Home / Forum / Meine Familie / Schwiegermutter Monster und Teufel

Schwiegermutter Monster und Teufel

30. September 2017 um 16:17

Hallo,

meine Worte die ich getroffen habe sind sehr widerlich aber leider zutreffend.

Meine Schwiegermutter ist ein Monster und ich kann sie nicht mal eine Sekunde ertragen. Tage bevor wir sie besuchen fahren kriege ich zustände und kann Nachts nicht schlafen.

Angefangen hat alles mit meiner Schwangerschaft, mein Freund und ich waren damals ein Paar als ich schwanger geworden bin. Ich habe seine Eltern und Geschwister nicht gekannt, hat das kennenlernen immer hinausgezögert( jz ist mir auch klar warum)

Seit dem ersten Tag mischt sie sich in unsere Beziehung ein.Hat mir vorschreiben wollen was ich essen und was ich nicht essen darf. Wie ich mich anziehen soll und das ihr Sohn zu gut für mich wäre, hat sie mir so deutlich gemacht in dem sie meinte er wäre ein Lotto sechser für mich.

Um zum Besten zu kommen, sie trinkt und teilweise habe ich nicht das Gefühl das sie nüchtern ist wenn man mit ihr spricht.
Sie vergisst Dinge die man ihr erzählt erinnert sich aber sowohl an Dinge die man in ihren Augen aber nicht richtig gemacht hat.

Als meine Eltern und seine sich kennenlernten (26 Ssw.) gab es einen heftigen streit zwischen den Fronten. Die bis heute nicht geglättet sind. Sie hat mich im Hause meiner Eltern zu fertig gemacht und meine Eltern haben sich das nicht gefallenlssen.Sie meinte tatsächlich das sie die Schwiegermutter sei und sie sehrwohl Recht dazu hat sich in unsere Beziehung einzumischen.

Seit dem ist jetzt einiges an Zeit vergangen und unser Verhaltnis hat sich nur verschlimmert. Mein jz Mann hält zwar in einer Hinsicht zu mir aber lässt sich immer wieder von ihr einwickel.

Im Krankenhaus nachdem ich unseren Sohn auf die Welt gebracht habe wollte sie mir erklären das ich nicht stillen aoll da aie es auch nicht gemacht hat. Fehlt ja niemanden etwas. Vorab ich hatte sehr viel Milch und habe natürlich mein Kind gestillt, was sie nicht konnte. Sie iat in jeder hinsicht eifersüchtig, egal was ich mache koche kaufe lebe mich anziehe .. tja keiner kann besser sein als sie , weil sie war auch so. Als ich im Krankenhaus tropfen für sie Nase bekommen habe und einen Meter neben meinem Sohne gestanden bin, hat sie mich weggestoßen (muss dazusagen es war eine KS geburt) wo ich fast hingefallen wär. Hat dann meinem
Mann erzählt das wäre nicht so gewesen.

Sie hat ein sehr großes Problem mit ihrer Vergangenheit und erzählt wie aufopfernd sie doch sein musste und sie konnte nicht so lange daheim bleiben wie ich und und und

Zw meinem Mann und mir läuft es so gut bis das Thema seine Mutter aufkommt und er aie gutredet und mir alles hochkomt.

Weil alles noch nicht reicht ist sie zu einem skurrilen Wahrsager gegangen und hat sich nach mir erkundigt der ihr mitteilte das es schiksal wäre das ich und ihr sohn zusammen sind was zum T***?

Seit uch das weiß kann ich sie nicht mehr anschauen. ich überlege oft mich einfach scheiden zu lassen, doch bin ich nicht der Typ Mensch der den einfachen Weg geht.

Ich wollte so oft das es klappt und jedesmal wenn wir zu ihr gingen habe ich die Uhr auf Null gestellt. Nach dieser Geschichte kann ich das nicht. Ich hasse es wenn sie meinen Sohn in die Hand nimmt und mit ihren Atem in anatmetet. Sie trinkt heimlich das hat sie mie gezeigt und meint was die Familie nicht weiß 🤢 Sie küsst und hält ihn und in mir kocht es. Klar ist sie die Oma, jedoch wie weit dürfen die den gehen????

Was für Erfahrungen habt ihr gemacht? Wie kann man das abschalten? Kann man eines Tages über manche Dinge hinweg sehen? od laufe ich da auf eine Klippe zu?

Meinem Mann habe ich mitgeteilt das mir die Gesundheit meines Sohnes und meine wichtiger als alles andere sei und wir haben den Besuch schon auf einmal im Monat bzw zwei reduziert sie will aber immer mehr und kapiert einfach nicht wo ihre Grenzen sind.

HILFE

Mehr lesen

30. September 2017 um 21:18

danke für deine Antwort.. naja alleine kann ich ihn nicht hinschicken. Als wir einmal dort waren wollte sie das ich ihn alleine auf dem bett lasse und es würde ja nicht schlimm sein wenn er runterfällt ist ja nicht hoch. Unser kleiner ist momentan sehr anhänglich und es heißt nur Mama. Ka muss da nochmal in mich gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2017 um 7:13

Aber das echte Problem hier ist ja trotzdem dein Mann, weil er ihr keine Grenzen setzt. Im Prinzip kannst du ihm ja nicht vertrauen, wenn er euer Kind in die Hände einer Person gibt, die meint dass es okay ist, wenn ein Säugling mal runterfällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen