Home / Forum / Meine Familie / Schwiegermutter "erdrückt" Kinder

Schwiegermutter "erdrückt" Kinder

4. Februar 2017 um 22:14

Ich habe das Problem, dass wir seit 12 Jahren mit meinen Schwiegereltern im Haus wohnen, wir uns eigentlich immer gut verstanden haben, wir aber vor zwei Jahren einen riesen Streit hatten und seitdem nichts mehr so ist wie vorher! Es ist so viel passiert all die Jahre, das kann die Schwiegermutter schwer rückgängig machen... Sie ist sich ihrer schuld aber natürlich nicht bewusst, sie ist ja perfekt! 
Da wäre nun eine zu lange Geschichte...

Auf jeden Fall sind die Kinder die Leidtragenden, sie fragt sie ständig wo wir hinfahren, mit wem und wenn sie sich mal nicht verabschieden, wenn wir wohin fahren steht sie schon da... Sie fragt den kleinen "hast du die Oma lieb? " oder macht mich beim großen schlecht mit diversen Aussagen! Ich weiß nicht, was ich tun soll. Mein Mann meint, das ist alles lächerlich und nicht so schlimm, aber ich leide sehr unter der Situation! Wenn ich mit ihm reden möchte, dann findet er immer irgendwas, womit er mir weh tun kann und ich mich wieder zurück ziehe! Es wird nur geschwiegen und jeder ist gereizt! 
Die Kinder sind schon gar nicht mehr so gerne bei ihnen, sie spüren das schon! Vielleicht hat sie deshalb das Gefühl, dass die Kinder sie nicht mehr lieb haben?!? Das ist doch absurd! Wenn sie mal nicht bei ihr waren, dann kommt sie zu uns, das war und ist für sie selbstverständlich!
Ich halte das alles nur für die Kinder aus, sie sind hier aufgewachsen und ich habe keine Ahnung, wie das weitergehen soll!? Es vergeht kein Tag ohne SIE!!!
Gibt es jemanden mit ähnlichen Erfahrungen? 
Danke schon mal.
 

Mehr lesen

4. Februar 2017 um 23:19

Oh ja das kenne ich nur zu gut. Mir ging es über Jahre genauso. Mein Ex-Mann hat mich auch kein bisschen unterstützt.

Ich würde dir raten das du dich nicht zurückziehst sondern mit ihr und auch mit deinem Mann Klartext redest. Am besten wäre es wenn du die Kinder vorher zu Freunden geben könntest denn einen eventuellen Streit sollten sie nicht mithören. Ich weiß aus Erfahrung das Schwiegermütter gerne laut werden.
Ich glaube wenn du nichts sagst wird es ewig so weitergehen. Zumindest so lange bis die Kinder groß sind. Nur dann denke ich wird die Stimmung innerhalb der Familie so vergiftet sein das ihr gar nicht mehr miteinander redet.
Hab nur den Mut und mach einen Schritt nach vorn. Wichtig ist ja das es dir und den Kindern gut geht.

Liebe Grüße Isabell

 

Gefällt mir

4. Februar 2017 um 23:41
In Antwort auf 1973isabell

Oh ja das kenne ich nur zu gut. Mir ging es über Jahre genauso. Mein Ex-Mann hat mich auch kein bisschen unterstützt.

Ich würde dir raten das du dich nicht zurückziehst sondern mit ihr und auch mit deinem Mann Klartext redest. Am besten wäre es wenn du die Kinder vorher zu Freunden geben könntest denn einen eventuellen Streit sollten sie nicht mithören. Ich weiß aus Erfahrung das Schwiegermütter gerne laut werden.
Ich glaube wenn du nichts sagst wird es ewig so weitergehen. Zumindest so lange bis die Kinder groß sind. Nur dann denke ich wird die Stimmung innerhalb der Familie so vergiftet sein das ihr gar nicht mehr miteinander redet.
Hab nur den Mut und mach einen Schritt nach vorn. Wichtig ist ja das es dir und den Kindern gut geht.

Liebe Grüße Isabell

 

Danke Isabell für deine Nachricht! Hast du auch im selben Haus gewohnt? Die SM hat aber hoffentlich nicht eure ehe zerstört? 😕

Es wurde schon so viel geredet und "zerredet", da schaukelt sich alles hoch und es eskaliert wieder... Es ist ein ewiger Kreislauf! Ich habe jahrelang "durchgehalten", war stark für meine Kinder! Mein Mann hat teilweise nicht mal mitbekommen, was mir seine Mutter dauernd unterstellt! Hab ich ihm manchmal was erzählt, sagte er nur "lass sie halt" oder "sie hat sich eh wieder beruhigt", so quasi wenn man lange genug schweigt, erledigt es sich von selbst! Die SM kehrt ja auch alles gern unter den Teppich! Und meine Gefühle werden ignoriert! Dass das unsere Familie zerstören könnte, sieht er nicht! Für ihn ist es bequem, dass die Eltern im Haus sind...
SehrSehr schwierig! 
Wenn ich mit ihm reden möchte, sieht er es als Angriff gegen IHN und ich weiß nicht warum! Er glaubt irgendwie, dass ich ihm Vorwürfe mache, dabei geht es um seine Mutter und die Kinder, die von ihr (vielleicht auch unbewusst - aus Unsicherheit) beeinflusst werden! Das finde ich so schlimm! 

Was ich vorher noch vergessen habe: in unserer Abwesenheit geht sie ab und zu in unsere Wohnung, das ist für mich der schlimmste Vertrauensbruch! 
Ich Kann es aber nicht wirklich "beweisen", darum habe ich Angst, dass mir mein Mann nicht glaubt und sie es abstreitet! 
Wie soll ich denn da bitte darauf reagieren? Das tut man doch nicht! Das würde mir nicht im Traum einfallen! Und vor allem, was tut sie da?????

Gefällt mir

5. Februar 2017 um 0:10

Keine Sorge meine SM hat die Ehe nicht auf dem Gewissen sondern mein Mann der lieber trinken gegangen ist anstatt sich mit mir um unseren Sohn zu kümmern.
Wir hatten die Wohnung früher direkt gegenüber von den Schwiegereltern. Und die SM hat natürlich von meinem Ex einen Schlüssel für unsere Wohnung bekommen. Sie hat sich beinahe jeden zweiten Tag Zutritt zu unserer Wohnung verschafft. Ich würde dir raten kauf die eine Überwachungskamera und stell sie auf. Oder das Handy zum filmen.  Natürlich nur wenn niemand in der Wohnung ist. Nicht das du jemandem zu nahe trittst. Ich denke nur wenn ihr nicht da seid hat die SM in der Wohnung auch nichts verloren. Aber du hättest wenigstens einen Beweis für deinen Mann. Vielleicht hört er dir dann endlich zu.
Deine SM hängt wahrscheinlich sehr an ihrem Sohn. Doch irgendwann sollte der Zeitpunkt kommen wo man sich in das Leben vom Kind nicht mehr einmischt. Und schon gar nicht wenn man der Schwiegertochter und den eigenen Enkeln schadet.
Ich weiss er wird dir anfangs nicht zuhören. Aber gib bitte nicht auf. Ich bin mir sicher das deine Worte sein Hirn irgendwann erreichen.

 

Gefällt mir

6. Februar 2017 um 12:53

Hallo Isabell,
Daß tut mir sehr leid, ich hoffe, dass es dir trotzdem  (oder wieder) gut geht?!

danke für deinen Zuspruch
Ich glaube, ich kaufe wirklich eine Kamera, es ist schon so viel gewesen, da ist so eine Kontrolle auch schon egal!
Das schlimme ist, es wird ja dann so hingedreht, als wäre ich die blöde und schlimme! Dabei habe ich die ganzen Jahre immer versucht, alle zusammen zu halten und wenn ich nicht so gutmütig wäre, dann wären wir/ ich schon lange weg! 
Sie sieht bei sich auch keinen Fehler, sie ist nach außen hin so "perfekt", dass andere das auch nicht glauben würden, wie sie wirklich ist! Ehrlich gesagt, die ersten Jahre hätte ich auch viele Dinge NIE geglaubt!
Tja, so kann man sich täuschen! 
Danke Isabell!
Schönen Tag und LG 
Lovelylove 

Gefällt mir

6. Februar 2017 um 18:48

Ja, schlimm, dass es soweit überhaupt kommen muss 🙁

Gefällt mir

7. Februar 2017 um 7:15

Das ist ja grade mein Problem, mein Mann macht da nicht mit, weil wir hier unser ganzes Geld reingesteckt haben und die Kinder HIER zu Hause sind! Wobei ich eben nicht, ich fühle mich nicht wohl und wenn es mir nicht gut geht, dann geht es den Kindern auch nicht gut! Er meint, ich soll mich mit seiner Mutter aussprechen  (Hauptsache er muss sich nicht damit auseinander setzen)! TU ich aber nicht mehr! 

Gefällt mir

7. Februar 2017 um 20:24

Hallo!
Die SM hat all die Jahre nur gegen meine Mutter gearbeitet, war so eifersüchtig, dass sie über mich hinter meinem Rücken geerdet hat, auch zu meinem Mann hat sie gesagt, dass es mir zu gut geht bei ihnen, obwohl ich nie was schlechtes getan habe! Die Kinder sind ihrer Meinung nach immer zu wenig bei ihnen, obwohl wir im Haus wohnen! Sie schimpft über meine Familie, nimmt ALLES persönlich, macht mich bei meinen eigenen Kindern schlecht und tut so, als würde sie vieles nicht mehr wissen! Sie tut auch imner so unschuldig, als wäre das ja normal!  Eswaren ganz viele Dinge, die ich einfach immer reingefressen habe und ich mich immer stark gemacht habe für meine kinder, darum ist es jahrelang halbwegs gut gegangen! Aber letztes Jahr ist es eskaliert und meine Geduld ist am Ende! 
Wenn Wir weg wären, dann könnten wir uns wieder mehr auf UNS konzentrieren... 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
sandra stellt sich vor
Von: sandrao192
neu
6. Februar 2017 um 9:20
WhatsApp Gruppe
Von: minnielena
neu
3. Februar 2017 um 6:59
Vaterliebe ist eine andere Liebe als Mutterliebe?
Von: zebrapetra
neu
2. Februar 2017 um 8:40
3-Jähriger komisches Verhalten??
Von: iguess6
neu
31. Januar 2017 um 21:33

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen