Home / Forum / Meine Familie / Schwiegermutter

Schwiegermutter

21. Oktober 2006 um 12:09 Letzte Antwort: 2. November 2006 um 12:56

Hallo zusammen,
habe wie die meisten ein Problem mit meiner Schwiegermutter.
Also muss die Sache einmal kurz zusammenzufassen, ich bin mit meinem Mann jetzt 9 Jahre zusammen davon 2 Jahre verheiratet. Zeitweise haben wir im Haus der Schwiegermutter gewohnt, ging aber nicht auf die Dauer, da sie sich in alles eingemischt hatte und gegen mich gehetzt hatte. Wir sind dann ausgezogen, mein Mann hat sich auf meine Seite gestellt, und haben zeitweise immer mal wieder in Kontakt abgebrochen.

Aber aufgrund einer problematischen Familiensituation wurde der Kontakt immer wieder aufgenommen (Bruder schizophern und musste ins Krankenhaus). Obwohl ich sagen muss, egal wie jemand zu mir war, wenn jemand Hilfe braucht bin ich da.

Ich bin auch ein Mensch der vergessen und verzeihen kann.

Aktuelles Problem ist jetzt, am Montag hat mein Schwager (der oben erwähnte Bruder) Geburtstag da fährt dann meine Schwiegermutter mit ihm zu meinem Schwiegervater (Eltern sind geschieden) und der Oma väterlicherseits, die im Haus des Vaters wohnt. Ist ja generell auch nichts daran auszusetzen, allerdings hat mein Schwiegervater vor ca. 2 Jahren meinen Mann angerufen und auf einen Vaterschaftstest bestanden, da er daran zweifelt der Vater zu sein, und dass nach 25 Jahren!!! Der Test wurde nie gemacht, da der Vater sich dann nicht mehr gemedelt hat, und wir verständlicher Weise nach diesem Schock den Kontakt abgebrochen haben und auch nie mehr Kontakt möchten.

Jetzt fährt also meine Schwiegermutter zu dem Vater, obwohl dieser eigentlich auch kein Interesse an seinem behinderten Sohn zeigt. Er hat sogar aufgehöhrt zu arbeiten um seinen Kindern keinen Unterhalt mehr zahlen zu müssen.

Eigentlich waren die Schwiegermutter und auch sein Bruder am Montagabend bei uns eingeladen zum Essen. Jetzt zieht es meine Schwiegermutter aber wie bereits erwähnt vor zu dem Vater und zur Oma zu fahren. Auch wenn ich sehr viele Probleme mit dieser Frau hatte, nagt es sehr an mir, zumal sie einen Tag vorher gesagt hatte, dass sie nicht dort hinfahren würde, aufgrund der bereits erwähnten Problematik.

Ich finde als Mutter sollte meinen zu seinen Kindern stehen und nicht einem in den Rücken fallen, was sie ja damit tut, dass sie zu dem Vater fährt. Ich war immer der Meinung, dass da mein Mann ja keinen Kontakt mehr zu seinem Vater hat, ich den Kontakt zur Mutter halten müsste, obwohl mein Mann selbst keinen großen Kontakt zur Mutter hat, eigentlich nur über mich, da er selbst sie nie anruft und auch sie nicht besuchen möchte, da er nicht mehr ins elterliche Haus möchte.
Mein Mann sagt, dass er jetzt gar keinen Kontakt mehr wünscht, da seinen Mutter ihm mal wieder in den Rücken fällt.

Was sagt ihr dazu? Sollten wir den Kontakt ganz abbrechen und sollte eine Mutter nicht zu ihren Kindern stehen?

Vielen Dank für eure Beiträge.

Mehr lesen

1. November 2006 um 22:09

Ist wohl besser so...
Hallo,

ich bin zwar noch jung, aber ich finde man sollte sich von seinen ELtern nicht alles gefallen lassen und wenn er dazu bereit ist sich davon zu lösen, dann ist dass immer noch besser als sich weiter an der Nase herum führen zu lassen.
Natürlich sollte eine Mutter zu ihrem Kind stehn, aber ich habe leider des öfteren Fälle gesehn, wo es besser ist dann den Kontakt ab zubrechen. Schwierig wird es erst, wenn der Partner es nich über sich bringt sich zu lösen und gar zu lässt das er oder man selbst schikaniert wird.
Ich meine er hat seine Mutter sein ganzes Leben lang schon und ich denke er würde den Kontakt nicht abbrechen wollen wenn er ganz genau weis, das sie sich nicht ändern wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. November 2006 um 8:14
In Antwort auf becca_12292712

Ist wohl besser so...
Hallo,

ich bin zwar noch jung, aber ich finde man sollte sich von seinen ELtern nicht alles gefallen lassen und wenn er dazu bereit ist sich davon zu lösen, dann ist dass immer noch besser als sich weiter an der Nase herum führen zu lassen.
Natürlich sollte eine Mutter zu ihrem Kind stehn, aber ich habe leider des öfteren Fälle gesehn, wo es besser ist dann den Kontakt ab zubrechen. Schwierig wird es erst, wenn der Partner es nich über sich bringt sich zu lösen und gar zu lässt das er oder man selbst schikaniert wird.
Ich meine er hat seine Mutter sein ganzes Leben lang schon und ich denke er würde den Kontakt nicht abbrechen wollen wenn er ganz genau weis, das sie sich nicht ändern wird.

Hallo
vielen Dank für deine Antwort.
Wir haben uns inzwischen beiden entschlossen den Kontakt zu seiner Mutter vollständig abzubrechen.
Eigentlich ist es meinem Mann ganz egal ob er Kontakt zu seiner Mutter hat oder nicht, da sie sich so daneben benommen hat. Mein Mann hat mir gesagt, dass er mit seiner Mutter eigentlich bereits seit zwei Jahren abgeschlossen hat, an dem Tag als wir geheiratet haben und sie nicht zur Trauung erschienen ist. Traurig aber wahr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. November 2006 um 12:56
In Antwort auf bailee_12086262

Hallo
vielen Dank für deine Antwort.
Wir haben uns inzwischen beiden entschlossen den Kontakt zu seiner Mutter vollständig abzubrechen.
Eigentlich ist es meinem Mann ganz egal ob er Kontakt zu seiner Mutter hat oder nicht, da sie sich so daneben benommen hat. Mein Mann hat mir gesagt, dass er mit seiner Mutter eigentlich bereits seit zwei Jahren abgeschlossen hat, an dem Tag als wir geheiratet haben und sie nicht zur Trauung erschienen ist. Traurig aber wahr.

Liebe Lara...
...schaut, was das Beste für EUCH ist!
Es ist zwar wirklich traurig, aber ihr habt an eurem Hochzeitstag gesehen, was ihr von deiner Schwiegermutter zu erwarten habt: rein gar nichts!
Die Entscheidung, den Kontakt zu ihr abzubrechen kann ich sehr gut nachvollziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook