Home / Forum / Meine Familie / Schwiegermutter will bei uns einziehen, was tun?

Schwiegermutter will bei uns einziehen, was tun?

13. März 2007 um 15:24

Ich bin mit einem Kanadier verheiratet - bisher eigentlich sehr glücklich. Jetzt will aber seine Mutter aus Kanada zu uns nach Deutschland ziehen, sie sei jetzt über 70 und wolle die letzten Jahre in der Nähe ihres Sohnes verbringen. Ist ja prinzipiell auch ihr gutes Recht, aber mein Mann hat ihr jetzt vorgeschlagen, in unser Haus in unsere Einliegerwohnung zu ziehen! Ich will aber auf keinen Fall mit ihr in einem Haus wohnen - das ist doch immer das Ende jeder Ehe, wenn die Eltern unter einem Dach mit Dir wohnen! Mein Mann reagiert total allergisch auf mein Einwände und sagt: "In Kanada halten Familien immer zusammen - und selbstverständlich nehme ich meine Ma bei mir auf!" Und dann ist es auch noch so eine esoterische - ständig brennen Räuchstäbchen, wenn sie uns besucht, will sie immer unsere Möbel umstellen - Feng Shui lässt grüßen und überall fliegen Glücksbringer, Heilsteine und so ein Zeug herum. Ich flippe echt aus, wenn sie kommt!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mehr lesen

13. März 2007 um 15:34

Hallo !
Ehrlich ? Wie kann dein Mann seiner Mutter vorschlagen in eurem gemeinsamen Haus zu ziehen ohne mit dir vorher zu sprechen. Das ist ja wohl das allerletzte. Ich habe auch große Probleme mit meiner Schwiegermutter und wohne auch mit ihr unter einem Dach, aber mein Freund hält zu mir. Wenn er das nicht täte, wäre ich gar nicht zu ihm gezogen. Deine Schwiegermutter würde in die Einliegerwohnung ziehen, was heißt das ? Hättest du trotzdem deinen eigenen Bereich ? Oder müsstest ihr euch alles teilen. Ich kann dir nur ein Tip geben, setze Grenzen und das von Anfang an.
Viel Glück...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2007 um 21:40
In Antwort auf glenna_12892209

Hallo !
Ehrlich ? Wie kann dein Mann seiner Mutter vorschlagen in eurem gemeinsamen Haus zu ziehen ohne mit dir vorher zu sprechen. Das ist ja wohl das allerletzte. Ich habe auch große Probleme mit meiner Schwiegermutter und wohne auch mit ihr unter einem Dach, aber mein Freund hält zu mir. Wenn er das nicht täte, wäre ich gar nicht zu ihm gezogen. Deine Schwiegermutter würde in die Einliegerwohnung ziehen, was heißt das ? Hättest du trotzdem deinen eigenen Bereich ? Oder müsstest ihr euch alles teilen. Ich kann dir nur ein Tip geben, setze Grenzen und das von Anfang an.
Viel Glück...

Hilfe, sie kommt schon im April!
Vielen Dank für Eure Antworten - ich gerade noch völlig aufgelöst und hatte einen Riesenstreit mit meinem Mann - beim Abendessen sagte er mir, dass seine Mutter schon am 2. April kommt - dann könne sie gleich noch mit uns Ostern feiern. Ich bin sooooo fertig und kann vor lauter Wuttränen kaum den Bildschirm sehen - was soll ich denn bloß machen??? Er hört gar nicht auf mich und hat gerade wutentbrannt das Haus verlassen. Ohhhh Gott!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 7:05
In Antwort auf ngoc_11924037

Hilfe, sie kommt schon im April!
Vielen Dank für Eure Antworten - ich gerade noch völlig aufgelöst und hatte einen Riesenstreit mit meinem Mann - beim Abendessen sagte er mir, dass seine Mutter schon am 2. April kommt - dann könne sie gleich noch mit uns Ostern feiern. Ich bin sooooo fertig und kann vor lauter Wuttränen kaum den Bildschirm sehen - was soll ich denn bloß machen??? Er hört gar nicht auf mich und hat gerade wutentbrannt das Haus verlassen. Ohhhh Gott!!!!!!!!!

?
Wieso ist denn ER wutentbrannt aus dem Haus. Ich an deiner Stelle wäre gegangen nach seiner Aussage, dass sie am 2. April kommt. Hast du ihm gesagt, dass du auch mit entscheiden willst und dass du ja auch damit leben musst? Er kann dir doch nicht seine Mutter aufzwingen nur weil es anscheinend in Kanada so sei??

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 8:21
In Antwort auf ngoc_11924037

Hilfe, sie kommt schon im April!
Vielen Dank für Eure Antworten - ich gerade noch völlig aufgelöst und hatte einen Riesenstreit mit meinem Mann - beim Abendessen sagte er mir, dass seine Mutter schon am 2. April kommt - dann könne sie gleich noch mit uns Ostern feiern. Ich bin sooooo fertig und kann vor lauter Wuttränen kaum den Bildschirm sehen - was soll ich denn bloß machen??? Er hört gar nicht auf mich und hat gerade wutentbrannt das Haus verlassen. Ohhhh Gott!!!!!!!!!

War das denn schon immer so,
dass er Dinge über dein Kopf hinweg entscheidet ?
Lass es auf dich zukommen, sei nett zu der Mutter, vielleicht ist sie ja auch eine ganz nette. Oder rede mit ihr, dass du zweifel hast, ob das klappt, wenn sie zu euch zieht.Kannst du sie nicht anrufen ?!? Über deinen Mann wirst du keinen Erfolg haben, er scheint sehr egoistisch zu sein.
Viel Erfolg...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2007 um 11:49
In Antwort auf glenna_12892209

War das denn schon immer so,
dass er Dinge über dein Kopf hinweg entscheidet ?
Lass es auf dich zukommen, sei nett zu der Mutter, vielleicht ist sie ja auch eine ganz nette. Oder rede mit ihr, dass du zweifel hast, ob das klappt, wenn sie zu euch zieht.Kannst du sie nicht anrufen ?!? Über deinen Mann wirst du keinen Erfolg haben, er scheint sehr egoistisch zu sein.
Viel Erfolg...

Er hat Angst vor seiner Mutter!!!
...denn sie sagt immer, sie sei eine Hexe - und wenn er nicht gehorchen würde, dann würde sie ihn verhexen. Und auch wenn mein Mann eigentlich ganz klar im Kopf ist, hat er vor seiner Mutter eine unglaubliche Angst. Heute morgen beim Frühstück hat er kein Wort mit mir gesprochen, obwohl ich versucht habe, das Thema noch mal sachlich anzugehen. Wenn ich nur daran denke, dass sie bald immer da ist...mit all ihrem esoterischen Zeug. Hoffentlich will sie nicht wieder Kartenlegen und blockiert dann unser Wohnzimmer, damit verdient sie sich in Kanada was zu ihrer Rente...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2007 um 8:56
In Antwort auf ngoc_11924037

Er hat Angst vor seiner Mutter!!!
...denn sie sagt immer, sie sei eine Hexe - und wenn er nicht gehorchen würde, dann würde sie ihn verhexen. Und auch wenn mein Mann eigentlich ganz klar im Kopf ist, hat er vor seiner Mutter eine unglaubliche Angst. Heute morgen beim Frühstück hat er kein Wort mit mir gesprochen, obwohl ich versucht habe, das Thema noch mal sachlich anzugehen. Wenn ich nur daran denke, dass sie bald immer da ist...mit all ihrem esoterischen Zeug. Hoffentlich will sie nicht wieder Kartenlegen und blockiert dann unser Wohnzimmer, damit verdient sie sich in Kanada was zu ihrer Rente...

Hallo...
und hast du noch mal mit deinem Mann geredet? Ich finde das unglaublich...ich musste echt ein bisschen schmunzeln, als ich das las. Ich kenne mich gar nicht aus mit Esoterik usw. aber wenn dein Mann in so einem Umfeld aufgewachsen ist, ist es kein Wunder, dass er Angst bekommt. Was ist das denn für eine Mutter, die ihrem Kind wenn auch Erwachsen Angst macht ? Sag ihm doch, wenn er seine Mutter ins Haus holst, verhext du ihn und er kann sehen wo er bleibt, da du dann gehst. oder irgend wie sowas.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2007 um 21:30

Horror - jetzt ist sie wirklich da!!!!
Ich habe ja immer noch gehofft, dass sich die Entwicklung irgendwie zum Guten wendet, aber jetzt ist meine Schwiegermutter wirklich bei uns eingezogen! Mein Mann hat sich partout nicht beirren lassen, am Montag landete der Flieger und läutete eine echte Karwoche ein. Nicht nur, dass sie mit 5 Koffern und unzähligen Kisten anreiste, sie nahm gleich unsere Wohnung in Beschlag, verteilte kitschige Geschenke, die jetzt über all in der Wohnung rumstehen und verteilt von morgens bis abends gute Ratschläge - natürlich immer ganz im Sinne von Feng Shui, Biobio und gaaanz viel weißer Magie. "Kind, du siehst blass aus, iss mehr Gemüse...und bitte nicht das aus dem Supermarkt. Euer Bett steht falsch, ich habe es erst mal umgestellt." Und von morgens bis abends räuchert sie im Haus herum, um die alten Energien zu vertreiben. Ich werde noch bescheuert!!! Meinen Mann scheint es nicht zu stören, meine Freundinnen, die zu Besuch waren, wussten hingegen nicht, ob sie lachen oder weinen sollten. Denn denen will sie ja auch ständig die Karten legen, um "das Blatt des Lebens zum Positiven zu wenden". Ich stehe richtig unter Schock - was soll ich denn bloß tun?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2007 um 21:49
In Antwort auf ngoc_11924037

Horror - jetzt ist sie wirklich da!!!!
Ich habe ja immer noch gehofft, dass sich die Entwicklung irgendwie zum Guten wendet, aber jetzt ist meine Schwiegermutter wirklich bei uns eingezogen! Mein Mann hat sich partout nicht beirren lassen, am Montag landete der Flieger und läutete eine echte Karwoche ein. Nicht nur, dass sie mit 5 Koffern und unzähligen Kisten anreiste, sie nahm gleich unsere Wohnung in Beschlag, verteilte kitschige Geschenke, die jetzt über all in der Wohnung rumstehen und verteilt von morgens bis abends gute Ratschläge - natürlich immer ganz im Sinne von Feng Shui, Biobio und gaaanz viel weißer Magie. "Kind, du siehst blass aus, iss mehr Gemüse...und bitte nicht das aus dem Supermarkt. Euer Bett steht falsch, ich habe es erst mal umgestellt." Und von morgens bis abends räuchert sie im Haus herum, um die alten Energien zu vertreiben. Ich werde noch bescheuert!!! Meinen Mann scheint es nicht zu stören, meine Freundinnen, die zu Besuch waren, wussten hingegen nicht, ob sie lachen oder weinen sollten. Denn denen will sie ja auch ständig die Karten legen, um "das Blatt des Lebens zum Positiven zu wenden". Ich stehe richtig unter Schock - was soll ich denn bloß tun?????

Hotel
Ich glaub wenn es so schlimm ist würde ich Konto plündern, in ein Hotel ziehen und mal schauen was Mann macht. Ob es ihm scheissegal ist was du willst/fühlst oder ob er nach einer Lösung sucht?
Schlimm dass er dich einfach IGNORIERT!! Bin gerade geschockt!!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. April 2007 um 0:09
In Antwort auf skyler_12865643

Hotel
Ich glaub wenn es so schlimm ist würde ich Konto plündern, in ein Hotel ziehen und mal schauen was Mann macht. Ob es ihm scheissegal ist was du willst/fühlst oder ob er nach einer Lösung sucht?
Schlimm dass er dich einfach IGNORIERT!! Bin gerade geschockt!!

Das ist ja echt der Hammer...
Also ich kann mich der Idee mit dem Hotel nur anschließen, oder vielleicht kommst du ja mal bei ner Freundin unter?
Dein Mann schießt mit seiner Reaktion ja echt den Vogel ab, aber ich weiß auch, dass man schwer aus seiner Haut raus kann, wenn man den Partner liebt, auch wenn er Sch... baut!
Wie ist das denn bei euch, du hattest geschrieben, sie bekäme die Einliegerwohnung, richig? Und dann hält sie sich trotzdem die ganze Zeit bei dir/euch auf?
Aber ich würde nicht unbedingt so heimlich still und leise "abhauen". Pack deine Tasche, aber suché dann noch einmal das Gespräch zu 3. um zu sagen was dich an der Situation so sehr stört (weiß die Schwiema übrhaupt, dass du ihr Verhalten nicht schätzt?...vielleicht sieht sie es ja gar nicht. Und mach deinem Mann nochmal unmissverständlich klar, dass du es ja einsiehts, dass man für die Familie da sein sollte, aber auch nicht um jeden Preis!und das es durchaus noch Möglichkeiten gibt sich angemessen um die Schwiema zu kümmern, ohne dass sie bei euch lebt.
Denke halt, dass du als die Böse da stehst, wenn du einfah ohne ein Wort gehst, dann verhärtet sich die "Front" nur noch mehr.
Ich hoffe nur, dass sein Mann sich dafür entscheidet dich zu verstehen und sich für euch einzusetzen...und wenn nicht, dann hast du nur 2 Möglichkeiten:
Zieh die Konsequennz (ja, ich weiß, ich rede mich leicht...!), oder lerne mkt der Schwiema zu leben, denn dan gibt es nur das Mutter-Sohn-Doppelpack!
Aber ich glaube tief in dir drin weißt du das, was ich geschrieben hab doch eh, oder?
Sorry, hätte dir gerne was besseres geraten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2007 um 1:26
In Antwort auf kira_12351321

Das ist ja echt der Hammer...
Also ich kann mich der Idee mit dem Hotel nur anschließen, oder vielleicht kommst du ja mal bei ner Freundin unter?
Dein Mann schießt mit seiner Reaktion ja echt den Vogel ab, aber ich weiß auch, dass man schwer aus seiner Haut raus kann, wenn man den Partner liebt, auch wenn er Sch... baut!
Wie ist das denn bei euch, du hattest geschrieben, sie bekäme die Einliegerwohnung, richig? Und dann hält sie sich trotzdem die ganze Zeit bei dir/euch auf?
Aber ich würde nicht unbedingt so heimlich still und leise "abhauen". Pack deine Tasche, aber suché dann noch einmal das Gespräch zu 3. um zu sagen was dich an der Situation so sehr stört (weiß die Schwiema übrhaupt, dass du ihr Verhalten nicht schätzt?...vielleicht sieht sie es ja gar nicht. Und mach deinem Mann nochmal unmissverständlich klar, dass du es ja einsiehts, dass man für die Familie da sein sollte, aber auch nicht um jeden Preis!und das es durchaus noch Möglichkeiten gibt sich angemessen um die Schwiema zu kümmern, ohne dass sie bei euch lebt.
Denke halt, dass du als die Böse da stehst, wenn du einfah ohne ein Wort gehst, dann verhärtet sich die "Front" nur noch mehr.
Ich hoffe nur, dass sein Mann sich dafür entscheidet dich zu verstehen und sich für euch einzusetzen...und wenn nicht, dann hast du nur 2 Möglichkeiten:
Zieh die Konsequennz (ja, ich weiß, ich rede mich leicht...!), oder lerne mkt der Schwiema zu leben, denn dan gibt es nur das Mutter-Sohn-Doppelpack!
Aber ich glaube tief in dir drin weißt du das, was ich geschrieben hab doch eh, oder?
Sorry, hätte dir gerne was besseres geraten!

Die letzten Jahre
Noch eine Frage: Du schreibst ja dass sie 70 ist und nun in Deutschland leben möchte. Heisst das, sie will bei euch bis an ihr Lebensende bleiben? Damit ist dein Mann einverstanden? Kann ihn echt nicht verstehen. Es ist bestimmt nicht einfach, aber je länger du den Zustand duldest, umso bestätigter ist dein mann, dass es ja doch funktioniert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2007 um 16:25
In Antwort auf ngoc_11924037

Horror - jetzt ist sie wirklich da!!!!
Ich habe ja immer noch gehofft, dass sich die Entwicklung irgendwie zum Guten wendet, aber jetzt ist meine Schwiegermutter wirklich bei uns eingezogen! Mein Mann hat sich partout nicht beirren lassen, am Montag landete der Flieger und läutete eine echte Karwoche ein. Nicht nur, dass sie mit 5 Koffern und unzähligen Kisten anreiste, sie nahm gleich unsere Wohnung in Beschlag, verteilte kitschige Geschenke, die jetzt über all in der Wohnung rumstehen und verteilt von morgens bis abends gute Ratschläge - natürlich immer ganz im Sinne von Feng Shui, Biobio und gaaanz viel weißer Magie. "Kind, du siehst blass aus, iss mehr Gemüse...und bitte nicht das aus dem Supermarkt. Euer Bett steht falsch, ich habe es erst mal umgestellt." Und von morgens bis abends räuchert sie im Haus herum, um die alten Energien zu vertreiben. Ich werde noch bescheuert!!! Meinen Mann scheint es nicht zu stören, meine Freundinnen, die zu Besuch waren, wussten hingegen nicht, ob sie lachen oder weinen sollten. Denn denen will sie ja auch ständig die Karten legen, um "das Blatt des Lebens zum Positiven zu wenden". Ich stehe richtig unter Schock - was soll ich denn bloß tun?????

Hallo,
schrecklich!
auch ich würde Dir raten erstmal ins hotel oder zu einer freundin zu gehen.und einfach schauen wie Dein Mann reagiert.
Viel Glück!
gruss,
isz1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2007 um 18:25
In Antwort auf skyler_12865643

Hotel
Ich glaub wenn es so schlimm ist würde ich Konto plündern, in ein Hotel ziehen und mal schauen was Mann macht. Ob es ihm scheissegal ist was du willst/fühlst oder ob er nach einer Lösung sucht?
Schlimm dass er dich einfach IGNORIERT!! Bin gerade geschockt!!

Hotel - auf keinen Fall...
...ich überlasse ihn doch nicht freiwillig den Fängen seiner Mutter. Das Schlimme ist, dass ich mich noch nicht mal richtig mit meinem Mann streiten kann, weil ich nicht möchte, dass sie es mitbekommt. Und Ihr kennt doch die Männer - die halten eher zu Mama als zur Frau. Heute morgen hat sie mir die ganze Zeit beim Putzen zugeschaut und fröhlich geplaudert, statt mir wenigstens mal Hilfe ANZUBIETEN und heute Nachmittag mussten wir doch wahrhaftig mit ihr den Kreuzweg gehen - drei Stunden durch die Wälder und über die Höhen - ich finde, ihre Anwesenheit ist echt Kreuzweg genug! Gerade sitzt sie mit meinem Mann in der Küche und färbt die Eier - und er klebt lustige kleine Bildchen drauf - was für ein lieber Sohn....wie mit fünf...nenene
Ich lasse jetzt erst mal Ostern ins Land ziehen und versuche die nächsten Tage friedlich zu verbringen. Aber Eure Anteilnahme tut mir schon sehr gut, vielen lieben Dank an Euch!!! Und jetzt genehmige ich mir trotz Karfreitag mal einen Schnaps

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook