Home / Forum / Meine Familie / Schwiegermutter mischt sich ein und lässt keine Privatsphäre!!

Schwiegermutter mischt sich ein und lässt keine Privatsphäre!!

1. März um 1:29 Letzte Antwort: 3. März um 10:24

Hallo ihr Lieben, 

Probleme mot der Schwiegermutter haben viele, wie ich lesen konnte. In meinem Fall geht es weniger um die Kindererziehung, da wir noch keine Kinder haben. 

Seit ca. 4 Jahren wohne ich nun bei meinem Freund in einer eigenen Wohnung aber im selben Haus wie meine Schwiemu. Wir sind eigentlich nur zum Schlafen zu Hause, arbeitem viel und essen auswärts.

Eines Tages komme ich mit meinem Frrund nach Hause und finde 3 große Mullsäcke im Gang stehen. Verwundert sehe ich rein: ALLE MEINE KLAMOTTEN befanen sich darin! Ich war so sauer und auch verletzt, fassungslos einfach. Nach einer emotionalen Diskussion mit meinem Freund sagte er seiner Mutter sie soll meine Sachen in Ruhe lassen. Leider ohne Erfolg. 
Ein anderes Mal störte sie, dass ich zu viel Schmutzwäsche habe, so meinte sie meine Unterwäsche (ausschließlich Unterhosen) waschen zu müssen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich die Nerven verloren und mit meinem Freund einen Streit angefangen. Grundsätzlich steht er auf meiner Seite, kann sich jedoch bei seiner Mutter nicht durchsetzen, da sie einfach nicht aufhörte. 

Sie ist JEDEN TAG wenn wir nicht da sind in der Wohnung (da wir laut ihr zu wenig lüften und sie das machen muss), oder sie setzt sich in meinen Massagestuhl den ich mir zum Geburtstag gewünscht habe, sie schmeiße fast leere Flaschen oder Deodosen im Badezimmer weg, zieht die Bettwäsche um oder schaut einfach mal was sie in den Taschen findet die rumstehen. Dabei gab es auch schon Streit da die von ihr weggeschmissenen Deos nicht leer waren und ich noch keine neuen hatte die ich verwenden konnte (Sonntag) 

Heute hatte sie die Aufsicht gehalten, da eine Reinigungskraft bei uns gereinigt hat. Dabei entleerte sie den Müllsack des Badezimmers (zu 99% mein Abfall) und legte ihn auf mein Kästchen, meine Schminktasche war offen und meine Lieblingshandcreme fehlte.

Zusammengefasst kommt mir einfach vor, dass sie all meine Sachen zum Wegschmeisen und Auszug vorbereitet. Ich meine, meine Klamotten in Mullsäcke packen und in den Gang stellen? Was soll das? 

Sie befiehlt auch meinem Freund was er wegzustellen oder zu tun hat und setzt sich durch ihre nervige Art durch. Mein Freund versucht einen Streit zu verhindern und macht es dann einfach. Beispiel: Wir haben einen neuen TV gekauft und den alten ein paar Tage im Wohnzimmer am Boden liegen gelassen (wollten ihn verkaufen, das dauert nun mal). Das störte sie anscheinend dermaßen (was geht sie das überhaupt an? , ist mein Gedanke!), dass sie ihn angeschrien hatte der muss sofort weg (jetzt steht er im Keller). 

Am Wochenende liegen wir länger im Bett, da klopft es regelmäßig an der Tür, dann geht sie auf und wer steht da? Die Schwiemu!!! Früher ist sie sogar reingekommen und hat sich an den Bettrand gesetzt um mot ohrem Sohn zu reden, nachdem sich die Situation so zugespitzt hat dass ich sie meide, bleibt sie zwischen der Tür stehen. 

Ich will meinen Freund nicht immer in eine Streitsituation bringen. Das Reden alleine bringt bei ihr aber anscheinend nichts. Schlüssel wegnehmen ist kaum möglich, da ihr die Wohnung gehört (wir bezahlen eine geringe Miete). HIIIIILFEEEEE! Ich halte es nicht mehr aus! 

Es ist sogar soweit, dass ich mir überlege,ob es möglich ist mit meinem Freund ein Kind zu haben, ohne, dass sie sich einmischt. Ich denke dann wirds nur noch schlimmer. Ich denke an Auszug, das will mein Freund aber nicht... 

Vorschläge? 

Mehr lesen

1. März um 2:53

Ich würde ausziehen. Dein Freund kann ja dann entscheid er mit dir auszieht...oder bei seiner Mama bleibt. 

3 LikesGefällt mir
1. März um 11:43
In Antwort auf nibe

Hallo ihr Lieben, 

Probleme mot der Schwiegermutter haben viele, wie ich lesen konnte. In meinem Fall geht es weniger um die Kindererziehung, da wir noch keine Kinder haben. 

Seit ca. 4 Jahren wohne ich nun bei meinem Freund in einer eigenen Wohnung aber im selben Haus wie meine Schwiemu. Wir sind eigentlich nur zum Schlafen zu Hause, arbeitem viel und essen auswärts.

Eines Tages komme ich mit meinem Frrund nach Hause und finde 3 große Mullsäcke im Gang stehen. Verwundert sehe ich rein: ALLE MEINE KLAMOTTEN befanen sich darin! Ich war so sauer und auch verletzt, fassungslos einfach. Nach einer emotionalen Diskussion mit meinem Freund sagte er seiner Mutter sie soll meine Sachen in Ruhe lassen. Leider ohne Erfolg. 
Ein anderes Mal störte sie, dass ich zu viel Schmutzwäsche habe, so meinte sie meine Unterwäsche (ausschließlich Unterhosen) waschen zu müssen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich die Nerven verloren und mit meinem Freund einen Streit angefangen. Grundsätzlich steht er auf meiner Seite, kann sich jedoch bei seiner Mutter nicht durchsetzen, da sie einfach nicht aufhörte. 

Sie ist JEDEN TAG wenn wir nicht da sind in der Wohnung (da wir laut ihr zu wenig lüften und sie das machen muss), oder sie setzt sich in meinen Massagestuhl den ich mir zum Geburtstag gewünscht habe, sie schmeiße fast leere Flaschen oder Deodosen im Badezimmer weg, zieht die Bettwäsche um oder schaut einfach mal was sie in den Taschen findet die rumstehen. Dabei gab es auch schon Streit da die von ihr weggeschmissenen Deos nicht leer waren und ich noch keine neuen hatte die ich verwenden konnte (Sonntag) 

Heute hatte sie die Aufsicht gehalten, da eine Reinigungskraft bei uns gereinigt hat. Dabei entleerte sie den Müllsack des Badezimmers (zu 99% mein Abfall) und legte ihn auf mein Kästchen, meine Schminktasche war offen und meine Lieblingshandcreme fehlte.

Zusammengefasst kommt mir einfach vor, dass sie all meine Sachen zum Wegschmeisen und Auszug vorbereitet. Ich meine, meine Klamotten in Mullsäcke packen und in den Gang stellen? Was soll das? 

Sie befiehlt auch meinem Freund was er wegzustellen oder zu tun hat und setzt sich durch ihre nervige Art durch. Mein Freund versucht einen Streit zu verhindern und macht es dann einfach. Beispiel: Wir haben einen neuen TV gekauft und den alten ein paar Tage im Wohnzimmer am Boden liegen gelassen (wollten ihn verkaufen, das dauert nun mal). Das störte sie anscheinend dermaßen (was geht sie das überhaupt an? , ist mein Gedanke!), dass sie ihn angeschrien hatte der muss sofort weg (jetzt steht er im Keller). 

Am Wochenende liegen wir länger im Bett, da klopft es regelmäßig an der Tür, dann geht sie auf und wer steht da? Die Schwiemu!!! Früher ist sie sogar reingekommen und hat sich an den Bettrand gesetzt um mot ohrem Sohn zu reden, nachdem sich die Situation so zugespitzt hat dass ich sie meide, bleibt sie zwischen der Tür stehen. 

Ich will meinen Freund nicht immer in eine Streitsituation bringen. Das Reden alleine bringt bei ihr aber anscheinend nichts. Schlüssel wegnehmen ist kaum möglich, da ihr die Wohnung gehört (wir bezahlen eine geringe Miete). HIIIIILFEEEEE! Ich halte es nicht mehr aus! 

Es ist sogar soweit, dass ich mir überlege,ob es möglich ist mit meinem Freund ein Kind zu haben, ohne, dass sie sich einmischt. Ich denke dann wirds nur noch schlimmer. Ich denke an Auszug, das will mein Freund aber nicht... 

Vorschläge? 

da würde ich sofort ausziehen!
Es ist extrem übergriffig, was dein SMonster abzieht.
Du glaubst im Ernst, es wird besser, wenn ein Kind da ist?

Gefällt mir
1. März um 12:25

Für das Problem gibt es nur eine Lösung: zieh(t) aus. Dein Freund ist nicht in der Lage seiner Mutter Grenzen zu setzen. Wenn das Zusammenleben mit euch und der Schwiegermutter schon jetzt nicht klappt, wird es mit Sicherheit nicht besser, wenn Kinder da sind, denn da gibt es noch einmal deutlich mehr Konfliktpotenzial.

Gefällt mir
1. März um 13:00
In Antwort auf nibe

Hallo ihr Lieben, 

Probleme mot der Schwiegermutter haben viele, wie ich lesen konnte. In meinem Fall geht es weniger um die Kindererziehung, da wir noch keine Kinder haben. 

Seit ca. 4 Jahren wohne ich nun bei meinem Freund in einer eigenen Wohnung aber im selben Haus wie meine Schwiemu. Wir sind eigentlich nur zum Schlafen zu Hause, arbeitem viel und essen auswärts.

Eines Tages komme ich mit meinem Frrund nach Hause und finde 3 große Mullsäcke im Gang stehen. Verwundert sehe ich rein: ALLE MEINE KLAMOTTEN befanen sich darin! Ich war so sauer und auch verletzt, fassungslos einfach. Nach einer emotionalen Diskussion mit meinem Freund sagte er seiner Mutter sie soll meine Sachen in Ruhe lassen. Leider ohne Erfolg. 
Ein anderes Mal störte sie, dass ich zu viel Schmutzwäsche habe, so meinte sie meine Unterwäsche (ausschließlich Unterhosen) waschen zu müssen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich die Nerven verloren und mit meinem Freund einen Streit angefangen. Grundsätzlich steht er auf meiner Seite, kann sich jedoch bei seiner Mutter nicht durchsetzen, da sie einfach nicht aufhörte. 

Sie ist JEDEN TAG wenn wir nicht da sind in der Wohnung (da wir laut ihr zu wenig lüften und sie das machen muss), oder sie setzt sich in meinen Massagestuhl den ich mir zum Geburtstag gewünscht habe, sie schmeiße fast leere Flaschen oder Deodosen im Badezimmer weg, zieht die Bettwäsche um oder schaut einfach mal was sie in den Taschen findet die rumstehen. Dabei gab es auch schon Streit da die von ihr weggeschmissenen Deos nicht leer waren und ich noch keine neuen hatte die ich verwenden konnte (Sonntag) 

Heute hatte sie die Aufsicht gehalten, da eine Reinigungskraft bei uns gereinigt hat. Dabei entleerte sie den Müllsack des Badezimmers (zu 99% mein Abfall) und legte ihn auf mein Kästchen, meine Schminktasche war offen und meine Lieblingshandcreme fehlte.

Zusammengefasst kommt mir einfach vor, dass sie all meine Sachen zum Wegschmeisen und Auszug vorbereitet. Ich meine, meine Klamotten in Mullsäcke packen und in den Gang stellen? Was soll das? 

Sie befiehlt auch meinem Freund was er wegzustellen oder zu tun hat und setzt sich durch ihre nervige Art durch. Mein Freund versucht einen Streit zu verhindern und macht es dann einfach. Beispiel: Wir haben einen neuen TV gekauft und den alten ein paar Tage im Wohnzimmer am Boden liegen gelassen (wollten ihn verkaufen, das dauert nun mal). Das störte sie anscheinend dermaßen (was geht sie das überhaupt an? , ist mein Gedanke!), dass sie ihn angeschrien hatte der muss sofort weg (jetzt steht er im Keller). 

Am Wochenende liegen wir länger im Bett, da klopft es regelmäßig an der Tür, dann geht sie auf und wer steht da? Die Schwiemu!!! Früher ist sie sogar reingekommen und hat sich an den Bettrand gesetzt um mot ohrem Sohn zu reden, nachdem sich die Situation so zugespitzt hat dass ich sie meide, bleibt sie zwischen der Tür stehen. 

Ich will meinen Freund nicht immer in eine Streitsituation bringen. Das Reden alleine bringt bei ihr aber anscheinend nichts. Schlüssel wegnehmen ist kaum möglich, da ihr die Wohnung gehört (wir bezahlen eine geringe Miete). HIIIIILFEEEEE! Ich halte es nicht mehr aus! 

Es ist sogar soweit, dass ich mir überlege,ob es möglich ist mit meinem Freund ein Kind zu haben, ohne, dass sie sich einmischt. Ich denke dann wirds nur noch schlimmer. Ich denke an Auszug, das will mein Freund aber nicht... 

Vorschläge? 

Schloss austauschen oder gemeinsame andere Wohnung suchen! Viel mehr Möglichkeiten habt ihr da wohl nicht. Oder du ziehst aus und er soll mit Muuuti glücklich werden, wenn er sich nicht bei ihr durchsetzt und nicht hinter dir steht.

Gefällt mir
1. März um 14:33
In Antwort auf nibe

Hallo ihr Lieben, 

Probleme mot der Schwiegermutter haben viele, wie ich lesen konnte. In meinem Fall geht es weniger um die Kindererziehung, da wir noch keine Kinder haben. 

Seit ca. 4 Jahren wohne ich nun bei meinem Freund in einer eigenen Wohnung aber im selben Haus wie meine Schwiemu. Wir sind eigentlich nur zum Schlafen zu Hause, arbeitem viel und essen auswärts.

Eines Tages komme ich mit meinem Frrund nach Hause und finde 3 große Mullsäcke im Gang stehen. Verwundert sehe ich rein: ALLE MEINE KLAMOTTEN befanen sich darin! Ich war so sauer und auch verletzt, fassungslos einfach. Nach einer emotionalen Diskussion mit meinem Freund sagte er seiner Mutter sie soll meine Sachen in Ruhe lassen. Leider ohne Erfolg. 
Ein anderes Mal störte sie, dass ich zu viel Schmutzwäsche habe, so meinte sie meine Unterwäsche (ausschließlich Unterhosen) waschen zu müssen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich die Nerven verloren und mit meinem Freund einen Streit angefangen. Grundsätzlich steht er auf meiner Seite, kann sich jedoch bei seiner Mutter nicht durchsetzen, da sie einfach nicht aufhörte. 

Sie ist JEDEN TAG wenn wir nicht da sind in der Wohnung (da wir laut ihr zu wenig lüften und sie das machen muss), oder sie setzt sich in meinen Massagestuhl den ich mir zum Geburtstag gewünscht habe, sie schmeiße fast leere Flaschen oder Deodosen im Badezimmer weg, zieht die Bettwäsche um oder schaut einfach mal was sie in den Taschen findet die rumstehen. Dabei gab es auch schon Streit da die von ihr weggeschmissenen Deos nicht leer waren und ich noch keine neuen hatte die ich verwenden konnte (Sonntag) 

Heute hatte sie die Aufsicht gehalten, da eine Reinigungskraft bei uns gereinigt hat. Dabei entleerte sie den Müllsack des Badezimmers (zu 99% mein Abfall) und legte ihn auf mein Kästchen, meine Schminktasche war offen und meine Lieblingshandcreme fehlte.

Zusammengefasst kommt mir einfach vor, dass sie all meine Sachen zum Wegschmeisen und Auszug vorbereitet. Ich meine, meine Klamotten in Mullsäcke packen und in den Gang stellen? Was soll das? 

Sie befiehlt auch meinem Freund was er wegzustellen oder zu tun hat und setzt sich durch ihre nervige Art durch. Mein Freund versucht einen Streit zu verhindern und macht es dann einfach. Beispiel: Wir haben einen neuen TV gekauft und den alten ein paar Tage im Wohnzimmer am Boden liegen gelassen (wollten ihn verkaufen, das dauert nun mal). Das störte sie anscheinend dermaßen (was geht sie das überhaupt an? , ist mein Gedanke!), dass sie ihn angeschrien hatte der muss sofort weg (jetzt steht er im Keller). 

Am Wochenende liegen wir länger im Bett, da klopft es regelmäßig an der Tür, dann geht sie auf und wer steht da? Die Schwiemu!!! Früher ist sie sogar reingekommen und hat sich an den Bettrand gesetzt um mot ohrem Sohn zu reden, nachdem sich die Situation so zugespitzt hat dass ich sie meide, bleibt sie zwischen der Tür stehen. 

Ich will meinen Freund nicht immer in eine Streitsituation bringen. Das Reden alleine bringt bei ihr aber anscheinend nichts. Schlüssel wegnehmen ist kaum möglich, da ihr die Wohnung gehört (wir bezahlen eine geringe Miete). HIIIIILFEEEEE! Ich halte es nicht mehr aus! 

Es ist sogar soweit, dass ich mir überlege,ob es möglich ist mit meinem Freund ein Kind zu haben, ohne, dass sie sich einmischt. Ich denke dann wirds nur noch schlimmer. Ich denke an Auszug, das will mein Freund aber nicht... 

Vorschläge? 

Ich kann dir nur die Vorschläge machen das ihr euch zu dritt zusammen setzt, mit ihr redet und eine klare Grenze zieht was sie darf und was nicht. 

Oder ihr zieht aus. 

Was ich nicht verstehe, was die Schwiegermutter in der Wohnung zu suchen hat wenn ihr nicht da seid. 

Ich hatte früher das Problem mit meiner Mutter. Obwohl ich längst verheiratet war und Kinder hatte war sie der Meinung meinen Haushalt schmeißen zu müssen. Bevorzugt wenn ich nicht da war. 

Wir hatten dann eines Tages einen heftigen Streit wo ich ihr auch gesagt habe das ich mit den Kindern weit weg ziehen werde wenn sie sich weiter so massiv einmischt. 
Danach war es wesentlich besser. 

Ich hoffe ihr findet eine Lösung. 

Alles Gute. 

Gefällt mir
1. März um 17:28
In Antwort auf nibe

Hallo ihr Lieben, 

Probleme mot der Schwiegermutter haben viele, wie ich lesen konnte. In meinem Fall geht es weniger um die Kindererziehung, da wir noch keine Kinder haben. 

Seit ca. 4 Jahren wohne ich nun bei meinem Freund in einer eigenen Wohnung aber im selben Haus wie meine Schwiemu. Wir sind eigentlich nur zum Schlafen zu Hause, arbeitem viel und essen auswärts.

Eines Tages komme ich mit meinem Frrund nach Hause und finde 3 große Mullsäcke im Gang stehen. Verwundert sehe ich rein: ALLE MEINE KLAMOTTEN befanen sich darin! Ich war so sauer und auch verletzt, fassungslos einfach. Nach einer emotionalen Diskussion mit meinem Freund sagte er seiner Mutter sie soll meine Sachen in Ruhe lassen. Leider ohne Erfolg. 
Ein anderes Mal störte sie, dass ich zu viel Schmutzwäsche habe, so meinte sie meine Unterwäsche (ausschließlich Unterhosen) waschen zu müssen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich die Nerven verloren und mit meinem Freund einen Streit angefangen. Grundsätzlich steht er auf meiner Seite, kann sich jedoch bei seiner Mutter nicht durchsetzen, da sie einfach nicht aufhörte. 

Sie ist JEDEN TAG wenn wir nicht da sind in der Wohnung (da wir laut ihr zu wenig lüften und sie das machen muss), oder sie setzt sich in meinen Massagestuhl den ich mir zum Geburtstag gewünscht habe, sie schmeiße fast leere Flaschen oder Deodosen im Badezimmer weg, zieht die Bettwäsche um oder schaut einfach mal was sie in den Taschen findet die rumstehen. Dabei gab es auch schon Streit da die von ihr weggeschmissenen Deos nicht leer waren und ich noch keine neuen hatte die ich verwenden konnte (Sonntag) 

Heute hatte sie die Aufsicht gehalten, da eine Reinigungskraft bei uns gereinigt hat. Dabei entleerte sie den Müllsack des Badezimmers (zu 99% mein Abfall) und legte ihn auf mein Kästchen, meine Schminktasche war offen und meine Lieblingshandcreme fehlte.

Zusammengefasst kommt mir einfach vor, dass sie all meine Sachen zum Wegschmeisen und Auszug vorbereitet. Ich meine, meine Klamotten in Mullsäcke packen und in den Gang stellen? Was soll das? 

Sie befiehlt auch meinem Freund was er wegzustellen oder zu tun hat und setzt sich durch ihre nervige Art durch. Mein Freund versucht einen Streit zu verhindern und macht es dann einfach. Beispiel: Wir haben einen neuen TV gekauft und den alten ein paar Tage im Wohnzimmer am Boden liegen gelassen (wollten ihn verkaufen, das dauert nun mal). Das störte sie anscheinend dermaßen (was geht sie das überhaupt an? , ist mein Gedanke!), dass sie ihn angeschrien hatte der muss sofort weg (jetzt steht er im Keller). 

Am Wochenende liegen wir länger im Bett, da klopft es regelmäßig an der Tür, dann geht sie auf und wer steht da? Die Schwiemu!!! Früher ist sie sogar reingekommen und hat sich an den Bettrand gesetzt um mot ohrem Sohn zu reden, nachdem sich die Situation so zugespitzt hat dass ich sie meide, bleibt sie zwischen der Tür stehen. 

Ich will meinen Freund nicht immer in eine Streitsituation bringen. Das Reden alleine bringt bei ihr aber anscheinend nichts. Schlüssel wegnehmen ist kaum möglich, da ihr die Wohnung gehört (wir bezahlen eine geringe Miete). HIIIIILFEEEEE! Ich halte es nicht mehr aus! 

Es ist sogar soweit, dass ich mir überlege,ob es möglich ist mit meinem Freund ein Kind zu haben, ohne, dass sie sich einmischt. Ich denke dann wirds nur noch schlimmer. Ich denke an Auszug, das will mein Freund aber nicht... 

Vorschläge? 

allein der Satz:  wohne im selben Haus wie meine Schwiegermutter

kurz und knapp:   selbst schuld

Gefällt mir
1. März um 23:14
In Antwort auf nibe

Hallo ihr Lieben, 

Probleme mot der Schwiegermutter haben viele, wie ich lesen konnte. In meinem Fall geht es weniger um die Kindererziehung, da wir noch keine Kinder haben. 

Seit ca. 4 Jahren wohne ich nun bei meinem Freund in einer eigenen Wohnung aber im selben Haus wie meine Schwiemu. Wir sind eigentlich nur zum Schlafen zu Hause, arbeitem viel und essen auswärts.

Eines Tages komme ich mit meinem Frrund nach Hause und finde 3 große Mullsäcke im Gang stehen. Verwundert sehe ich rein: ALLE MEINE KLAMOTTEN befanen sich darin! Ich war so sauer und auch verletzt, fassungslos einfach. Nach einer emotionalen Diskussion mit meinem Freund sagte er seiner Mutter sie soll meine Sachen in Ruhe lassen. Leider ohne Erfolg. 
Ein anderes Mal störte sie, dass ich zu viel Schmutzwäsche habe, so meinte sie meine Unterwäsche (ausschließlich Unterhosen) waschen zu müssen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich die Nerven verloren und mit meinem Freund einen Streit angefangen. Grundsätzlich steht er auf meiner Seite, kann sich jedoch bei seiner Mutter nicht durchsetzen, da sie einfach nicht aufhörte. 

Sie ist JEDEN TAG wenn wir nicht da sind in der Wohnung (da wir laut ihr zu wenig lüften und sie das machen muss), oder sie setzt sich in meinen Massagestuhl den ich mir zum Geburtstag gewünscht habe, sie schmeiße fast leere Flaschen oder Deodosen im Badezimmer weg, zieht die Bettwäsche um oder schaut einfach mal was sie in den Taschen findet die rumstehen. Dabei gab es auch schon Streit da die von ihr weggeschmissenen Deos nicht leer waren und ich noch keine neuen hatte die ich verwenden konnte (Sonntag) 

Heute hatte sie die Aufsicht gehalten, da eine Reinigungskraft bei uns gereinigt hat. Dabei entleerte sie den Müllsack des Badezimmers (zu 99% mein Abfall) und legte ihn auf mein Kästchen, meine Schminktasche war offen und meine Lieblingshandcreme fehlte.

Zusammengefasst kommt mir einfach vor, dass sie all meine Sachen zum Wegschmeisen und Auszug vorbereitet. Ich meine, meine Klamotten in Mullsäcke packen und in den Gang stellen? Was soll das? 

Sie befiehlt auch meinem Freund was er wegzustellen oder zu tun hat und setzt sich durch ihre nervige Art durch. Mein Freund versucht einen Streit zu verhindern und macht es dann einfach. Beispiel: Wir haben einen neuen TV gekauft und den alten ein paar Tage im Wohnzimmer am Boden liegen gelassen (wollten ihn verkaufen, das dauert nun mal). Das störte sie anscheinend dermaßen (was geht sie das überhaupt an? , ist mein Gedanke!), dass sie ihn angeschrien hatte der muss sofort weg (jetzt steht er im Keller). 

Am Wochenende liegen wir länger im Bett, da klopft es regelmäßig an der Tür, dann geht sie auf und wer steht da? Die Schwiemu!!! Früher ist sie sogar reingekommen und hat sich an den Bettrand gesetzt um mot ohrem Sohn zu reden, nachdem sich die Situation so zugespitzt hat dass ich sie meide, bleibt sie zwischen der Tür stehen. 

Ich will meinen Freund nicht immer in eine Streitsituation bringen. Das Reden alleine bringt bei ihr aber anscheinend nichts. Schlüssel wegnehmen ist kaum möglich, da ihr die Wohnung gehört (wir bezahlen eine geringe Miete). HIIIIILFEEEEE! Ich halte es nicht mehr aus! 

Es ist sogar soweit, dass ich mir überlege,ob es möglich ist mit meinem Freund ein Kind zu haben, ohne, dass sie sich einmischt. Ich denke dann wirds nur noch schlimmer. Ich denke an Auszug, das will mein Freund aber nicht... 

Vorschläge? 

Ausziehen und keinen Schlüssel an die Schwiemu!

Gefällt mir
1. März um 23:30
In Antwort auf nibe

Hallo ihr Lieben, 

Probleme mot der Schwiegermutter haben viele, wie ich lesen konnte. In meinem Fall geht es weniger um die Kindererziehung, da wir noch keine Kinder haben. 

Seit ca. 4 Jahren wohne ich nun bei meinem Freund in einer eigenen Wohnung aber im selben Haus wie meine Schwiemu. Wir sind eigentlich nur zum Schlafen zu Hause, arbeitem viel und essen auswärts.

Eines Tages komme ich mit meinem Frrund nach Hause und finde 3 große Mullsäcke im Gang stehen. Verwundert sehe ich rein: ALLE MEINE KLAMOTTEN befanen sich darin! Ich war so sauer und auch verletzt, fassungslos einfach. Nach einer emotionalen Diskussion mit meinem Freund sagte er seiner Mutter sie soll meine Sachen in Ruhe lassen. Leider ohne Erfolg. 
Ein anderes Mal störte sie, dass ich zu viel Schmutzwäsche habe, so meinte sie meine Unterwäsche (ausschließlich Unterhosen) waschen zu müssen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich die Nerven verloren und mit meinem Freund einen Streit angefangen. Grundsätzlich steht er auf meiner Seite, kann sich jedoch bei seiner Mutter nicht durchsetzen, da sie einfach nicht aufhörte. 

Sie ist JEDEN TAG wenn wir nicht da sind in der Wohnung (da wir laut ihr zu wenig lüften und sie das machen muss), oder sie setzt sich in meinen Massagestuhl den ich mir zum Geburtstag gewünscht habe, sie schmeiße fast leere Flaschen oder Deodosen im Badezimmer weg, zieht die Bettwäsche um oder schaut einfach mal was sie in den Taschen findet die rumstehen. Dabei gab es auch schon Streit da die von ihr weggeschmissenen Deos nicht leer waren und ich noch keine neuen hatte die ich verwenden konnte (Sonntag) 

Heute hatte sie die Aufsicht gehalten, da eine Reinigungskraft bei uns gereinigt hat. Dabei entleerte sie den Müllsack des Badezimmers (zu 99% mein Abfall) und legte ihn auf mein Kästchen, meine Schminktasche war offen und meine Lieblingshandcreme fehlte.

Zusammengefasst kommt mir einfach vor, dass sie all meine Sachen zum Wegschmeisen und Auszug vorbereitet. Ich meine, meine Klamotten in Mullsäcke packen und in den Gang stellen? Was soll das? 

Sie befiehlt auch meinem Freund was er wegzustellen oder zu tun hat und setzt sich durch ihre nervige Art durch. Mein Freund versucht einen Streit zu verhindern und macht es dann einfach. Beispiel: Wir haben einen neuen TV gekauft und den alten ein paar Tage im Wohnzimmer am Boden liegen gelassen (wollten ihn verkaufen, das dauert nun mal). Das störte sie anscheinend dermaßen (was geht sie das überhaupt an? , ist mein Gedanke!), dass sie ihn angeschrien hatte der muss sofort weg (jetzt steht er im Keller). 

Am Wochenende liegen wir länger im Bett, da klopft es regelmäßig an der Tür, dann geht sie auf und wer steht da? Die Schwiemu!!! Früher ist sie sogar reingekommen und hat sich an den Bettrand gesetzt um mot ohrem Sohn zu reden, nachdem sich die Situation so zugespitzt hat dass ich sie meide, bleibt sie zwischen der Tür stehen. 

Ich will meinen Freund nicht immer in eine Streitsituation bringen. Das Reden alleine bringt bei ihr aber anscheinend nichts. Schlüssel wegnehmen ist kaum möglich, da ihr die Wohnung gehört (wir bezahlen eine geringe Miete). HIIIIILFEEEEE! Ich halte es nicht mehr aus! 

Es ist sogar soweit, dass ich mir überlege,ob es möglich ist mit meinem Freund ein Kind zu haben, ohne, dass sie sich einmischt. Ich denke dann wirds nur noch schlimmer. Ich denke an Auszug, das will mein Freund aber nicht... 

Vorschläge? 

Sorry aber das ist krank und wenn ihr euch nicht durchsetzt, hört das niemals auf. Erstmal hat die den Schlüssel abzugeben, sie hat euer Vertrauen missbraucht und in deinen Sachen gewühlt - Ein absolutes No Go!

Partner würde ich da die Pistole auf die Brust setzen, entweder er sorgt dafür das sie Regeln einhält oder ich wäre weg. Die hat zudem auch nicht SOnntags bei euch auf dem Bettrand zu sitzen, was läuft denn mit den Beiden?

Das du da so ruhig bleiben kannst, ich würde ausrasten 

Gefällt mir
2. März um 5:32
In Antwort auf nibe

Hallo ihr Lieben, 

Probleme mot der Schwiegermutter haben viele, wie ich lesen konnte. In meinem Fall geht es weniger um die Kindererziehung, da wir noch keine Kinder haben. 

Seit ca. 4 Jahren wohne ich nun bei meinem Freund in einer eigenen Wohnung aber im selben Haus wie meine Schwiemu. Wir sind eigentlich nur zum Schlafen zu Hause, arbeitem viel und essen auswärts.

Eines Tages komme ich mit meinem Frrund nach Hause und finde 3 große Mullsäcke im Gang stehen. Verwundert sehe ich rein: ALLE MEINE KLAMOTTEN befanen sich darin! Ich war so sauer und auch verletzt, fassungslos einfach. Nach einer emotionalen Diskussion mit meinem Freund sagte er seiner Mutter sie soll meine Sachen in Ruhe lassen. Leider ohne Erfolg. 
Ein anderes Mal störte sie, dass ich zu viel Schmutzwäsche habe, so meinte sie meine Unterwäsche (ausschließlich Unterhosen) waschen zu müssen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich die Nerven verloren und mit meinem Freund einen Streit angefangen. Grundsätzlich steht er auf meiner Seite, kann sich jedoch bei seiner Mutter nicht durchsetzen, da sie einfach nicht aufhörte. 

Sie ist JEDEN TAG wenn wir nicht da sind in der Wohnung (da wir laut ihr zu wenig lüften und sie das machen muss), oder sie setzt sich in meinen Massagestuhl den ich mir zum Geburtstag gewünscht habe, sie schmeiße fast leere Flaschen oder Deodosen im Badezimmer weg, zieht die Bettwäsche um oder schaut einfach mal was sie in den Taschen findet die rumstehen. Dabei gab es auch schon Streit da die von ihr weggeschmissenen Deos nicht leer waren und ich noch keine neuen hatte die ich verwenden konnte (Sonntag) 

Heute hatte sie die Aufsicht gehalten, da eine Reinigungskraft bei uns gereinigt hat. Dabei entleerte sie den Müllsack des Badezimmers (zu 99% mein Abfall) und legte ihn auf mein Kästchen, meine Schminktasche war offen und meine Lieblingshandcreme fehlte.

Zusammengefasst kommt mir einfach vor, dass sie all meine Sachen zum Wegschmeisen und Auszug vorbereitet. Ich meine, meine Klamotten in Mullsäcke packen und in den Gang stellen? Was soll das? 

Sie befiehlt auch meinem Freund was er wegzustellen oder zu tun hat und setzt sich durch ihre nervige Art durch. Mein Freund versucht einen Streit zu verhindern und macht es dann einfach. Beispiel: Wir haben einen neuen TV gekauft und den alten ein paar Tage im Wohnzimmer am Boden liegen gelassen (wollten ihn verkaufen, das dauert nun mal). Das störte sie anscheinend dermaßen (was geht sie das überhaupt an? , ist mein Gedanke!), dass sie ihn angeschrien hatte der muss sofort weg (jetzt steht er im Keller). 

Am Wochenende liegen wir länger im Bett, da klopft es regelmäßig an der Tür, dann geht sie auf und wer steht da? Die Schwiemu!!! Früher ist sie sogar reingekommen und hat sich an den Bettrand gesetzt um mot ohrem Sohn zu reden, nachdem sich die Situation so zugespitzt hat dass ich sie meide, bleibt sie zwischen der Tür stehen. 

Ich will meinen Freund nicht immer in eine Streitsituation bringen. Das Reden alleine bringt bei ihr aber anscheinend nichts. Schlüssel wegnehmen ist kaum möglich, da ihr die Wohnung gehört (wir bezahlen eine geringe Miete). HIIIIILFEEEEE! Ich halte es nicht mehr aus! 

Es ist sogar soweit, dass ich mir überlege,ob es möglich ist mit meinem Freund ein Kind zu haben, ohne, dass sie sich einmischt. Ich denke dann wirds nur noch schlimmer. Ich denke an Auszug, das will mein Freund aber nicht... 

Vorschläge? 

Sie ist nicht deine Schwiegermutter, weil ihr nicht verheiratet seid. Du musst ausziehen. Es ist ein ganz klares Zeichen was dir immer wieder gegeben wird. Noch deutlicher geht es nicht. 

Gefällt mir
2. März um 14:20

Ich würde mit so einer übergriffigen Frau nicht einen Tag länger in einem Haus wohnen wollen.
Warum lasst ihr überhaupt zu, dass sie freien Zutritt zu eurer Wohnung hat und deine Sachen durchwühlt?
Ich würde dann nicht meinen Freund anschnauzen sondern sofort die SchwiMu konfrontieren und ihr mächtig die Meinung sagen!
Aber sicherlich wäre es für alle Beteiligte das Beste, wenn ihr ausziehen würdet.

Gefällt mir
2. März um 21:29

Warum hat sie überhaupt einen Schlüssel? Ich empfehle dir dringend, in dieser Situation kein Kind zu bekommen.

Gefällt mir
3. März um 9:36
In Antwort auf nico86

Ich würde mit so einer übergriffigen Frau nicht einen Tag länger in einem Haus wohnen wollen.
Warum lasst ihr überhaupt zu, dass sie freien Zutritt zu eurer Wohnung hat und deine Sachen durchwühlt?
Ich würde dann nicht meinen Freund anschnauzen sondern sofort die SchwiMu konfrontieren und ihr mächtig die Meinung sagen!
Aber sicherlich wäre es für alle Beteiligte das Beste, wenn ihr ausziehen würdet.

die erste frage ist ja wieso man überhaupt dort einzieht???

aber ist halt bequem...   keine Mietkosten... SchwieMu wäscht die Wäsche...

alles supi

Gefällt mir
3. März um 10:24
In Antwort auf nibe

Hallo ihr Lieben, 

Probleme mot der Schwiegermutter haben viele, wie ich lesen konnte. In meinem Fall geht es weniger um die Kindererziehung, da wir noch keine Kinder haben. 

Seit ca. 4 Jahren wohne ich nun bei meinem Freund in einer eigenen Wohnung aber im selben Haus wie meine Schwiemu. Wir sind eigentlich nur zum Schlafen zu Hause, arbeitem viel und essen auswärts.

Eines Tages komme ich mit meinem Frrund nach Hause und finde 3 große Mullsäcke im Gang stehen. Verwundert sehe ich rein: ALLE MEINE KLAMOTTEN befanen sich darin! Ich war so sauer und auch verletzt, fassungslos einfach. Nach einer emotionalen Diskussion mit meinem Freund sagte er seiner Mutter sie soll meine Sachen in Ruhe lassen. Leider ohne Erfolg. 
Ein anderes Mal störte sie, dass ich zu viel Schmutzwäsche habe, so meinte sie meine Unterwäsche (ausschließlich Unterhosen) waschen zu müssen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich die Nerven verloren und mit meinem Freund einen Streit angefangen. Grundsätzlich steht er auf meiner Seite, kann sich jedoch bei seiner Mutter nicht durchsetzen, da sie einfach nicht aufhörte. 

Sie ist JEDEN TAG wenn wir nicht da sind in der Wohnung (da wir laut ihr zu wenig lüften und sie das machen muss), oder sie setzt sich in meinen Massagestuhl den ich mir zum Geburtstag gewünscht habe, sie schmeiße fast leere Flaschen oder Deodosen im Badezimmer weg, zieht die Bettwäsche um oder schaut einfach mal was sie in den Taschen findet die rumstehen. Dabei gab es auch schon Streit da die von ihr weggeschmissenen Deos nicht leer waren und ich noch keine neuen hatte die ich verwenden konnte (Sonntag) 

Heute hatte sie die Aufsicht gehalten, da eine Reinigungskraft bei uns gereinigt hat. Dabei entleerte sie den Müllsack des Badezimmers (zu 99% mein Abfall) und legte ihn auf mein Kästchen, meine Schminktasche war offen und meine Lieblingshandcreme fehlte.

Zusammengefasst kommt mir einfach vor, dass sie all meine Sachen zum Wegschmeisen und Auszug vorbereitet. Ich meine, meine Klamotten in Mullsäcke packen und in den Gang stellen? Was soll das? 

Sie befiehlt auch meinem Freund was er wegzustellen oder zu tun hat und setzt sich durch ihre nervige Art durch. Mein Freund versucht einen Streit zu verhindern und macht es dann einfach. Beispiel: Wir haben einen neuen TV gekauft und den alten ein paar Tage im Wohnzimmer am Boden liegen gelassen (wollten ihn verkaufen, das dauert nun mal). Das störte sie anscheinend dermaßen (was geht sie das überhaupt an? , ist mein Gedanke!), dass sie ihn angeschrien hatte der muss sofort weg (jetzt steht er im Keller). 

Am Wochenende liegen wir länger im Bett, da klopft es regelmäßig an der Tür, dann geht sie auf und wer steht da? Die Schwiemu!!! Früher ist sie sogar reingekommen und hat sich an den Bettrand gesetzt um mot ohrem Sohn zu reden, nachdem sich die Situation so zugespitzt hat dass ich sie meide, bleibt sie zwischen der Tür stehen. 

Ich will meinen Freund nicht immer in eine Streitsituation bringen. Das Reden alleine bringt bei ihr aber anscheinend nichts. Schlüssel wegnehmen ist kaum möglich, da ihr die Wohnung gehört (wir bezahlen eine geringe Miete). HIIIIILFEEEEE! Ich halte es nicht mehr aus! 

Es ist sogar soweit, dass ich mir überlege,ob es möglich ist mit meinem Freund ein Kind zu haben, ohne, dass sie sich einmischt. Ich denke dann wirds nur noch schlimmer. Ich denke an Auszug, das will mein Freund aber nicht... 

Vorschläge? 

Schloss austauschen oder ausziehen.

Gefällt mir