Home / Forum / Meine Familie / Schwiegermutter

Schwiegermutter

22. Januar 2013 um 21:02

Halli Hallo!
Ich bin hier neu und wollte mal meinen Frust vom Leibe schreiben und euch um eure Meinung bitten.
Ich habe mit meinem Freund einen 9 mon, alten Sohn. ( Ich habe noch eine 7.5 Jahre alten Sohn, der schon in die Schule geht) Wir leben aber in getrennten Wohnungen. Ich habe mir ein kleines Häuschen gemietet, In diesen Ort wo wir wohnen würde mein Freun nie nie herziehen.
Sodala jetzt war die Enttscheidung so, dass wir, das Obergeschoss seines Elternhauses umbauen wollten.
Nun kommt es in die heiße Phase, Seine Eltern erlauben jetzt keinen Veränderungen, weil es ja ihr Haus ist.
Das OG schaút so aus, 2 Schlafzimmer, 1 Wohnzimmer das auch den Essbereich beinhaltet. Die Küche ist 15 Jahre alt, von seiner Schwester und nicht sehr groß. Mit dem Essen muss ich aus der Küche raus, über den Gang schräg zum kleinen Essbereich.
Ich wollte das alles gerne von einem Architekten genau für uns zugeschnitten umplanen lassen. Nun bestimmen seine Eltern alles.
Was würdet ihr tun, würdet ihr eure Wohnung kündigen und mit eurem Freund zusammen zuziehen?
Danke für eure Meinung und Beträge im voraus. LG

Mehr lesen

23. Januar 2013 um 3:04

Ich würde
nicht zu den SE ziehen. Ich habe es auch gemacht und bereue es! Wenn der SV stirbt, hast du die SM am Hals oder anders herum. Am besten ziehst du mit deinem Freund in ein ganz normales Mietshaus. Wenn ihr euch am Ende gar nicht versteht beim Zusammenwohnen, habt ihr schon viel Geld umgebaut ansonsten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 10:24

Nie im Leben...
... würden ich mit meinen Schwiegereltern in ein Haus ziehen!! Hab von Haus aus das Problem, dass sie sehr "übergriffig" und entmündigend uns gegenüber sind, drum stand das für mich nieeee zur Debatte. Meine SM wollte schon früher immer, dass wir da wenigstens ein Zimmerchen für mich einrichten, dass ihr Sohnemann ja nicht zu früh auszieht. Haha! Es kam genau anders rum. Er zog bei mir ein, meine Mutter zog damals aus! Ich habe dann fast 9 Jahre mit meinem Vater unter einem Dach gewohnt. Meine SE haben damals, als ihre Söhne angefangen haben zu studieren ein riesiges Haus gekauft und sind aus einem schnuckeligen Reihenhäuschen in ein sehr großes Reihenhaus umgezogen- damit die Söhne zu Hause eigene Wohnungen haben und jaaaa nicht weggehen. Und die Situation heute: der eine ist weggezogen und nur ab und an zu Besuch, wir haben mittlerweile unser eigenes Häuschen. Das Haus meiner SE steht leer in den oberen Etagen... Plan missglückt!
Ich bin mit meinem Vater sehr gut ausgekommen und mein Mann auch. Allerdings war es selbst da irgendwann an der Zeit, sich komplett auf eigene Beine zu stellen! Wenn es schon so losgeht, dass Du Deine eigenen Wünsche und Pläne nicht durchsetzen kannst ist das ja schrecklich!! Grade das ist doch das Tolle, wenn man zusammenzieht- da solltest aber bloß Du und Dein Partner was zu sagen haben und sonst NIEMAND! Wenn Deine SE das so aber nicht wollten- auch o.k.! Aber dann würde ich meine Konsequenzen ziehen und mir eine Alternative suchen, die wirklich nur für Euch ist und nur Ihr was zu entscheiden habt! Der ein oder andere Tipp oder Ratschlag sind ja ok! Aber die, die im Endeffekt entscheiden müsst ihr sein- auch wenn es gegen die Ratschläge der anderen geht... Auf Dauer geht das sonst nicht gut!! Du wirst nie richtig zufrieden sein und immer das Gefühl haben, es passt etwas nicht! Überlegs Dir echt gut, ob Du Dir das antun willst!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 21:34

Schwiegermutter Antw.
Danke für eure Antworten. Ich habe heute beschlossen, dass ich noch in meinem angemieteten Häuschen bleibe. Zur Not wenn der kleine mal ein eigenes Zimmer will, bekommt er mein Schlafzimmer und ich werde mein großes Wohnzimmer abteilen und die eine Hälfte zu meinem Schlafzimmer umfunktionieren. Ich bin es schon seit fast 10 Jahren gewohnt, dass ich meine eigenen 4 Wände habe und auch meine Ruhe hab. Ich habe meinem Freund gestern gesagt, dass seine Mutter das Schwiegermuttersydrom hat und noch dazu seine Eltern nie das Haus richtig übergeben werden. Aus Erb- und Formun. gründen sicher aber nicht aus Überzeugung für die "Junge Generation". Seine Eltern sind erst Anfang 60, mit denen kann man noch mind, 20 Jahre rechnen. Was jetzt nicht böse gemeint ist, aber dann brauch ich das Haus auch nicht mehr. Die Kids sind dann sicher auch mal aus dem Haus....
Leider sagt mein Freund dann, er zwingt mich nicht, dass ich mitziehe....
Ich drohe ihm dann mit Jungendamt und Alimente in voller Höhe....Ein doofer Kreislauf.
Ich möchte doch nur Glücklich sein, als kleine feine Familie
Leider werde ich das sicher nicht im Haus meiner SE werden.
Ist mir auch noch eingefallen... Irgendwas liegt sowieso in dieser Seidlung....
Alle Nachbarn in den 4 Himmelsrichtungen rund ums Haus sind geschieden.
Auch meine Schwiegereltern und meine Schwägerin waren schon vor der Scheidung....
LG


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 22:11

Nicht nach deren Nase tanzen...Hallo???
das geht ja gar nicht was da läuft!! Unmöglich dem Guten was du willst solche Steine in den Weg zu legen. Ich wohnte auch mal mit den Schwiegereltern in einem haus. Auch da gab es Reibereien wegen unserer Kids. Jetzt wohnen wir 20km entfern in einem anderen Ort...und: es könnte nicht besser laufen , sie sind wie ausgewechselt und wir haben ein super Verhältnis. Es musste also erst ein Ortswechsel sein damit es besser wird. du bist auf dem richtigen Weg. Drücke dir die Daumen das du glücklich wirst.Ob mit oder ohne mann. Deine Kids werden dir helfen das durch zu stehen was auch kommen mag....mit ihrer Liebe LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2013 um 21:45

Schwiegermutter und Muttersöhnchen
@babsiblooms: Danke. Es ist jetzt schon sicher, dass es wegen der Kids (sicher schneller wegen meinem älter Sohn, da er nicht von meinem Freund ist) krachen wird....
Für es ist so extrem schwer, mich richtig zu entscheiden... für meine Kinder, für mich bzw. für uns als Familie.
Mit meinem Freund kann ich leider nicht rechnen, (zwecks bessern Wohnungsumbau bzw.Nutzung) dass er mich unterstützt, weil er auch die Meinung seiner Eltern teilt, es genügt zum Wohnen wie es ist.
Es wird nichts geändert und verändert.
Zum Glück weiß ich es, auch wenn es am Anfang wahrscheindlich hart wird, dass ich es alleine auch mit den 2 Jungs schaffe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 12:50

Mach es nicht!!!
bzw. red erst mit deinem freund und besrich deine gedanken und evtl. probleme die auftreten können und wie ihr sie dann lösen wollt... wenn sie jetzt schon anfängt alles zu bestimmen dann wirds nicht besser!!! auf jeden fall muss dein partner hinter dir stehen!!! das ist das wichtigste!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen