Home / Forum / Meine Familie / Schwiegermutter - weiss nicht weiter

Schwiegermutter - weiss nicht weiter

8. November 2004 um 7:24

Hallo ihr lieben!
Also zunächst bin ich ganz neu hier. Ich bin 23 und lebe mit meinem Verlobten (wollten eigentlich dieses Jahr heiraten, ging aber durch seine Meisterschule nicht so recht) und einigen Tieren seit 5 Jahren zusammen...

Mein Problem ist: meine zukünftige Schwiegermutter. Sie ist eigentlich meist eine nette Frau, aber sie hat immer wieder so Anfälle, wo sie furchtbare sachen los lässt. (hatte mal ein trauma in Kindestagen, ist für mich aber keine Entschuldigung)
Sie beschimpft ihren Sohn z.B. als A...loch, mich als Miststück usw. Ist allerdings bei meiner Schwägerin und ihrem Mann oft nix anderes...
Naja, wir sind gestern abend auf alle fälle noch einmal hin, da mein Stefan ihr einen Reciver o.ä. einstellen wollte. Sie fing dann die ganze zeit wieder an, sie habe gesagt er sollte nicht vorbei kommen, er wäre bescheuert (weil er gerne mal nach london möchte) und die ganze zeit halt so. Ich bin dann aufgesprungen weil ich darauf keine Lust hatte und ich genau wusste, das es böse enden wird - wie jedes mal!
Naja, ich habe mir meine Jacke angezogen und habe Stefan gebeten, uns gehen zu lassen. Er war dann gerade dabei, das gerät weg zu packen und dann ging es richtig los. Sie meinte zu mir, ich würde sie immer direkt anschreien (absoluter blödsinn, ich war ja ganz ruhig - nur halt am zittern, angst vor dem was da passieren würde und aus wut, weil sie Stefan wieder am ankeifen war)

Naja, sie meinte zu mir, ich wäre ein Miststück, worauf ich "danke, gleichfalls" antwortete...Naja und dann ging es halt richtig los. Ich habe ihr gesagt, das ich es unmöglich von ihr finde, das sie ihren sohn so anmacht, der ihr helfen wollte usw.

Ende vom Lied: sie schmiss mich wieder einmal raus. Da diese Frau aber auch sehr aggressiv und brutal zu ihren Kindern war, als diese klein waren - weiss ich das sie auch nicht vor körperlicher Gewalt zurück schreckt..sie ging drohend auf mich zu - worauf ich ihr drohte, wenn sie mich anfasst, hatt sie eine hängen...


Es ist so grausam! Ich weiss gar nicht mehr wie ich es richtig machen soll, ich bin gestern einfach so sauer geworden. Stefan kennt es nicht anders, wehrt sich zwar, lässt seine Mutter aber ansonsten laufen. Nur ich kenne so etwas überhaupt nicht, und bin auch ein Mensch der sich so etwas nicht bieten lassen will und kann. Ich habe mich in den 5 Jahen gelernt, mich zusammen zu reißen usw. aber ich habe darauf keine Lust mehr.

Wäre es vielleicht richtig, diese Frau einfach links liegen zu lassen? So gehe ich wesentlich diesen fiesen beschimpfungen usw. aus dem weg...Ich könnte euch hier noch dolleres erzählen, aber das wäre zu viel des guten...

Lg Lea

Mehr lesen

8. November 2004 um 7:46

Distanz
Die letzte Erkenntnis ist die absolut richtige.
Dabei muß das ja nicht die letzte Entscheidung sein.
Gut ist es, wenn ihr nicht zusammenwohnt, damit also Kontakte eindeutig Besuche sind.
Stefans Kontakt zu seiner Mutter muß man natürlich etwas anders betrachten.
Gut währe es ja, wenn er mit dir an einem Strang zieht, soll heißen Kontakte auf null gehen lassen.
Die Beziehung zum Elternhaus ist aber immer etwas anderes. Kinder wollen sehr oft die Fehler der Eltern nicht sehen.
Wenn ihr euch nicht wegen der Mutter trennen wollt ist es schon legitim zu sagen, ich gehe da nicht mit hin.
Erforderliche Hilfeleistung sollte man aber doch nicht versagen.
Auch sollte so eine Trennung nicht fest zementiert sein.
Der entsprechende Partner (Stefan) hat nur diese eine Mutter.

gute Wünsche

Teddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2004 um 14:04
In Antwort auf jonny_12159999

Distanz
Die letzte Erkenntnis ist die absolut richtige.
Dabei muß das ja nicht die letzte Entscheidung sein.
Gut ist es, wenn ihr nicht zusammenwohnt, damit also Kontakte eindeutig Besuche sind.
Stefans Kontakt zu seiner Mutter muß man natürlich etwas anders betrachten.
Gut währe es ja, wenn er mit dir an einem Strang zieht, soll heißen Kontakte auf null gehen lassen.
Die Beziehung zum Elternhaus ist aber immer etwas anderes. Kinder wollen sehr oft die Fehler der Eltern nicht sehen.
Wenn ihr euch nicht wegen der Mutter trennen wollt ist es schon legitim zu sagen, ich gehe da nicht mit hin.
Erforderliche Hilfeleistung sollte man aber doch nicht versagen.
Auch sollte so eine Trennung nicht fest zementiert sein.
Der entsprechende Partner (Stefan) hat nur diese eine Mutter.

gute Wünsche

Teddy

Besser ist das wohl
Hallo Teddy!
Danke für deine Meinung. Ich denke es wird wirklich das beste sein, wenn ich für meinen Teil erst mal auf diese Besuche etc. verzichte (zudem ich ja mal wieder "Hausverbot" habe...)

Von Stefan kann ich allerdings nicht verlangen, das er keinen Kontakt mehr zu seiner Mutter hat...Das ist ja eigentlich seine Sache. Zudem kommt er ja mit ihrer Art klar, da er es ja auch anders gar nicht kennt.

Aber ich denke, es wird mir sehr viel helfen, wenn ich wirklich erstmal vollkommen den Kontakt abbreche..sonst werde ich noch bescheuert

Aber es ist wirklich komisch..das mit den Schwiegermüttern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2004 um 0:07
In Antwort auf fida_12941259

Besser ist das wohl
Hallo Teddy!
Danke für deine Meinung. Ich denke es wird wirklich das beste sein, wenn ich für meinen Teil erst mal auf diese Besuche etc. verzichte (zudem ich ja mal wieder "Hausverbot" habe...)

Von Stefan kann ich allerdings nicht verlangen, das er keinen Kontakt mehr zu seiner Mutter hat...Das ist ja eigentlich seine Sache. Zudem kommt er ja mit ihrer Art klar, da er es ja auch anders gar nicht kennt.

Aber ich denke, es wird mir sehr viel helfen, wenn ich wirklich erstmal vollkommen den Kontakt abbreche..sonst werde ich noch bescheuert

Aber es ist wirklich komisch..das mit den Schwiegermüttern...

....
Ich hoffe, der Stefan wird eines Tages nicht genauso mit seinen Kindern umspringen!

Sie ist eben eine frustriete Frau, die keine Liebe zeigen kann, wer weiß was sie bisher alles durchmachen mußte, ist auch egal, sie hatte ja die Möglichkeit sich zu ändern aber wollte lieber die kratzbürstige ordinäre Frau bleiben, selber Schuld!!

Ich denke auch dass Funkstille zwischen Dir und mit dieser unmöglichen Frau ja am Besten sein würde. Du könnstes ihr ja auchrichten, dass Du dich ja sehr freust, sie nicht mehr ertragen zu müssen, weil Du ja ohnehin schon "Hausverbot" hättest. Sie wollte Dich ärgern, in dem sie Dich ja nicht in ihre Wohnung lassen wollte, dabei hat sie Dir ja einen rieeeeeeesen
Gefallen getan und kapiert es vielleicht nicht einmal, freu Dich!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2004 um 8:39
In Antwort auf ceren2

....
Ich hoffe, der Stefan wird eines Tages nicht genauso mit seinen Kindern umspringen!

Sie ist eben eine frustriete Frau, die keine Liebe zeigen kann, wer weiß was sie bisher alles durchmachen mußte, ist auch egal, sie hatte ja die Möglichkeit sich zu ändern aber wollte lieber die kratzbürstige ordinäre Frau bleiben, selber Schuld!!

Ich denke auch dass Funkstille zwischen Dir und mit dieser unmöglichen Frau ja am Besten sein würde. Du könnstes ihr ja auchrichten, dass Du dich ja sehr freust, sie nicht mehr ertragen zu müssen, weil Du ja ohnehin schon "Hausverbot" hättest. Sie wollte Dich ärgern, in dem sie Dich ja nicht in ihre Wohnung lassen wollte, dabei hat sie Dir ja einen rieeeeeeesen
Gefallen getan und kapiert es vielleicht nicht einmal, freu Dich!!!

*g*
Mich freut es total, das ich momentan die Oberhand habe!
Denn:
ich bekomme ja ihr Auto - bei dem Streit meinte sie natürlich das ich es nicht mehr bekomme. Gestern hat sie angerufen und ich musste mir nix anhören!!! Sie hat keine Entschuldigung (sonst verlangt sie immer, das ICH mich bei IHR entschuldige..) verlangt oder sonstiges *gg*
Ich bekomme die Karre und habe somit ja diesmal absolut das Zeppter das freut mich ehrlich gesagt mehr als alle Worte, die ich am liebsten zu ihr sagen würde

Stefan wird niemals so zu seinen Kindern sein! Er hat drei Nichten - zu denen er absolut super lieb ist - auch ist er absolut dagegen, das sein späteres Kind nicht bei dieser Frau schlafen wird. (ich bin nämlich absolut dagegen)
Er kommt halt einfach besser mit solchen Situationen klar

Hihi, ich bin wirklich froh, das könnt ihr gar nicht glauben ich bin für dieses mal der gewinner *hüpf*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2004 um 11:48
In Antwort auf fida_12941259

*g*
Mich freut es total, das ich momentan die Oberhand habe!
Denn:
ich bekomme ja ihr Auto - bei dem Streit meinte sie natürlich das ich es nicht mehr bekomme. Gestern hat sie angerufen und ich musste mir nix anhören!!! Sie hat keine Entschuldigung (sonst verlangt sie immer, das ICH mich bei IHR entschuldige..) verlangt oder sonstiges *gg*
Ich bekomme die Karre und habe somit ja diesmal absolut das Zeppter das freut mich ehrlich gesagt mehr als alle Worte, die ich am liebsten zu ihr sagen würde

Stefan wird niemals so zu seinen Kindern sein! Er hat drei Nichten - zu denen er absolut super lieb ist - auch ist er absolut dagegen, das sein späteres Kind nicht bei dieser Frau schlafen wird. (ich bin nämlich absolut dagegen)
Er kommt halt einfach besser mit solchen Situationen klar

Hihi, ich bin wirklich froh, das könnt ihr gar nicht glauben ich bin für dieses mal der gewinner *hüpf*

Aber...
aber eigentlich bist Du gar nicht die Gewinnerin, wenn Du von ihr was annimmst. So hat sie Dich wieder in der Hand und kann Dir jederzeit Dein Leben schwer machen z. B. bei geringster Unstimmigkeiten will sie bestimmt das Auto wieder zurück haben oder Dir das ständig vorwerfen. Sei doch lieber unabhängiger, verzichte auf ihre Sachen. Sei nicht verkäuflich, erst dann bist Du die Gewinnerin!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest