Home / Forum / Meine Familie / Schwiegermutter bedroht mich...

Schwiegermutter bedroht mich...

6. März 2013 um 23:09

Ich wende mich mit folgendem Problem an euch.
Ich bin Mutter eines einjährigen Sohnes und lebe mit dem Kindsvater über den Eltern meines Freundes.
Wir haben das gemeinsame Sorgerecht sind jedoch nicht verheiratet.
Seit mein Sohn geboren ist, verging kein Tag an dem sich die Mutter meines Freundes nicht eingemischt hat.
Man macht einfach nichts recht.
Ich muss dazu sagen ich kümmere mich Tag und Nacht rührend um meinen Sohn, gehe zu allen Untersuchungen kurz mein Sohn steht an aller erster Stelle.
Vor 4 Monaten sagte ich meiner ''Schwiegermutter'' die Meinung, was eine große Welle ausgelöst hat.
Sie riss mir meinen Sohn aus den Händen und drohte das Sie ihn mir wegnehmen würde.
Sie würde dem Jugendamt schon was auftischen das er bei Ihr bleiben würde.
Tagelang fing Sie mich im Treppenhaus ab und drohte.
Diese Zeit werde ich nie vergessen.
Mein Sohn sah darauf seine Großeltern nur wenn ich dabei war.

Aus meiner letzten Beziehung hat mir mein Ex finanziell viel eingebrockt.
Dinge auf meinen Namen bestellt usw.
Wird gerade aber alles geregelt.
So nun gestern schnüffelte meine ''Schwiegermutter'' wohl in meinen persöhnlichen Sachen und fand Briefe die mir die neue Freundin meines Ex in den Briefkasten warf. (uralt)

Daraufhin sagte Sie das Sie alle Hebel in bewegung setzen würde mir meinen Sohn wegzunehmen.
Sie meinte das mein Sohn bei mir gefährdet wäre und Sie ihn lieber bei Pflegeltern sieht als bei mir.
Wie gesagt ich mache alles für meinen Sohn und auch der Kinderarzt ist mit der Entwicklung stets sehr zufrieden.
Es gibt keine Gründe für Ihre Drohungen.

Sie sieht meinen Sohn als ersatz, da Sie vor vielen Jahren ein Kind nach der Geburt verlor.
Sie sagt Dinge wie: Sie lebt erst seit meinem Sohn wieder (Sie hat 2 gesunde Kinder)
und eben ständig das Sie ihn mir wegnimmt.

Als ich gestern in unsere Wohnung wollte, weigerte Sie sich mir mei Kind zu geben.
Ich solle Ihn in Ruhe lassen, er bleibe bei Ihr.
Auch zu Ihrem Mann sagte Sie er solle Ihn mir nicht geben.
Dann meinte Sie naja bevor Sie dich anzeigt gib ihn ihr mit.

Ich ging nach oben und Sie lief mir nach.
Sie bedrohte mich und wollte meinen Sohn.
Ich verwies Sie der Wohnung und dann sagte Sie zu meinem Freund er solle mir ja nicht zu nahe kommen da ich ja behaupten könnte er hätte mich geschlagen.
Was ich nie behaupten würde.

Er stand die ganze Zeit nur daneben und sagte nichts.
Nun meine Fragen:
Was kann ich tun? Kann man mir mein Kind einfach so wegnehmen?
Welch Schritte muss ich unternehmen wenn ich ausziehe?
Wo bekomme ich Hilfen?

Vielen Dank im voraus
Sandra (28)

Mehr lesen

23. März 2013 um 13:21

Und der Vater steht nur daneben?
Öhm.. als erstes würd ich deinem Kerl mal hübsch was erzählen! Es ist seine Mutter, aber DU bist die mutter seines Kindes.

Das kanns ja nicht sein dass SEIN Kind hin und her gerissen wird (im übertragenen sinne) und er nur wie der Ochse vorm Tor steht und glotzt. Lustig wirds dann wenn dein Sohn anfäng alles zu verstehen- mehr braucht man nicht um einem Kind nen richtigen Knacks zu verpassen.

Mein Vorschlag: mal mit dem Kerl tachles reden- entweder er zieht mit aus oder du bist weg. Vorher noch schön alle drohungen aufnehmen! und im Notfall beim Jugensamt vorlegen dass er sein Kind NICHT alleine mit seiner Mutter beaufsichtigen darf. Wär ja noch feiner, wenn sie das arme kind in ihre Griffel bekommt.

Ansonsten- kontakt abbrechen.

Und das Kind nicht alleine mit dieser Hexe lassen- es finden sich sicher auch andere Betreuungsmöglichkeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2013 um 0:36

WAS FÜR EINE HEXE
Schnapp dir deinen Kleinen und ganz egal ob mit oder ohne Mann raus da !
Mal im Ernst, wenn die mir so kommen würde und im Stiegenhaus droht, so schnell könnte die gar nicht schauen würd sie im Keller liegen...
Ich rate dir, frag mal deinen Freund ob seine Mutter sich nebenbei seine Hoden gekrallt hat oder ob er doch noch irgendwo hat.
Wenn du das nächste Mal damit rechnest, dass sie dir droht, schnapp dir dein Handy, steck es irgendwo ein wo das Mikrofon nicht zu stark bedeckt ist und nimm auf was sie sagt. Heutzutage kann man jedes Handy als Diktiergerät verwenden.
Mit den Aufnahmen gehst du dann am besten direkt zum Jugendamt.
Was die Dame aufführt ist doch unter aller Sau.

Schreib bitte, wenn sich was Neues ergibt.

Lg Katharina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper