Home / Forum / Meine Familie / Schwiegermutter Übermutter

Schwiegermutter Übermutter

1. Oktober 2014 um 10:38

Hallo,
Ich (25) lebe seit nun 4 Jahren in einer Beziehung, seit ca 2 1/2 Jahren wohne ich auch bei meinem Freund(30). Seine Mutter wohnt ca 5 Minuten mit dem Auto von uns entfernt.

Seine Mutter hat vor ein paar Jahren den Mann verloren, seitdem klammert sie sich nur noch an ihren Sohn.

Das Ganze äußert sich so: Sie telefonieren jeden Tag mind. eine halbe Stunde, wo es eig nur um Belanglosigkeiten wie "was habe ich heute gegessen" usw. geht.
Meine Schwiegermutter wascht auch nach wie vor die Wäsche für ihren Sohn (er ist 30), kocht für ihn vor. Ist sie irgendwo unterwegs und meint wir könnten das brauchen nimmt sie es ohne zu fragen ob wir das überhaupt haben wollen. Sie macht sich stets Sorgen, sind wir mal am Abend wo unterwegs, muss er ihr sobald wir daheim sind eine Sms schreiben oder anrufen wenns noch nicht zu spät ist.

Sie selbst kommt kaum raus, wenn nur mit ihren Schwestern, die aber alle verheiratet sind. Freunde ihres EHemannes nehmen sie auch ab und zu mit, aber das will sie selbst oft nicht so gern weil sie meint das würde sie traurig machen weil ihr Mann ja nicht dabei ist.

Ist sie bei uns, räumt sie ungefragt auf, und räumt die Sachen so weg wie sie es bei ihr daheim gewohnt ist. Seit ich aber bei meinem Freund wohne habe ich mir z.B. die Küche für meine Bedürfnisse umgeräumt, da ich ja auch meistens koche und putze. Sie ist einmal da und schon finde ich nichts mehr in meiner eigener Küche.

Ich weiß nicht weiter, denn mein Freund meint, er würde ihr diesbezüglich sicher nichts sagen, denn sie hat ja schließlich ihren Mann verloren und hat somit jedes Recht so zu sein. Er findet es auch nicht schlimm, sich so bemuttern zu lassen..eh klar is ja bequem.

Sag ich dann doch mal etwas, bin ich die Böse.

Um das Ganze jz zu einem Ende zu bringen, ich bin selbst auch Halbwaise und habe nur noch meinen Vater. Der ist aber so ganz anders. WIr telefonieren wenn es etwas Neues gibt, aber sicher nicht jeden Tag. Wenn ich wo unterwegs bin meld ich mich auch nicht bei ihm zurück usw.

Deswegen meine Frage: Sehe ich das mit meiner Schwiegermutter zu kritisch? Ist es normal dass sie so ist, wie sie ist?

Danke schonmal fürs lesen und eure Antworten.

Mehr lesen

1. Oktober 2014 um 20:40

...
Also meiner Meinung nach siehst du das überhaupt nicht zu kritisch. Ich verstehe dich vollkommen, ich habe selber so eine schwiegermutter die übermutter ist und sagt sie kann ihren Sohn niemals loslassen und geht mir auch tierisch auf die Nerven... Das mit ihrem verstorbenen man ist verständlich.. Anfangs.. Irgendwann ist gut und sie muss es akzeptieren und anfangen wieder zu leben. Ihren Sohn ständig bei sich zu haben etc bring ihr ihren Ehemann auch nicht wieder. Und das mit seiner Wohnung das würde ich mir überhaupt nicht gefallen lassen. Schließlich ist es deine Wohnung und du bestimmst wo was hingehört und wo es stehen soll das würde ich ihr ziemlich schnell klarmachen.. Mein Freund versteht es auch nicht wenn ich sag das seine Mutter mlr zu viel ist, sie bemuttert ihn auch total und kann es sich nicht vorstellen das er mal auszieht und sie würde alles dafür tun das dass nie passiert.. Ich habe mlt ihr das Gespräch gesucht, nach längerem diskutieren hat sie es eingesehen.. 2 Monate später fing alles wieder an, mittlerweile bleib ich einfach leise und warte die 1,5 Jahre noch ab bis wir endlich zusammenziehen können.. Gegen eine Schwiegermutter kommt man selten an..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest