Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen

Schwiegermutter redet nicht

5. Oktober 2005 um 19:13 Letzte Antwort: 6. Oktober 2005 um 11:28

Hallo,
ersteinmal DANKE an alle die Folgendes lesen und mir vielleicht helfen können.

Kurze Info zu mir. Ich bin 21 und seit ca. 4 Jahren mit meinem Mann zusammen und seit 18 Monaten verheiratet. Unsere Tochter ist gerade zwei geworden.

Meine Schwiegermutter hat ca. 4 mal im Monat auf die Kleine aufgepasst und als Sie jünger war schon öfter, weil ich aber nach einem halbem Jahr zum Glück wieder Arbeit gefunden habe, ist Sie seit dem in der Krippe für den halben Tag. Schwiegermutter war nicht grad begeistert. Sie stellt komplett meine Fähigkeiten und unsere Erziehung in Frage. z.B. dass Kinder feste Zeiten brauchen und das die Kleine nicht immer ihren Willen durchsetzen darf. Am schlimmsten ist, dass S.mutter unsere Tochter mit Geschenken überhäuft. Ich glaube aber nicht, dass soetwas gut für Kinder ist. Bei meinem Mann hat Sie es damals genauso gemacht. Auf meine Frage an meinen Mann was das schönste in deiner Kindheit war, sagte er: Meine Mutter hat mir immer alles gekauft! Das kann doch nicht alles sein, oder? Das ganze mit unserer Tochter geht jetzt schon ca. 1,5 Jahre und immer habe ich mein Mund gehalten. Bis auf das einemal vor ca. 8 Wochen. Da habe ich Ihr gesagt, dass es so nicht geht. Und ich mich gern mit Ihr darüber unterhalten möchte. Sie ist total ausgerastet, und meinte da gäbe es nichts zu besprechen. Immerhin hat Sie ja auch Kinder groß gezogen. Seit dem Vorfall waren wir nicht mehr bei Ihr. Jetzt hält Sie mir vor, dass ich Ihr die Enkeltochter nehme und Sie versucht die komplette Familie von meinem Mann gegen mich aufzuhetzen. Aber amschlimmsten ist, dass Sie versucht meinen Mann gegen mich aufzuhetzen. Bei einem Besuch von Ihr bei uns zu Haus meinte Sie, dass ich Ihr den Sohn auch noch genommen habe und ich mit meinen 21 Jahren eh keine Ahnung von Erziehung habe. Seit dem verweigert Sie jedes Gespräch mit mir. Als mein Mann dann allein versucht hat mit Ihr zureden, versuchte sie ihm einzureden, dass ich unsere Kleine überfordere und dass ich auch ihm nicht gut tuh. Ich weiß ja dass mein Mann vom Prinzip her hinter mir steht, aber er traut sich nicht wirklich ihr das zu sagen. Als ich Sie fragte per SMS was Sie damit erreichen wolle, schrieb Sie mir, dass ich ihre Familie zerstört habe.

Ich weiß echt nicht mehr weiter.

Mehr lesen

6. Oktober 2005 um 11:28

SCHWIEGERMÜTTER sind zum Kotzen
Sorry meine Wortwahl, aber ich habe seit 8 Jahren Ärger mit meiner. Un im Moment ist es wieder besonders schlimm. Zu meiner Person, ich bin 29 Jahre, seit 6 Jahren verh. seit 10 Jahren zusammen, 2 Kinder ( Sohn wird 4 und Tochter 1 1/2).

Meine Schwieger mutter hat es soweit getrieben, das ich meine Tochter in den ersten 4 Wochen meiner Schwangerschaft fast verloren hätte, und trotzdem kriegt mein Mann den Mund nicht auf.
Wir hatten ein Aussprache, ich habe ihr so ziemlich die Meinung gesagt und sie mir auch, war eigentlich entsetzt darüber, das mein Mann zu feige war, öffentlich vor ihr zu zeigen, das sie hinter mir steht. Ich habe auch ewig meinen Mund gehalten, mein Mann hat sich jahrelang mind. 3 mal im Jahr mit ihr zu einer Aussprache getroffen, und es wurde über mich geredet, aber ich war nicht dabei und konnte mich nicht wehren. Punktum, ich kann Dich sehr gut verstehen. Bin im Moment auch völlig fertig, muß mit meiner Schwiegermutter und meinen Kindern heute nachmittag Klamotten kaufen fahren. Mein Mann sagte nur, stell Dich nicht so an, so günstig kommen wir nicht an Klamotten ran. Ich könnte stundenlang so weiterschreiben, im Moment hängt bei uns der Familienfrieden völlig schief, und ich bin kurz davor Mutter-Kind-Kur einzureichen, dann bin ich 3 Wochen weg und er kann sich mal durch den Kopf gehen lassen, ober er das für immer möchte. Ich eigentlich nicht, aber im mom. wäre es das BEste.
Ich weiß, ich wollte eigentlich schreiben und Dir helfen, aber ich glaube, bei soetwas hilft nichts mehr. Jeder muß sein Leben leben, und keiner zerstört ne Familie. SIE zerstört die Familie, nämlich die ihres Sohnes, es wird nie eine Frau geben, die ihr recht ist, außer sie selbst. Sie wird mal ganz einsam sein, wir haben im Bekanntenkreis eine Frau, die sich auch immer einmischt, ihre Kinder und Enkelkinder fahren ganz selten nur noch hing. Das ist das einzige was die damit errreichen.

Liebe Grüße
Carina

PS: Wir können auch gerne E-Mail adressen austauschen, manchmal hilft es, drüber zu schreiben mit jemandem, der das Problem kennt.

Gefällt mir