in spee (Hochzeit findet am 02.05.2008 statt) lehnt mich komplett ab. Mein Verlobter hat seit ca. 3 Monaten den Kontakt zu ihr und seinen Stiefvater komplett abgebrochen, davor gab es ein knappes Jahr lang nur sporadisch Kontakt. Als ich mit meinem Schatzi zusammengekommen war fing es auch schon direkt an. Mein Verlobter hat ein Kind (3 Jahre und 2 Monate alt) aus einer vorherigen Beziehung. Seine damalige Freundin war gerade mal knappe 18 Jahre alt (er ist jetzt 27 jahre alt) als sie schwanger wurde. Sie waren mit Unterbrechungen knappe drei Jahre zusammen, trennten sich aber dann schlussendlich als die Kleine 1 Jahr und 2 Monate alt war. Die Exfreundin hat ihn mehrmals betrogen (deswegen hatten sie auch Schluss, des Kindes wegen hat mein Freund es aber immer wieder versucht), als aber rauskam das sie zum Schluss ein Verhältnis zu seinem besten Freund hatte, trennte er sich endgültig. Trotz allem bezahlte er noch weitere 6 Monate lang die Miete für seine Ex und seine Tochter, und hinterlies ihr (obwohl sie nur 8 Monate zusammen lebten) fast den kompletten Hausstand (sprich Waschmaschine, Trockner etc.) Dazu muss ich sagen das er diese Sachen auch alle alleine bezahlt hat, aber es ging ihm um das Kind, und da die Kleine nunmal bei der Mutter lebt, naja...
Ach ja, geschlagen hat die Ex Freundin ihn auch einmal (vor den Augen der Kleine und seiner Mutter) mit geschlagen meine ich eine Backfeige....An dem morgen wo er herausbekam das sie das Verhältnis hatte war es so das sie rauswar (Freitag abend), er musste Samstag morgen um sechs arbeiten gehen, sie wollte aber bis dahin natürlich spätestens wieder da sein. Sie kam schlussendlich um 10.00 Uhr, in Begleitung seines besten Freundes und meinte nur zu ihm warum er denn nicht arbeiten gegangen wäre, die Kleine (1 Jahr und 2 Monate alt zu diesem Zeitpunkt) würde doch eh schlafen und er hätte doch eh gehen können......?!?!?! Naja, danach kam halt alles raus und er trennte sich von ihr. (übrigens ist die kleine 2 mal in der Woche bei uns und an jedem 2 WE von Fr bis So, denn die Mutter ist froh wenn sie die Kleine los ist,trotzdem haben wir leider keine Chance sie komplett zu uns zu holen, aber das ist leider ein anderes Thema). Aufjedenfall schreibe ich das alles damit ihr sehen könnt wie seine Ex ist, seine Mutter weiss dies alles, steht aber komplett hinter ihr, trinkt jeden Tag mit ihr Kaffee (sie bringt die Kleine jeden Tag zu ihr,weil sie von 10.00 bis 15.00 uhr arbeiten geht und die Mutter das Kind aufpasst, sie hat sich noch nicht um einen Kindergartenplatz gekümmert). Dazu muss ich auch noch sagen das die Kleine an jedem WE wo wir sie nicht haben sie auch noch bei seiner Mutter ist. Die Ex ist zwar schon mittlerweile 22 Jahre alt, denkt auch sie wäre ne gute Mutter, zieht ihr Hobby (reiten, hat ein Pferd) vor, und es genügt ihr abends das Kind zu sehen und ins Bett zu stecken. Das Jugendamt ist auch ganz klar auf unserer Seite, trotzdem kann es in dem Sinne nichts machen. Da es leider keine "Straftat" (übertrieben ausgedrückt) ist, das Kind 23 Std am Tag abzuschieben....Naja,,,,sorry,,,ich verzettel mich grad ein wenig. Ich kann es einfach nicht verstehe, warum macht seine Mutter das nur. Sie sagt zu uns das sie die kleine über alles liebt, ohne sie nicht mehr leben könnte, und sie das alles mit der EX und für die Ex macht weil sie Angst hat das sie ihr sonst das Kind mal nicht mehr gibt (?!?! lächerlich, denn sie ist auf sie angewiesen).....Dazu kommt auch noch das mein Verlobter den Eltern mind. 5000 Euro geliehen hat, immer für die da war etc. Und jetzt der Höhepunkt, die Ex geht ende diesen Monats mit meinem Schatz vor Gericht weil sie in der Zeit wo die Kleine noch keine drei Jahre alt war für 3 Monate nachträglich Unterhalt für sich selbst (für die Kleine zahlt er ja schon seit der Trennung freiwillig, ist ja klar) geltend machen will, und zwar will sie 4600 Euro haben (sein Anwalt meinte schon das das lächerlich ist so eine Summe für 3 Monate) und obwohl er ihr weiterhin die Miete bezahlt hat, ihr so gut wie alles hinterlassen hat (nur acht Monate zusammen gelebt haben), die Kleine jeden Tag unendgeldlich von mehr seit einem Jahr von seiner Mutter aufgepasst wird, die Kleine sehr viel bei uns ist und auch neben den Kindesunterhalt andauernd Klamotten usw von uns bekommt, sie ihn anklagt....Sie ist sowas von unmoralisch, sie macht sogar den einen Kilomter geltend den sie von sich bis zu seiner Mutter fährt (und das ist gesetzlich gesehen auch noch richtig)....?!?! Ich verstehe die Welt nicht mehr und auch seine Mutter nicht mehr. Wie kann sie weiterhin so extremen Kontakt zu ihr halten, auch wenn sie die Kleine immer zu ihr bringt könnte man doch eine Übergabe auch ohne Kaffee trinken vollziehen oder?!?! Es ist so weit das die beiden auch zusammen einkaufen gehen etc. Mein Verlobter hat seine Mutter mehrfach gebeten den Kontakt auf das nötigste zu beschränken aber sie will das nicht und das schönste ist das das was seine Ex macht ja alles nicht so schlimm ist, und ich, ja ich wäre ja sowieso überhaupt nichts für ihn....
Sorry....ist extrem lang geworden und vielleicht auch etwas konfus....Ich hätte mir so sehr ne "normale" Schwiegermutter gewünscht......ich bin so oft so fertig deswegen, ehrlich gesagt auch eifersüchtig, wie kann sie die Ex vorziehen, die ihren Sohn so oft so hintergangen hat und auch jetzt noch so unverschämt ist.........wie soll ich damit umgehen, irgendwie hoffe ich ja das die Mutter zur Besinnung kommt und irgendwann alles gut wird (zwischen uns), das ist alles was ich mir wünsche....

Mehr lesen

21. Februar 2008 um 12:35

Hm...
es ist Ihr Enkelkind und sie ist die Mutter ihres Enkelkindes...und sie wird immer ein Teil der Familie sein...

So einfach ist das.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2008 um 18:14

Hmm
also von außen betrachtet sehe ich die Sache so, dass die SchwieMu in spe ganz einfach ihr Enkelkind liebt und sich nicht gegen die EX stellen will...
Ich bin seit 11 Wochen auch Mutter und meine Mama wurde das erste Mal Omi, es ist echt unglaublich wie sie sich verändert hat und wie vernarrt sie in ihren Enkelsohn ist,
ich denke bei der SchwieMu ist es auch so, und sie möchte es sich auf keinen Fall mit der EX verscherzen, egal wie besch**** sie ihren Sohn behandelt hat und möchte auf keinen Fall den Kontakt zum Enkel verlieren, denn der eigen Sohne ist ja inzwischen schon erwachsen und braucht sie nicht mehr so....
Ich denke nicht, dass Sie dich bewusst ablehnt, oder die EX wegen ihrer selbst bevorzugt, sondern eigentlich nur am Enkelsohn interessiert ist (ist egoistisch und verletzend... ja, aber so sind Menschen manchmal...)

LG Saphena

Zur EX und deren Forderungen will ich garnichts sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2008 um 9:56
In Antwort auf nanaea_12505350

Hmm
also von außen betrachtet sehe ich die Sache so, dass die SchwieMu in spe ganz einfach ihr Enkelkind liebt und sich nicht gegen die EX stellen will...
Ich bin seit 11 Wochen auch Mutter und meine Mama wurde das erste Mal Omi, es ist echt unglaublich wie sie sich verändert hat und wie vernarrt sie in ihren Enkelsohn ist,
ich denke bei der SchwieMu ist es auch so, und sie möchte es sich auf keinen Fall mit der EX verscherzen, egal wie besch**** sie ihren Sohn behandelt hat und möchte auf keinen Fall den Kontakt zum Enkel verlieren, denn der eigen Sohne ist ja inzwischen schon erwachsen und braucht sie nicht mehr so....
Ich denke nicht, dass Sie dich bewusst ablehnt, oder die EX wegen ihrer selbst bevorzugt, sondern eigentlich nur am Enkelsohn interessiert ist (ist egoistisch und verletzend... ja, aber so sind Menschen manchmal...)

LG Saphena

Zur EX und deren Forderungen will ich garnichts sagen

Irgendwie hast du recht, trotzdem tut es weh
Hallo Saphena,

ersteinmal wundere dich nicht über meinen neuen Namen Emma01012, mit dem vorherigen kann ich mich nicht per einloggen, hab da irgendwie schwierigkeiten mit, deswegen der neue Name...

Ja irgendwie hast du ja recht, ich finde aber das man den Kontakt zur Ex trotz das meine Schwiegermutter in Spe die Kleine so vergöttert einfach "kühler" gestalten könnte. Wenn die Ex die Kleine abgiebt, könnte man doch kurz über die Kleine reden (ob sie schon gegessen hat, wann sie wieder abgeholt wird etc.) und das an der Haustür und das wars. Denn auch wenn ihr Sohn erwachsen ist ist er doch immerhin ihr Sohn, und er ist auch der Vater der Kleinen...Die Ex zieht echt so eine miese Show ab und lacht sich doch noch darüber kaputt, das selbst die eigene Mutter eher zu ihr wie zu uns steht.....Kannst du verstehen das mich das wütend macht???

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2008 um 10:05

Kann dich wirklich sehr gut verstehen
Hallo normanjean,

Ich kann das wirklich gut nachempfinden.....irgendwie total extrem oder....Die Ex von deinem Freund will ihn halt zurück und erzählt deswegen so einen Mist, anders kann ich mir das nicht erklären. Am Anfang hat die Ex von meinem Verlobten auch solche Gerüchte gestreut, natürlich nicht offiziell,naja. Zu Seiner Mutter kann ich nur sagen, das ich denke das sie vielleicht erkennt, das er es mit dir ernst meint, und deswegen reagiert sie so(diesen schlauen Satz habe ich einmal hier im Forum gelesen, und irgendwie ist da wirklich was dran. Habe mehrfach gelesen das Schwiegermütter nie ein Problem mit irgendeiner Ex bzw. Freundin hatten, solange es halt nix ernstes war. Erkennt sie aber das ihr Sohn es event. doch richtig ernst meint, sie sich so dämlich verhalten. Nachvollziehen wie gesagt kann ich es absolut nicht, egal wie man es sieht. Aber eins kann ich dir sagen, sei froh das dein Freund kein Kind mit seiner Ex hat, das meine ich nicht böse, nur du siehst ja wie es bei mir aussieht. Ich denke, das nach einiger Zeit, sich die Sache von alleine erledigt, zumindestens das die Ex sich nicht mehr meldet. Warte mal ab, irgendwann verliebt sie sich neu und dann hört und seht ihr nichts mehr von ihr. Ich entgegen muss für immer damit leben, was irgendwie auch ok ist wegen dem Kind, wäre halt nur schöner wenn sie einfach nur normal und fair wäre.....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2008 um 10:10
In Antwort auf naomh_12744558

Hm...
es ist Ihr Enkelkind und sie ist die Mutter ihres Enkelkindes...und sie wird immer ein Teil der Familie sein...

So einfach ist das.....

So einfach ist es nicht
Hi Saraa33,

du hast ja recht, aber so einfach ist es nicht. Denn Gefühle, Enttäuschungen, Wut etc. kann man nicht einfach so abstellen indem man sagt, sie ist halt die Mutter ihres Enkelkindes. Das ist mir klar und das ist ja auch nunmal so, aber ist es zuviel verlangt das sie sich fair und normal verhält. Und das die Mutter meines Freundes auch eine Lösung findet, wie z.b. das Kind anzunehmen ohne auf Beste Freunde zu machen..... Ich will ja auch nicht das die beiden sich streiten, verstehe das bitte nicht so, einfach nur ein normales aber distanziertes Verhältnis, man kann sich über das Kind gerne unterhalten, aber nicht mehr ....Kannst du das verstehen...LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2008 um 16:46
In Antwort auf emma01012

Irgendwie hast du recht, trotzdem tut es weh
Hallo Saphena,

ersteinmal wundere dich nicht über meinen neuen Namen Emma01012, mit dem vorherigen kann ich mich nicht per einloggen, hab da irgendwie schwierigkeiten mit, deswegen der neue Name...

Ja irgendwie hast du ja recht, ich finde aber das man den Kontakt zur Ex trotz das meine Schwiegermutter in Spe die Kleine so vergöttert einfach "kühler" gestalten könnte. Wenn die Ex die Kleine abgiebt, könnte man doch kurz über die Kleine reden (ob sie schon gegessen hat, wann sie wieder abgeholt wird etc.) und das an der Haustür und das wars. Denn auch wenn ihr Sohn erwachsen ist ist er doch immerhin ihr Sohn, und er ist auch der Vater der Kleinen...Die Ex zieht echt so eine miese Show ab und lacht sich doch noch darüber kaputt, das selbst die eigene Mutter eher zu ihr wie zu uns steht.....Kannst du verstehen das mich das wütend macht???

LG

Oh doch,
natürlich verstehe ich, dass Dich das total wütend macht und verletzt, würde mir genauso gehen...
Was ich aber eigentlich sagen wollte ist, die Situation ist einfach nicht zu ändern, das Kind ist da, die SchwieMu verählt sich so und Du leidest darunter. Also Du kannst nicht das Verhalten der SchwieMu oder EX ändern, das einzige was bleibt ist, einen Weg zu finden wie es Dir damit besser geht oder Du einfacher damit leben kannst. Und der erste Schritt meiner Meinung nach ist, die eigene Einstellung zu ändern.
Ich würde versuchen mir zu sagen, dass die SchwieMu nicht die EX lieber mag, sondern sie auch nur benützt um an den Enkel zu kommen und dass sie nicht freundlich ist zur Ex um Dir eines auszuwischen... nimm Dich emotional etwas raus aus der ganzen Geschichte, vielleicht fällt es Dir dann leichter...
Und natürlich ist ihr Sohn auch weiter ihr Sohn, aber er braucht die Mama nicht mehr so, er hat ja auch Dich und der Enkel benötigt sie sehr, gerade wenn Du sagst, dass die EX es etwas lässig hält mit der Erziehung und Stabiliät...

LG und wie heisst es doch so schön, ... gib uns die Kraft, die Dinge die wir nicht ändern können so hinzunehmen wie sie sind... das wünsche ich Dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2008 um 7:49
In Antwort auf emma01012

So einfach ist es nicht
Hi Saraa33,

du hast ja recht, aber so einfach ist es nicht. Denn Gefühle, Enttäuschungen, Wut etc. kann man nicht einfach so abstellen indem man sagt, sie ist halt die Mutter ihres Enkelkindes. Das ist mir klar und das ist ja auch nunmal so, aber ist es zuviel verlangt das sie sich fair und normal verhält. Und das die Mutter meines Freundes auch eine Lösung findet, wie z.b. das Kind anzunehmen ohne auf Beste Freunde zu machen..... Ich will ja auch nicht das die beiden sich streiten, verstehe das bitte nicht so, einfach nur ein normales aber distanziertes Verhältnis, man kann sich über das Kind gerne unterhalten, aber nicht mehr ....Kannst du das verstehen...LG

Ich denke nicht,
dass du einer erwachsenen Frau vorschreiben kannst, mit wem sie ein "normales" oder ein distanziertes Verhältnis haben kann...

Es ist ihre Entscheidung mit wem sie Kaffee trinkt und mit wem nicht.

Ich habe etwas das Gefühl, das du eifersüchtig bist, auf die Rolle, die die Ex bei deiner Schwiegermutter spielt.

Sie ist die Mutter des Enkels... verstehst du das.... die Mutter....

und ich denke, das genau das dein Problem ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2008 um 8:49
In Antwort auf nanaea_12505350

Oh doch,
natürlich verstehe ich, dass Dich das total wütend macht und verletzt, würde mir genauso gehen...
Was ich aber eigentlich sagen wollte ist, die Situation ist einfach nicht zu ändern, das Kind ist da, die SchwieMu verählt sich so und Du leidest darunter. Also Du kannst nicht das Verhalten der SchwieMu oder EX ändern, das einzige was bleibt ist, einen Weg zu finden wie es Dir damit besser geht oder Du einfacher damit leben kannst. Und der erste Schritt meiner Meinung nach ist, die eigene Einstellung zu ändern.
Ich würde versuchen mir zu sagen, dass die SchwieMu nicht die EX lieber mag, sondern sie auch nur benützt um an den Enkel zu kommen und dass sie nicht freundlich ist zur Ex um Dir eines auszuwischen... nimm Dich emotional etwas raus aus der ganzen Geschichte, vielleicht fällt es Dir dann leichter...
Und natürlich ist ihr Sohn auch weiter ihr Sohn, aber er braucht die Mama nicht mehr so, er hat ja auch Dich und der Enkel benötigt sie sehr, gerade wenn Du sagst, dass die EX es etwas lässig hält mit der Erziehung und Stabiliät...

LG und wie heisst es doch so schön, ... gib uns die Kraft, die Dinge die wir nicht ändern können so hinzunehmen wie sie sind... das wünsche ich Dir

Du hast recht
danke Saphena, das ist lieb von dir, und, du hast vollkommen recht, werde wirklich versuchen das so zu sehen, irgendwie wusste ich das ja auch, nur manchmal muss man das halt auch mal von einem aussenstehenden hören....DANKE,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2008 um 16:08
In Antwort auf emma01012

Kann dich wirklich sehr gut verstehen
Hallo normanjean,

Ich kann das wirklich gut nachempfinden.....irgendwie total extrem oder....Die Ex von deinem Freund will ihn halt zurück und erzählt deswegen so einen Mist, anders kann ich mir das nicht erklären. Am Anfang hat die Ex von meinem Verlobten auch solche Gerüchte gestreut, natürlich nicht offiziell,naja. Zu Seiner Mutter kann ich nur sagen, das ich denke das sie vielleicht erkennt, das er es mit dir ernst meint, und deswegen reagiert sie so(diesen schlauen Satz habe ich einmal hier im Forum gelesen, und irgendwie ist da wirklich was dran. Habe mehrfach gelesen das Schwiegermütter nie ein Problem mit irgendeiner Ex bzw. Freundin hatten, solange es halt nix ernstes war. Erkennt sie aber das ihr Sohn es event. doch richtig ernst meint, sie sich so dämlich verhalten. Nachvollziehen wie gesagt kann ich es absolut nicht, egal wie man es sieht. Aber eins kann ich dir sagen, sei froh das dein Freund kein Kind mit seiner Ex hat, das meine ich nicht böse, nur du siehst ja wie es bei mir aussieht. Ich denke, das nach einiger Zeit, sich die Sache von alleine erledigt, zumindestens das die Ex sich nicht mehr meldet. Warte mal ab, irgendwann verliebt sie sich neu und dann hört und seht ihr nichts mehr von ihr. Ich entgegen muss für immer damit leben, was irgendwie auch ok ist wegen dem Kind, wäre halt nur schöner wenn sie einfach nur normal und fair wäre.....

LG

....da ist doch was faul,mit diesen schwiegermüttern...
ich meine mir geht das auch so ,nur ich lass es nicht an mich rann kommen,dazu bin ich bestimmt schon zu alt,
bin 37 jahre habe selber 2 kinder ein gesundes verhältniss zu meien ex schwiegereltern,das heißt die kinder und nur die kinder ohne mich können jeder zeit zu ihren großeltern!
bei meiner jetzigen schwiegermutter schläft die ex-schwiegertochter und das enkelkind in einem bett also der oper muß raus das alle zusammen in eienm bett schlafen können und das fast jedes wochenende,ist ads kraß
ich kann da nur noch laut drüber lachen
über so viel dummheit

bin mit meinem freund 2 jahre zusammen,
er ist seit 3 jahren getrennt hat eine tochter von 5jahren und seine mutter tut so als wäre alles noch so wie vor 3 jahren

ich hasse sie aber nicht wegen mir..... sondern
dafür wie sehr sie ihren sohn verletzt

was sind das für mütter?

liebe grüße
marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2008 um 8:47
In Antwort auf berry_12957780

....da ist doch was faul,mit diesen schwiegermüttern...
ich meine mir geht das auch so ,nur ich lass es nicht an mich rann kommen,dazu bin ich bestimmt schon zu alt,
bin 37 jahre habe selber 2 kinder ein gesundes verhältniss zu meien ex schwiegereltern,das heißt die kinder und nur die kinder ohne mich können jeder zeit zu ihren großeltern!
bei meiner jetzigen schwiegermutter schläft die ex-schwiegertochter und das enkelkind in einem bett also der oper muß raus das alle zusammen in eienm bett schlafen können und das fast jedes wochenende,ist ads kraß
ich kann da nur noch laut drüber lachen
über so viel dummheit

bin mit meinem freund 2 jahre zusammen,
er ist seit 3 jahren getrennt hat eine tochter von 5jahren und seine mutter tut so als wäre alles noch so wie vor 3 jahren

ich hasse sie aber nicht wegen mir..... sondern
dafür wie sehr sie ihren sohn verletzt

was sind das für mütter?

liebe grüße
marie

Du hast recht
hallo marie,
das ist ja wirklich sehr extrem, dass die ex schwiegertochter bei der eigentlich ex schwiegermutter im bett schläft (selbst wenn es nicht die ex wäre, finde ich das irgendwie komisch), wahnsinn....
ich finde es wirklich super wie "cool" du damit umgehst, das ist ja auch mein ziel, nicht mehr alles an mich ran zu lassen, versuche es auch in letzter zeit und ich denke es wird immer besser. ich denke auch das das alter eine rolle spielt, ich werde dieses jahr 32 jahre alt, und ich muss einfach lernen damit klar zu kommen, sonst gehe ich nur daran kakputt und davon habe ich nichts. aber mit deiner aussage "sondern dafür wie sehr sie ihren sohn verletzt" hast du wirklich ins schwarze getroffen. ich glaube auch das das irgendwie was mit dummheit zu tun hat, das problem ist nur, dumme menschen können einem sehr weh tun (weil sie ja nicht drüber nachdenken was sie da eigentlich machen)......
liebe grüsse, emma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2008 um 12:44

...da gibt es einen,
super spruch,den hat meine omi immer gesagt..
taugen die schwiegereltern nix...
taugt der mann um so mehr,
kann ich nur sagen sie hat recht..oder,mädels!? lol

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper